Spiele • SNES

Super Castlevania IV

Mehr zum Spiel:

Zurück in die 90er – Super Castlevania IV

Mit Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System kehren 21 Videospiele der goldenen 16-Bit-Ära ins heimische Wohnzimmer zurück. Das kleine Super Nintendo bietet nicht nur unvergessliche Klassiker wie „Super Mario World“ und „The Legend of Zelda: A Link to the Past“, sondern auch den bislang unveröffentlichten Titel „Star Fox 2“. Um Erinnerungen aufzufrischen oder gar neue Eindrücke zu vermitteln, reisen wir zurück in die 90er und stellen euch täglich eines der 21 vorinstallierten Spiele des Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System vor.

Super Castlevania IV

Zu den großen Spieleserien des Nintendo Entertainment Systems zählt zweifelsfrei „Castlevania“. Die düsteren Abenteuer rund um Vampire und Monster waren ein gutes Kontrastprogramm zu den vielen, eher familienfreundlicheren Spielen von Nintendos Heimkonsolen. Der Einstand der Serie auf dem Nachfolger Super Nintendo Entertainment System sollte ähnlich stark ausfallen. „Super Castlevania IV“ ist ein Remake des allersten „Castlevania“ für das NES und erschien pünktlich zu Halloween, am 31. Oktober 1991, in Japan, ehe es am 23. November 1992 auch den Sprung in europäische Gefilden wagte.

Worum geht es?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei dem Spiel um ein Remake des Erstlings. Während die japanische Version die Geschichte quasi eins zu eins wiedergibt, hat sich die US-amerikanische Version die „kreative Freiheit“ genommen und aus dem Spiel ein Sequel zu „Castlevania II: Simon’s Quest gemacht. In Transsilvanien herrscht, seitdem Christopher Belmont den bösen Graf Dracula besiegte hatte, ein hundertjähriger Friede. Im Jahre 1691 ist es jedoch wieder so weit, und Dracula erwacht aus seinem hundertjährigen Schlaf, um die Welt mit Chaos und Verwüstung zu überziehen. Es liegt nun an Simon Belmont, einem Nachfahren der Belmont-Blutlinie, den Kampf aufzunehmen und Graf Dracula das Handwerk zu legen.

Für wen ist es geeignet?

Wie bereits auf dem NES, sorgte „Super Castlevania IV“ für eine düstere Alternative zu den bunten Welten von „Super Mario“ und Compagnie. Wer Fan von spannenden Action-Paltformern und einem Arsenal an fiesen und furchteregenden Kreaturen ist, kommt hier voll auf seine Kosten. Für diejenigen, die den Erstling bereits gespielt haben, empfehlen wir das Remake umso mehr, da es das Original in neuem Glanz erstrahlen lässt und ganz klar die „beste Version“ des Klassikers ist.

Was macht es zum Klassiker?

Mit „Super Castlevania IV“ haben die Entwickler eines der Herzstücke der legendären 8-Bit-Ära genommen, in fast allen Bereichen verbessert und für das SNES veröffentlicht. Es wurden weitere Inhalte hinzugefügt, die Steuerung und Action ist noch knackiger. Zusätzlich macht das Spiel in seinem schicken 16-Bit-Gewand einiges her, das umso stärker wirkt, wenn man bereits „Castlevania“ auf dem NES gespielt hat. Besonders cool sind auch die Remixes altbekannter Stücke, doch auch die „neuen“ Musikstücke untermalen das düstere und spannende Abenteuer von Simon Belmont. Gäbe es nicht „Castlevania: Symphony of the Night“ auf der PlayStation, wäre dies hier vermutlich der stärkste Ableger der gesamten Serie.

Das Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System erscheint am 29. September 2017. Im Paket findet man neben der Mini-Konsole zwei Super NES Classic Controller, ein HDMI-Kabel und ein USB-Stromkabel. Ein Netzteil liegt nicht bei, doch das USB-Stromkabel ist mit haushaltsüblichen USB-Netzteilen oder dem separat erhältlichen Nintendo-USB-Netzteil, das ebenfalls am 29. September erscheint, kompatibel. Es ist zudem zu beachten, dass es sich bei den vorinstallierten Spielen um die US-Versionen handelt, die zwar in 60 Hz laufen, aber ausschließlich englische Bildschirmtexte bieten.
Weiterführende Links: Forum-Thread
Weitere Infos im Hub

Nintendo Classic Mini: SNES

21 Klassiker aus dem 16-Bit-Zeitalter in einer Mini-Konsole

Bisher gibt es sieben Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 14.09.2017, 07:53
    Man muss da differenzieren. Castlevania IV spielt sich wie die konsequente Evolution der klassischen Castlevanias. lineare level die außerhalb des Schlosses starten mit Peitschen-Action. SotN ist ein Metroidvania. Sind schwer miteinander zu vergleichen. SotN ist das bessere Spiel aber der vierer setzt für mich den Maßstab für ein klassisches, lineares Castlevania. Allerdings gabs da auch ewig keins mehr.
  • Avatar von Garo
    Garo 14.09.2017, 00:46
    Zitat Zitat von Heldengeist Beitrag anzeigen
    Süß. Als würde Garo auf einer Vita spielen.
    Dieser Mann hat Recht!
  • Avatar von Heldengeist
    Heldengeist 13.09.2017, 22:56
    Süß. Als würde Garo auf einer Vita spielen.
  • Avatar von Naska
    Naska 13.09.2017, 22:51
    Wenn du eine Vita hast kannst dir den PSP Titel Castlevania Dracula X Chronicles (PSN) schnappen.
    Kostet im PSN das selbe, so 10 Euro, und man kann recht easy das Original SotN und Original Rondo of Blood freischalten, solange man sich etwas einspielt.
  • Avatar von Garo
    Garo 13.09.2017, 19:45
    Zitat Zitat von Heldengeist Beitrag anzeigen
    Echt? Was gefällt dir im Vergleich zu SOTN besser?
    Ich wollte unvedingt schon immer mal ein Castlevania spielen und hätte auch immet SotN Welle das beste. Werde ich mir wohl demnächst auch mal geben.
  • Avatar von Heldengeist
    Heldengeist 13.09.2017, 19:26
    Zitat Zitat von FallenDevil Beitrag anzeigen
    Immernoch mein persönliches Lieblings-Castlevania. Ich mag den Soundtrack und das Gameplay. Weils nicht so steif ist wie die Vorgänger oder Dracula X/Vampire's Kiss
    Echt? Was gefällt dir im Vergleich zu SOTN besser?
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 13.09.2017, 19:24
    Immernoch mein persönliches Lieblings-Castlevania. Ich mag den Soundtrack und das Gameplay. Weils nicht so steif ist wie die Vorgänger oder Dracula X/Vampire's Kiss