Spiele • PS4

Yooka-Laylee

Unser Ersteindruck zur Vollversion von Yooka-Laylee

Vor etwas weniger als zwei Jahren startete auf Kickstarter ein kleines Projekt, um das Genre der 3D-Jump’n’Runs und noch genauer der Collect-a-Thons wieder neu zu beleben. Bei diesem Projekt handelte es sich natürlich um „Yooka-Laylee”, des von einigen Rare-Mitarbeitern gegründetem Studio Playtonic. Anfang der Woche war es dann in unseren digitalen Redaktionsräumen so weit als auf einmal aus dem Nichts die Vollversion zu „Yooka-Laylee” für die PS4 auftauchte. Nach harten Kämpfen hab ich schlussendlich das Spiel einlegen können und möchte im Folgenden meinen Ersteindruck zu „Yooka-Laylee” mit euch teilen.

In die Kindheit zurück

Direkt als die Musik startete, die Logos der Hersteller gezeigt wurden und ich mich durch das Hauptmenü geklickt hab, hab ich mich wie damals als Kind gefühlt, als ich zum ersten Mal „Banjo-Kazooie” gespielt habe. Wirklich viel erinnert an den Klassiker: Vom Logo, zu der Speicherstand-Auswahl bis hin zu den Textboxen, alles schreit nach dem Spiel mit dem Bären und dem Vogel. Ich möchte jetzt noch nicht zu sehr auf die Geschichte eingehen aber die Cutscenes warten mit einem guten Humor auf und könnten auch direkt aus einem Cartoon stammen. Sowieso ist der gesamte Stil einfach von der ersten Minute an schön anzusehen. Noch schöner ist es, dass die Technik auf der PlayStation 4 sehr solide ist. Die Frames bleiben immer konstant bei 30 FPS und auch Bugs konnte ich noch keine finden. Einzig die Kamera ist ein wenig widerspenstig und bleibt gerne mal an Objekten hängen. Aber trotzdem will ich schon jetzt die Entwickler von Playtonic und Team17 loben, die einen sehr guten Job bei der Optimierung der Unity-Engine geleistet haben.

Flottes Spielgefühl

Doch dann ging es los und ich konnte zum ersten Mal das neue dynamische Duo bestehend aus einem Chamäleon und einer Fledermaus spielen. Direkt machte ich Bemerkungen wie „Oh das spielt sich ja viel flotter als damals” und „Endlich kann man ein Collect-a-Thon in einem modernen Gewand spielen”. Genau diese Bemerkungen kann ich auch nach knapp fünf Stunden Spielzeit immer noch unterschreiben. Die beiden Protagonisten laufen in einer angenehmen Geschwindigkeit durch die Spielwelt und auch die Moves, die sie bei der herzallerliebsten Schlange Trousers erlernen, erweitern das Spiel adäquat und fühlen sich bisher immer wie eine passende Ergänzung an. Es gibt keine unnötigen Objekte, die das Spiel verlangsamen und auch die Kontrolle der Charaktere ist stets auf dem Punkt. Wenn man also mal einen Sprung daneben machen sollte, dann liegt es meist am Spieler und ganz selten mal an der Kamera – aber zum Glück nie an der Steuerung.

Das Spiel startet nach der Cutscene sofort in der Hub-Welt, die aus zwei Arealen besteht, der Schiffsbruchbucht, die als Tutorial-Ort dient, und dem Hivory Tower, der im Grunde genauso aufgebaut ist, wie damals Gruntildas Reich. Man läuft also direkt in diesen herum, benutzt seine neuen Fähigkeiten und arbeitet sich so nach und nach durch die Hub-Welt. Hivory Tower ist dazu auch noch wie eine ganz eigene Welt und beinhaltet eigene Rätsel, Geheimnisse und mehr.

Sammeltrieb aktiviert

Nachdem mich also schon die Hub-Welt einige Zeit unterhalten hat, bin ich endlich in die erste Welt reingesprungen und dort hat das Spiel dann endlich gezeigt, was es heißt, ein Collect-a-Thon zu sein. In diesen Welten kann man Pagies, Federn und Ghostwriter sammeln – für alle „Banjo-Kazooie”-Fans sind diese mit Puzzleteilen, Noten und Jinjos gleich zu setzen. Für Neulinge kann man diese aber auch schnell erklären: Pagies sind die Hauptziele der Protagonisten und müssen durch kleine Aufgaben und Rätsel verdient werden. Mit diesen kann man dann neue Welten freischalten oder die jetzige erweitern, was die Orte enorm vergrößert und Inhalte für mehrere Stunden hinzufügt. Federn hingegen sind die Währung, die man bei Trousers ausgeben muss für neue Moves. Zu guter Letzt sind Ghostwriter fünf Geister mit verschiedenen Personalitäten, die man in einer Welt finden und einfangen muss, um einen Pagie zu erhalten. Jeder Geist hat dabei eine andere Aufgabe für einen, die man überwinden muss. Mal lassen sie sich direkt einfangen, mal wollen sie erst etwas essen.

Herz allerliebst

Playtonic übertreibt es nicht mit den sammelbaren Items, aber trotzdem gibt es genug, was eingesammelt werden möchte und vor allem die Quests für die Pagies sind zumindest in der ersten Welt noch sehr abwechslungsreich. Ein weiterer Punkt, der mich jetzt schon überzeugt hat, ist der Humor. Die einzelnen Charaktere, die immer einen guten Spruch auf Lager haben, sind auch ohne Stimme und nur durch schrille Geräusche einfach nur liebenswert. Auch der Soundtrack ist genau so, wie man es von damals kennt. Das kann sich zwar für manche etwas merkwürdig anhören, wenn ein Track sich ähnlich anhört aber dann doch ein paar andere Töne einschlägt, für die kunterbunte Welt sind die Klänge aber immer passend. Man merkt einfach an jeder Ecke, dass die Entwickler mit vollem Herzblut dabei sind und auch schon damals an „Banjo-Kazooie” gearbeitet haben. 

Weiterführende Links: Forum-Thread

Ersteindruck & Fazit

Ich hab zwar erst einen Bruchteil von „Yooka-Laylee” entdecken können, aber bereits jetzt habe ich das Duo in mein Herz geschlossen. Gerade die ersten paar Stunden strotzen vor Ideenreichtum, liebevollen Charakteren und auch das Spiel an sich lässt sich gut steuern. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es im weiteren Verlauf so abwechslungsreich bleibt. Bis dahin bin ich mir aber sicher, dass sowohl damalige Fans des Genres als auch Neulinge mit diesem Spiel eine wahre Freude haben werden.

Bisher gibt es 18 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Puma45
    Puma45 25.03.2017, 17:20
    Ich freue mich auch schon auf das Spiel. ich wollte eigentlich die PS4 Version kaufen, werde aber auf die Switch Version warten, sollte noch dieses Jahr kommen. Mit Zelda habe ich erstmal viel zu tun.
  • Avatar von Shaiger
    Shaiger 25.03.2017, 15:18
    Ich bin da auch ein Neuling. Freue mich aber total auf das Spiel. Die Grafik ist wirklich gelungen! Hoffe sehr, dass es abwechslungsreich sein wird
  • Avatar von Blackquill
    Blackquill 25.03.2017, 13:40
    Freue mich auch schon riesig auf das Spiel.
    Da ich bei der Switch mit dem kauf lieber 1-2 Jahre warten möchte (vllt. gibts ja dann sogar eine new switch i xl ) ,
    werde ich mir dann wohl mit einer PS4 Version die Zeit vertreiben. Weiß ich jetzt schon, da steht am Wochenende eine lange Nacht vor der Tür.

    Ich finde es nur ******, dass Y-L gerade so einen shitstorm abbekommt wegen dieser JonTron story und dem respektlosen Verhalten von Team17 Mitarbeitern. Da kann weder das Spiel selbst , noch Playtonic etwas dafür. Das Spiel sollte nicht darunter leiden. Denn hier einen Boykott zu starten, hilft doch keinem weiter. Weder Yooka-Laylee + Mögliche Fortsetzungen noch den Spielern, die sich doch darauf gefreut haben es spielen zu können und es dann aus Prinzip liegen lassen.
  • Avatar von Naska
    Naska 25.03.2017, 08:16
    Die Rechte an den Figuren lagen bei Rare und die sind mit dem Kauf durch Microsoft eben auch an Microsoft gegangen, diese Firma hat vor allem Leute die an den Titeln arbeiteten. Als Developer von den Spielen haben sie sich halt was neues einfallen lassen und, anders als ein gewisses anderes Kickstartet Game, das auch gut umgesetzt.
    Was mich jetzt grade intressieren würde ist wer hat bei Rare gearbeitet und wer ist neu, glaube da muss ich mal bei Gelegenheit nachschauen.
  • Avatar von Eugentendo
    Eugentendo 25.03.2017, 08:02
    Natürlich freue ich mich als Kind der 90er Jahre auf das Spiel. Allerdings finde ich ziemlich schade, das Banjo Kazooie also der Bär und der Strauß durch ein Chameläon und Fledermaus ersetzt wurden. Ziemlich doof das der Bär und Vogel beerdigt wurden :-/ Aber gibt es dafür einen Grund ? Warum ?
  • Avatar von Naska
    Naska 24.03.2017, 22:30
    Ich zitiere mich noch einmal selber:
    "der wichtige unterschied ist wohl nur das hier das Spiel gut aussieht".
    Wie schon im Zitat, Mighty Nr 9 sah grottig aus und war grottig, da ist ein riesen Unterschied im Spiel selber, ich meine nur das Marketing das grade dabei ist sich schlechter zu präsentieren als nötig.

    Das sie Jontron gekickt haben ist ja ihr Recht, wobei ich zustimme das es intressant gewesen wär.
    Mich stört das sie Threads löschen und Leute aus dem Forum bannen als Firma und Mitarbeiter sich über die Bäcker (und JonTron) lustig machen.
    Aber eine offizielle Stellungnahme gibt es noch nicht, grade in Bezug auf Backer die jeztz raus wollen und dafür sollte man Ihnen ein paar Tage zugestehen.

    "Lol, na mach doch wenn's dich glücklich macht."
    Videospiele sind da um Spass dran zu haben und man stimmt für und gegen Praktiken wie Zensur und co am besten mit dem Geldbeutel, also ja das ist genau meine Absicht.
    So wie die Aussage da steht ist es genau das was ich auch beim Verhalten der Mitarbeiter auf Twitter nicht gut finde, also gratuliere ich dir mal dazu. Hast du auch noch etwas sinnvolles zu der Sache selber zu sagen oder war es das schon?
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 24.03.2017, 19:07
    uh also bitte keine Vergleiche mit Mighty No 9 . das ist auf vielen Ebenen eine ganz andere Liga

    schade das JonTron letztens sich so unglücklich? dämlich? geäußert hat . wäre sicherlich sehr lustig gewesen ihn in einer "Sprechrolle" zu hören

    bin wirklich gespannt wie gut dieses Game in unsere Gaminggemeinde aufgenommen wird . hoffentlich sehr gut
  • Avatar von Garo
    Garo 24.03.2017, 18:42
    Lol, na mach doch wenn's dich glücklich macht.
  • Avatar von Naska
    Naska 24.03.2017, 17:39
    Nach dem Mist der auf Twitter und gegenüber den Backern abgeht bin ich nicht sicher ob ich es noch kaufe bzw ob ich nicht zumindest auf einen massiven Preisdrop warte.
    Das Marketing erinnert schon fast an das versagen bei Mighty Nr 9, der wichtige unterschied ist wohl nur das hier das Spiel gut aussieht (aber das sah FES auch und ich hab es dann doch nie gekauft).
    Warten wir mal ab ob da noch ein offizielles Statement kommt zu und wenn ja wie es ausfällt.

    Wer nicht weiß wovon ich rede, ist zwar englisch gibt aber eine kurze Zusammenfassung.
    https://www.youtube.com/watch?v=sRNDnR9Za4M&t=0s
  • Avatar von Lehtis
    Lehtis 22.03.2017, 20:31
    Freu mich schon mega darauf
    Ich bekomme die Xbox One Version als Key. Nachdem ich ja noch keine Switch habe.
    Bzw ist es toll wenn man alle Rare artigen Spiele auf einer Konsole hat. Da passt Yooka Laylee ganz gut neben Rare Replay.
  • Avatar von s4ikman
    s4ikman 22.03.2017, 19:01
    Ich liebe all die alten Rare-Titel von SNES bis GCN! Lange habe ich mich auch nach einem guten, alten 3D Platformer + Collect-a-Thon gesehnt. Daher war es selbstverständlich, Yooka-Laylee zu unterstützen!

    Ich freu mich riesig auf die Switch-Version!
  • Avatar von Miischi
    Miischi 22.03.2017, 18:12
    Das ist tatsächlich das Spiel, worauf ich mich jetzt nach Zelda am Meisten freue. Ich liebe die Jump n' Runs der Neunziger und bin froh, dass nach so langer Zeit endlich wieder solch fantastische 3D-Plattformer erscheinen. Hab schon damals bei der Ankündigung von "Project Ukulele" an das Projekt geglaubt, und natürlich sofort gebacket. Nach den ganzen Trailern und auch diesem Ersteindruck steigt meine Freude umso mehr. Freue mich auf die Switch-Version, die laut der letzten Nindie-Direct ja "sehr bald" kommen soll.
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 22.03.2017, 18:00
    Ich freu mich!
  • Avatar von fearly
    fearly 22.03.2017, 17:48
    Jo.. leider müssen Switcher warten. Aber die Zeit überbrücke ich mit Zelda und dem kommenden Snake Pass. Rive wird dann auch noch kommen. Also für Futter ist gesorgt.
  • Avatar von Citronat
    Citronat 22.03.2017, 17:47
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Ich warte voller Vorfreude auf meine fette physische Version. Das wird Hammer!

    Gibt's einen grund, dass da nur Pressefotos enthalten sind? Dürfen wir keine eigenen Screenshots verwenden?
    Ich hab mich dagegen entschieden, da einige Inhalte noch unter Embargo sind und ich nicht jeden Screenshot perfekt machen wollte, um diesen gerecht zu werden. Zumal die Presse-Fotos von der grafischen Qualität des Spiels kaum abweichen und nur ein paar Effekte hinzufügen.
  • Avatar von RetroMaze
    RetroMaze 22.03.2017, 17:39
    Ich werde mich gedulden... das sind die Nintendo-Fanboys ja gewöhnt... 😉
  • Avatar von Peter Penero
    Peter Penero 22.03.2017, 17:37
    War von den ersten Gameplays nicht so überzeugt. Aber jetzt reizt es mich schon. Schade das es auf Switch erst so spät erscheint. Wenn ich das Spiel zu dringend haben will muss es wohl für Xbox her.
  • Avatar von Garo
    Garo 22.03.2017, 17:34
    Ich warte voller Vorfreude auf meine fette physische Version. Das wird Hammer!

    Gibt's einen grund, dass da nur Pressefotos enthalten sind? Dürfen wir keine eigenen Screenshots verwenden?