12311 ... »
  1. #1
    Avatar von KaiserGaius
    Registriert seit
    18.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    14.856
    Konsolen
    Switch Xbox One Wii U 3DS Wii PS3 XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES

    Quo Vadis Zelda?

    Das neue Zelda schlug ein wie eine Bombe. Die Wertungen der Magazine und Seiten sind hoch und gehen nicht selten bis zum Maximum. Wer schon einmal ein Zelda gespielt hat und jetzt BOTW spielt wird schnell merken, dass hier viele Konventionen aus vorherigen Teilen über den Haufen geworfen wurden. Müsste ich BOTW beschreiben, so würde ich sagen, dass es kein Zelda ist, sondern ein neues eigenständiges Konzept, welches eben nicht mehr den Regeln der Vorgänger follgt. Und jetzt kommt die Frage: Wie wird es weitergehen mit der Serie? Kann Nintendo wieder zurück zu der geschlossenen Welt, den Tunnel-Level und der linearen Erzählweise? Wollen sie das überhaupt? Wollen wir es? Wie kann /wie sollte es weitergehen?

    Nintendo ID: Kaiser-Gaius

  2. #2
    Avatar von Scr@t81
    Registriert seit
    20.03.2014
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    833
    Spielt gerade
    Zelda - Breath of the Wild
    Konsolen
    PS4 Wii U Wii GC N64
    PC
    Ganz ehrlich hoffe ich das die Serie nicht mehr zurück zu den Wurzeln geht. Das wäre in meinen Augen ein Rückschritt. Das Zelda Feeling kommt bei mir auf, sei es ein Jingle, eine Schatztruhe, ein bekanntes Rätsel etc und doch oder grade deswegen macht es Spaß das neue Konzept zu erleben.
    SS war ja auch umstritten wegen der "Fuchtelsteuerung" aber genau deshalb​ mochte ich es. WW war verhasst wegen Cell Shading aber ebenfalls genau das war das Geniale. Die meisten sind neuem gegenüber nicht immer aufgeschlossen und daher entscheidet meine Stimme alleine nicht über die Zukunft der Reihe. Nintendo wird das richtige machen , wenn es dann doch leider wieder zurück zum Ursprung geht werde ich das erwachsener weise so hinnehmen. Allerdings muss man sagen das das Ur Zelda auch eine offen Spielwelt bot und erst danach das lineare zum tragen kam.
    Lieber eingebildet ausgehen als ausgebildet eingehen.

  3. #3
    Avatar von Heavydog
    Registriert seit
    30.01.2017
    Ort
    Nahe Köln
    Beiträge
    350
    Spielt gerade
    Paper Mario TTYD
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii DS PS3 GC GBA N64
    Ich hoffe sehr, dass Nintendo auf dem Weg bleibt, den sie jetzt eingeschlagen haben.

    Weder bei Skyward Sword noch bei Twilight Princess hatte ich so viel Spaß und so einen hohen Suchtfaktor wie jetzt bei Botw.

    Tatsächlich würde sich ein lineares Spiel für mich jetzt wie ein Rückschritt anfühlen, nachdem man Zelda so erfolgreich umgekrempelt und modernisiert hat.

  4. #4

    Registriert seit
    29.02.2016
    Beiträge
    404
    Ich hoffe sehr, dass nach Breath of the Wild wieder Spiele im Stil der bisherigen Zeldas kommen. Denn auch wenn mir Breath of the Wild bisher gut gefällt (bisher 5-6 std gespielt und gerade das Plateau verlassen), ist es in meinen Augen kein richtiges Zelda. Es ist halt ein Open World RPG Spiel im Zelda Universum. Ein ganz anderes Gameplay. Eher ein Spiel, welches an Zelda angelehnt ist und im Zelda Universum spielt. Aber nicht vergleichbar mit Ocarina of Time, Majoras Mask, Twilight Princess, Skyward Sword & Co.

    Es kann gerne ab und zu mal so ein Spiel wie Breath of the Wild kommen, aber das sollte dann eher parallel zu den normalen Zelda Spielen kommen und entwickelt werden und diese nicht ersetzen. Ich weiß nicht, ob ich sonst so ein großer Fan dieser Reihe bleiben würde. Breath of the Wild hyped mich lange nicht so sehr wie die bisherigen Zelda Spiele.

    Ich werde an Breath of the Wild wohl noch bis zum Ende meinen Spaß haben, aber ich glaube danach reicht es mir erstmal wieder. Danach hätte ich gerne wieder ein normales Zelda mit richtigen Dungeons, Dungeon-Items, dem bisherigen Waffen-System, etc blabla. Dieses ständige Erkunden wird mit der Zeit doch recht ermüdend. Ja, es macht Spaß, was ich vorher nicht gedacht hätte, aber zeitgleich ist es auch nervig. Man sitzt quasi Stunden vorm Fernseher und muss noch hier hin und da rauf und es nimmt kein Ende. Dann hat man einen Fleck übersehen und muss da nochmal hin und hier ist plötzlich noch ein Blokblin Lager oder was auch immer. Man kommt einfach nicht voran und das nervt. Und obwohl ich alles so genau abgrase, habe ich ständig das Gefühl, dass ich noch etwas übersehen habe. Für diese Art des Spielens ist mir die Welt einfach viel zu groß und zu weitläufig.

    Auch finde ich es schade, dass man außerhalb von den Schreinen scheinbar nur wenig Verwendung für die Module vom Shiekah Stein hat. Zumindest ist das bisher mein Eindruck. Von Bomben mal abgesehen, die ja aber schon eher in Richtung Waffe gehen. Wozu sollte man auch großartig die Module nutzen, wenn man ja sowieso überall rauf klettern kann, etc? Diese völlige Freiheit hat da in meinen Augen halt auch Nachteile. Sollte man die Module später noch genau so brauchen, wie die Dungeon-Items in bisherigen Zelda Spielen, dann hab ich nichts gesagt.

    Das mit der Nahrung finde ich zwar interessant, aber hätte es mir eher als Ergänzung gewünscht. Halt für spezielle Dinge, wie das Schleichen, Aufwärmen im Schnee, etc. Aber dass die Herzen in Krügen & Co dadurch komplett entfernt wurden, finde ich schade. Das gehörte einfach zu Zelda. Und dann wären da noch die Waffen. Speziell das System mit den Waffen / Schilden / Kleidung erinnert mich eher an andere RPG oder MMO Spiele. Ständig Waffen sammeln, auswechseln, Werte vergleichen, quasi-leveln. An Zelda erinnert mich dieses System absolut nicht und Spaß habe ich daran auch nicht wirklich. Gebt mir das grüne Gewand, ein Kokiri Schwert, anschließend das Master Schwert und eine gute Story und ich bin glücklich und zufrieden. Da brauche ich keine Mistgabeln, Keulen, Wischmops, Hämmer, Äxte und was auch immer in x verschiedenen Ausführungen und mit verschiedenen Werten.

    Und am Ende ist die Waffentasche doch sowieso immer voll. Also läuft es immer wie folgt: Versuchen, eine Waffe aufzunehmen -> geht nicht -> Menü öffnen -> gucken, welche Waffe man wegschmeißt -> wegschmeißen -> raus aus dem Menü -> neue Waffe aufnehmen. Und gefühlte 10 Meter weiter geht es dann wieder von vorne los ^^ Diesen Ablauf hätte Nintendo echt anders umsetzen sollen. Was spräche z.B. dagegen beim Versuch die neue Waffe aufzunehmen automatisch eine Auswahl der Waffen zu öffnen und den Spieler entscheiden zu lassen, welche Waffe mit der neuen Waffe ersetzt werden soll? Auch eine Bereichsplünderung wäre nett gewesen, so dass man nicht jedes kleine Teil einzeln einsammeln muss.

    Die Steuerung finde ich allgemein nicht optimal umgesetzt. Da hätte Nintendo dem Spieler viel mehr Freiheit geben müssen, die Steuerung selbst anzupassen. Also alle Buttons selbst frei wählen. Sprinten + Springen kriege ich z.B. nicht gleichzeitig hin. Generell ist der Button zum Springen meiner Meinung nach schlecht platziert. Das Einsetzen der Module finde ich auch ungünstig auf L oder das Werfen auf R. Für Bomben wäre das dann L -> R -> L, um eine Bombe auszupacken, zu werfen und zu zünden. Daran habe ich mich immer noch nicht gewöhnt und finde es sehr krampfhaft. Angreifen auf Y statt wie bisher auf B finde ich auch nicht wirklich cool. Am PC ist es Standard, dass man die Steuerung selbst bestimmen kann. Da wirkt Zelda auf mich wirklich rückständig.

  5. #5
    Avatar von rowdy007
    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    27.552
    Spielt gerade
    The Legend of Zelda Breath of the Wild, Fire Emblem Fates
    Zitat Zitat von ReeN Beitrag anzeigen
    Ich hoffe sehr, dass nach Breath of the Wild wieder Spiele im Stil der bisherigen Zeldas kommen. Denn auch wenn mir Breath of the Wild bisher gut gefällt (bisher 5-6 std gespielt und gerade das Plateau verlassen), ist es in meinen Augen kein richtiges Zelda. Es ist halt ein Open World RPG Spiel im Zelda Universum. Ein ganz anderes Gameplay. Eher ein Spiel, welches an Zelda angelehnt ist und im Zelda Universum spielt. Aber nicht vergleichbar mit Ocarina of Time, Majoras Mask, Twilight Princess, Skyward Sword & Co.
    Auch wenn ich dir Recht gebe, dass für die Zukunft jetzt nicht jedes Zelda open world und so wie Breath of the Wild sein soll möchte ich anmerken, dass es ein richtiges Zelda ist. Angelehnt an The Legend of Zelda, The Adventure of Link und A Link to the Past.

    Manchmal habe ich das Gefühl viele denken oder empfinden es so, dass Ocarina of Time das erste Zelda wäre nachdem sich alles richten müsse.

    Ich für meinen Teil habe beim Spielen von BotW das selbe Gefühl wie damals als Kind bei Zelda I & II auf dem NES.

  6. #6
    Avatar von Zork_one
    Registriert seit
    15.06.2011
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    977
    Spielt gerade
    Final Fantasy: Type 0, Bloodborne
    Konsolen
    PS4 Wii U 3DS Wii PSP DS PS3 XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES
    PS Vita
    Zitat Zitat von rowdy007 Beitrag anzeigen
    Ich für meinen Teil habe beim Spielen von BotW das selbe Gefühl wie damals als Kind bei Zelda I & II auf dem NES.
    Kann ich so unterschreiben... für meinen Fall halt A Link to the Past und Ocarina of Time.

    Nach den ständigen Versuchen OoT zu kopieren und zu übertreffen, haben wir jetzt etwas Neues. Ein Spiel, was nicht krampfhaft OoT sein will und auf eigenen Füßen steht... das fühlt sich klasse an und ich habe trotz aller Änderungen reines Zelda-Feeling. Ich könnte durchaus noch mehr Spiele in der Richtung vertragen.
    Möglicherweise ist BotW jetzt das neue Grundgerüst für zukünftige Zelda-Spiele, in 10 Jahren ist der Zelda-Fan dann gesättigt und man wirft wieder alles über den Haufen.


  7. #7

    Registriert seit
    29.02.2016
    Beiträge
    404
    Zitat Zitat von rowdy007 Beitrag anzeigen
    [...] möchte ich anmerken, dass es ein richtiges Zelda ist. Angelehnt an The Legend of Zelda, The Adventure of Link und A Link to the Past.

    Manchmal habe ich das Gefühl viele denken oder empfinden es so, dass Ocarina of Time das erste Zelda wäre nachdem sich alles richten müsse.
    Das ist mir klar, dass es vor Ocarina of Time noch andere Zeldas gab, aber wie alt sind die von dir angesprochenen Spiele? Und wie sahen dagegen die letzten x Zelda Spiele aus? Die waren nunmal alle im Stil von Ocarina of Time. Da muss man sich nicht wundern, dass dieser Stil aktuell eben für viele Leute (oder zumindest für mich) Zelda ausmacht. Früher hatte Zelda vielleicht mal einen anderen Stil, aber das ist halt lange her und nicht mehr wirklich aktuell. Aktuell ist dagegen der Stil von Ocarina of Time, der sich durch die ganzen letzten Spiele zieht.

    Kann letztendlich ja jeder so sehen, wie er will. Ich hab ja nur geschrieben, dass Breath of the Wild für mich eben kein richtiges Zelda ist. Und daran ändert auch ein altes The Legend of Zelda nichts. Für mich bleibt Breath of the Wild ein Open World RPG im Zelda Universum.

    A Link to the Past würde ich übrigens auch schon mit zum Ocarina of Time Stil zählen. Adventure of Link weiß ich jetzt nicht. Glaub das hatte ich nie komplett durchgespielt und das ist auch zu lang her.

  8. #8
    Avatar von K1rby
    Registriert seit
    22.10.2012
    Ort
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    900
    Spielt gerade
    vieles
    Network ID
    K1rby92
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB NES
    PC, Android
    Ich hoffe ebenfalls, dass Nintendo den Weg jetzt beibehält, der mit BotW eingeschlagen wurde. Auch ich habe dort weiterhin das volle Zeldafeeling und finde, dass es so gut wie alles, was es anders macht, genau richtig macht.

  9. #9
    Avatar von rowdy007
    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    27.552
    Spielt gerade
    The Legend of Zelda Breath of the Wild, Fire Emblem Fates
    Zitat Zitat von ReeN Beitrag anzeigen
    Das ist mir klar, dass es vor Ocarina of Time noch andere Zeldas gab, aber wie alt sind die von dir angesprochenen Spiele? Und wie sahen dagegen die letzten x Zelda Spiele aus? Die waren nunmal alle im Stil von Ocarina of Time. Da muss man sich nicht wundern, dass dieser Stil aktuell eben für viele Leute (oder zumindest für mich) Zelda ausmacht. Früher hatte Zelda vielleicht mal einen anderen Stil, aber das ist halt lange her und nicht mehr wirklich aktuell. Aktuell ist dagegen der Stil von Ocarina of Time, der sich durch die ganzen letzten Spiele zieht.
    Du gibst ja die Argumente für BotW bereits selbst.

    Wie alt ist Ocarina of Time bereits? BotW ist das was aktuell Zelda ausmacht. Früher waren die Spiele vielleicht mal wie Ocarina of time, aber die Zeit ist vorbei. Der Stil von Ocarina of time ist eben nicht mehr aktuell.

  10. #10

    Registriert seit
    29.02.2016
    Beiträge
    404
    Zitat Zitat von rowdy007 Beitrag anzeigen
    Wie alt ist Ocarina of Time bereits? BotW ist das was aktuell Zelda ausmacht. Früher waren die Spiele vielleicht mal wie Ocarina of time, aber die Zeit ist vorbei. Der Stil von Ocarina of time ist eben nicht mehr aktuell.
    Leicht übertrieben oder? ^^ Das letzte Spiel vor Breath of the Wild war ja noch wie Ocarina of Time. Da ist es egal wie alt Ocarina of Time selbst schon ist. Es gab auch insgesamt x Spiele, die so waren wie Ocarina of Time. Da macht es dann irgendwann auch einfach die Masse. Die Mehrheit der Spiele und vor allem die ganzen neueren Spiele sind wie Ocarina of Time, also werte ich das quasi als Standard für die Reihe. Und ob die Zeit vorbei ist und Breath of the Wild der neue Zelda Stil ist, ist ja noch reine Spekulation. Anhand von einem einzigen Spiel kann man das wohl nicht sicher sagen. Also die Argumentation fände ich etwas seltsam Das würde wohl erst passen, wenn die nächsten 2 - 3 Spiele auch so sind wie Breath of the Wild.

    Aber wurscht. Ich persönlich bleibe dabei, dass Breath of the Wild für mich persönlich kein richtiges Zelda ist, sondern ein Open World RPG im Zelda Universum. Davon lasse ich mich auch nicht abbringen ^^ Egal wie das andere Leute vielleicht sehen.

12311 ... »

Ähnliche Themen

  1. Report: Inside Nintendo 7: Quo vadis, Monolith Soft – Baten Kaitos 3
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.08.2014, 11:23
  2. Wii: Quo vadis, weißes Kaninchen?
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 11:51
  3. Quo vadis, Nintendo???
    Von Ben_der_Baer im Forum GameCube-Soft- und -Hardware
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 04.06.2003, 10:25
  4. Quo Vadis USA?
    Von Gonzo im Forum Off Topic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2003, 11:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden