« 123 »
  1. #11

    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    349
    Spielt gerade
    Heroes of the Storm
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS
    Zitat Zitat von Dodoran Beitrag anzeigen
    Ist schon ziemlich heftig, was die Kunden wieder verlangen.
    Ja ernsthaft... die Kunden verlangen was für ihr Geld, wo kommen wir denn da hin

    Zitat Zitat von Dodoran Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß, soll das Spiel 20 Stunden lang sein. Zusätzlich besitzt es noch Coop Missionen, die man zusammen spielen kann und die auch nochmal schwerer sein sollen. Somit denke ich ist man mit 25 - 30 Stunden beschäftigt. Zudem gibt es noch absolut keine Review dazu. Zumindest würde ich ganz gerne mal die Quelle sehen wo "kurz" auch definiert ist.
    Ich habe nicht mit dem "zu kurz" angefangen, ich habe aufgegriffen das wenn es so kurz ist, wie es geschrieben wird, es erst recht keine Grundlage gibt, für DLC´s Geld zu verlangen

    Zitat Zitat von Dodoran Beitrag anzeigen
    Aber das Preis/leistungs Verhältnis ist hier doch alles andere als unfair. Und wieso nicht per DLC noch zusätzlichen Cointent bringen? Wo wäre das Problem?
    solange der DLC kostenlos bleibt, gibt es kein Problem

    Zitat Zitat von Dodoran Beitrag anzeigen
    Spieler heutzutage wollen einfach immer alles. 15€ ist ihnen schon zu teuer für ein Spiel was 2 - 3 Jahre in Entwicklung gewesen ist, dazu wollen sie noch alle DLCs obendrauf und umsonst. Sollte allen klar sein, dass das einfach utopisch ist, und dass man da nicht mehr realistisch die Sache btrachtet. Besonders wenn man bedenkt wie viel Menpower und Entwicklungskosten dann der DLC doch kostet.
    Kannst du irgendwo belegen wieviele Entwicklungskosten durch z.B. den Hardmode im nächsten Metroid Remake entstanden sind, oder wieviel Entwicklungskosten der Artwork-Galerie entstanden sind, um 60€ DLC-Preis zu verlangen? Bitte auch im Hinblick darauf, dass niemand sich hinsetzen musste und sich eine Levelstruktur ausdenken musste, da diese ja schon vorgegeben war.
    Desweiteren halte ich immernoch dagegen, dass Publisher Gewinne von 10-20% nach Steuern zahlen, also ohne Steuern zwischen 20-40% und somit die Einnahmen durch DLC nur ein Indiz für "den Hals nicht voll" kriegen ist.

    Zitat Zitat von Dodoran Beitrag anzeigen
    Damals hat man für manche Spiele 140 DM bezahlt (z.B. Conkers Bad Fur Day) und man hat sich nicht drüber geärgert. Nun ist einem schon 5€ zu teuer für ein Produkt welches Jahrelang in Entwicklung war. Zudem waren damals DLCs nicht kostenlos. AddOns haben damals auch gut ihre 30€ gekostet oder früher 40 DM.
    Damals hatte man noch Verpackung, Umverpackung, Karton, Booklet, geringere Käuferschicht, höhere Vertriebskosten durch Versand, Lagerhaltung, Modulproduktion.
    Meiner Meinung nach sind die 50€ Vollpreis demnach auch angemessen.
    DLC´s waren sehr wohl kostenlos, Addons tatsächlich kostenpflichtig. Gegen Addons sagt hier aber auch keiner was (z.B. die Witcher 3 Addons)
    Hier geht es aber nicht um Addons sondern es geht darum, dass im allerersten Post hierzu schon angefangen wird, dass DLC ruhig was kosten darf, nur nicht "zu viel"

    Zitat Zitat von Dodoran Beitrag anzeigen
    Und vielleicht daran gedacht, dass Computerspiele damals viel einfacher und schneller zu programmieren waren und man auch noch nicht so viel Werbung brauchte?
    Sry aber Computerspiele waren damals nicht "einfacher" zu programmieren, damals musste alles noch von Hand zusammengezimmert werden, während jetzt vieles dank Lizenzengines sehr einfach von der Hand geht.

    Zitat Zitat von Dodoran Beitrag anzeigen
    Zudem nicht so viele Menschen die an einem Projekt gearbeitet haben. Mittlerweile sind es halt hohe Entwickjlungskosten.
    Das stimmt zwar, dafür ist aber auch die Zielgruppe um ein wesentliches gewachsen, dass heißt es kaufen auch mehr Leute die Spiele. Desweiteren ist ja die Frage, ob man denn 100 Mitarbeiter daran setzen muss, die Nase eines Spielcharakters zu designen, oder es nicht 1 auch tun würde (ok das Beispiel war jetzt sehr übertrieben, ändert aber nichts am Aussagenkern). Es wird heute Manpower mit Sachen verbraten, die einfach unnötig sind.
    Summa Summarum kommt aber immernoch genug Geld dabei raus, um entsprechende Gewinne zu machen, dass heißt das gejammere kann man einfach nicht ernst nehmen.


    Zitat Zitat von Dodoran Beitrag anzeigen
    Und wenn man bei Steam schaut, dann bekommt man doch fast alles hinterher geschmissen. Wieso sträubt man sich denn für ein gutes Spiel auch mal nicht 50€ zu bezahlen??
    Du bringst ja selbst das beste Beispiel - Die hohen Verkaufskosten sind nicht notwendig, da selbst die niedrigen Verkaufskosten bei Steam schon dafür sorgen, dass das Geld sprudelt. Zudem werden immer mehr Spiele entwickelt, da es nunmal eine virtuelle Goldgrube ist, die nie versiegt, da Spieler abhängig sind.
    Ansonsten spricht prinzipiell meiner Meinung nach nichts gegen einen Kaufpreis von 50€ für ein gutes Spiel, es ging hier lediglich um DLC.

  2. #12

    Registriert seit
    16.01.2017
    Beiträge
    181
    Spielt gerade
    Disgaea 5, Dragon Quest Builders und Has-Been-Heroes (ab und an).
    Konsolen
    Switch Wii U PS Vita 3DS PSP PS3 GB
    Playstation und Playstation 2
    Virus du bist derjenige der hier eine Anschuldigung macht (das sie zu viel verlangen), der Ball ist auf deiner Seite! Du must erstmal Beweisen das es den Preis nicht wert ist und nicht verlangen das wir etwas Verteidigen bei dem es keinerlei Grundlage für die Anschuldigung gibt.

    Abgesehen davon sollte das besser ausfallen als die von eben.
    "60 Euro DLC" weil es zB bei dem Metroid remake 4 Figuren gibt. Dieser Preis den du nennst ignoriert unter anderem das 2 der Figuren älter sind und in anderen Spielen nutzbar waren sowie unter 15 Euro kaufen absolut möglich war (garantiere das 8 Euro ggbf sogar weniger je drin war bei den beiden).

    "Hier geht es aber nicht um Addons sondern es geht darum, dass im allerersten Post hierzu schon angefangen wird, dass DLC ruhig was kosten darf, nur nicht "zu viel""
    Dir ist klar das Add Ons teilweise von DLC ersetzt wurden? Irgendwie hab ich das Gefühl das es dir zwar klar ist aber du es verdrängst weil es dir nicht passt.
    Ich selber mochte aber Add Ons auch lieber, keine Angst :P... ne echt ich mag Add On praktiken lieber.

    "Ansonsten spricht prinzipiell meiner Meinung nach nichts gegen einen Kaufpreis von 50€ für ein gutes Spiel, es ging hier lediglich um DLC."
    Das ist schon eine ziemlich dumme Art das ganze zur Seite zu schieben, Dude du selber hast verlangt das es nichts kostet und es damit begründet das der Preis für das Spiel zu hoch sei für die Spielzeit.

    "Damals hatte man noch Verpackung, Umverpackung, Karton, Booklet, geringere Käuferschicht, höhere Vertriebskosten durch Versand, "
    Dir ist schon klar das millionen Spiele zu verschicken statt tausende nur per Spiel weniger Versandt kostet und insgesammt dennoch teurer geworden ist oder?
    Verpackungen und Zeug das beilag war besser jap, das stimmt wirklich und auch geringere Käuferschicht aber wen intressiert das? Dagegen müstest dann ja auch rechnen das zB der Wert von Geld sich geändert hat und das würde es ja dannw ieder teilweise ausgleichen.


    Also dann mal ran. Du sagst es macht auch so genug Geld und bsit dran es zu beweisen.
    Denke es reicht wenn du so 2-3 Spiele mit vielleicht 5 Jahren dazwischen gibst. Denke so 1980 bis 2015 sollte reichen also gesammt 16-24 Spiele.
    Die Zahlen für die einzelnen Dinge wie Entwicklung, Marketing ect pepe und eben Gewinn für jedes.
    Wenn du das getan hast dann hast du auch ein Bein auf dem du stehst mit deiner Aussage "Kannst du irgendwo belegen wieviele Entwicklungskosten".

  3. #13

    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    349
    Spielt gerade
    Heroes of the Storm
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS
    http://www.boerse.de/fundamental-analyse/Activision-Blizzard-Aktie/US00507V1098

    2012 und 2013 muss man etwas ausklammern, da dort natürlich die Spielerzahlen von WoW massiv Geld in die Kassen gespült haben - die Spielerzahl ist jetzt aber massiv zurück gegangen

    http://www.finanzen.net/bilanz_guv/Ubisoft_Entertainment

    Bis auf einen Ausreißer 2014 gehen die Gewinne nach Steuern (also das was effektiv im Geldbeutel des Konzern landet) stur nach oben.

  4. #14
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    16.202
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Ich habe echt versucht weiter mitzulesen (hauptsächlich zur Belustigung) aber ab der Stelle, virus völlig OT die Metroid SR-amiibo-Features miteinzubringen und gleichzeitig plötzlich das "Ich hab nie gesagt..."-"Argument" nutzt, wurde es mir echt zu doof.


  5. #15
    Avatar von Taurin
    Registriert seit
    03.04.2012
    Ort
    München, im wunderschönen Bayern
    Beiträge
    1.562
    Spielt gerade
    Xenoblade Chronicles(hin und wieder, zu laaang), Majoras Mask für 3ds, Bravely Default, FORZA 5 (xone)
    Konsolen
    Wii U 3DS Wii PSP DS PS3 XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES
    XBOX ONE, PSX, PS2, C64, Sega Megadrive, Dreamcast,
    ^^ @Garo danke hab mir jetzt nur 3 Kommentare durchgelesen und mir reichts jetzt schon :P ... Ich lass meine Haterkommentare mal weg, denn ich unterstütze die dlc halsabschneider auch :P auch wenn ich ab und zu darüber mecker... uns gehts einfach allen zu gut.

  6. #16
    Avatar von Starkirby
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    295
    Spielt gerade
    Bald RPG Maker Fes, Fire Emblem: Shadows of Valentia
    Konsolen
    Wii U 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB
    Verständnis und Einsicht sind für manche wohl ein DLC. Aber keine Sorge, der ist kostenlos.

  7. #17

    Registriert seit
    16.01.2017
    Beiträge
    181
    Spielt gerade
    Disgaea 5, Dragon Quest Builders und Has-Been-Heroes (ab und an).
    Konsolen
    Switch Wii U PS Vita 3DS PSP PS3 GB
    Playstation und Playstation 2
    Virus, damit beweist du nicht das einzelne Spiele erfolgreich sind und an welchen Kosten was wie hoch gegangen ist oder woher exact die Einnahmen kommen.

    Du scheinst auch nicht ganz zu verstehen was mit "Risk and Reward" gemeint ist. Aber schauen wir es uns dennoch an.

    So hat Blizzard zB von 2012 auf 2013 auch seine Verbindlichkeiten massiv erhöht, das zeigt das viel Geld von außen gekommen sein sollte was dann auch gezeigt wird mit Fremdkapitalquote untermauert wird und da geht einiges an Geld nach außen vom "extra" Gewinn der damit erzielt wird.
    Aber warum ist sowas? Weil Blizzard vermutlich für die Entwicklung nicht genug Geld hatte und eben Geld von außen geholt hat.

    Das ganze zeigt das man Gewinn macht aber um mit den Entwicklungskosten mit zu halten scheinbar nötig ist und es zeigt das ein Fehltritt (Blizzard ist ja besonders erfolgreich) tödlich sein kann.

    Was du hier aufzeigst ist also das die Entwicklung scheinbar wirklich teurer wurden (würde die Geldaufnahme durch Aktien und Fremdkapitel als Schluss nahe legen).
    Das Aktien und Fremdkapital einen Teil des Gewinnes nach außen geben ist aber auch nichts neues.
    Und ich stimme dir auch zu das es eine Pest ist aber das was du beweisen mustest hast du wiederlegt statt bewiesen!
    Es zeigt deutlich anhand von Blizzard das ein Fehler schnell den Exitus darstellen kann denn das Kapital selber das Blizzard zur Verfügung hat ist kaum anders geworden.


    Umsatz =/= Gewinn!
    Nur weil eine Aktie sich ändert zeigt es nicht das die Firma immer mehr Geld zur Verfügung hat, und grade bei Blizz siehst du das auch deutlich. Aktien haben einen Wert entsprechend wie kaufen zu verkaufen sich entwickelt aber nur wenn die Firma Ihre Aktien selbst verkauft kommt Geld dazu sosnt wechselt es nur zwischen Aktienbesitzern/-verkäufern.
    Das zusammen mit steigenden Entwicklungskosten wird das Genick brechen wenn da mal ein Misserfolg bei ist weil kein Geld in der Hinterhand ist das man nutzen kann zum ausgleichen davon.
    Geändert von Naska (05.08.2017 um 11:18 Uhr)

  8. #18

    Registriert seit
    19.01.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    349
    Spielt gerade
    Heroes of the Storm
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS
    Es geht auch nicht darum zu beweisen ob "einzelne Spiele besonders teuer, billig oder sonstwas" sind.

    Es zählt IMMER das was unterm Strich bei der Firma rum kommt.

    Es gab auch 1980 underperformer die ihre Kosten nicht eingespielt haben, z.B. das klassische E.T.
    Und um mal bei Blizzard zu bleiben:
    http://files.shareholder.com/downloads/ACTI/4805421917x0x952440/5EC41941-E077-4BAA-8F81-06DF31E1964C/Q2_2017_ATVI_Slides_vF.PDF
    Wir reden hier bei Blizzard um einen Umsatz von 566 Millionen USD und davon einen Gewinn von 225 Millionen USD, das bedeutet Blizzard hat eine Marge von 40%. Danach würde sich jeder Produktionsbetrieb alle 10 Finger lecken, denn üblicherweise sind 10% Marge schon gut. Marge bedeutet wieviel % Gewinn kommt raus bei einem bestimmten Umsatz.

    Ansonsten können wir uns gerne auch mal Nintendo anschauen... Nintendo hat ja noch Milliarden auf der hohen Kante... woher kommt das Geld? Von Zeiten des NES oder von Zeiten der Wii?
    Gemein hin bekannt kommt dieser große Überschuss von Zeiten der Wii. Wo doch aber eurer Meinung nach die Produktionskosten so hoch waren, dass ohne DLC und unfaire Kundenabzocke keine Spielefirma überleben kann, schließlich war die Grafik ja viel weiter wie zu NES/Snes Zeiten.

  9. #19

    Registriert seit
    16.01.2017
    Beiträge
    181
    Spielt gerade
    Disgaea 5, Dragon Quest Builders und Has-Been-Heroes (ab und an).
    Konsolen
    Switch Wii U PS Vita 3DS PSP PS3 GB
    Playstation und Playstation 2
    #semiTopic

    Edit: Du sagtest das Spiele ohne DLC profitabel genug seien und dann das es nicht darum geht zu beweisen das Spiel ein Spiel ohne profitabel genug ist? Hi, dumm?

    Eine Firm als Beispiel die Gewinn macht, sehr breites Spektrum, aber ein Spiel sagt ja nichts.
    E.T. war mit 23 Millionen auch teurer als der durchschnittliche heutige Tripple A Titel.

    Nintendo ist sicher ein Beweis, nachdem sie wenig DLC hatten und gute Praktiken... waren Gamer an der Wii U intressiert um das zu danken? Nein? Komisch, dachte das wollen alle.
    Genau genommen war es nur Verlust bis die Amiibo "DLC" Variante gekommen ist.

    PS: Eine Firma die nicht aus Wohltätigkeit heraus arbeitet? Prof. Virus sagt blasphemie!
    Geändert von Naska (05.08.2017 um 18:33 Uhr)

  10. #20
    Avatar von urmel64
    Registriert seit
    26.07.2012
    Ort
    Rodgau/Hessen (Home of the Monotones)
    Beiträge
    337
    Spielt gerade
    Pokemon Go, Zelda botw,
    Network ID
    urmel64
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii
    warum können solche Diskussionen nicht pn geführt werden?
    Versauen immer die Themen
    zum Spielen ist man nie zu alt

« 123 »

Ähnliche Themen

  1. Mario + Rabbids Kingdom Battle
    Von Garo im Forum Nintendo Switch-Software
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 21.08.2017, 20:07
  2. Mario + Rabbids Kingdom Battle
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2017, 16:07
  3. Mario + Rabbids Kingdom Battle
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2017, 09:29
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2017, 08:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden