Spiele • Switch

Ultra Street Fighter II: The...

Mehr zum Spiel:

CapcomTV zeigt First-Person-Modus von Ultra Street Fighter II & Monster Hunter XX-Trailer

Die neueste Episode von CapcomTV hatte insbesondere für Nintendo-Fans einiges zu bieten. Zum einen wurde unter anderem das Nintendo Switch-Spiel Ultra Street Fighter II: The Final Challengers vorgeführt, bei welchem erstmals auch der First-Person-Modus präsentiert wurde. Des Weiteren gab es zahlreiches Videomaterial zu Monster Hunter XX, inklusive neuem Trailer zu bestaunen. Nachfolgend könnt ihr euch die Episode in voller Länge anschauen, um etwa auch einen Blick auf etwas Gameplay zu Resident Evil 7 zu werfen oder ihr springt direkt zum neuen Monster Hunter XX-Trailer, welcher ab 1:18:04 beginnt. Das Ultra Street Fighter II-Segment beginnt etwa ab 2:40:00.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es zehn Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Rayray
    Rayray 15.02.2017, 23:31
    Wieso sitzt da ein Pirat?
    Naja, Modus sieht ja schrecklich aus. Das Spiel reagiert gefühlt 2 Sekunden nach der Eingabe und macht dann nicht was der Spieler macht ^^ Gegner erscheinen einfach. Das Programmieren einer KI hat man sich wohl gesparrt. Die Gegner bewegen sich fast gar nicht
    Naja, gut dass das Hauptspiel eines der besten spiele aller Zeiten ist
  • Avatar von Greg
    Greg 15.02.2017, 23:21
    Stimmt, Minispiel ist eigentlich die richtige Bezeichnung, wieso bin ich da nicht drauf gekommen xD
    Jo, war aber auch irgendwie mein Gedanke, schon bisschen Abgedreht die ganze Schose. ^^
  • Avatar von Garo
    Garo 15.02.2017, 23:18
    Zitat Zitat von Greg Beitrag anzeigen
    Ich denke kontraproduktiv ist es nicht. Es geht ja bei dem Game um die klassische 2D Action und ich denke, das ist auch der Grund, weshalb man dieses Spiel kauft. Dieser Modus hier ist ja ne reine Dreingabe, Techdemo, unwichtiges Gimmik, oder was auch immer. Wenn das am Ende keinem einzigen Gamer gefällt, ist es auch Wurst.
    Oder um es mal anders zu bezeichnen: Es ist ein Minispiel. Es als First-Person-Modus zu bezeichnen ist an und für sich falsch.

    Ansonsten zum Video: Naja... never nuke a country twice.
  • Avatar von Greg
    Greg 15.02.2017, 22:14
    Ich denke kontraproduktiv ist es nicht. Es geht ja bei dem Game um die klassische 2D Action und ich denke, das ist auch der Grund, weshalb man dieses Spiel kauft. Dieser Modus hier ist ja ne reine Dreingabe, Techdemo, unwichtiges Gimmik, oder was auch immer. Wenn das am Ende keinem einzigen Gamer gefällt, ist es auch Wurst.
  • Avatar von Daniel
    Daniel 15.02.2017, 22:03
    Eieiei... ob die sich damit nen Gefallen getan haben?
  • Avatar von ccey
    ccey 15.02.2017, 20:53
    Sieht witzig aus.mal zum abreagieren nicht schlecht [emoji1]
  • Avatar von SasukeTheRipper
    SasukeTheRipper 15.02.2017, 20:31
    Na ja....
  • Avatar von Greg
    Greg 15.02.2017, 19:28
    Ist halt auch schwach, wenn er beide JoyCon so hält, dass es ein Hadouken sein soll, eindeutig zu erkennen - das Spiel den Move aber als Shoryuken ausführt. xD
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 15.02.2017, 19:20
    ach deswegen ist das Street Fighter so teuer .. ist ja noch eine ARMS pre alpha Version drin löl .. ist schon irgendwie fremdschämen dieser Spielkram
  • Avatar von Greg
    Greg 15.02.2017, 18:54
    Dieser First Person Mode von SF sieht total langweilig und repetitiv aus. Den werde ich wahrscheinlich lediglich ein mal ausprobieren, eben weil er existiert. ^^