Spiele • Switch

Oceanhorn: Monster of Uncharted...

Mehr zum Spiel:

Oceanhorn und forma.8 sind auf Switch am erfolgreichsten

Gestern hatten wir darüber berichtet, dass Wonder Boy: The Dragon's Trap auf Switch erfolgreicher war als auf den anderen Konsolen. Um genau zu sein waren die Verkaufszahlen sogar höher als auf PlayStation 4, Xbox One und PC zusammengerechnet. Wer Nintendos neuer Konsole den Erfolg nicht gönnt könnte an dieser Stelle natürlich mit einem "Pah! Einzelfall" argumentieren. Doch schon einen Tag nach dieser kleinen Erfolgsmeldung kommen die nächsten beiden Neuigkeiten, die in die gleiche Kategorie gehören.

Der erste Titel, der auf Switch ebenfalls die besten Verkaufszahlen eingefahren hat sofern man die Smartphones außen vor lässt, ist forma.8. Diese Meldung des Entwicklers MixedBag ist umso erstaunlicher wenn man bedenkt, dass das Spiel erst Ende August für Switch erschienen ist. Die anderen Fassungen sind bereits ein halbes Jahr länger erhältlich.

FDG Entertainment stimmt in diesen Lobgesang mit ein. Oceanhorn habe sich wie auch schon Wonder Boy: The Dragon's Trap auf Switch besser verkauft als auf allen anderen Systemen zusammen. Auch hier sind die Erscheinungsdaten ähnlich faszinierend. Während man auf Switch erst seit Juni in See stechen darf, hat die PlayStation 4 bereits im September 2016 die Segel gesetzt.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 15 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Garo
    Garo 13.09.2017, 12:14
    Auch Vogelperspektive und isometrische Perspektive sind Arten der Third-Person-Perspektive.
    Was du meinst, heißt Verfolgerperspektive und ist wie die zuvor erwähnten eine Art der Third-Person-Perspektive.
  • Avatar von Taurin
    Taurin 13.09.2017, 11:31
    3rd Person für kamera direkt hinter der figur. Zelda oot mmj etc. 3d. Oceanhorn is Vogelperspektive von oben wie a link to the past
  • Avatar von Daniel
    Daniel 13.09.2017, 10:59
    Eher isometrisch, würde ich sagen.
  • Avatar von Garo
    Garo 13.09.2017, 10:10
    Zitat Zitat von Taurin Beitrag anzeigen
    Ich glaube mal gesehdn zu haben dass die Fortsetzung 3rd person wird.
    Der erste Teil war doch auch Third-Person. Ich fänd's auch etwas befremdlich, wenn Oceanhorn 2 plötzlich aus der Ego-Perspektive gespielt werden würde.
  • Avatar von TheMcMaster1999
    TheMcMaster1999 13.09.2017, 06:40
    Nintendo ist wohl echt ein Goldtopf für Indies, echt krass, dass die sich da immer so gut verkaufen. ^^
  • Avatar von Taurin
    Taurin 12.09.2017, 23:17
    Ich glaube mal gesehdn zu haben dass die Fortsetzung 3rd person wird. Wird wohl wieder erst auf Handys erscheinen. Dann kann nix grossartiges draus werden... mal schaun
  • Avatar von Garo
    Garo 12.09.2017, 23:07
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Man merkt bei Oceanhorn natürlich, dass es ursprünglich ein Mobile Games ist: Kleine Inseln, kurze Dungeons, und ein eher niedriger Schwierigkeitsgrad.

    Genau deshalb ist aber wohl auch die Switch-Fassung so beliebt. Es ist genau das richtige Adventure für 10 - 15 Minuten U-Bahn-Fahrt; wobei es mit echten Controllern einfach viel mehr Spaß macht als auf nem Handy.

    Seit ich Oceanhorn das erste Mal gespielt habe, wünsche ich mir, die Entwickler hätten sich mehr auf Konsolen konzentriert. Der Erfolg auf der Switch trägt dabei hoffentlich zu bei, den Focus für Teil 2 zumindest zu überdenken. Denn etwas mehr Inhalt und größere Inseln/Dungeons, etwas mehr Tiefe in der Story, und ein Hauptcharacter, der schneller gehen kann - und schön könnte Oceanhorn 2 auf Switch oder 3DS zu einem Must-Have-Titel avancieren.
    Diesmal sollten sie aber auch eigene Ideen reinbringen. Das ganze Spiel war von vorne bis hinten abgeguckt und noch nicht mal gut.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 12.09.2017, 22:21
    Man merkt bei Oceanhorn natürlich, dass es ursprünglich ein Mobile Games ist: Kleine Inseln, kurze Dungeons, und ein eher niedriger Schwierigkeitsgrad.

    Genau deshalb ist aber wohl auch die Switch-Fassung so beliebt. Es ist genau das richtige Adventure für 10 - 15 Minuten U-Bahn-Fahrt; wobei es mit echten Controllern einfach viel mehr Spaß macht als auf nem Handy.

    Seit ich Oceanhorn das erste Mal gespielt habe, wünsche ich mir, die Entwickler hätten sich mehr auf Konsolen konzentriert. Der Erfolg auf der Switch trägt dabei hoffentlich zu bei, den Focus für Teil 2 zumindest zu überdenken. Denn etwas mehr Inhalt und größere Inseln/Dungeons, etwas mehr Tiefe in der Story, und ein Hauptcharacter, der schneller gehen kann - und schön könnte Oceanhorn 2 auf Switch oder 3DS zu einem Must-Have-Titel avancieren.
  • Avatar von Garo
    Garo 12.09.2017, 15:07
    Ja, war etwas übertrieben.
    ich hab's ja immerhin durchgespielt.
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 12.09.2017, 15:00
    Fand Oceanhorn auch okay. Nicht toll, aber als Müll hätte ich es nicht bezeichnet.
  • Avatar von Taurin
    Taurin 12.09.2017, 14:57
    Der Müll (Oceanhorn) hat mir sogar Spass gemacht. Es war tatsächlich wie Technomage (pc / PS1) und nicht wie ein zelda. Absolut kein Top Game und bestimmt auch nicht wirklich Empfehlenswert. Aber sollte das Spiel im Angebot sein kann ich nur sagen zuschlagen.
  • Avatar von Garo
    Garo 12.09.2017, 14:20
    Zitat Zitat von fearly Beitrag anzeigen
    Muss man das jetzt jedesmal hören wenn ein Spiel auf der Switch erfolgreich war?
    Das Oceanhorn Müll ist, oder das Switch wenige Spiele hat?
    Zweiteres sage ich zum ersten Mal und meine es nicht abwertend (ist ja erst ein halbes Jahr).
  • Avatar von fearly
    fearly 12.09.2017, 14:15
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Wenn es nur wenige Spiele auf einer Konsole gibt, kann auch Müll wie Oceanhorn erfolgreich sein.

    Muss man das jetzt jedesmal hören wenn ein Spiel auf der Switch erfolgreich war?
  • Avatar von Naska
    Naska 12.09.2017, 13:26
    Also einerseits kommt gerne "es gibt mehr PS4 Besitzer, also kann man da mit mehr Absatz rechnen" und dann kommt hier "die Switch hat halt keine Spiele als Konkurenz".
    Wie müssen relationen in Größe zwischen Userbase und Auswahl von Titeln eines Genres denn sein damit dies in die eine oder andere Richtung schlägt? (bzw. wo ist der Wendepunkt)

    Da hier aber ein Vergleich mit sich selber gezogen wurde, was Qualität als Faktor eher überflüssig macht, kann man wohl vermuten das portable ein Verkaufsargument ist.
    Ist doch auch nichts schlimmes, die Switch hat Macken aber auch positive Seiten.
  • Avatar von Garo
    Garo 12.09.2017, 12:57
    Wenn es nur wenige Spiele auf einer Konsole gibt, kann auch Müll wie Oceanhorn erfolgreich sein.