Spiele • 3DS

Mario & Luigi: Superstar Saga +...

Mehr zum Spiel:

Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen nur in 2D spielbar

Das Remake Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen wird nur in 2D spielbar sein. Das lässt sich einem Schriftzug auf dem nordamerikanischen Cover des Spiels entnehmen.

Dass Spiele für den 3DS auf den 3D-Effekt verzichten ist zuletzt immer häufiger vorgekommen. Allerdings ist Superstar Saga der erste Teil der Mario & Luigi-Reihe auf dem 3DS, das auf den 3D-Effekt verzichtet. Sowohl Mario & Luigi: Dream Team Bros. und Paper Jam Bros. hatten eine stereoskopische 3D-Darstellung.

Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen wurde diese Woche auf der E3 offiziell angekündigt. Es handelt sich um ein Remake des gleichnamigen Spiels für den Game Boy Advance aus dem Jahr 2003. Mit Bowsers Schergen ist ein zweiter, komplett neuer Story-Modus enthalten. Spieler erleben aus der Sicht eines Goomba-Kommandanten, was parallel zu Mario und Luigis Abenteuer geschieht.

Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen erscheint am 6. Oktober für den 3DS.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Bisher gibt es 24 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Garo
    Garo 21.06.2017, 22:16
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Nintendo-Handhelds haben in der Regel einen Co-Prozessor, der auf der CPU des Vorgängermodells basiert.
    Daher kann ein Nintendo 3DS relativ leicht DS-Spiele virtualisieren, ein DS GBA-Spiele usw. Ein 3DS ist aber zu GBA- und GB-Spielen inkompatibel, und muss diese komplett emulieren. Und diesen Emulator nennt Nintendo nunmal "Virtual Console".

    Dass bei der GBA-Emulation auf dem 3DS Features und Logos fehlen sollen, liegt wohl eher am unfertigen Zustand des damals veröffentlichen Emulators. Immerhin hat Nintendo die GBA-Botschafter-Spiele auch selbst als VC-Titel bezeichnet: https://www.nintendo.de/News/2011/Ni...mm-253337.html

    Da es mit dem Homebrew-Emulator mGBA auch einen Proof-of-Concept gibt, dass ein 3DS leistungsfähig genug ist, um GBA zu emulieren, liegt es wohl eher an mangelnden Interesse seitens Nintendos.

    Aber egal. Dann spiele ich halt Phantasy Star II dank Sega Forever. Ist eh das bessere Rollenspiel
    Ist falsch. Der 3DS nutzt den Subprozessor wirklich und taktet den runter und schafft es damit wirklich einen 3DS zu virtualisieren.
    Und nein, die GBA-Botschafter-Spiele sind keine echten VC-Spiele.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 21.06.2017, 20:42
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Anders als die VC-Titel, laufen die Titel nicht in einem Emulator auf dem 3DS (deshalb fehlt auch das VC-Menü), stattdessen laufen die in einer eigenen virtualisierten Umgebung (wie wenn du DS-Spiele auf dem 3DS spielst).
    Nintendo-Handhelds haben in der Regel einen Co-Prozessor, der auf der CPU des Vorgängermodells basiert.
    Daher kann ein Nintendo 3DS relativ leicht DS-Spiele virtualisieren, ein DS GBA-Spiele usw. Ein 3DS ist aber zu GBA- und GB-Spielen inkompatibel, und muss diese komplett emulieren. Und diesen Emulator nennt Nintendo nunmal "Virtual Console".

    Dass bei der GBA-Emulation auf dem 3DS Features und Logos fehlen sollen, liegt wohl eher am unfertigen Zustand des damals veröffentlichen Emulators. Immerhin hat Nintendo die GBA-Botschafter-Spiele auch selbst als VC-Titel bezeichnet: https://www.nintendo.de/News/2011/Ni...mm-253337.html

    Da es mit dem Homebrew-Emulator mGBA auch einen Proof-of-Concept gibt, dass ein 3DS leistungsfähig genug ist, um GBA zu emulieren, liegt es wohl eher an mangelnden Interesse seitens Nintendos.

