Nintendo Switch: eShop-Käufe werden mit dem Nintendo Account verknüpft

Gestern fiel einem Nutzer des NeoGAF-Forums frühzeitig ein Nintendo Switch-Exemplar in die Hände. Im hiervon veröffentlichten Video fanden nun scharfsichtige Beobachter einen Hinweistext, der darauf aufmerksam macht, dass über den eShop erworbene Software mit dem eigenen Nintendo Account verknüpft wird und über diesen auch zurückverfolgt werden kann, welche Software wann heruntergeladen wurde. Zudem soll es möglich sein, bereits erworbene Software nach dem Verknüpfen des Accounts mit einer neuen Konsole, erneut herunterzuladen.

Um es euch zu ersparen, beim Versuch den Text zu entziffern die Augen zu überanstrengen, findet ihr nachfolgend den Inhalt des Textes:

„Your Nintendo Account contains your Nintendo eShop purchase history and current balance. By re-linking your Nintendo Account after initializing the console, it will be possible to redownload any software or DLC purchased using that account. (Software that has been discontinued may not be available for redownload in some cases.)“

Allerdings ist diese Funktionsweise nicht gänzlich neu und funktioniert ebenso mit über den eShop heruntergeladenen Wii U- beziehungsweise Nintendo 3DS-Spielen. So ist es möglich auf der offiziellen Webseite zum Nintendo Account den Menüpunkt „Account-Aktivitäten“ anzuwählen und hier eine Übersicht sämtlicher heruntergeladener Software zu erhalten. Möchte man diese Software jedoch auf einem anderen Wii U- oder 3DS-System nutzen, muss vorher die Nintendo Network ID vom System getrennt werden, sodass diese für ein neues Gerät zur Verfügung steht. Dieser Vorgang war jedoch mit einer Kontaktaufnahme zum Nintendo-Kundendienst verbunden. Mit Nintendo Switch scheint zumindest dieser Zwischenschritt nun zu entfallen, wodurch der gesamte Prozess angenehmer verlaufen sollte.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread
Weitere Infos im Hub

Nintendo Switch

Preis, Termin, Hardware & Spiele der neuen Heimkonsole von Nintendo

Bisher gibt es 24 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Cel
    Cel 19.02.2017, 22:43
    Ich halte die Switch definitiv für einen Handheld - bevor die Gerüchte der Mobilität aufkamen, hatte ich kein Interesse. Ich habe bestimmt nicht alle Werbungen gesehen, aber diejenigen, die ich gesehen habe, zeigen keine hauptsächliche TV-Konsole. Immer Leute unterwegs, immer Tisch-Modus beim gemeinsam zocken, dann die 8 Switches für Mario Kart ... so mache ich keine Werbung für eine Konsole mit Fokus TV. Aber klar, auch dieser Modus wird beworben. Allerdings teilweise nur ganz kurz am Ende der Werbung. "Ach so, in die Station kannst du das Ding auch stellen."
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 19.02.2017, 15:17
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Die Kritik habe ich nie wirklich vollständig verstanden bzw. das ewige Gejammer. Klar macht es Sinn ein VC Spiel einmal zu kaufen und dann mitnehmen zu wollen, aber Wii VC und Wii U VC unterscheiden sich.
    Vom europäischen Markt mal abgesehen hat Nintendo auf Wii und Wii U exakt dieselben ROMs ausgeliefert.
    Klar, der Wii-U-VC-Emulator war besser. Nur hat Nintendo an uns bereits durch den Verkauf der Wii, Wii U und unserer VC-Spielesammlung viel Geld verdient und hätte dieses Upgrade als Service am Kunden auch gratis bereitstellen können. So wie Microsoft es gerade eindrucksvoll vormacht.

    Oder zumindest hätte man das Upgrade für alle Spiele zu einem Fixpreis verkaufen können. Gerade wenn man viele VC-Titel zu Wii-Zeiten gekauft hat, tun die Upgrade-Kosten extrem weh. Obwohl man doch eigentlich zu Nintendos besseren Kunden gehört...

