VORZOCKER hat eine neue Rubrik: “Retro-Schocker”! Darin werden wir künftig Klassiker präsentieren, die einst von der BPjM indiziert wurden, inzwischen aber zur Freigabe beantragt oder gar nach den obligatorischen 25 Jahren automatisch wieder “legal” sind. Schließlich ist es nahezu herrlich, was für grobe Pixelklötze früher als drastische Grafik eingestuft wurden.

Den Anfang machen wir mit der “Mutter aller Ego-Shooter”, dem bösen, bösen “Doom”. Dabei zeigen wir nicht nur, aus welchen Gründen dieser Meilenstein der Computerspiele auf dem Index gelandet ist, sondern auch, mit welcher Begründung er nun wieder ganz offiziell gespielt werden darf – zum Beispiel als Xbox Live Arcade-Titel.

Viel Spaß mit der neuen Episode:




VORZOCKER ist heute alles andere als ”Arm dran” und eher kopflos: Wir schauen uns nämlich Konamis Dämonenjagd namens “NeverDead” an, das sich vor allem dadurch auszeichnet, dass der Protagonist Bryce ständig irgendwelche Körperteile verliert. Warum man die aber wieder einsammeln und nachwachsen lassen kann und ob das Spiel einen Kauf wert ist, erfahrt Ihr mit einem exklusiven Gameplay-Einblick bei VORZOCKER!

Außerdem endet heute um 0 Uhr die Teilnahmefrist für unser “SoulCalibur V”-Gewinnspiel, bei dem es zwei Arcadesticks im Wert von 160 Euro samt Spiel und T-Shirt zu gewinnen gibt.