    Aber egal. Dann spiele ich halt Phantasy Star II dank Sega Forever. Ist eh das bessere Rollenspiel
  • Avatar von Garo
    Garo 21.06.2017, 11:34
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Garo meinst du auch auf dem 3DS hatten die DS Spiele keinen Sleepmode?
    Ich kann bestätigen das man nicht aus dem Spiel in das Betriebssystem/3DS Menü gehen kann während ein DS Spiel läuft der Home Button will stattdessen das Spiel schließen. Man kann ihn dennoch zuklappen und später weiter spielen eben nochmal getestet (dachte immer das ist als Sleepmode gemeint?).
    Da ich keine GBA Spiele vom Ambassador Progamm habe, keine Ahnung wie es damit ist.
    Hups, meinte die GBA-Spiele.
    Auch auf dem NDS hatten die GBA-Spiele keinen Sleep-Mode.
    Ich korrigier's.
  • Avatar von Naska
    Naska 21.06.2017, 11:20
    Garo meinst du auch auf dem 3DS hatten die DS Spiele keinen Sleepmode?
    Ich kann bestätigen das man nicht aus dem Spiel in das Betriebssystem/3DS Menü gehen kann während ein DS Spiel läuft der Home Button will stattdessen das Spiel schließen. Man kann ihn dennoch zuklappen und später weiter spielen eben nochmal getestet (dachte immer das ist als Sleepmode gemeint?).
    Da ich keine GBA Spiele vom Ambassador Progamm habe, keine Ahnung wie es damit ist.
  • Avatar von Garo
    Garo 20.06.2017, 17:42
    Zitat Zitat von Blackquill Beitrag anzeigen
    @Garo
    Danke für die Info! Ist ja schon eine ziemlich interessante Sache eigentlich das Thema.
    Richtig! bezüglich der GBA Spiele handelt es sich um halbwissen, hatte das Thema ehrlich gesagt auch nur halbherzig verfolgt, da ich nicht von betroffen war.

    Aber jetzt wo du es sagst, fällt mir ein, vor längerer Zeit gelesen zu haben die 3DS hardware basiert auf den DS. (War es nicht sogar vom DS der auf dem GBA basierte? korrigier mich wenn falsch)

    Ist dann nur logisch das der 3DS abwärtskompatibel zum NDS und GBA ist.

    Die gba Spiele hatte mir früher ein Kollege gezeigt, ich hatte da ein Spiel kurz angetestet, da hatte ich wohl gar nicht darauf geachtet, dass das gute VC Menü fehlt. Und nahm mittlerweile immer an, es seien VC titel.

    Dass die gba spiele auf der hardware laufen, statt emuliert zu werden, da klärt sich für mich jetzt so einiges auf.
    Der DS hat neben seinem ARM946-Hauptprozessor noch einen Subprozessor, nämlich einen ARM7TDMI, also den gleichen wie der GBA hatte, nur mit höherer Taktrate. Dieser ermöglicht unter anderem das native Abspielen von GBA-Games.
    Der 3DS hingegen hat den ARM946 als Subprozessor um die DS-Games abzuspielen und der kann heruntergetaktet werden, um auch die GBA-Spiele abzuspielen.

    btw: Auch auf dem NDS hatten die GBA-Spiele keinen Sleep-Mode.
  • Avatar von Blackquill
    Blackquill 20.06.2017, 17:13
    @Garo
    Danke für die Info! Ist ja schon eine ziemlich interessante Sache eigentlich das Thema.
    Richtig! bezüglich der GBA Spiele handelt es sich um halbwissen, hatte das Thema ehrlich gesagt auch nur halbherzig verfolgt, da ich nicht von betroffen war.

    Aber jetzt wo du es sagst, fällt mir ein, vor längerer Zeit gelesen zu haben die 3DS hardware basiert auf den DS. (War es nicht sogar vom DS der auf dem GBA basierte? korrigier mich wenn falsch)

    Ist dann nur logisch das der 3DS abwärtskompatibel zum NDS und GBA ist.

    Die gba Spiele hatte mir früher ein Kollege gezeigt, ich hatte da ein Spiel kurz angetestet, da hatte ich wohl gar nicht darauf geachtet, dass das gute VC Menü fehlt. Und nahm mittlerweile immer an, es seien VC titel.

    Dass die gba spiele auf der hardware laufen, statt emuliert zu werden, da klärt sich für mich jetzt so einiges auf.
  • Avatar von Garo
    Garo 20.06.2017, 16:26
    Zitat Zitat von Blackquill Beitrag anzeigen
    @Garo
    Würde ich nicht direkt sagen, es gab ja immerhin diese Aktion wo Erstbesitzer des 3DS sich GBA VC Spiele laden konnten. Darunter Warioland 4, Metroid Fusion, Zelda Minish Cap, F-Zero etc.
    Da hatte sich Nintendo dann aber selber ins Bein geschossen weil ja dann gesagt wurde, um die enttäuschten Fans zu Trösten:
    Die GBA Titel bleiben exklusiv für eben diese Leute und diese werden nicht im eshop allen angeboten, ja erstmal das und zum anderen kriegt man aus einem Remake einfach mehr Geld als für einen 8 € VC titel.
    Wusste, dass mir da jemand in die Falle tappt und dann auch noch mit Halbwissen.
    Das Wort "ordentlich" ist ausschlaggebend, denn diese Botschafter-Spiele waren weder VC-Titel, noch ordentlich. Anders als die VC-Titel, laufen die Titel nicht in einem Emulator auf dem 3DS (deshalb fehlt auch das VC-Menü), stattdessen laufen die in einer eigenen virtualisierten Umgebung (wie wenn du DS-Spiele auf dem 3DS spielst). Dein 3DS wird also zum GBA (oder evtl. DS), wenn du diese Botschafter-Spiele spielst. Deshalb funktionert dabei weder der Home-Button, noch kannst du die Spiele in Standbye versetzen (wenn du z.B. den 3DS zuklappst) und weil es anders nicht wirklich möglich ist, gibt es wohl bis dato keine GBA-VC.
    Und jetzt zu diesem Beinschuss-Punkt: Es wurde nie gesagt, die GBA-Titel blieben exklusiv. Das ist eine ziemlich weit verbreitete Fehlinformation. Es wurde nur gesagt: "Nintendo plant zurzeit nicht, diese zehn Spiele in Zukunft für den Nintendo 3DS allgemein zugänglich zu machen." Das heißt nicht, dass diese Pläne sich in Zukunft nicht ändern könnten/geändert haben könnten.
  • Avatar von Blackquill
    Blackquill 20.06.2017, 10:10
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Vermutlich war es keine Design-Entscheidung, sondern eine finanzielle. So kann Nintendo den Großteil des Contents einfach übernehmen, statt alle Charaktere und die Welt neu zu designen.

    So bleibt die Frage nach dem Sinn: Wieso eine leicht modifizierte Fassung, wenn Nintendo auch einfach das GBA-Original als VC-Titel veröffentlichen könnte. (Vielleicht sogar als ersten GBA-VC-Titel für 3DS).
    Ähm genau das ist doch passiert....
    Abgesehen von Mario , Luigi, Peach, Bowser und Toads (+ paar Gumbas etc. aus PJB). Wurde doch alles neu designed.
    Alle sprites wurden neu gezeichnet und animiert.
    Und anders als in den anderen beiden 3DS titeln wurde sich entschieden die Oberwelt + Kampf-Hintergründe in 2D zu zeichnen (Wir reden nicht von den Charakteren, die haben den 3D Effekt nie beeinflusst).

    Glaub mir, es ist definitiv aufwendiger, braucht deutlich mehr Zeit und ist dadurch auch mit höheren Kosten verbunden als wenn Sie die Oberwelt in 3D Objekten modelliert hätten.
    Von einer finanziellen Entscheidung, kann da leider keine Rede sein.

    Die Betitelung einer "leicht Modifizierten Fassung", fände ich aber nicht gerecht. Verstehe ich nicht... Ich mein bis auf eben erwähnte recycelte Assets ist doch alles nochmal erstellt worden? Sprites, Soundtrack, Steuerung, Bonus-Content :/ hmm...

    @Garo
    Würde ich nicht direkt sagen, es gab ja immerhin diese Aktion wo Erstbesitzer des 3DS sich GBA VC Spiele laden konnten. Darunter Warioland 4, Metroid Fusion, Zelda Minish Cap, F-Zero etc.
    Da hatte sich Nintendo dann aber selber ins Bein geschossen weil ja dann gesagt wurde, um die enttäuschten Fans zu Trösten:
    Die GBA Titel bleiben exklusiv für eben diese Leute und diese werden nicht im eshop allen angeboten, ja erstmal das und zum anderen kriegt man aus einem Remake einfach mehr Geld als für einen 8 € VC titel.
  • Avatar von Garo
    Garo 19.06.2017, 23:08
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Vermutlich war es keine Design-Entscheidung, sondern eine finanzielle. So kann Nintendo den Großteil des Contents einfach übernehmen, statt alle Charaktere und die Welt neu zu designen.

