Doom, Skyrim und Co. für Nintendo Switch: Beginnt jetzt die Third-Party-Welle?

Der Spieleherbst ist in diesem Jahr wieder vollgepackt mit Neuerscheinungen aller Art. Dabei dürfen sich Switch-Besitzer unter anderem auf Doom, Skyrim und L.A. Noire aber auch auf Rocket League freuen, beziehungsweise sind diese unlängst erschienen. Alex und Jannes plaudern in der aktuellen Episode über ihre Erfahrung mit den Titeln und werfen dabei nicht nur einen Blick auf die technische Umsetzung. Abschließend fixieren die beiden die Kristallkugel in Sachen Third-Partie-Unterstützung für Switch. Ihr seid also wie immer eingeladen unseren Worten zu lauschen, denen gerne ein Kommentar eurerseits folgen darf. Gerne auch bei uns im Discord-Channel. Und jetzt? Die Timeline:

TimecodeInhalt
01:57:00Doom
18:52:10Skyrim
40:31:18L.A. Noire
48:51:15Rocket League
58:09:00Kommt jetzt der große Thirdparty-Support?

Übrigens: Für Unterwegs oder im Auto empfehlen wir allen Android-Nutzern die App Podcast Republic, in der ihr einfach unseren Podcast finden könnt. Features wie Download und Abo-Funktionen sind prima für unterwegs. Ansonsten findet ihr uns weiterhin auf iTunes.

Download Podcast-Episode

Weiterführende Links: Forum-Thread

Bisher gibt es 20 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 26.11.2017, 08:01
    Zitat Zitat von Heldengeist Beitrag anzeigen
    Mag sein, was aber sicher nicht Auslegungssache, sondern simpler Fakt ist, ist, dass die meisten großen Third-Party-Spiele, die dieses Jahr erschienen sind oder die für die nahe Zukunft erscheinen, nicht für Switch erschienen sind und nicht angekündigt sind.
    Die Liste der Publisher und deren Veröffentlichungsstrategie ist ja auch weitestgehend dieselbe wie zuvor bei Wii und Wii U. Neu ist doch nur Bethesda dabei – und für die scheinen die Switch-Ports eher etwas gewesen zu sein, was man beim Optimieren der VR-Versionen mal eben nebenbei machen konnte. Nichts deutet darauf hin, dass die nun auch neue AAA-Titel für Switch entwickeln.

    Selbst Dragon Quest – das vielleicht größte Third-Party-Franchise auf Nintendo-Konsolen – scheint Square Enix mitlerweile lieber auf PS4 zu veröffentlichen.

    Zitat Zitat von fearly Beitrag anzeigen
    "Wer DOOM, Skyrim und Co. spielen möchte hatt es bestimmt schon auf einem anderen System gekauft... "

    Diese elitäre Aussage ist und bleibt Bullshit.
    Und war aus einem ganz einfachen Grund. Der Otto Normalverbraucher hat nicht alle Konsolen zuhause. Er hat 1 System das ihm zusagt, und auf dem werden die Spiele gezockt.
    Mag sein, dass das für einen Gelegensheitsspieler irrelevant ist.
    Als Business-Modell ist es das aber nicht: Die Menge an Spielern, die gerne AAA-Titel spielen und nur eine Switch haben, ist vernachlässigbar gering. Wenn dann 10 ehemalige AAA-Titel für Switch portiert werden, du dir aber davon nur 1 oder 2 kaufst (weil du eben lieber Zelda und Picross spielst), ist das vermutlich ein Verlustgeschäft für die Publisher.
  • Avatar von Naska
    Naska 25.11.2017, 20:57
    FF Zodiac Age ist also 12. FF 1 bis 12 hab ich gekauft aber von 12 war ich enttäuscht, die Richtung in die FF geht ist nicht mein Typ.
    FF 12 war zu sehr Star Wars, 13 zu konfus und Röhre und 15 habe ich gar nicht mehr gespielt.

    edit: Aber wie kann man sich negativ zum alter von Doom äußern und dann FF12 aktuell nennen?

