Derzeit wird spekuliert, dass Nintendos Studio EAD Tokyo um eine dritte Entwicklungsabteilung erweitert worden sein könnte. EAD Tokyo ist bekannt für Spiele wie Super Mario Galaxy und Super Mario 3D World und umfasst laut offiziellen Informationen zwei Unterabteilungen. Die Studioleitung sprach in der Vergangenheit jedoch vermehrt über eine angestrebte Expansion.

Grundlage für die Spekulationen ist der Abspann von Captain Toad: Treasure Tracker, das von EAD Tokyo entwickelt wurde. Bisher wurde vermutet, dass das Spiel von EAD Tokyo 2 stammt, der Abteilung hinter 3D World. Allerdings taucht deren Produzent, Yoshiaki Koizumi, nicht im Abspann auf. Stattdessen scheint das Spiel von einer neugegründeten dritten EAD Tokyo-Abteilung entwickelt worden zu sein, deren Leiter demnach Koishi Hayashida wäre.

Hayashida war zuvor Director von Super Mario Galaxy 2 und Super Mario 3D Land. Er stellte damit die kreative Leitung von EAD Tokyo dar, sodass eine Beförderung zum Leiter eines neuen Teams logisch ist. Zudem deutete er bereits Anfang 2014 in einem japanischen Interview an, zum Leiter einer eigenen Abteilung befördert worden zu sein.

Da der Abspann von Captain Toad leider nicht die Positionen der beteiligten Entwickler nennt, bleibt unklar, wer der tatsächliche Produzent des Spiels war. Daher handelt es sich bei diesen Angaben nur um Spekulationen, die noch nicht bestätigt werden konnten. Unklar wären in diesem Fall außerdem die Zuständigkeiten der einzelnen EAD Tokyo-Abteilungen. So befindet sich bereits seit etwa einem Jahr ein neues 3D-Super Mario-Spiel bei EAD Tokyo in der Mache. Ob dieses von Koizumis Gruppe oder der möglichen neuen Hayashida-Gruppe stammt, ist unbekannt.

Koichi Hayashida, der Chefentwickler der letzten 3D-Super Mario-Spiele, könnte zum Leiter einer dritten Abteilung des renommierten Studios EAD Tokyo befördert worden sein.