Zum Ende des Jahres kann Nintendo in Japan noch einen großen Erfolg verbuchen. Wie in den aktuellen Software- und Hardware-Charts bekannt gegeben wurde, hat der Nintendo 3DS sich in dieser Woche 160.447 Mal in Japan verkauft. Nach den erfolgreichen Vorgänger-Wochen konnte der Handheld nun die 20 Millionen-Marke allein in Japan knacken.

Seit der Veröffentlichung des Nintendo 3DS im Februar 2011 in Japan, wurde der Handheld insgesamt 20.036.956 Mal verkauft. In diese Zahl sind alle erschienenen Revisionen des Handhelds einbezogen. Eine Zahl die sich sehen lassen kann, auch wenn der 3DS hinter dem Erfolg seines Vorgängers, dem Nintendo DS, zurückbleibt. Dieser konnte sich bis Anfang 2008 innerhalb von vier Jahren bereits 22 Millionen Mal in Japan verkaufen.

Da der Nintendo 3DS bereits einige Jahre auf dem Buckel hat, könnte er bereits nächstes Jahr durch die geheimnisvolle Nintendo NX-Plattform abgelöst werden. Derzeit wird noch spekuliert, ob es sich bei NX um eine Heimkonsole, einen Handheld oder eine Mischung aus beidem handelt. Eine offizielle Vorstellung soll 2016 erfolgen.

Der ehemalige Nintendo-Präsident Satoru Iwata bei der Vorstellung des originalen 3DS