    FF war immer ein tolles JRPG aber als Action RPG... da ist Secret of Mana deutlich mehr mein Fall, auch wenn da Magie etwas zu gut ist.
  • Avatar von Heldengeist
    Heldengeist 25.11.2017, 20:52
    Mag sein, was aber sicher nicht Auslegungssache, sondern simpler Fakt ist, ist, dass die meisten großen Third-Party-Spiele, die dieses Jahr erschienen sind oder die für die nahe Zukunft erscheinen, nicht für Switch erschienen sind und nicht angekündigt sind. Das sind vor allem diese großen Titel, die mehrere Millionen Einheiten absetzen: Assassin's Creed: Origins, Red Dead Redemption 2, South Park: The Fractured But Whole, Call of Duty: WW II, Far Cry 5, The Evil Within 2, etc. Das sind einfach viel zu viele, als dass man von der großen Third-Party-Welle sprechen könnte.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 25.11.2017, 20:45
    Zitat Zitat von Phondrason Beitrag anzeigen
    Aktuelle Titel meinen und dann FFXII (12) nennen ist irgendwie auch beschmiert. Das zodiac Dingen macht ein PS2 Spiel nicht zwangsläufig zu einem neuen Spiel
    Platz 51 in den metascore Charts 20017 ...
    dann müsste man aber auch Doom (spaßigster downgrade port/demastered ever) , Skyrim Special Edition , Mario Kart 8 DX , Outcast Second Dingens (rofl @rocketbeans) usw den Titel "neues Spiel" löschen oder wie ?

    was ein altes Spiel ist = wie beim Videobeweis in der Bundesliga : unmöglich da auf einen grünen Zweig zu kommen mit dem jeder leben kann
  • Avatar von Phondrason
    Phondrason 25.11.2017, 20:33
    Aktuelle Titel meinen und dann FFXII (12) nennen ist irgendwie auch beschmiert. Das zodiac Dingen macht ein PS2 Spiel nicht zwangsläufig zu einem neuen Spiel

    Ich bin was AAA Games angeht relativ entspannt, mir sind viele "Indies" mittlerweile lieber als der Quatsch den manche etablierte Spieleschmiede raushaut.
  • Avatar von Naska
    Naska 25.11.2017, 20:15
    Klar kann man 2018 kritischer an den 3rd support gehen als 2017. Subjektiv kannst du die ganze Zeit kritisch sein und auch Nintendo alles in die Schuhe schieben. Dann sagen andere aber ihre Meinungen genauso frei
    Wenn du objektiv und realistisch sein willst, etwas kritischer ist fair, solange du Nintendo nicht alles in die Schuhe schiebst, zumal der Entwickler und Publisher viel Einfluss auf das release Date haben.

    Wuste noch gar nicht das Ni No Kuni 2 für die Switch kommen sollte, suche da später am PC mal.
    FF IX Zodiac Age? Oder meinst du XV? IX = 9 und XV = 15. Und auch das wurde für die Switch angekündigt? Hatte nur gehört das man XV für Switch bringen will wenn möglich.
  • Avatar von fearly
    fearly 25.11.2017, 15:00
    "Wer DOOM, Skyrim und Co. spielen möchte hatt es bestimmt schon auf einem anderen System gekauft... "

    Diese elitäre Aussage ist und bleibt Bullshit.
    Und war aus einem ganz einfachen Grund. Der Otto Normalverbraucher hat nicht alle Konsolen zuhause. Er hat 1 System das ihm zusagt, und auf dem werden die Spiele gezockt.

    Ihr Forum Spezialisten geht immer davon aus, das die Leute da draussen genau do Freaks sind wie ihr. Das sind sie aber nicht. Denn Meisten ist es scheissegal ob was in 30ftp oder 60ftp oder 720p oder 900p läuft. Weil sie gar keine Ahnung haben, was das eigentlich ist.

    Welches Spiel für welches System gekauft wird, entscheidet Schlussendlich das gute oder schlechte Marketing des jeweiligen Publishers.
  • Avatar von MamoChan
    MamoChan 25.11.2017, 14:18
    So können die Meinungen auseinandergehen. Ich sehe nur Skyrim, Doom, Wolfenstein II, Mario Vs Rabbits, WWE 2K18, L.A. Noir, usw... und denke nur "Oh mein Gott, wie geil ist das denn? Wann soll ich das nur alles spielen? "

    Mal so nebenbei gefragt, ab wann ist ein Spiel denn ein altes Spiel? Viele von den genannten Titel sind doch meiner Ansicht nach gerade erst rausgekommen, oder nicht?
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 25.11.2017, 14:08
    darf man 2018 eigentlich kritischer rangehen was 3rd party support betrifft ?

    klar das man dieses Jahr keine aktuellen Titel ala Evil Within 2 , Call of Dudes WWII , Nier , FF IX Zodiac Age , Resi 7 , Madden/NHL , Hellblade , Shadow of War , Assa Creed , South Park , Prey , Tales of Berseria , For Honor , Dragons Dogma , Destiny 2 , Fortnite , usw aus dem Ärmel schütteln kann

    aber für 2018 kann man doch zumindest eine zweistellige Zahl "zeitgleicher /Launch Window Releases "größerer 3rd party games" erwarten oder ?
    z.B. Dragon Quest , Code Vein , A Way Out , Darksiders 3 , Biomutant , Psychonauts 2 , Skull and Bones (Seeschlachten unterwegs zu viert hellooo) , Metro Exodus , Vampyr und natürlich das Highlight : Metal Gear Survive (Titel wie Red Dead 2 , Kingdom Come lasse ich mal weg) , Far Cry 5 , vollständiges Fifa 19 , Nino Kuni 2 (wurde mehrfach verschoben samt pc port daher Hoffnung), We Happy Few , Red Dead 1 Remastered , The Crew 2 , Kingdom Hearts III , was frisches telltaliges , Lords of the Fallen 2 uh das kommt wirklich ? whyyy) , HalfLife³ um mal grob das "Main Lineup" anzudeuten
  • Avatar von Naska
    Naska 25.11.2017, 13:45
    Wieso meckern alle über das SFII remake?
    Nur weil es faul ist und günstig zu machen?
    Immerhin erkennen sie an das die Verkaufszahlen ein Erfolg sind wohin gegen EA dauernd rumheult wie schwer es sei und das man viel zu wenig verkauft habe obwohl das sicher auch dadran liegt das es kein besonders guter Port geworden ist.

    Die Thirds sollten sich im klaren sein das ein altes Spiel zu porten geringere Zahlen absetzen wird und dies nochmal schlimmer wird wenn ein Port nicht besonders gut ist.
    Wenn sie das sind bin ich zufrieden und habe Hoffnung das wir mehr Spiele kriegen werden.
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 25.11.2017, 13:36
    Die "3rd Welle" geht dann los, wenn kontinuierlich aktuelle Titel erscheinen.
    Hab auf Twitter oft gelesen, dass man mit den alten Schinken ja "zeigt dass Ports problemlos funktionieren, also bringt endlich AC Origins und Co"
  • Avatar von Balki
    Balki 25.11.2017, 13:27
    Zumindest sind für 2018 bisher mehr Third-Party- als First-Party-Spiele bekannt.

    Und alles altes Zeug würde ich nicht sagen. Skyrim kam vor einem Jahr auf den anderen aktuellen Plattformen. L. A. Noire erschien für alle gleichzeitig. Das sind natürlich alte Spiele, aber vor allem in Bezug auf letzteres, ist das aktuelle Third-Party-Unterstützung und kein Port den Switch einfach bekam, damit was da ist. Ich schätze das war bei Ultra Street Fighter II der Fall. So geil das Remake/Remaster ist – da SFII – es ist ein recht "sicherer" und fauler Port.

    Ein bis anderthalb Jahre sind auch nicht wirklich viel. Wenn Spiele in diesem Zeitraum auf andere Plattformen geportet werden stört das keinen, aber wehe es passiert bei 'ner Nintendo Plattform. Eine, die anders als Wii U, reichlich Titel bietet – Geschmack und Vorlieben bitte außen vor lassen und nicht wieder mit "Nur Zelda interessant!!1! Rest zählt nicht!2!!" ankommen... Die Aussage betrifft lediglich die (guten) Titel, die es gibt und nicht ob die einem gefallen.
  • Avatar von MOSFET
    MOSFET 25.11.2017, 10:36
    Bin da auch bei den andern Kommentaren und Frage pessimistischer: Endet hiermit nun die Third-Party-"Welle"? Außer Mario&Rabbits war da, für mich, von den großen Publishern nur aufgewärmtes dabei...
    Bin aber trotzdem mit dem Lineup sehr zufrieden: Zelda, Mario, Kart, Stardew-Valley demnächst Xenoblade ... optimal als Zweitkonsole.
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 25.11.2017, 10:10
    Ich schließe mich da Heldengeist und Karltoffel an. Eine große Third-Party-Welle zeichnet sich einfach (noch) nicht ab.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 25.11.2017, 09:57
    Wow... da werden mal gerade 3 alte PlayStation 3-Titel wieder aufgewärmt und ein kleiner Download-Titel für Switch portiert, und schon wird von der großen "3rd-Party-Welle" gesprochen.

    Die Third-Parties experimentieren –*wie vorher bei GC, Wii und Wii U – mit dem System, veröffentlichen vereinzelnd Spiele und stellen dann die Unterstützung wieder ein.
    Wieso auch nicht. Wer ersthaft Interesse an Doom oder Skyrim hat, hat es längst gespielt. Wer Fußball-Simulation möchte, tut sich sicherlich nicht die Switch-Fassung von FIFA an. Usw.

    Die Third-Party-Unterstützung beschränkt sich vor allem auf Indies. Und auch dort gerät die Switch ins Hintertreffen, weil Nintendos Preispolitik es verhindert, dass die Indie-Spiele als Retail-Fassung auf dem Markt kommen.
    Und wenn ich als Fan von Oldschool-Spielen (und damit sehr wahrscheinlich auch als Sammler eben solcher Spiele) die Wahl habe, mir Stardew Valley, Shovel Knight oder Cat Quest als PS4-Disk oder Switch-Download zu kaufen, sieht es nicht gut aus für Switch.
  • Avatar von enefel
    enefel 25.11.2017, 08:30
    L.A. Noire habe ich mir gestern bei Amazon bestellt. Doom werde ich mir wohl auch noch besorgen
  • Avatar von KaiserGaius
    KaiserGaius 24.11.2017, 21:45
    Naja, diese Spiele müssen es aber auch reißen. Wenn die sich nicht gut verkaufen, dann werden sich die Publisher weiter damit begnügen Lets Dances (plural) auf den Nintendo Konsolen zu veröffentlichen. Statt neuer und großer Spiele. L.A. Noir und Skyrim stehen bei mir schon im Regal.
  • Avatar von Heldengeist
    Heldengeist 24.11.2017, 14:27
    Ich find's geil, wie das alle alte oder ältere Spiele sind und dann die Frage, ob jetzt die große Third-Party-Welle kommt .

    Für Switch werden primär ältere und/oder technisch weniger anspruchsvolle Spiele von Drittherstellern erscheinen. GTA VI, Cyberpunk etc. braucht man nicht erwarten.
  • Avatar von Jannes
    Jannes 24.11.2017, 14:00
    Vielen Dank hierfür.
  • Avatar von SasukeTheRipper
    SasukeTheRipper 24.11.2017, 12:54
    Ich bin neu bei iTunes und habe direkt mal ein Abo und fünf Sterne abgegeben.