1. #1
    Avatar von KaiserGaius
    Registriert seit
    18.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    14.997
    Konsolen
    Switch Xbox One Wii U 3DS Wii PS3 XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES

    Der "Alles wird besser" Topic

    Endlich hat mir mein Kollege The Last of Us ausgeliehen und während ich durch das verseuchte Massachusetts schleiche fange ich an zu grübeln. Ich grübel über Dinge, die mir schon seit einiger Zeit in der Großhirnrinde herumspuken. Ich denke "Ein wirklich schönes Spiel" und trotzdem fallen mir überall kleine Fehler auf. Grafikfehler, Gameplayfehler und ich denke so bei mir "Irgendwie hast du das doch schon mal alles erlebt. Irgendwie kannst du doch schon sagen, was als nächstes passieren wird und wie es passieren wird." Und so passiert es dann auch. Und ich überlege mir so woran es liegen könnte. Und irgendwie habe ich das Gefühl, die Antwort gefunden zu haben. Ich bewege mich in Spielen innerhalb der Grenzen, die von der Technik vorgegeben wird. Nicht von der Technik der Hardware, sondern von der Technik der Spielemechanik. Es ist vielleicht schwer zu erklären aber es stört mich seit einiger Zeit gewaltig, dass ich diese Grenzen bemerke bzw. darauf achte. Bewegungen, Handlungsabläufe, Aktionsaufbau alles ödet mich an. Es ist, als würde jemand auf dem immer gleichen Stück Rauhfasertapete unterschiedliche Bilder malen und zwar mit den immer gleichen Farben, in der immer gleichen Größe und der immer gleichen Beleuchtung. Dies zieht sich durch alle Aspekte, die in einem Videospiel vorhanden sind.

    Am besten lässt sich das vielleicht mit den Grenzen der Grafik vergleichen. Egal wie gut die Hardware ist, letztendlich geht es immer darum mit eckigen Objekten (Pixel) runde Objekte darzustellen. Oder die Darstellung von Wasser. Auch hier werden eckige Pixel genommen und sollen eine formlose Flüssigkeit darstellen, die vielleicht sogar noch von Objekten oder Bewegungen beeinflusst werden. Dennoch bleiben die Grenzen immer gleich.

    Nun merke ich aber eben genau diese vergleichbaren Grenzen beim Gameplay, Spielaufbau und bei fast allen anderen Aspekten des Spiels. Und ich bin müde. Ich bin einfach müde immer nach den gleichen Regeln spielen zu müssen.

    Jetzt kommen bald die neuen Konsolen, mit mehr Hardware-Power. Doch auch hier bin ich nicht gerade euphorisch, denn auch bei einer besseren Hardware werden die Entwickler den gleichen Grenzen gegenüber stehen. Vielleicht weiter ausgedehnt aber immer noch die gleichen Grenzen. Und ich frage mich, bin ich allein? Werden die Grenzen irgendwann durchbrochen werden (es gab mal ne Demo von einer Engine, in der wurden statt eckiger Pixel richtige runde Punkte verwendet)?

    Gibt es Hoffnung in Bezug auf die nächste Generation? Wird alles besser oder bleibt es wie es ist, nur größer?

    Nintendo ID: Kaiser-Gaius

  2. #2
    Avatar von Heldengeist
    Registriert seit
    24.03.2013
    Ort
    Boneyard, New California Republic
    Beiträge
    7.437
    Spielt gerade
    Pokémon HeartGold (DS)
    Konsolen
    PS4
    PC, Samsung Galaxy S8+
    Ich verstehe nich ganz, welche Antwort du dir erhoffst. Die Entwickler können nur im Rahmen ihrer Möglichkeiten arbeiten, das erscheint mir logisch. Vielleicht legst du irgendwie einen falschen Fokus bei einem Game ... wenn ich sowas wie The Last of Us spiele, sehe ich da ein richtig gutes Game mit toller und bewegender Story und nicht, welche Form die Pixel haben. Ist zumindest bei mir so.


  3. #3
    Avatar von KaiserGaius
    Registriert seit
    18.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    14.997
    Konsolen
    Switch Xbox One Wii U 3DS Wii PS3 XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES
    Sooo, hat etwas gedauert.