    So bleibt die Frage nach dem Sinn: Wieso eine leicht modifizierte Fassung, wenn Nintendo auch einfach das GBA-Original als VC-Titel veröffentlichen könnte. (Vielleicht sogar als ersten GBA-VC-Titel für 3DS).
    Höchstwahrscheinlich weil der 3DS keine GBA-VC ordentlich stemmen kann.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 19.06.2017, 22:55
    Zitat Zitat von Blackquill Beitrag anzeigen
    Stimme ich zu!
    Bei dem Spiel ist es aber auch eher eine Design Entscheidung gewesen ob oder kein 3D.
    Vermutlich war es keine Design-Entscheidung, sondern eine finanzielle. So kann Nintendo den Großteil des Contents einfach übernehmen, statt alle Charaktere und die Welt neu zu designen.

    So bleibt die Frage nach dem Sinn: Wieso eine leicht modifizierte Fassung, wenn Nintendo auch einfach das GBA-Original als VC-Titel veröffentlichen könnte. (Vielleicht sogar als ersten GBA-VC-Titel für 3DS).
  • Avatar von Puddies
    Puddies 19.06.2017, 07:59
    Ich spiele ausschließlich in 2D, obwohl ich einen New 3DS XL habe. Da ich aber gern die bessere Hardware und vor allem das etwas größere Display haben wollte, habe ich zum New 3DS XL statt zum 2DS gegriffen. Hätte es damals schon einen New 2DS XL gegeben, hätte ich mir den gekauft.

    Mich persönlich stört dieser 3D Effekt. Das fühlt sich für mich immer so an, wie wenn man versehentlich eine Brille mit viel zu hoher Sehstärke aufsetzt. Ein sehr unangenehmes Gefühl. Insofern wäre der fehlende 3D-Effekt in diesem Spiel für mich persönlich kein Verlust. Für die, die den 3D-Effekt gern nutzen, ist das aber sehr schade.

    Ich frage mich nur, ob das technische Gründe hat oder ob man auf diese Weise verhindern möchte, den New 2DS XL gegenüber dem New 3DS XL als schwächeres Gerät mit fehlenden Features dastehen zu lassen.
  • Avatar von Blackquill
    Blackquill 19.06.2017, 07:58
    Zitat Zitat von mariomeister Beitrag anzeigen
    falls das ernst gemeint ist: ich bezweifle, dass ein spiel wie das Mario&Luigi Superstar Saga remake den 3ds an seine grenzen bringt ^^
    nur weil der 3ds inzwischen schon über 6 jahre alt ist, heißt dass nicht automatisch, dass jedes neue 3ds spiel den 3ds an seine grenzen bringt

    Ich denke eher, dass sie in dem fall eher keine zeit/lust gehabt haben oder sie sich bei dem spiel einfach keinen sinn darin sahen, einen 3d effekt einzubauen
    Stimme ich zu!
    Der 3DS kommt ganz bestimmt nicht an seine Grenzen. Genau wegen solchen Denken, dass man immer das neueste braucht, stirbt die älterer Handheld oder Konsolen Generation aus.

    Bei dem Spiel ist es aber auch eher eine Design Entscheidung gewesen ob oder kein 3D.
    Man wollte halt dem Original treu bleiben und hat komplett auf 2D sprites gesetzt, statt eine 3D modellierte Oberwelt zu verwenden. (Was ich eigentlich sogar richtig gut finde).

    Da säh das im 3D effekt halt blöd aus.
    Da kommt also gar nichts an die Grenzen.
  • Avatar von zocker-hias
    zocker-hias 18.06.2017, 22:57
    Zitat Zitat von Gorone Beitrag anzeigen
    Den 3D Effekt benutzt doch eh niemand
    Hm also ich bin wohl auch der Niemand. Ich zocke seit ich nen New 3DS habe alles nur noch in 3DS (ausser hyrule warriors), mit meinem alten 3DS hab ich aber auch immer wieder mal gern in 3d gezockt.

    Bei dem Remake stört es mich jetzt aber nicht. Bei Metroid ist es anders, Castlevania war schon fett im 3D.
  • Avatar von G-Brothers
    G-Brothers 18.06.2017, 22:12
    Es ist das erste Mal, dass mich sowas nicht stört, weil...
    Es ist ein vollständiges 2D-Spiel, ohne Polygonen. Wenn ich das so sehe, hätte ich mir sogar mehr für den 3DS gewünscht. Dieses Gerät kann wirklich wunderschöne 2D-Grafiken abspielen.
  • Avatar von tiki22
    tiki22 18.06.2017, 21:13
    Zitat Zitat von Gorone Beitrag anzeigen
    Den 3D Effekt benutzt doch eh niemand
    Hm merkwürdig. Dann heiß ich wohl niemand. Ich zocke nämlich am 3DS immer in 3D, es sei denn durch den 3D Effekt ruckelt das Spiel.
  • Avatar von virus34
    virus34 18.06.2017, 17:58
    Zitat Zitat von Gorone Beitrag anzeigen
    Den 3D Effekt benutzt doch eh niemand
    Wer ist dieser "Niemand" und woher kennst du ihn das du so für ihn sprichst?

    Ich persönlich hab den 3D Effekt immer sehr gemocht, auch wenn ich sowieso kein 3DS-Spiel mehr kaufen werde.
  • Avatar von Gorone
    Gorone 18.06.2017, 15:39
    Den 3D Effekt benutzt doch eh niemand
  • Avatar von mariomeister
    mariomeister 18.06.2017, 13:34
    Zitat Zitat von *jaspis* Beitrag anzeigen
    Lass den 3DS doch endlich sterben, er kommt einfach an seine Grenzen. Lieber für Switch.
    falls das ernst gemeint ist: ich bezweifle, dass ein spiel wie das Mario&Luigi Superstar Saga remake den 3ds an seine grenzen bringt ^^
    nur weil der 3ds inzwischen schon über 6 jahre alt ist, heißt dass nicht automatisch, dass jedes neue 3ds spiel den 3ds an seine grenzen bringt

    Ich denke eher, dass sie in dem fall eher keine zeit/lust gehabt haben oder sie sich bei dem spiel einfach keinen sinn darin sahen, einen 3d effekt einzubauen
  • Avatar von *jaspis*
    *jaspis* 18.06.2017, 13:22
    Lass den 3DS doch endlich sterben, er kommt einfach an seine Grenzen. Lieber für Switch.
  • Avatar von Duplikator
    Duplikator 18.06.2017, 12:21
    Da ich kein 3D sehen kann (schielen) ist für mich nicht so tragisch.
  • Avatar von 1UP-Maschine
    1UP-Maschine 18.06.2017, 04:22
    Sehr sehr schade, habe den 3D-Effekt bei den Mario-RPGs sehr gefeiert. Aber da brauch es mich auch nicht wundern, dass es nicht "Superstar Saga 3D" heißt.
  • Avatar von Blackquill
    Blackquill 17.06.2017, 17:17
    Hätte mich auch gewundert, anders als DTB und PJB besteht auch die oberwelt und die Backgrounds aus sprites.
    Könnte mir nur schwer vorstellen wie man das im 3D effekt umsetzen sollte.Ist praktisch unmöglich. Wenn man Mario und Luigi zb. Auf Ebene 1 und den Untergrund auf Eben 2 im 3D effekt setzt, erzeugt man höchstens das bild dass die Figuren über den Boden schweben.

    Finde ich aber auch nicht tragisch, der 3D effekt ist nur ein gimmick und verwende das selbst praktisch nie.
  • Avatar von Br1ind31d
    Br1ind31d 17.06.2017, 16:58
    Die Frage ist warum?

    Das war doch ein GBA Spiel.

    Wie kann der 3DS (auch trotz aufbesserung) dann kein 3D?

    Vielleicht einfach wegen dem 2DSXL damit Leute den kaufen
  • Avatar von Garo
    Garo 17.06.2017, 13:02
    Ach deshalb stand beim Reveal-Trailer unten "Game only in 2D". Hab mich schon gewundert.

    Bei so einem Top-Down-Spiel und dann auch noch in Pixel-Optik ist das eh nicht so sinnvoll. Kann man drauf verzichten. Zeigt aber wieder, dass der 3DS an seine Grenzen stößt.