    Zu Wii-Zeiten fand ich die VC extrem cool. Selbst Klassiker, die bei eBay für über 25€ weggehen, bekam man nun auf einem aktuellen Gerät zum akzeptablen Preis.
    Aber für Wii U nachzahlen, für 3DS nochmal extra kaufen, und immern hoffen, dass mein Lieblings-Wii-VC-Titel oder Lieblings-SNES-Spiel doch irgendwann mal auf Wii U angeboten wird...

    Für mich hat sich der Traum von der VC aufgeträumt. An Original-Modulen führt faktisch kein Weg vorbei. Mit einem Raspberry Pi + Retrode ist man deutlich günstiger dran als mit der Switch*. Und bekommt die Original-Versionen der Spiele. Wave Race inklusive Kawasaki-Werbung und ein Star Tropics, in dem das Jo-Jo noch Yo-Yo hieß...

    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Wenn man ein VC Spiel gekauft hat, hat man es auch irgendwann mal gespielt – im Idealfall. Wozu auf die nächsten 10 Generationen mitschleppen?
    Man könnte jetzt natürlich anfangen von Hobby Retro-Gaming zu schwadronieren. Davon, dass Zelda 1 zum 100sten Mal durchspielen an einem regnerischen Sonntag Morgen immer noch viel Spaß macht. Oder davon, dass Videospiele Kunst und Kulturgut sind und dementsprechend behandelt werden sollten. (Wirft ja auch niemand nen Rembrandt weg, wenn er sich ihn oft genug angesehen hat)

    Wer Videospiele vor allem als Konsumgut sieht; sie einmal benutzt und dann eh wegwirft oder löscht, den mag das nicht stören. Für mich aber ist es ein Graus, dass ich Spiele heute kaufe und morgen aus technischen Gründen (Wii U kaputt, 32K-Supermegaultra-HDTV nicht mit SDTV kompatibel, ...) nicht mehr spielen kann.
  • Avatar von Balki
    Balki 18.02.2017, 15:57
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Wer sagt das ich die Verbesserungen umsonst erfragte? [...]
    War auch eher allgemein an Jammerer gerichtet.

    Zur Lizenz: Das bezog sich auf die Übertragung von Wii zu Wii U. Wii Spiele sind an die Konsole gebunden. Würden die bei der Übertragung nicht gelöscht werden, hätte man das Spiel zwei Mal und könnte die Konsole so bspw. für mehr Umsatz verkaufen (was generell gegen die Nutzungsbedingungen verstößt) oder jemand anderem schenken usw.

    Und ob Konsole oder Handheld:
    Switch ist eine portable Konsole, ein Hybrid. So einfach kann's sein. Keine Ahnung wieso man das unbedingt in irgendeine Ecke zwängen will.
  • Avatar von ReeN
    ReeN 18.02.2017, 15:38
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Die Switch braucht unterwegs nicht unbedingt mehr Leistung also ist es warscheinlich das eine Erweiterung eher beim Dock erfolgt bzw an das Dock angeschlossen werden würde.
    Super Idee. So ist auch sichergestellt, dass manche spiele irgendwann nur noch mit dem Dock am TV gespielt werden können und nicht mehr mobil. Oder mobil nur noch in einer stark abgespeckten Version, in welcher Features fehlen. Ne, mal im Ernst. Das würde in meinen Augen wenig Sinn machen bzw das könnte ich mir nicht vorstellen. Das würde ja dem Konzept widersprechen, welches Nintendo mit der Switch verfolgt.

    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Nichts desto trotz sind die Gründe die hier genannt werden "wieso es eine Konsole sei" vollkommen an den Haaren herbei gezogen.
    An den Haaren herbei gezogen ist eher, wie manche versuchen die Switch krampfhaft als Handheld zu betiteln und das als offiziell hinstellen. Nintendo hat das Ding hergestellt. Die werden schon wissen, was das Gerät wirklich ist. Also sollte man das auch akzeptieren. Oder weißt du das besser als Nintendo selbst?

