« 123412 ... »
  1. #11
    Avatar von tiki22
    Registriert seit
    17.11.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    15.261
    Spielt gerade
    Assassin's Creed: Origins, Cuphead, Pokémon Gold
    Network ID
    Tiki22
    PSN-ID
    Tiki_222
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS PS3 XBOX 360 GC GBA N64 GB
    Mini NES, PS2, Sega MD, iPad, PC (i5-4570 4x3.20GHz | ASUS GTX 1080 11Gbps | 16GB RAM)
    Ab heute ist die Beta für alle zugänglich vom 06.10 bis zum 09.10.


  2. #12
    Avatar von tiki22
    Registriert seit
    17.11.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    15.261
    Spielt gerade
    Assassin's Creed: Origins, Cuphead, Pokémon Gold
    Network ID
    Tiki22
    PSN-ID
    Tiki_222
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS PS3 XBOX 360 GC GBA N64 GB
    Mini NES, PS2, Sega MD, iPad, PC (i5-4570 4x3.20GHz | ASUS GTX 1080 11Gbps | 16GB RAM)
    Hat jemand die Beta gespielt? Die Urteile sind ja ziemlich vernichtenden, da die Microtransaktionen im Multiplayer Pay to Win sind und man so quasi Vollpreis für ein Free to Play Titel zahlt. Ich werde mir das Spiel nach den Berichten nun definitiv nicht mehr kaufen und es dann mal spielen wenn es im EA Access Abo enthalten ist wegen dem Singleplayer.

    Hier mal ein Auszug von Computerbase: https://www.computerbase.de/2017-10/...transaktionen/

    Es brauchte schon vor Monaten wenig Phantasie, um sich die Auswirkungen dieses Systems vorzustellen. Die Beta bestätigt entsprechende Befürchtungen: Laut Nutzerberichten im NeoGAF-Forum werden rund 6,5 bis 8 Matches benötigt, um sich eine Beutebox zu verdienen. Eine nützliche oder gewünschte Fertigkeit respektive Waffe zu erhalten, ist aufgrund des Zufallsgenerators extrem unwahrscheinlich.

    Zusätzlich füllt EA die Kisten mit kosmetischen Gegenständen auf. Sich selbst Karten zu bauen, erlaubt das Spiel durch „Schrott“, macht diese Währung aber rar. Das Einkommen durch die Verschrottung unnützer Fähigkeitskarten und zufälliger Beträge aus Kisten bleibt gering, die Kosten fallen demgegenüber hoch aus – eine Variante, die dadurch als unzuverlässig für vernünftigen Spielfortschritt empfunden wird. Daran können auch eine tägliche kostenlose Kiste und Herausforderungen wenig ändern. Nach groben Überschlagsrechnungen sind allein zum Freischalten aller Waffen rund 720 Kisten nötig, wenngleich ohne zusätzliche Einkommensquellen einzubeziehen.

    Dazu kommt, dass Karten durch Upgrades gegenwärtig deutlich stärker werden, was die Verbesserungen unbedingt nötig macht. Spieler, die mehr Kisten öffnen, haben also deutlich bessere Klassen und unbestreitbare Vorteile. Das setzt klare Anreize zum Kauf dieser Belohnungen. Dies gilt insbesondere zum Verkaufsstart, wo zusätzliche Käufe zu massiven Vorteils-Gefällen führen, als auch im weiteren Verlauf, wo Späteinsteiger gegenüber dem durchschnittlichen Karten-Level massiv im Rückstand sind – ein unfeiner Mechanismus, um diejenigen Spieler zu bestrafen, die den Titel zu reduziertem Preis kaufen.
    Geändert von tiki22 (10.10.2017 um 23:36 Uhr)

  3. #13
    Avatar von Ryumaou
    Registriert seit
    10.09.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.130
    Konsolen
    PS4 Wii U 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB
    andere: PSX, PS2
    Dieses System ist leider in so ziemlich jedem aktuellen Thirdparty AAA-Multiplayer enthalten. Hier ist's natürlich besonders bitter, da es sich nicht nur um kosmetische Dinge handelt.
    Aus meiner Sicht sollte EA den Single Player losgelöst verkaufen und den Multiplayer Free2Play machen.


  4. #14
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    18.834
    Spielt gerade
    Persona 5, FE: Echoes, FF X-2
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    Super Nintendo Classic Mini, PC, PlayStation, iPod Touch 3G, iPad Air und iPhone 6S
    Mein Ausflug in die Beta war leider auch nicht so positiv. Also der Wahnsinn ist natürlich die Grafik. Bis auf ein paar auffallende und unschöne Popups, sieht das Spiel einfach fantastisch aus.





    Die Bilder werden dem leider kaum gerecht. In Bewegung sah Naboo aber so toll aus, dass ich mir fast lieber die Zeit genommen hätte durch die Gänge zu spazieren und mir die Gemälde anzuschauen, als zu kämpfen. Auch gehen Gegner leider manchmal in den Details total unter. Fand es draußen schon recht schwer einen der Droiden zu entdecken. Als Sturmtruppler in glänzend weißer Rüstung fühlte ich mich hingegen wie auf dem Präsentierteller.


    Gameplaytechnisch fand ich es ok, aber diese ganzen Lootboxen haben mich irgendwie genervt. Man wird irgendwie direkt mit den Dingern zugeschmissen ohne überhaupt erklärt zu bekommen, was die sollen und wofür die Sachen gut sind. Auch die Missionsobjectives waren mir nicht so ganz klar. "Zerstöre das TMM" (oder wie auch immer das Ding hieß). Was ist ein TMM? Ist das das riesige Fahrzeug? Und wenn ja: Wie zur Hölle soll ich das mit meinem winzigen Gewehr auch nur ankratzen?

    Das Fahrzeugsystem oder das System mit den besonderen Einheiten ist zwar besser als bei Battlefront, aber irgendwie immer noch merkwürdig. Was hab ich davon teuer Geld für einen Raketenrucksacktruppler auszugeben, wenn ich dann sofort wieder abgeschossen werde? Das ist super frustrierend. Außerdem kann ich bei den Einheiten plötzlich nicht mehr in die Egoperspektive. Was soll das? Wollte ihr nun ein 3rd-Person-Shooter oder ein Ego-Shooter sein. Bei ersterem fehlen mir mittlerweile selbstverständliche Funktionen, wie zum beispiel in Deckung zu gehen, letzteres funktioniert nicht durchweg.

    Sehr seltsames Spiel und echt schade, dass man da nicht so richtig in Fahrt kommt.

  5. #15
    Avatar von Monoton
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    Okanagan Valley, Canada
    Beiträge
    5.365
    Spielt gerade
    Scaring off bears.
    Network ID
    Monoton
    PSN-ID
    iMonoton
    Konsolen
    PS4 Wii U 3DS Wii PS3
    Schade, dass das Spiel nicht so gut zu sein scheint. Die Hoffnung besteht natürlich, dass die Entwickler das Feedback der Beta und vom Release nehmen und nicht ein paar Dinge anpassen. Ansonsten werde ich sowieso abwarten, bis der Preis einigermaßen fair ist.

  6. #16
    Avatar von MOSFET
    Registriert seit
    23.12.2013
    Ort
    Ministry of Silly Walks
    Beiträge
    1.107
    Spielt gerade
    Destiny 2 (PC), Battlefront 2 (PC), Pokemon Gelb (VC)
    Konsolen
    Switch Xbox One Wii U 3DS N64 GB
    Ich habe mir die Beta ein paar Stunden angeschaut, wobei mir das Gunplay am meisten Spaß gemacht hat. (Laser - kein Bulletdrop bei der DMR )
    Die große Map war auch schon in der Alpha enthalten und war heute wie damals einfach schlecht. Zuerst rennt man über ein schönes Theed im Außenbereich, die als Shootermap leider nichts besonderes ist, offen, quaderförmig, ein paar Engpässe, über einem fliegen die ersten Piloten die Loopings drehen und auf den Boden schießen. Dann folgt der Innenbereich, an dem sich alles an einigen Engpässen staut und nur so kracht. (Operation-Locker lässt grüßen)
    Dazu noch Helden, Spezialeinheiten und Fahrzeuge , denn im neuen System sammelt man Punkte die man während des Matches für solche Dinge ausgeben kann. Natürlich können nicht alle Darth Maul oder den Millenium Falken spielen, was dann zu Situationen führt wo gefühlt das halbe Team im Menü darauf wartet endlich eben diese Helden zu spielen. - tolle Alternative zu den unbeliebten Pick-Ups aus BF1, die wesentlich besser funktioniert haben.
    Dann gabs noch den kleineren Spielmodus - Strike, keine Helden, nur Spezialeinheiten, kleinere Teams, ein Paket, ein Zielort für das Paket, Ablaufende Tickets für den Angreifer - dann Wechsel. Im ersten Spiel wusste ich nicht so richtig was abgeht, aber nach einiger Zeit fand ich den Modus ganz unterhaltsam.
    Die Raum-Map habe ich nur wenig gespielt. Man hat als Angreifer auch hier verschiedene Aufgaben zu erfüllen, Schilde, DingsBums, Reaktor usw. Auch hier gibt es Tickets, also begrenzten Respawn für den Angreifer. Mir kam es relativ schwierig vor als Angreifer die letzte Aufgabe zu erfüllen - alles in allem nicht mein Modus

    Das neue Klassensystem orientiert sich stark an Battlefield oder den Vorgängern (die sich stark an Battlefield orientiert hatten ) - man kann damit leben, wobei die Support-Klasse völlig für den Eimer ist. Denn Teamplay kam auch mit Freunden nie auf. Das liegt vor allem daran, dass es weder einen Squat-Spawn aus Battlefield, noch das System aus dem Vorgänger mit dem Spawn bei einem Kollegen gibt. Man muss sich erst mühsam auf der Map suchen, unter allen Eventualitäten die so ein Such-Prozess in einem Multiplayer-Shooter mit sich bringt - absolut witzlos .

    Während man spielt schalten sich die "Crates"/Lootboxen frei. Wie Ryu schon geschrieben hat, kennt man das eigentlich schon aus anderen aktuellen Shootern wie Overwatch. Leider hier halt mit Gameplay-Relevanten Verbesserungen wie Heals, Schilden, Granaten usw. Komische Entscheidung, auch wenn es dann letztlich im Spiel nicht so schlimm daherkommt wie es sich liest. Man kommt relativ schnell an diese Dinge, aber gerade für Neueinsteiger/Späteinsteiger ist dieses System sicher nervig.

    Ich fand ja Battlefront 1 von EA bei weitem nicht so schlimm wie es weggekommen ist, das war ein Casual-Shooter für ein paar lockere Runden. Nun hat man versucht das Casual an vielen Kritikpunkten des Vorgängers zu entfernen und zu "Verbessern"/Entcasualisieren, allerdings nicht wirklich konsequent: Crate-System, kein Squad-Spawn. Allerdings fand ich den Casual-Vorwurf ja schon immer etwas merkwürdig: Jedi's und Bodentruppen und Balancing - alles klar liebe Internet Community ...
    Das liest sich alles nicht euphorisch, allerdings hat mir das Spielen durchaus Spaß gemacht tolles Gunplay und Movement, dazu noch die Third-Person-Sichtweise, die Grafik war der Hammer - was sich allein auf der Wald-Map für Blätter und Insekten usw. auf dem Bildschirm getummelt hat -> Wahnsinn. Auch hinsichtlich der Stabilität hat man eine ganze Schüppe zu Battlefield 1 draufgeschaufelt, ich hatte keinerlei Framedrops oder andere Probleme. Dazu die dichte Star-Wars Atmosphäre (auch Sound) die wirklich einzigartig eingefangen wird.
    Deshalb aus meiner Sicht: mal abwarten was da an Content auf einen zukommt, Wunschliste: eine tolle Star Wars Kampagne und bessere Maps.

  7. #17
    Avatar von lado
    Registriert seit
    29.09.2002
    Beiträge
    2.330
    Spielt gerade
    Rocket League, Rainbow Six Siege, Ghost Recon Wildlands & Star Wars Battlefront 2
    Konsolen
    Switch Xbox One Wii U 3DS Wii PSP DS PS3 XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB
    @tiki22
    Noch ist nicht klar, ob und wie dieses Karten-System implementiert sein wird. Die Beta-Version stammt von einer älteren Fassung und das eigentliche Spiel ist schon weiter. Und nach dem ganzen Shitstorm zu den Starcards wird DICE wohl noch einige Änderungen vornehmen (müssen). Hoffentlich.

    @Tiago
    Alle von dir angesprochenen Punkte sind eher "Ich verstehe nicht was hier los ist" als wirkliche Probleme. Man muss sich natürlich mit dem Spiel beschäftigen und besser werden, um diese Negativen Erfahrungen nach und nach los zu werden.

    Hier die Erklärung zu deinen Punkten:

    • Starcards kann man sich im Klassen-Bildschirm mit Y/Dreieck erklären lassen.
    • Das MTT ist der Panzer der Droiden welcher bis zum Palast vorrücken muss. Die Klon-Truppen können diesen mit jeweils 2 auf der Karte liegenden Waffen stoppen und damit kurz anfällig für Waffenbeschuss machen. Also müssen die Droiden in dieser Phase die beiden Waffen bewachen. Sollten die Droiden erfolgreich sein, geht es in den Palast. Dort sind zwei Türschalter zu aktivieren. Wenn auch hier die Droiden erfolgreich sind, dann geht es in die letzte Phase in der der Thron-Raum eingenommen werden muss.
    • Dass die Klon-Truppen besser zu erkennen sind mag auf dieser Karte stimmen. Gehört aber auch zum Balancing-aspekt von DICE. Andere Karten (SCHNEE) haben natürlich andere Gewichtung.
    • Die Helden und Sondereinheiten sind nur in der 3rd Person spielbar und haben somit auch einen kleinen Nachteil. Ist wohl dem ersten Teil von 2015 geschuldet, da es hier First Person only bei Standard Einheiten und 3rd Person bei Helden als Konfiguration gab. Vielleicht wird das noch bearbeitet, aber eher nicht.
    • Zum Sterben mit Helden und Sondertruppen; besser werden! Das System in BF1, dass jeder "Noob" einen Helden spielen kann, solange er so eine Marke aufsammelt, wurde durch dieses Pro-freundliche System ausgetauscht. Heißt; gut spielen = bessere Einheiten.


    Mein Problem derzeit sind die kaum sichtbaren Treffer-Indikatoren. Man weiß selten woher man beschossen wird. Und auch die Laserstrahlen dürften ruhig wieder etwas dicker werden.
    Geändert von lado (11.10.2017 um 11:15 Uhr)
    Wer ist Jonathan?

  8. #18
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    18.834
    Spielt gerade
    Persona 5, FE: Echoes, FF X-2
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    Super Nintendo Classic Mini, PC, PlayStation, iPod Touch 3G, iPad Air und iPhone 6S
    Zitat Zitat von MOSFET Beitrag anzeigen
    Denn Teamplay kam auch mit Freunden nie auf. Das liegt vor allem daran, dass es weder einen Squat-Spawn aus Battlefield, noch das System aus dem Vorgänger mit dem Spawn bei einem Kollegen gibt. Man muss sich erst mühsam auf der Map suchen, unter allen Eventualitäten die so ein Such-Prozess in einem Multiplayer-Shooter mit sich bringt - absolut witzlos .
    Das fand ich auch echt merkwürdig. Ich hatte mit Armin zusammen gezockt und wir hätten fast in völlig verschiedenen Matches sein können - wir hätten es nicht gemerkt. Man sieht sich so gut wie nie.

    Ansonsten ist ja der Gedanke, dass man immer in einem Squad spawnt. Sprich die fünf Spieler, die als nächstes spawnen, sind in einem Squad. Das klingt im ersten Moment relativ smart, weil man so immer in einer Gruppe losziehen kann, ist aber praktisch totaler Humbug, weil sowieso jeder macht, was er will. Außerdem kann man sich so überhaupt nicht zusammen absprechen, weil ja der Kollege von eben, der vllt eine Art Supporter gespielt hat, jetzt plötzlich in einem anderen Squad ist, der vllt nur aus Supportern besteht, da wild zusammengewürfelt.

  9. #19
    Avatar von MOSFET
    Registriert seit
    23.12.2013
    Ort
    Ministry of Silly Walks
    Beiträge
    1.107
    Spielt gerade
    Destiny 2 (PC), Battlefront 2 (PC), Pokemon Gelb (VC)
    Konsolen
    Switch Xbox One Wii U 3DS N64 GB
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Ansonsten ist ja der Gedanke, dass man immer in einem Squad spawnt. Sprich die fünf Spieler, die als nächstes spawnen, sind in einem Squad. Das klingt im ersten Moment relativ smart, weil man so immer in einer Gruppe losziehen kann, ist aber praktisch totaler Humbug, weil sowieso jeder macht, was er will. Außerdem kann man sich so überhaupt nicht zusammen absprechen, weil ja der Kollege von eben, der vllt eine Art Supporter gespielt hat, jetzt plötzlich in einem anderen Squad ist, der vllt nur aus Supportern besteht, da wild zusammengewürfelt.
    Stimmt dieses System aus Battlefront 2 habe ich ganz vergessen , ist aber auch totaler Quatsch... Mit Squad-System meine ich das System aus Battlefield, wo man mit Freunden einfach ein Squad aufmachen kann und dann tatsächlich beieinander spawnt und im selben Squad bleibt. Das System ist auch nicht frei von Kritik, aber so kann wenigstens Teamplay aufkommen, auch auf solch großen Maps.

  10. #20
    Avatar von Jekt
    Registriert seit
    03.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    474
    Spielt gerade
    Overwatch (PC), Assassin's Creed II (PS4), Star Wars Battlefront II (PS4/PC)
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS PS3 GBA N64 SNES GB
    + PS2
    Zitat Zitat von lado Beitrag anzeigen
    Die Helden und Sondereinheiten sind nur in der 3rd Person spielbar und haben somit auch einen kleinen Nachteil. Ist wohl dem ersten Teil von 2015 geschuldet, da es hier First Person only bei Standard Einheiten und 3rd Person bei Helden als Konfiguration gab. Vielleicht wird das noch bearbeitet, aber eher nicht.
    WTF? Wo ist 3rd Person bitte ein Nachteil? Ganz im Gegenteil. Jeder, der sich einigermaßen beispielsweise mit dem Vorgänger beschäftigt hat, weiß, dass 3rd Person WEIT besser ist als 1st Person. Du kannst um Ecken schauen, ohne dass man dich sieht. Außerdem hat man einen viel besseren Überblick.

    Ich habe sofort umgestellt auf 3rd Person für meine normalen Truppler und werde auch niemals zurückkehren.

    Oh und BTW: Im Battlefront von 2015 konnte man auch auf 3rd Person umstellen, auch bei ganz normalen Einheiten. Und jeder, der intelligent war, hat das auch gemacht.
    Geändert von Jekt (11.10.2017 um 14:44 Uhr)

« 123412 ... »

Ähnliche Themen

  1. Star Wars Battlefront
    Von Alex im Forum Allgemeines Videospiele-Forum
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 11.06.2017, 01:00
  2. Star Wars: Battlefront
    Von Nintendo-Online im Forum PS-NOW.de News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 15:15
  3. Star Wars Battlefront III
    Von KaiserGaius im Forum Microsoft-Konsolen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 04:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden