Nintendo verdoppelt Switch-Produktion

Vor kurzem berichteten wir davon, dass Switch sich bisher 1,5 Millionen Mal verkaufen konnte. Wie das Wall Street Journal nun bekannt gab, will Nintendo auf die große Nachfrage mit einer deutlichen Produktionssteigerung reagieren.

Demnach will das Unternehmen in der Zeit vom 1. April 2017 bis zum 31. März 2018 statt der ursprünglich geplanten 8 Millionen Einheiten nun 16 Millionen Einheiten produzieren und den Output somit verdoppeln. Sollte es Nintendo tatsächlich gelingen, so viele Konsolen zu verkaufen, dann könnte sich Switch bereits nach dem ersten Verkaufsjahr öfter absetzen als die Wii U seit ihrer Veröffentlichung 2012.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread
Weitere Infos im Hub

Nintendo Switch

Preis, Termin, Hardware & Spiele der neuen Heimkonsole von Nintendo

Bisher gibt es 45 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Geckolord
    Geckolord 20.03.2017, 21:15
    Zitat Zitat von Enysialo Beitrag anzeigen
    Als in in den Saturn-Märkten war und zu den Konsolen kam, habe ich die Kunden immer wieder über die Switch reden gehört. Ein Mädchen war da mit ihrem Vater und hat das Prinzip der Switch erklärt.

    Das war bei der Wuu nicht so. Über die Switch wird deutlich mehr geredet, es waren Artikel in der Tagespresse (Süddeutsche mehrmals über Switch und Zelda), etc. Die Switch hat wesentlich mehr Aufmerksamkeit.

    Der Start läuft also völlig anders als bei der Wuu ab.
    Das sind halt alles Momentaufnahmen. Ist genauso wenn ich jetzt sagen würden, dass in meinem Umfeld nur eine Person bisher eine Switch hat. Bei der WiiU waren gut eine handvoll Leute gleich zu Release dabei. Aber deswegen heißt es ja nicht gleich, dass die Switch sich schlecht verkauft.
    Natürlich ist es schön, wenn die Switch einen guten Start hat. Aber aufgrund vergangener Ereignisse muss man auch sehen, ob dieser Aufschwung sich auf Dauer hält, wenn langsam nach Zelda Nachschub benötigt wird.
  • Avatar von rowdy007
    rowdy007 20.03.2017, 18:17
    Konsolen gabs nur 'ne Hand voll im Laden, aber ansonsten ist von allem gemug da. Eine Zelda LE gibts auch noch. Nur die Produktion von 1-2 Switch sollten sie eventuell halbieren...

    Anhang 21086
  • Avatar von Scardes
    Scardes 19.03.2017, 16:51
    So habe ein bisschen nachgeschaut und bemerkt, dass der nintendo 3DS, der nintendo DS davon im ersten Jahr ca 5 Mio Konsolen verkauft wurden. An der Statistik war das Spezielle, dass im zweiten Jahr die Verkaufszahl von 5 Mio auf 13 Mio hoch ging. D.h hat sicherlich mit einem grösseren Game Angebot, Bundles und einem geringeren Preis zu tun. Bisher wurden ein bisschen mehr als 2 Mio verkauft in ein bisschen mehr als einem Monat. Bis Ende Jahr werden sicherlich noch 5 Mio verkaufte Exemplare dazu kommen, gehe ich mal davon aus. Damit wärenw wir bei 7-8 Mio. Ist doch ganz in Ordnung? Oder? Wenn alles gut läuft, sollte es den 3ds übertreffen (was ich irgendwie trotzdem nicht glaube), aber die Wii u sicherlich schon.
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 19.03.2017, 16:26
    Leute, wir wissen es doch.

    Nintendo ist doomed!!! Und das schon seit GameCube-Release!!!