    Und nur mal meine persönliche Meinung: Als reiner Handheld hätte die Switch einen viel zu schwachen Akku und wäre wohl auch zu sperrig. Es ist eben nur ein Gerät das man u.a. auch mitnehmen und unterwegs nutzen kann, aber kein Handheld, der komplett auf mobile Nutzung ausgelegt ist. Und das merkt man halt auch.

    Letztendlich sind da persönliche Meinungen aber eh zweitrangig, da Nintendo selbst festlegt, was die Switch ist. Und da war meines Wissens nie von Handheld die Rede, sondern wenn dann eher der umgekehrte Fall.
  • Avatar von Naska
    Naska 18.02.2017, 15:33
    Wer sagt das ich die Verbesserungen umsonst erfragte?
    Gab es das nicht sogar bei der Wii U das man das original VC Spiel umständlich übertragen konnte? Mich störten damals aber die umständlichen Hintergründe davon, das war genauso sinnfrei viel Aufwand wie Anfangs beim New 3DS.

    Aber ja ich kaufe nicht so viele VC Spiele von Nintendo, habe glaub (nicht sicher grade) 4 alles in allem von Nintendo selber?

    Zum mitnehmen und auf der alten Platform lassen, ich habe die Lizenz gekauft und keine zweite Person kriegt dadurch die Lizenz das ich es auf der alten nicht löschen muss.
    Zumal die Lizenz nun ja auch direkt an meine Nintendo Network ID gekoppelt ist und nicht mehr an die Konsole!
    Ich darf ja auch digitiale kopien von meinen physischen Spielen ziehen sofern ich die selber ziehe vom Modul/CD/DVD ect.
    Hier hinkt Nintendo eindeutig hinter Sony hinter her, meine PSP Spiele kann ich, sofern digital gekauft, auch auf der Vita installieren und allein deshalb habe ich ein paar mehr Titel auf der gekauft als auf dem 3DS und Wii U zusammen.
  • Avatar von Balki
    Balki 18.02.2017, 12:21
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Vielleicht muss man dann ja endlich nicht immer wieder die selben Spiele neu kaufen sondern kann sie auf die neue Konsole mitnehmen.
    Die Kritik habe ich nie wirklich vollständig verstanden bzw. das ewige Gejammer. Klar macht es Sinn ein VC Spiel einmal zu kaufen und dann mitnehmen zu wollen, aber Wii VC und Wii U VC unterscheiden sich. Wii U bietet mehr und demnach zahlt man halt 1-2 Euro für's Upgrade. Könnte Nintendo auch kostenlos anbieten, tun sie aber nicht. Wem's das nicht wert ist, kauft es halt nicht. Das Spiel selbst hat man weiterhin. Wenn man ein VC Spiel gekauft hat, hat man es auch irgendwann mal gespielt – im Idealfall. Wozu auf die nächsten 10 Generationen mitschleppen? Um es im Speicher vergammeln zu lassen? Und dann immer unnötig jammern, wenn man für zusätzliche Funktionen 1-2 Euro zahlt.
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    sehe auch nicht wieso das ein oder andere Spiel nicht auf der alten Gen installiert bleiben darf dabei >>.
    Weil du bei der Übertragung dann aus einer Lizenz, zwei werden lässt.
  • Avatar von Naska
    Naska 18.02.2017, 12:00
    Vielleicht muss man dann ja endlich nicht immer wieder die selben Spiele neu kaufen sondern kann sie auf die neue Konsole mitnehmen, sehe auch nicht wieso das ein oder andere Spiel nicht auf der alten Gen installiert bleiben darf dabei >>.


    Die Switch braucht unterwegs nicht unbedingt mehr Leistung also ist es warscheinlich das eine Erweiterung eher beim Dock erfolgt bzw an das Dock angeschlossen werden würde.

    Nichts desto trotz sind die Gründe die hier genannt werden "wieso es eine Konsole sei" vollkommen an den Haaren herbei gezogen.
    Wegen Marketing? Wörter haben eine Definition, wenn ich eine Rose erzüchte die ich dann Stinkus Schlimmusl nenne wird sie nicht schlechter Duften.
    Weil sie ein Dock hat? Kann man sich auch für ein Smartphone kaufen es dort anschliessen und nur zum zocken verwenden, ist es dann eine Konsole?

    Was ist der Unterschied zwischen Konsole und Handheld simpel ausgedrückt? Ein Handheld ist mobil und das ist die Switch, die verbaute Hardware, allen vorran der Tegra, zeigt das durchaus.
    Aber sie ist eben eine WIRKLICH Leistungsfähige und dank dem Dock leidet sie zu Hause nicht an Strom Problemen, kleinem Bildschirm und (mit dank Stromversorgung) schaltet Lüfter höher.
    Der Limitierende Faktor dafür was an Hardware genutzt werden kann und wie das Kühlungskonzept sein kann ist die Größe welche eben Handheld ist.

    Aber wie gesagt, sie können hier eine Leistungsfähigere Version durch das Dock anpeilen, vergleichbar mit dem Expansion Pack für das N64.
  • Avatar von Garo
    Garo 18.02.2017, 11:44
    Das ist doch das, was alle wollten: Die Bindung zwischen Konsole und Account ist weg. Super!
  • Avatar von Balki
    Balki 18.02.2017, 11:03
    @KaiserGaius
    Die sind an den Account gebunden, was aber auch schon bei Wii U und 3DS der Fall war. Neu ist, dass offenbar keine Kontaktaufnahme mehr zu Nintendo nötig ist, um die ID/den Account vom Gerät zu trennen, um ihn mit einem anderen Switch-Gerät zu verbinden. Ob eine ID/ein Account an mehreren Switch-Systemen genutzt werden kann, ist glaube ich nicht bekannt, vermute aber mal, dass es nicht gehen wird.
  • Avatar von KaiserGaius
    KaiserGaius 18.02.2017, 10:50
    Heißt das, das die gekauften Spiele jetzt Account Gebunden sind oder geht es hier nur um eine verfügbare über den Account einsehbare Download-Historie?
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 18.02.2017, 09:01
    Zitat Zitat von foobar Beitrag anzeigen
    viel -> fiel (von fallen)
    Ja, bitte?
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 18.02.2017, 03:37
    Zitat Zitat von Greg Beitrag anzeigen
    Switch ist kein Handheld, aber das Thema hat mittlerweile einen sehr langen Bart. Dass Switch aber tatsächlich kein Handheld ist, zeigt das Marketing von Nintendo und die Zugehörigkeit des Dock. Aber du scheinst ja ne astreine Kristallkugel zu haben, welche die kommenden Revisionen mitsamt der jeweiligen Namen liefert. Beneidenswert!
    Naja, Nintendo vermarktet das Ding entsprechend der Region und dann ist es Mal Konsole und Mal Handheld.
    Sehe es auch viel mehr als Handheld, den man auch stationär nutzen kann.

    Zum Thema:
    Sollte eigentlich Standard sein und deshalb schön, dass Nintendo auch hier etwas im Jetzt angekommen ist.
  • Avatar von HeyDay
    HeyDay 18.02.2017, 00:57
    Begrüße das sehr!
  • Avatar von Mjyrn
    Mjyrn 17.02.2017, 20:35
    Gute Entscheidung von Nintendo da den Standart-Weg zu wählen. Man weiß ja nie, wann so ein Gerät mal kaputt geht.
    Auch den "spiel-überall" Aspekt kommt das entgegen.
  • Avatar von Balki
    Balki 17.02.2017, 20:19
    @foobar
    Danke für den Hinweis.
    Kommt davon, wenn man's wieder halb zwischen Tür und Angel schreibt...

