Das steckt in den Joy-Cons von Nintendo-Switch: Gyrosensor, IR-Kamera, HD-Vibration

Die Joy-Cons der Nintendo Switch werden zu deutlich mehr in der Lage sein als nur als ansteckbare Controller-Hälften zu dienen. Beide Joy-Cons sind mit Gyrosensoren ausgestattet, die Bewegungssteuerung ermöglichen. Eine Infrarot-Kamera im rechten Joy-Con kann Bewegungen, Formen und Distanzen erkennen. Die Kamera kann etwa Handgesten in der Art von Schere-Stein-Papier-Spiel erkennen.

Außerdem ist im rechten Joy-Con ist ein NFC-Adapter verbaut, durch den die amiibo-Unterstützung der neuen Nintendo-Konsole ermöglicht wird. Der linke Joy-Con indes weist eine kleine Taste auf, die zum Aufnehmen von Screenshots und Videos dient, die unter anderem in sozialen Netzwerken geteilt werden können.

Beide Joy-Cons werden mit HD-Vibration eine noch nie dagewesen realistische Vibrationsfunktion einführen. Dadurch soll ein differenziertes haptisches Feedback möglich sein. Als Beispiel führt Nintendo an, dass man in ein Glas fallende Eiswürfel spüren und von einander unterscheiden kann.

Neben der Standard-Farbgebung in grau werden die Joy-Cons auch im Farbschema rot-blau erhältlich sein. Zudem wird Nintendo Joy-Con-Handgelenksschlaufen anbieten, um bei Motion-Control-intensiven Spielen für erhöhte Sicherheit zu sorgen. Mit den angelegten Schlaufen sind die Knöpfe SL und SR angenehmer zu erreichen.

Weiterführende Links: Forum-Thread
Weitere Infos im Hub

Nintendo Switch

Preis, Termin, Hardware & Spiele der neuen Heimkonsole von Nintendo

Bisher gibt es sieben Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von TheMcMaster1999
    TheMcMaster1999 14.01.2017, 13:28
    Die Screenshot Funktion finde ich echt gut, so kann jeder leicht Bilder von seinen Games teilen. Auch das HD Rumble scheint sehr interessant zu sein, damit kann man sicher auch viel umsetzen. Also ich muss sagen, die Hardware der SW überzeugt mich.
  • Avatar von Minato
    Minato 13.01.2017, 12:27
    Hieß ganz sicher HD-Rumble und nicht 3D-Rumble. An die Glücklichen, die heute in Frankfurt sind: wie werden die Controller geladen (sicher haben die einen Akku verbaut und werden nicht über Batterie betrieben) und am Wichtigsten: sind die Schultertasten (ZR bzw. ZL, wenn sie denn noch so heißen) analog oder digital??
  • Avatar von DarthTuna
    DarthTuna 13.01.2017, 10:45
    Mir fällt erst jetzt auf, dass das ja schon 3 akkus sein müssten....
    Vermutlich geschieht das laden über die dock station (mit aufgesteckten joycons, wenn die mitgeladen werden sollen) oder halt direkt usb irgendwo an die konsole...
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 13.01.2017, 09:02
    In der Theorie klingt es ganz nett, aber ob das wirklich es taugt?
  • Avatar von Jekt
    Jekt 13.01.2017, 08:43
    Hieß es nicht HD-Rumble? Bin mir da relativ sicher.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 13.01.2017, 07:45
    Auf das Rumble bin ich sehr gespannt und die Schultertasten finde ich super. Die hatten mir sonst ein wenig zu denken gegeben.
  • Avatar von matzesu
    matzesu 13.01.2017, 07:26
    Ganz schön viel Technik für diese kleinen Teile;
    Was ihr aber ausgelassen habt ist die Info, das sich an den Seiten der Joycons wo diese mit dem Tablet verbunden werden noch 2 Schultertasten sind,
    Und das dieser Joycon Schlaufen Aufsatz der im Lieferumfang enthalten ist auch dafür sorgt, das man diese besser erreichen kann..
    Ich hoffe mal, Nintendo rückt noch damit raus wie jetzt alles aufgeladen wird..