    Oh warte... diesen Verein da gibts immer noch?
    Hmmmm... Meine Großmutter würde wohl jetzt in ihrer unendlichen Weisheit sagen:

    "Totgesagte leben länger"
  • Avatar von Laritou
    Laritou 19.03.2017, 15:07
    Zitat Zitat von DarkRain Beitrag anzeigen
    Ich habe manchmal das Gefühl das manche sich krampfhaft dagegen wehren die Wahrheit zu akzeptieren das die Switch ziemlich gut ankommt momentan.
    Das Gefühl habe ich auch momentan. Als ob viele Nintendo keinen Erfolg gönnen wollen
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 19.03.2017, 14:05
    Dann schließen wir am besten die Kommentare, den es hat ja keiner Insiderinformationen.
    Einfach nicken und weiterlaufen
  • Avatar von foobar
    foobar 19.03.2017, 14:02
    Zitat Zitat von Mc_Rib Beitrag anzeigen
    Fakt?
    Das ist genauso ne Vermutung, dass Nintendo weiss was sie tun, wie das Gegenteil zu sagen
    Sie haben ja auch oft genug gezeigt, dass sie eben nicht wissen was sie tun
    Jetzt wird es Stammtischniveau á la Trump. Fakt ist, dass du keinerlei Insiderwissen hast, Nintendo aber schon. Nintendo ist daher in der Lage ihre Entscheidungen zu begründen, du jedoch nicht in der Lage die hypothetische Falschheit der Entscheidung zu untermauern. Selbst wenn du am Ende recht haben solltest und Nintendo nicht, wäre dies so. Nintendo kann mit Wissen argumentieren, du nur mit subjektiven Gefühlen. Statistik ist hier das Zauberwort. Das man sich verrechnen kann und andersrum auch mal Glück beim Raten haben kann, ist klar - die Frage ist, auf wen man langfristig wetten würde um Gewinn zu machen.
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 19.03.2017, 13:58
    Fakt?
    Das ist genauso ne Vermutung, dass Nintendo weiss was sie tun, wie das Gegenteil zu sagen
    Sie haben ja auch oft genug gezeigt, dass sie eben nicht wissen was sie tun
  • Avatar von Balki
    Balki 19.03.2017, 13:57
    Zitat Zitat von Mc_Rib Beitrag anzeigen
    Und die Entscheidung so zu verteidigen macht Sinn? - so absolut ohne Wissen
    Ich verteidige sie nicht, wie ich auch klar machte. Ich nehme sie einfach hin. Ein Unternehmen wird triftige Gründe haben, die Produktion zu verdoppeln. Man kann natürlich auch hieran glauben:
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    [...] Aber natürlich wird Nintendo die Produktion einfach nur aus Jux und Tollerei verdoppelt haben. Vermutlich langweilen sich die Angestellten des Produktionspartners und dem will Nintendo mit dieser Maßnahme entgegenwirken. Ja, das wird es sein...
  • Avatar von foobar
    foobar 19.03.2017, 13:55
    Zitat Zitat von Mc_Rib Beitrag anzeigen
    Und die Entscheidung so zu verteidigen macht Sinn? - so absolut ohne Wissen
    Doch, hier ist Wissen vorhanden: nämlich das Wissen über die Existenz der Tatsache, dass Nintendo (also der Hersteller mit Jahrzehnten an Erfahrung und erfahrenen Marktanalysten), bewusst und aufgrund vorhandenem Insiderwissen (logischerweise, sie ja sind der Hersteller) eben die Produktion erhöht hat (auch wenn wir dieses Wissen nicht haben, gab es wohl einen driftigen Grund). Für die Argumentation zur Verteidigung der Entscheidung hat man diesen Fakt, für die Infragestellung hat man aber kein entsprechendes objektives Gegenargument.

    Daher hat man für die Verteidigung ein Argument, für die Infragestellung aber keines.
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 19.03.2017, 13:35
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Nintendos Entscheidung hier in Frage zu stellen macht auch einfach keinen Sinn – so absolut ohne Wissen.
    Und die Entscheidung so zu verteidigen macht Sinn? - so absolut ohne Wissen
  • Avatar von Enysialo
    Enysialo 19.03.2017, 13:32
    Zitat Zitat von Geckolord Beitrag anzeigen
    Oder einige erinnern sich noch an den Traumstart die WiiU
    Als in in den Saturn-Märkten war und zu den Konsolen kam, habe ich die Kunden immer wieder über die Switch reden gehört. Ein Mädchen war da mit ihrem Vater und hat das Prinzip der Switch erklärt.

    Das war bei der Wuu nicht so. Über die Switch wird deutlich mehr geredet, es waren Artikel in der Tagespresse (Süddeutsche mehrmals über Switch und Zelda), etc. Die Switch hat wesentlich mehr Aufmerksamkeit.

    Der Start läuft also völlig anders als bei der Wuu ab.
  • Avatar von Balki
    Balki 19.03.2017, 12:55
    Zitat Zitat von Geckolord Beitrag anzeigen
    Oder einige erinnern sich noch an den Traumstart die WiiU
    Spielt keine Rolle. Nintendo hatte Gründe, das anfängliche Ziel für März auf 2 Mio zu setzen und die Produktion auf 8 Mio zu setzen – unter anderem wegen der schlechten Planung bei der Wii U. So wie sie jetzt offensichtlich Gründe haben, die Produktion zu verdoppeln. Das mit der Wii U zu vergleichen macht wenig Sinn. Und zu meinen, jeder der eine Switch will, hat nun auch eine, ist einfach – nun ja, Müll. Nintendos Entscheidung hier in Frage zu stellen macht auch einfach keinen Sinn – so absolut ohne Wissen. Nintendo sieht ganz einfach den Bedarf dies zu tun, ob es sich dann bezahlt macht und eine gute Entscheidung war, wird man sehen.
  • Avatar von Geckolord
    Geckolord 19.03.2017, 12:44
    Zitat Zitat von DarkRain Beitrag anzeigen
    Ich habe manchmal das Gefühl das manche sich krampfhaft dagegen wehren die Wahrheit zu akzeptieren das die Switch ziemlich gut ankommt momentan.
    Oder einige erinnern sich noch an den Traumstart die WiiU
  • Avatar von Kojiro
    Kojiro 19.03.2017, 12:35
    Also ich für meinen Teil warte noch immer auf eine Benachrichtigung von amazon, wann die Konsole den überhaupt wieder lieferbar sein wird
  • Avatar von DarkRain
    DarkRain 19.03.2017, 12:09
    Ich habe manchmal das Gefühl das manche sich krampfhaft dagegen wehren die Wahrheit zu akzeptieren das die Switch ziemlich gut ankommt momentan.
  • Avatar von Balki
    Balki 19.03.2017, 11:46
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Nach dem Lesen dieses Artikels ist meine erste Frage: "WIESO?"

    Man darf wohl davon ausgehen, dass alle Interessenten mittlerweile einen Switch bekommen haben. [...]
    Nein, kann man nicht – was offensichtlich wird, wenn man einfach mal die Glubschen auf macht. Aber natürlich wird Nintendo die Produktion einfach nur aus Jux und Tollerei verdoppelt haben. Vermutlich langweilen sich die Angestellten des Produktionspartners und dem will Nintendo mit dieser Maßnahme entgegenwirken. Ja, das wird es sein...
  • Avatar von Enysialo
    Enysialo 19.03.2017, 11:06
    Das mit München kann ich bestätigen, ich war in zwei Staturn-Märkten. Nicht nur die Switch ist ausverkauft, sondern auch der Pro-Controller und Zelda. Letzteres ist auch für die Wuu in München fast weggekauft.

    In einem Saturn war von der Switch in Form von Aufstellern nichts zu sehen. Nur wenig Zubehör gab's, mehr nicht. Der andere Saturn hatte einige Aufsteller für die Switch und BotW. Ein BotW für die Switch war noch da und das hat sich jemand genommen, weil's fünf Minuten später weg gewesen ist.

    Am Regalplatz für Nintendo-Spiele steht da immer noch riesig Wii, trotz der unübersehbaren Präsenz von Switch-Reklame.
  • Avatar von fearly
    fearly 19.03.2017, 10:58
    Das mit dem »Ausverkauft« ist eben so.

    Nintendo hat 2 Millionen Konsolen ausgeliefert.
    Davon hat z.B. München und Hamburg je 10'000 Exemplare bekommen.
    Wärend die Münchner extrem scharf auf die Switch waren, sind die Läden in dieser Region total ausgeräumt. In Hamburg dagegen war der Run nicht so gross, daher findet man in vereinzelten Geschäften noch ne Konsole.

    Der Münchner jammert alles Ausverkauft, wärend der Hamburger den Kopf schüttelt und hinweist das er noch welche im MediaMarkt gesehen hat.

    Nicht jeder der eine wollte/will hat bereits eine bekommen.. da die Konsole nicht überall noch erhältlich ist.

    Nintendo wird die Produktion nicht aus Spass verdoppelt haben. Sie werden die Anfragen nach Nachlieferungen der Händler ziemlich genau mitbekommen.

    Sie wissen auch als einzige was sie Softwaretechnisch noch im Köcher haben. Auf der E3 die Metroid-Bombe platzen lassen?

    Und nur auf Indies zu setzten ist falsch.
    Der Mix aus allem macht es aus.
  • Avatar von Mystery_Zelda_Kudo
    Mystery_Zelda_Kudo 19.03.2017, 10:35
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Nach dem Lesen dieses Artikels ist meine erste Frage: "WIESO?"

    Man darf wohl davon ausgehen, dass alle Interessenten mittlerweile einen Switch bekommen haben.
    Vermutlich geht es nun einfach darum, dass regelmäßig ausreichend Konsolen im Laden stehen (am besten bergeweise), damit Eltern das Ding sehen und spontan für ihre Kinder anstelle einer PS4 kaufen.

    Trotzdem ist das ziemlich gewagt:
    Die Wii U hat trotz großartiger Spiele wie Mario Kart 8, Splatoon und Fast RMX kaum jemand gekauft. Und nun sollen es in den nächsten Monaten Spiele wie Mario Kart 8, Splatoon und Fast RMX auf dem Switch richten.
    Da muss ich dir wiedersprechen. Ein Junge aus meiner Klasse und ich suchen schon seit Release irgendeine/n Laden/Internetseite, wo die Switch nicht für 450€ oder so verkauft wird. Ich kenne einige Leute, die sich liebend gerne die Switch kaufen würden, aber nirgendswo mehr die Möglichkeit bekommen.
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 19.03.2017, 10:23
    Nach dem Lesen dieses Artikels ist meine erste Frage: "WIESO?"

    Man darf wohl davon ausgehen, dass alle Interessenten mittlerweile einen Switch bekommen haben.
    Vermutlich geht es nun einfach darum, dass regelmäßig ausreichend Konsolen im Laden stehen (am besten bergeweise), damit Eltern das Ding sehen und spontan für ihre Kinder anstelle einer PS4 kaufen.

    Trotzdem ist das ziemlich gewagt:
    Die Wii U hat trotz großartiger Spiele wie Mario Kart 8, Splatoon und Fast RMX kaum jemand gekauft. Und nun sollen es in den nächsten Monaten Spiele wie Mario Kart 8, Splatoon und Fast RMX auf dem Switch richten.
  • Avatar von MrAsano
    MrAsano 19.03.2017, 10:13
    Nur weil die kleinen Titel (auch) von der Switch leben, heißt das weder, dass die Switch von ihnen leben kann, noch, dass deine Ansicht im Sinne des Erfinders ist. Gerade das, was Ringe sagt, ist meiner Auffassung das, was Nintendo mit diesem kompletten Konzept erreichen wollte.
    "Spiele wann du willst, wo du willst, mit wem du willst" - der Slogan kommt nicht von ungefähr. Was Nintendo vor hat, sieht man mit Zelda. Das ist kein Handheldspiel. Dass der Port durch Zeitmangel nicht zu den besseren gehört, können wir woanders diskutieren - wurde es ja bereits - aber dass Nintendo es ernst meint, dass die Switch kein Handheld mit Dock, sondern eine auch mobile Heimkonsole sein soll, daran kann man bei diesem wie auch weiteren Titeln - man denke an das angekündigte Super Mario - doch kaum mehr zweifeln.
    Die technische Machbarkeit ist natürlich ebenso immer ein Faktor, dennoch halte ich es für falsch, nur auf die kleinen Titel zu setzen - oder nur auf Triple-A. Käme nur "Kleinkram" für die Switch heraus, wird sie so schnell in einer Nische enden, wie sie durch den Hype anfangs ausverkauft war.
    Nintendo geht hier ja bereits den richtigen Weg. Den Weg für viele Indies ebnen, indem das Entwickeln in vielerlei Hinsicht günstig ist, aber gleichzeitig mit den Großen anbandeln.
    Ich rechne mit nicht nur einer Ankündigung größerer Reihen auf der E3 und hoffe weiterhin, dass z.B. Bethesda mit Skyrim auf der Switch Erfolg hat. Ich kenne viele die das Spiel auch ein weiteres mal kaufen werden, allein wegen des mobilen Faktors. Ich gehöre ebenso zu solchen. Wenn Bethesda mit diesem einen Spiel erfolgreich wird, so hoffe ich, dass die Dritthersteller die Switch mit in das Standardsortiment aufnehmen. Von Nintendos Seite aus, wurden durch passende Architektur und ähnlichem zumindest die Grundsteine dafür gelegt.
  • Avatar von Orakel
    Orakel 19.03.2017, 01:29
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    aber das wäre doch gerade Nintendos Vorteil bei der ganzen Sache !
    "du möchtest nicht im Wohnzimmer gefesselt sein bei deinen Lieblingsblockbustern Mass Effect Andromeda , Resident Evil 7 oder Overwatch ? Kein Problem *klick!* zockt man sie handheldig schön im Bett <3
    Ganz im Gegenteil. Das wäre der große Nachteil für Nintendo. Die ganzen Grafikblender der Sorte Mass Effekt und Co. funktionieren nur auf dem großen Bildschirm. (Rund Resi 7 ist eh eher ein VR-Titel.) Im Handheld-Modus würden sie automatisch nur unübersichtlich.

    Die kleinen Titel sind die, die von der Switch leben.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 19.03.2017, 00:07
    aber das wäre doch gerade Nintendos Vorteil bei der ganzen Sache !
    "du möchtest nicht im Wohnzimmer gefesselt sein bei deinen Lieblingsblockbustern Mass Effect Andromeda , Resident Evil 7 oder Overwatch ? Kein Problem *klick!* zockt man sie handheldig schön im Bett <3
  • Avatar von Orakel
    Orakel 18.03.2017, 17:27
    Zitat Zitat von foobar Beitrag anzeigen
    Weiß man denn, wann die Läden überhaupt mal wieder beliefert werden? Amazon, Saturn und Gamestop - alle ausverkauft (sowohl online als auch offline - und zwar seit Release). Nintendo muss doch auch regulär mal nachliefern!?
    Ohn ejetz tgezielt was dazu sagen zu können: Ich hatte eine entsprechende Order beim Deppenversand mit dem A 48 Stunden nach Release gemacht... vorgestern kam die email, dass die Konsole im Versand sei und gestern lag dann das Paket bei mir auf dem Tisch. (Insofern scheinen einige Exemplare derzeit durchgereicht zu werden, nur muss man dann entsprechend an einem bestimmtne Ort "vorbestellen".)


    By the way, zum hier wieder mal aufkommenden Thema "Third-Party-Gedöns": Weder Nintendo, noch die Switch selbst, sind wirklich eine Spieleplattform des Triple-A-Sektors. Ich sehe die Stärke der Switch eher im Handheld-Modus in Kombination mit einer entsprechend über irgendeinen emulator bereitsgestellten Auswahl aus der Nintendo-Backlist sowie den "Nindies". (Das passenste Bild, warum ich mir die Switch gekauft habe, hat der Insert-Moin-Podcast geliefert: Man schafft sich die Switch an, weil man Stardew Valley im Bett spielen will.) Von: Das Bethesda Skyrim rausbringt ist in Ordnung, aber insgesamt hoffe ich eher, dass Nintendo mehr auf die kleineren Titel setzt und sich auf dem Weg unverzichtbar macht.
  • Avatar von rowdy007
    rowdy007 18.03.2017, 17:23
    Zitat Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
    Hmm... ob das jetzt der Grund ist, dass meine Konsole gestern angekommen ist?
    Nein da die Produktionsmenge für die Zukunft verdoppelt wird. Deine Konsole ist ja nicht erdt gestern produziert wurden sondern vielleicht vor mehr als einem Monat.
  • Avatar von Orakel
    Orakel 18.03.2017, 17:16
    Hmm... ob das jetzt der Grund ist, dass meine Konsole gestern angekommen ist?
  • Avatar von Mystery_Zelda_Kudo
    Mystery_Zelda_Kudo 18.03.2017, 09:12
    Finde ich gut Bei jedem Gamestop, Mediamarkt oder Saturn bei dem ich war, war die ausverkauft :(
  • Avatar von jeegeek
    jeegeek 17.03.2017, 22:51
    Ob die Nachfrage hoch bleibt oder wie bei der Wii U schnell wieder einbricht hängt denke ich mal zum Großteil davon ab was für Software erscheinen wird. In meinen Augen ist dies die größte Gefahr für die Switch, eine Hardware für die es keine Software gibt verkauft sich nämlich nicht und wenn die Besitzer von Dritthersteller die Software nicht oft kaufen, dann kommt auch nichts von denen. Wobei geplante Produktionsmengen eh sehr Grob sind. Wenn man in einem halben Jahr sieht das die Lager voll sind, dann wird die Produktion eben wieder gedrosselt oder der Zeitraum für die Menge verlängert. Daher sind solche Informationen für den Nutzer eher unwichtig.
  • Avatar von Verwirrter
    Verwirrter 17.03.2017, 22:49
    Zitat Zitat von KaiserGaius Beitrag anzeigen
    Kann mir nicht vorstellen, dass die Nachfrage übers gesamte Jahr so hoch bleiben wird. Schön wäre es dennoch.
    Ich kann's mir auch noch nicht so recht vorstellen. Aber es liegt letztendlich an Nintendo selbst. Marketing-mäßig.

    Ich schaue zwar kaum noch Fernsehen, aber hänge dann zumindest morgens noch beim SAT.1-Frühstücksfernsehen. Und in den Werbepausen werden relativ oft Switch-Spots gezeigt. Ist vielleicht nicht das beste Beispiel - aber es ist nun auch nicht ein Kinder-Sender. Von daher: Plus-Punkt, weil andere Zielgruppe.

    Wenn sie so weitermachen, könnte es klappen. Und da FIFA 2018 quasi für Switch bestätigt wurde, könnte ich mir gut vorstellen, wenn sich das Nintendo zu Nutze macht. Zumindest in meinem Freundeskreis gibt es relativ viele, die sich z. B. XBone holten, aufgrund des 18ten neuen kostspieligen FIFA-Updates. Und das war auch früher so ähnlich. Der Unterwegs-jederzeit-spielen-Faktor könnte der FIFA-Reihe und vor allem Ninty zugute kommen - wenn sie das im Herbst gut bewerben.
  • Avatar von KaiserGaius
    KaiserGaius 17.03.2017, 22:28
    Kann mir nicht vorstellen, dass die Nachfrage übers gesamte Jahr so hoch bleiben wird. Schön wäre es dennoch.
  • Avatar von zocker-hias
    zocker-hias 17.03.2017, 21:00
    Zitat Zitat von foobar Beitrag anzeigen
    Weiß man denn, wann die Läden überhaupt mal wieder beliefert werden? Amazon, Saturn und Gamestop - alle ausverkauft (sowohl online als auch offline - und zwar seit Release). Nintendo muss doch auch regulär mal nachliefern!?
    Einige Läden bekommen wohl nächste Woche wieder welche... Andere sprechen von Ende März. Ich denke das sind 2 Lieferungen. Im März kommt sicher noch eine..
  • Avatar von zocker-hias
    zocker-hias 17.03.2017, 20:58
    Zitat Zitat von Link1 Beitrag anzeigen
    Sind geplante 8 Mio für ein Jahr nicht scheiße wenig? Die 100 Mio Verkäufe der Wii kamen ja wohl auch sicherlich innerhalb der ersten 3-4 Jahre oder nicht?
    Nein die Wii hat auch nah den ersten 3 Jahren nochmal richtig angezogen alls der preis unter 200 gefallen ist... Man darf das nicht unterschätzen das es ne breite Masse gibt die sich ne konsole erst im unteren Segment leisten.
  • Avatar von SasukeTheRipper
    SasukeTheRipper 17.03.2017, 19:38
    Zitat Zitat von foobar Beitrag anzeigen
    Weiß man denn, wann die Läden überhaupt mal wieder beliefert werden? Amazon, Saturn und Gamestop - alle ausverkauft (sowohl online als auch offline - und zwar seit Release). Nintendo muss doch auch regulär mal nachliefern!?
    Soweit ich weiß, gab es bereits Nachlieferungen, aber wenn diese bereits alle reserviert waren, sind die halt auch direkt wieder weg
  • Avatar von foobar
    foobar 17.03.2017, 18:11
    Weiß man denn, wann die Läden überhaupt mal wieder beliefert werden? Amazon, Saturn und Gamestop - alle ausverkauft (sowohl online als auch offline - und zwar seit Release). Nintendo muss doch auch regulär mal nachliefern!?
  • Avatar von Tobias
    Tobias 17.03.2017, 16:50
    Zitat Zitat von Link1 Beitrag anzeigen
    Sind geplante 8 Mio für ein Jahr nicht scheiße wenig? Die 100 Mio Verkäufe der Wii kamen ja wohl auch sicherlich innerhalb der ersten 3-4 Jahre oder nicht?
    Darum haben sie's ja auf 16 Mio. verdoppelt. Und wenn man bedenkt, dass die Wii U sich bis heute doch bloß 12, 13 Mio. Mal verkauft hat, ist das schonmal was. Also die Wii U wird Switch ganz sicher überbieten. Denke eine Verdoppelung der Produktion ist schon ein sehr gutes Zeichen.
  • Avatar von Link1
    Link1 17.03.2017, 16:20
    Sind geplante 8 Mio für ein Jahr nicht scheiße wenig? Die 100 Mio Verkäufe der Wii kamen ja wohl auch sicherlich innerhalb der ersten 3-4 Jahre oder nicht?
  • Avatar von fearly
    fearly 17.03.2017, 14:46
    Sie werden schon wissen was sie machen.
  • Avatar von SasukeTheRipper
    SasukeTheRipper 17.03.2017, 14:35
    Hoffentlich bleibt die Nachfrage bestehen, wäre nämlich doof, wenn nicht
  • Avatar von s4ikman
    s4ikman 17.03.2017, 13:49
    Wow, das ist eine äußerst erfreuliche Nachricht und stimmt mich vorsichtig optimistisch! Mal eben die Produktion zu verdoppeln, das wird sich die Führungsriege bei Nintendo schon gründlich überlegt haben.

    Ich bin zuversichtlich, dass wir spätestens zur E3 mit einer Flut an spannenden Neuankündigungen rechnen können und es zu Weihnachten mit Super Mario Odyssey die ersten Bundles gibt. Evtl. ja sogar schon mit Mario Kart 8 Deluxe sowie Splatoon 2.

    Außerdem denke ich, dass die Zuversicht vieler Third Parties mit solchen Erfolgsmeldungen steigen wird, so dass mehr Entwickler auf den Switch-Train aufspringen werden
  • Avatar von Parker
    Parker 17.03.2017, 12:35
    Solange die Nachfrage so hoch ist, dass die Switch gebraucht fast immer 100€ über NP liegt, gäbe es eigtl keinen Grund, den Preis zu reduzieren.

    Dennoch glaube ich, dass es vor Weihnachten das ein, oder andere Bundle mit leichten Preisvorteilen geben wird.
    Aber eher in Richtung: man spart 10 oder 20€ ggü dem Einzelkauf.

    Ich kann mir auch verschiedene Zubehör Bundles vorstellen:

    Traveller
    - Tasche, Netzteil & verstellbarer Ständer

    MarioKart
    - 2 JoyCon & 2 Lenkräder

    Etc


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  • Avatar von jeegeek
    jeegeek 17.03.2017, 12:24
    Mit steigender Produktionsmenge könnten evtl. ja auch die Preise sinken. Zumindest hoffe ich das ich zu Weihnachten ein anständiges Bundle bekomme
  • Avatar von Rayray
    Rayray 17.03.2017, 12:23
    Man wollte wohl nicht wieder so viel überproduzieren wie bei der Wii U und ist Vorsichtig an die Sache gegangen. Da es so gut läuft wie erhofft, oder sogar besser, fährt man jetzt die Produktion hoch. Hoffentlich bleibt die Nachfrage konstant. Und hoffentlich kommen noch ein paar Ankündigungen für dieses Jahr.
  • Avatar von RetroMaze
    RetroMaze 17.03.2017, 12:15
    Wäre stark wenn es bei dem Zubehör auch so gehandhabt wird. 😉
  • Avatar von rowdy007
    rowdy007 17.03.2017, 11:27
    Sehr ambitioniert. Hoffentlich wird dann mit der E3 auch der Spieleoutput verdoppelt, auch in Bezug auf Dritthersteller.