Niantic Labs hat die Registrierung für einen Praxistest von Pokémon GO gestartet, der Ende März starten soll. Mithilfe von Rückmeldungen der Testspieler soll der Augmented-Reality-Titel weiter verbessert werden, um zur Veröffentlichung allen Spielern das bestmögliche Spielerlebnis zu bieten. Interessant ist auch der Fakt, dass Pokémon GO zumindest im Feldversuch ein Gerät mit der Android-Version 4.3 beziehungsweise ein iOS-Gerät ein iPhone 5 oder neuer erfordert. Des Weiteren wird ein Gmail- oder Google-Konto benötigt.

Zur Registrierung gelangt ihr hier. Spieler außerhalb von Japan müssen zur Anmeldung allerdings einen Proxy-Server nutzen. Ob bei diesem Feldversuch auch außerhalb von Japan Pokémon gefangen werden können, ist bislang noch unbekannt. Niantic hat allerdings auch schon angekündigt, dass das Testgebiet demnächst auf weitere Gebiete ausgeweitet werden soll.