Spiele • Wii U

Super Smash Bros. for Wii U

Was ist amiibo?

Zur E3 2014 kündigte Nintendo die amiibo-Figuren an. Auf den ersten Blick handelt es sich dabei um schicke Nintendo-Sammelfiguren, jedoch steckt hinter den Figuren viel mehr als reine Sammelfreude. Da vielen nicht bewusst ist, welchen Zweck die Figuren erfüllen, erklären wir folgend noch einmal die Funktionsweise der amiibo-Figuren.

Die amiibo-Figuren gehören dem Toys-to-Life-Gerne an und reihen sich somit der „Skylanders“- und „Disney Infinity“-Serie von Activision und Disney ein. In diesem Genre werden Sammelfiguren auf speziellen Plattformen platziert, die mit der Konsole verbunden sind. Dank verbauten Chips erkennt die Plattform die Figur und kann sie daraufhin im Spiel auftauchen lassen oder sogar Spieldaten auf der Figur abspeichern.

Die amiibo-Figuren von Nintendo funktionieren über NFC-Chips. Im Wii U GamePad ist bereits ein NFC-Lesegerät verarbeitet, sodass man keine weiteren Hardware-Geräte benötigt, um die amiibo-Figuren zu nutzen. Die amiibo-Figuren sollen auch in Verbindung mit dem Nintendo 3DS funktionieren. Im Frühjahr 2015 soll hierfür eine spezielle Plattform veröffentlicht werden, die man per Infrarot mit dem 3DS verbindet. Die beiden New Nintendo 3DS-Modelle haben bereits einen NFC-Lesegerät unter dem Touchscreen platziert, sodass diese Plattform nicht benötigt wird.

Das erste Spiel, das von den amiibo-Figuren Gebrauch machen wird, ist „Super Smash Bros. for Wii U“. Platziert man eine der Figuren auf der NFC-Fläche des Wii U GamePads, taucht der Charakter im Spiel auf. Der Charakter dient als Unterstützung und kämpft gegen die Gegner. Die Figuren können höhere Level erreichen, Fähigkeiten und Eigenschaften entwickeln. Die Spezialfähigkeiten der Figuren lassen sich anpassen und dann auf der Figur speichern. Dadurch ist jede Figur einzigartig, auch dann, wenn man sie in Verbindung mit dem Spiel eines Freundes nutzt.

Die ersten zwölf Charaktere sind Mario, Peach, Link, Samus, Yoshi, Donkey Kong, Pikachu, Kirby, Fox, Marth, der Dorfbewohner aus „Animal Crossing“ und die Wii Fit-Trainerin. Mittlerweile ist auch eine zweite und dritte Welle an Figuren angekündigt. Zelda, Diddy Kong, Luigi, Little Mac, Captain Falcon und Pit bilden die zweite Welle. Die dritte besteht aus Rosalina und Luma, Bowser, Lucario, Toon Link, Sheik, Ike, Shulk, Sonic, Mega Man, König Dedede und Meta Knight. Weitere Figuren sollen in Verbindung mit anderen Spielen in Zukunft folgen. Abseits von „Super Smash Bros. for Wii U“ unterstützen auch "Mario Kart 8" und "Hyrule Warriors" die amiibo-Figuren. „Mario Party 10“, „Captain Toad Treasure Tracker“ und „Yoshi’s Woolly World“ sollen die Figuren ebenso unterstützen. Die Spiele sollen auch auf die gespeicherten Daten aus anderen Titeln zugreifen können.

Die ersten zwölf Figuren erscheinen am 28. November 2014 in Europa und schlagen mit jeweils zwölf bis fünfzehn Euro zu Buche.

Weiterführende Links: Forum-Thread

Bisher gibt es zehn Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Teschnertron
    Teschnertron 31.08.2014, 11:15
    Ich tippe jetzt mal, dass diese Wii Fit-Trainerin in den Regalen der Kaufhäuser verstauben wird und das Mario und Link schnell vergriffen sein werden.
  • Avatar von Synthoras
    Synthoras 31.08.2014, 09:59
    Ich finds trotzdem immer noch unnòtig, reine Geldmache.
  • Avatar von Taurin
    Taurin 30.08.2014, 23:51
    Ich hole mir wenn welche, wenn es ein günstiges set gibt. Pro Figur zahl ich keine 10 euro oder mehr. 6-7 € sind ok mehr aber nicht.
  • Avatar von Nadine
    Nadine 30.08.2014, 22:13
    Zum Sammeln ganz nett, aber die Skylander und Disney Infinity Figuren fand ich schon unverschämt teuer.
    Habe am Mittwoch gehört, dass es mit den Amiibo's wohl auch ein neues Pokémon Spiel für den 3DS geben wird. Na da bin ich dann ja mal gespannt.
  • Avatar von Meister Monzaemon
    Meister Monzaemon 30.08.2014, 22:08
    Mmmhh muss ehrlich sagen das ich den richtigen Nutzen dieser Figuren erkannt habe. Naja der Deko halber werde ich 2 Figuren evtl. kaufen
  • Avatar von Demon
    Demon 30.08.2014, 19:07
    Die Amiibo Idee ist an sich speziell, für alle Sammler sicher interessant, aber für mich nicht. Denn ich möchte selbst spielen, da sollte nicht einfach eine Figur alles übernehmen. So als Platzhalter sicher interessant.
  • Avatar von Billy
    Billy 30.08.2014, 18:24
    Für denn eigentlichen Zweck ist das ganze für mich eher uninteressant aber der Sammler in mir schreit schon "will haben".
    Ein Teufelskreis.
  • Avatar von tiki22
    tiki22 30.08.2014, 18:10
    Ich denke ich hol mir am Anfang 2 Figuren. Höchstwahrscheinlich Link und Mario. Wenn man dann ordentlich was damit anfangen kann (immerhin kostet 1 Figur 12,99€) dann werden es später vielleicht noch mehr.

    Nintendo wird dann wahrscheinlich auch in allen ihrer zukünftigen Spielen Extras anbieten wenn man eine bestimmte Figur hat um die Verkaufszahlen mehr zu puschen. Und wenn es nur Kostüme sind.

    Mario Kart 8 wird vielleicht durch die Amiibos auch neue Charaktere bekommen. Link und der Bewohner sind ja schon angekündigt. Kann mir also vorstellen das man dann auch später Samus fahren kann
  • Avatar von smario66
    smario66 30.08.2014, 17:32
    Ich hoffe ja man kann die Figuren auch nutzen ohne sie auszupacken Als Sammler gefallen mir die Packungen und ich würde sie ungern aufreißen müssen... Aber so wie die Figuren in der Packung platziert sind, könnte das sogar klappen^^
  • Avatar von Greg
    Greg 30.08.2014, 16:14
    Ich werd mir welche zum Sammeln holen. Aber dieses "Inhalte bzw Eigenschaften der KI auf die Figur abspeichern" finde ich total bescheuert.