    Vielleicht hab ich mich nicht klar ausgedrückt. Natürlich unterliegen Videospiele allgemein Beschränkungen. Nur fallen mir diese Beschränkungen gerade bei The Last of Us besonders auf, denn dieses Spiel ist sehr eng gefasst in seiner Freiheit, egal ob vom technischen oder dramaturgischen Aspekt. Erinnert sich noch jemand die Freiheit, die Mario64 damals vermittelt hat? Heute kann man natürlich die Grenzen gut erkennen aber damals war das ein Sprung in eine neue Dimension. Die jetztige Generation ist schon so lange auf dem Markt, dass ihre Grenzen aber schon echt ausgereizt sind. Zumindest emfpinde ich so. Bedenkt man jetzt noch, dass die nächste Generation keinen so großen Schritt vorwärts machen wird, wie es mit den letzten Generationen der Fall war, stelle ich mir und euch die Frage, wie lange wird es dauern, bis auch hier die ersten Grenzerscheinungen auftauchen oder werden die Grenzen gleich zu Beginn sichtbar sein? Oder drücke ich mich immer noch unklar aus? Oder wird doch alles besser^^

    Nintendo ID: Kaiser-Gaius

  4. #4
    Avatar von XaryPi
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    Bei mami und papi
    Beiträge
    4.056
    Spielt gerade
    dies und das...
    Konsolen
    3DS DS PS3 GBA GB
    PSone / PS2 / (PC) / SGS / SGN
    Hach. Mit dem zweiten Beitrag ist mir, denke ich... hoffe ich, klar geworden, was du uns vermitteln möchtest.

    Natürlich werden wir mit der nächsten Generation nicht so einen Quantensprung wie mit vorherigen Generationsübergängen erwarten können. Ich meine: schon allein wegen der Tatsache, dass, wie du gesagt hast, alles auf Pixeln basiert. Warum war jetzt der Sprung von der SNES zur N64 so groß? Ganz einfach: Eine neue Technik wurde eingesetzt, die zu dem Zeitpunkt so noch ?nie? in der Videospielbranche eingesetzt wurde. Polygone. Also Dreiecke, welche aus vielen Pixeln zusammengestellt sind. Aber nicht nur in 1ner oder 2 Dimensionen, sondern eben auch in Tiefe, also der 3ten Dimension. Dadurch konnte man den Charakter jetzt "ohne Grenzen" durch eine "offene" Welt lenken. Aber wenn wir jetzt darüber nachdenken, war das eigentlich nur eine Farce. Denn zu dem Zeitpunkt waren wir/die Spieler an einer ganz anderen Grenze gewohnt. Links Rechts Hoch Runter. Mehr gab es damals nicht. Dann waren wir daran gewohnt, dass man nur nach Rechts muss, um ans Ende des Levels zu kommen. In Mario64 gab es jetzt aber zum Beispiel noch ganz andere Herangehensweisen. Ich muss ja jetzt nicht mehr gerade aus aufs Ziel zulaufen. Ich kann jetzt auch erst schräg rechts, dann hoch springen dann wieder einen Bogen nach hinten um den Gegner auszuweichen und dann erst aufs Ziel zu sprinten. Dadurch entstand uns diese Illusion die du als "Freiheit" definiert hast. Aber wir sind heute schon ganz andere Sachen gewohnt. Sachen wie: GTA, Prototype, Assassin's Creed und was es da noch alles gibt. Das sind so ziemlich die aktuellen Grenzen der "Freiheit" in einem Videospiel. Dagegen kommt natürlich ein Spiel wie The last of Us (was ohne Zweifel eins der besten Games dieser Generation ist) nicht an. Egal wie Pseudo-Frei man sich durch die postapokalyptische Welt durch bewegt. Vorgegeben Pfade sind immer zu erkennen.

    Und die kleineren Grafikfehler (die mir u.a. auch aufgefallen sind) kommen, wie gesagt durch unseren hohen Anspruch. Du weist nicht wie viele Leaks ich in der Map gefunden habe. Als Ex-Mapper (oh mein Gott...) fällt einem sowas sofort auf. Natürlich kommt dir sowas dann komisch vor. Vor allem wenn wir uns am Ende der Generation befinden, die uns für ganze 7 Jahre begleitet hat.

    Ob Besserung in Sicht ist? Das kann ich dir nicht genau sagen. Was ich dir aber sagen kann: Durch die erhöhte Leistung kannst du deine Ansprüche um einiges nach oben schrauben.
    Erwarte aber nicht, dass das Rad neu erfunden wird. Die Technologien die eingesetzt werden, bleiben halt immer noch die gleichen. Es kommen vielleicht noch ein paar neue Techniken dazu aber alles wird weiterhin auf den altbekannten Tatsachen basieren.
    Einzig die Grenzen werden erweitert, wie du schon zu Recht behauptet hast.

    Noch als kleiner Tipp:
    Versuch dich mal an Journey.
    The city looks so pretty, do you wanna burn it with me?
    'Til the skies bleeds ashes and the fucking skyline crashes

  5. #5
    Avatar von Nicki05
    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Heilbronx
    Beiträge
    1.004
    Spielt gerade
    Monster Hunter Ultimate, Dark Souls
    Konsolen
    Wii PSP DS XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB
    Das ist eine Sache, die meinem Mann auch immerwieder auffällt wenn er mir beim zocken zusieht... er sagt alles wäre komplett vorhersehbar und im Grunde immer dasselbe nur mit anderen Charakteren, Umgebungen und Storys. Praktisch wäre das Spiel vom Beginn an schon ein offenes Buch und er kennt eh schon das Ende. Zu 99% lag er sogar immer richtig, ziemlich erschreckend finde ich.

    Aber mit Filmen ist es oft doch genau dasselbe.

    The Last of Us ist definitiv ein gutes Spiel, doch seeeeehr linear und voraussehbar.
    Ich kann zur Zukunftstechnik jetzt nicht viel sagen, doch einen Tipp hätte ich . Wenn ich spiele, dann schalte ich meist auf Autopilot und verfolge einfach nur das Spiel ohne auch nur einen Gedanken an die Story zu verschwenden. Sonst kommt man nämlich sehr schnell dahinter was als nächstes passiert, das der Baum nich so aussieht wie er könnte und man im Grunde genau das eh schon 20 mal gesehn hat.

    Oder aber: Oculus Rift könnte da interessant werden .

  6. #6
    Avatar von XaryPi
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    Bei mami und papi
    Beiträge
    4.056
    Spielt gerade
    dies und das...
    Konsolen
    3DS DS PS3 GBA GB
    PSone / PS2 / (PC) / SGS / SGN
    Hm... Oculus Rift. Dazu muss es aber auch erst mal passende Spiele geben (;
    Die jetzige Software ist ja soweit ich das mitverfolgt habe, nur bereits erschienene Spiele, welche einfach nur angepasst wurden. Die Story bleibt. Und Oculus Rift ist, wie ich schon erwähnt habe, ein weiteres Utensil um uns eine Pseudo-Freiheit vorzugaukeln (;
    "Huuuh, ich kann hinschauen und hin laufen wo ich will!"
    Aber um der Story zu folgen muss man halt immer noch vorgegebenen Mitteln und Wegen folgen (; Der Weg bleibt der Gleiche, einzig die Perspektive und die Herangehensweise könnte variieren.

    Das menschliche Hirn arbeitet halt nach Mustern. Etwas komplett neues, nie dagewesenes zu erfinden, ist praktisch unmöglich.
    Daher wird man alles irgendwo irgendwann in irgendeiner Weise wiedererkennen und sich sagen: Das kenne ich doch irgendwo her!

    Dennoch bin ich gespannt, was die nächste Generation für uns bereit halten wird.
    The city looks so pretty, do you wanna burn it with me?
    'Til the skies bleeds ashes and the fucking skyline crashes