    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Switch ist ein Handheld. Und das heißt, dass Switch XL, New Switch und Very New Switch XL folgen werden.
    Jopp. Weil Switch ja auch momentan so klein ist und ein Handheld unbedingt größer werden muss. Unabhängig davon, ist es aber wahrscheinlich, dass später Upgrades folgen werden. Etwas ähnliches zum 2DS wäre bspw. denkbar. Keine Ahnung, wie du da wieder etwas Negatives hineinsehen willst, aber es gelingt dir sicherlich.

    Bei Konsolen ist so etwas auch nichts Neues mehr und hat nichts mit Nintendo zu tun. Upgrades statt Generationen – das ist der Trend.
  • Avatar von Greg
    Greg 17.02.2017, 20:13
    Zitat Zitat von ReeN Beitrag anzeigen
    Ich verstehe auch nicht, wieso so viele Leute die Switch als Handheld sehen. Die Switch ist eine stationäre Konsole, die auch mobil genutzt werden kann. Ein Hybrid quasi. Aber kein wirklicher Handheld. Und so wurde die Switch von Nintendo meines Wissens auch nie bezeichnet.
    Aber man kann natürlich trotzdem mit aller Sicherheit sagen: "Switch ist ein Handheld."
    So als wäre das eine Tatsache. Als wäre man selber der Produzent dieser Konsole und würde das definieren. Immer wieder interessant, wie manche Leute ihre eigenen Definitionen über alles andere stellen.
  • Avatar von foobar
    foobar 17.02.2017, 20:06
    Erster Satz: "Gestern viel einem Nutzer des NeoGAF-Forums frühzeitig ein Nintendo Switch-Exemplar in die Hände."

    viel -> fiel (von fallen)
  • Avatar von ReeN
    ReeN 17.02.2017, 20:04
    Ich verstehe auch nicht, wieso so viele Leute die Switch als Handheld sehen. Die Switch ist eine stationäre Konsole, die auch mobil genutzt werden kann. Ein Hybrid quasi. Aber kein wirklicher Handheld. Und so wurde die Switch von Nintendo meines Wissens auch nie bezeichnet.
  • Avatar von Greg
    Greg 17.02.2017, 20:01
    Switch ist kein Handheld, aber das Thema hat mittlerweile einen sehr langen Bart. Dass Switch aber tatsächlich kein Handheld ist, zeigt das Marketing von Nintendo und die Zugehörigkeit des Dock. Aber du scheinst ja ne astreine Kristallkugel zu haben, welche die kommenden Revisionen mitsamt der jeweiligen Namen liefert. Beneidenswert!
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 17.02.2017, 19:57
    Zitat Zitat von Greg Beitrag anzeigen
    Ich finde das irgendwie gar nicht so relevant. Bei mir kam das nicht ein mal vor, dass ich die Wii U oder den 2DS gewechselt hätte.
    Switch ist ein Handheld. Und das heißt, dass Switch XL, New Switch und Very New Switch XL folgen werden.
    Spätestens dann dürfte so eine Umzugshilfe also sehr hilfreich sein.
  • Avatar von Greg
    Greg 17.02.2017, 19:28
    Ich finde das irgendwie gar nicht so relevant. Bei mir kam das nicht ein mal vor, dass ich die Wii U oder den 2DS gewechselt hätte. Bei der Switch würde ich eben auch diese eine Konsole haben und gut is. Ist allerdings praktisch, wenn man bei einem Kumpel ist und dort ein Game zocken will, das man mit dem eigenen Account gekauft hat. Bei der PS3 hab ich das ab und zu gemacht.
  • Avatar von Neino
    Neino 17.02.2017, 19:24
  • Avatar von Greg
    Greg 17.02.2017, 19:23
    Gestern viel, heute wenig.
  • Avatar von ReeN
    ReeN 17.02.2017, 19:21
    Gestern viel einem Nutzer des NeoGAF-Forums frühzeitig ein Nintendo Switch-Exemplar in die Hände.
    Ist "viel" die Vergangenheitsform von "vallen"? :P Glaub da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen