Die folgende Nachricht wird wohl dem ein oder anderen vermutlich ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Der Producer von Senran Kagura, Kenichiro, schien sich in einer kürzlichen Meldung für sein Spiel rechtfertigen zu wollen. Er sprach davon, dass Ninjas, Sushi, Samurai, Schulmädchen und selbstverständlich auch Brüste einen natürlichen Appeal auf Spieler weltweit haben und eine Eigenschaft sei, die die Menschen verbindet.

Trotz jeder Ästhetik appelliert er jedoch an die Kunden daran zu denken, dass Senran Kagura ein waschechtes, spaßiges Hack'n'Slay-/Action-Spiel ist.

Ninjas, sushi, schoolgirls, samurai, and boobs. These are the things that cross all borders, and tie us together! But really, this isn’t just a game about sexy aesthetic. Senran Kagura is a really fun hack ‘n slash action game – don’t forget it!



Nicht zuletzt bei uns spaltete Senran Kagura die Community, da manche durch den aufreizenden Stil Spiels „not amused“ waren.

Bild