  7. #7
    Avatar von Saradis
    Registriert seit
    22.06.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.285
    Konsolen
    Wii U 3DS Wii PS3 GC GBA N64 SNES NES
    Es wurde inzwischen einfach alles schon gemacht. Um das zu verdeutlichen: ich habe vor langer Zeit mit einigen Kollegen pen&paper-Rollenspiele gespielt und zwischendurch kamen die aug die grandiose Idee mich abfucken zu wollen. So sagten sie bei allem was irgendwo auch nur so ähnlich vorgekommen ist (z.b. 2 große Statuen vor einem Tor ->Wie das dunkle Portal in Warcraft) das hast du geklaut. Ende vom Lied: Die 10 Minuten die die das durchgezogen haben kam dieser Satz mindestens einmal die Minute. Es ist halt fast nicht mehr machbar was zu finden was es noch nie gab, dafür gibt es inzwischen einfach zu viele Spiele, Filme, Bücher usw.
    Was natürlich helfen wird irgendwann ist ein weiterer Techniksprung mit Oculus Rift, Omni und einem Wirelesscontroller (Waffe für Shooter usw). Ich denke dann wird sich alles wieder ganz neu, frisch und anders anfühlen nur wird dieser Techniksprung deutlich teurer als der von 2D zu 3D.
    Ich frag mich ob man danach überhaupt noch höher hinaus kann wenn es nicht direkt ein vollständiges Holodeck sein soll....

  8. #8
    Avatar von KaiserGaius
    Registriert seit
    18.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    14.997
    Konsolen
    Switch Xbox One Wii U 3DS Wii PS3 XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES
    Zitat Zitat von Nicki05 Beitrag anzeigen
    Das ist eine Sache, die meinem Mann auch immerwieder auffällt wenn er mir beim zocken zusieht...
    Damit bist du auf einen Schlag uninteressant geworden

    Es ist halt so vieles was mir momentan auffällt, nicht nur im technischen Bereich. Die Art und Weise wie Geschichten erzählt werden sind redundant und vorhersehbar. Wieviele Spiele gibt es, die eine interessante Story (keine 08/15 Japano/Patriotik/Rache-Geschichte) erzählt? Wo ich mich wirklich darauf gefreut habe zu erfahren, wie es weitergeht? Alan Wake war so ein Spiel, Heavy Rain auch. Teilweise auch Deus Ex und die ersten beiden Mass Effect Teile. Doch die meisten Spiele sind doch von der Geschichte so vorhersehbar wie Murphys Gesetze. Bleiben wir bei The Last of Us, ich bin mir ziemlich sicher jetzt schon vorhersagen zu können, wie es ausgeht und was mit den anderen Begleitern passieren wird.

    Irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass die Gameplay-Elemente zwar in den letzten Jahren ausgefeilter aber dafür weniger abwechslungsreich geworden sind. Das geht dann Hand in Hand mit der Flut an Vorstellungsvideos oder Developer-Diary, wo die Fähigkeiten des Protagonisten vorgestellt werden und man am Ende feststellt A) bereits das ganze Spiel zu kennen und B) das gesamte Gameplay eigentlich nur aus den paar Fähigkeiten des Protagonisten besteht. Andere Sachen werden gar nicht mehr mit eingebaut, wenn sie es nicht wert sind, in einem eigenen Video vorgestellt zu werden. Als fiktives Beispiel: Stellt euch vor, man könnte in Watchdogs zwar alles mögliche hacken, dafür aber nicht mehr springen/klettern oder rennen. Da sind, meiner Ansicht nach, mögliche Freiräume, die nicht genutzt werden.

    Nintendo ID: Kaiser-Gaius

  9. #9
    Avatar von dovahkiin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    50
    Spielt gerade
    Pokemon Y, A Link between Worlds, Fire Emblem Awakening, Dark Souls, XCOM Enemy Within
    Konsolen
    3DS Wii DS GC GBA N64 GB
    PC
    Ich weiß nicht, ob das deinen Vorstellungen entsprechen würde, aber wirf mal einen Blick auf zukünftige PC-Titel. The Witcher 3 und Star Citizen scheinen im Hinblick auf Spielmechanik und Freiheiten doch sehr vielversprechend zu sein.

Ähnliche Themen

  1. Offizieller "Alles kostenlos"-Thread ;)
    Von Hunter 117 im Forum Off Topic
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 25.03.2016, 10:50
  2. Am Rande: Aus "Slide Pad" wird "Circle Pad"
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 20:27
  3. "Drawn to Live" und "der magishe Stift" - zeigt her eure Helden!
    Von Drachenbauer im Forum Nintendo DS Soft- und Hardware
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 19:53
  4. Der große "Guitar Hero" & "Rock Band" Thread
    Von «Dude» im Forum Allgemeines Videospiele-Forum
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 19:15
  5. Vorstellung der Krimi-Adventures "Cop: The Recruit" und "Women's Murderer Club"
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 21:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden