Spiele • PS4

Marvel's Guardians of the...

Mehr zum Spiel:

Telltale Games: Kevin Bruner gibt Posten des CEO ab

Spätestens seit The Walking Dead war der Spieleentwickler Telltale Games in aller Munde. Im Laufe der Zeit konnte man mit weiteren Hochkarätern wie The Wolf Among Us und Tales from the Borderlands weitere Fans für sich gewinnen. Während dies alle eher zeitaktuellere Spiele sind, existiert die Spieleschmiede jedoch schon seit 2004 und wurde von Kevin Brunner, Dan Connors und Troy Molander gegründet.

Seit 2015 war Kevin Brunner außerdem Geschäftsführer des US-amerikanischen Spieleherstellers. Doch nun hat er das Zepter an Dan Connors abgegeben, der nun das Tagesgeschäft als CEO führt. Laut eigener Aussage, ist Kevin Brunner der Meinung, dass das Unternehmen mittlerweile stärker gewachsen sein, als man es sich hätte träumen können und man deshalb lieber jemanden die Zügel in die Hand geben möchte, der eher das Potential daraus nutzen kann.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es sieben Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Garo
    Garo 19.03.2017, 18:44
    Zitat Zitat von Heldengeist Beitrag anzeigen
    Finde die Spiele einfach super und habe bisher kein Spiel nach The Walking Dead von Telltale gespielt, dass mich bisher wirklich enttäuscht hat - lediglich Batman bliebt leicht hinter - zugegeben, großen - Erwartungen für mich zurück.
    Echt? Ich fand Batman eigentlich sogar am besten.
  • Avatar von Heldengeist
    Heldengeist 19.03.2017, 18:33
    Zitat Zitat von Olliko Beitrag anzeigen
    Telltale sollte sich eher mal um ne neue Engine kümmern. Langsam langweilt diese Art des Geschichten erzählens, die so tut, als ob die Entscheidungen des Spielers irgendeinen Einfluss auf den Spielverlauf haben würde.
    Für mich war bei den Spielen eigentlich immer der Weg das Ziel, beziehungsweise wie ich den Weg gestalte. Klar, wäre schön, wenn es wirklich mehrere Enden gebe, die sich unterscheiden, allerdings ist es dann mit Fortsetzungen schwierig, wenn sie nicht alle wieder auf den gleichen Nenner zurückholen. Außerdem fand ich, dass man mit Season 2 von The Walking Dead und auch ein wenig mit Game of Thrones da schon etwas bewegt hat.

    Die mangelnde technische Performance ist natürlich nicht zu leugnen, für mich wiegt die aber nicht so schwer. Finde die Spiele einfach super und habe bisher kein Spiel nach The Walking Dead von Telltale gespielt, dass mich bisher wirklich enttäuscht hat - lediglich Batman bliebt leicht hinter - zugegeben, großen - Erwartungen für mich zurück.
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 19.03.2017, 14:08
    Man darf halt nie den Fehler machen, zu viele von den Spielen an Stück zu spielen

    Eine Auffrischung würde aber keinesfalls schaden.
  • Avatar von bananenbär
    bananenbär 19.03.2017, 12:12
    Ich finde die Games allgemein und Batman richtig gut.

    Die technischen Fehler sind aber extrem nervig.
    Bei Batman steht Gordon auf einmal ohne Gesicht da und man sieht Augen durch die Gegend fliegen, während man bei TWD1 denselben Abschnitt 3-4x spielen muss, weil beim Laden des Abschnitts irgendeine unnütze Videosequenz übergangen wurde und dies dazu führt, dass ein Event nicht ausgelöst wird.
    Zu seiner eigenen Schande muss man dann in einen Walkthrough sehen, um nachzulesen, ob man nicht etwas übersehen hat.

    Meine Hoffnung ist, dass unter dem neuen CEO mehr Wert auf die Fehlerfreiheit gelegt werden wird.
  • Avatar von Garo
    Garo 18.03.2017, 22:02
    Zitat Zitat von The Windwaker Beitrag anzeigen
    Naja sie haben jetzt seit Batman glaub ich ne neue Engine,die ehrlich gesagt nichts wirklich besser machtcals die alte. Sie sollten vielleicht einfach mal aufhören, 4 Projekte gleichzeitig machen zu wollen ukd sich einfach mal auf eine Sache konzentrieren, dann wirds vllt.auch technisch mal wieder besser und generell vllt. Auch. wobei viele der schreiber von damals (walking Dead 1, wolf among us) das unternehmen verlassen haben soweit ich weis.
    Und sie könnten auch ruhig mal Fehler rauspatchen. Davon scheinen die ja gar nix zu halten.
  • Avatar von The Windwaker
    The Windwaker 18.03.2017, 18:39
    Naja sie haben jetzt seit Batman glaub ich ne neue Engine,die ehrlich gesagt nichts wirklich besser machtcals die alte. Sie sollten vielleicht einfach mal aufhören, 4 Projekte gleichzeitig machen zu wollen ukd sich einfach mal auf eine Sache konzentrieren, dann wirds vllt.auch technisch mal wieder besser und generell vllt. Auch. wobei viele der schreiber von damals (walking Dead 1, wolf among us) das unternehmen verlassen haben soweit ich weis.
  • Avatar von Olliko
    Olliko 18.03.2017, 18:07
    Telltale sollte sich eher mal um ne neue Engine kümmern. Langsam langweilt diese Art des Geschichten erzählens, die so tut, als ob die Entscheidungen des Spielers irgendeinen Einfluss auf den Spielverlauf haben würde.