Erfolg der Switch: Diese Lektionen hat Nintendo von der Wii U gelernt

Nach dem fatalen Fehlschlag der Wii U, sorgt die Nintendo Switch aktuell für einen Höhenflug des Aktienkurses von Nintendo. Nach der Meldung, dass Nintendo die monatliche Produktion der Switch auf zwei Millionen Einheiten erhöhen möchte, hat der Aktienkurs ein zehn Jahres-Hoch erreicht. Allein 2017 ist der Aktienkurs um 77% gestiegen und so hoch wie seit März 2008 nicht mehr.

Bereits jetzt, etwas mehr als einem halben Jahr nach dem Switch-Start, kann die Konsole schon als Erfolg verbucht werden. Dass die Konsole aber von  so positiv entgegengenommen wird, hängt auch damit zusammen, dass Nintendo mit der Wii U einige schmerzhafte Lektionen lernen musste.

Wie Senior Product Marketing Manager Bill Trinen erläutert, habe man bei der Wii U die Nutzer durch die langen System-Ladezeiten bereits sehr früh frustriert. Für die Switch und ihren portablen Ansatz sei es daher wichtig gewesen auf der Stelle losspielen zu können. Laut Trinen sei dies ein Beispiel für eine Lektion, die man von der Wii U gelernt und sich mit der Switch erheblich verbessert habe.

Für Head of Sales & Marketing Doug Bowser hingegen habe man besonders in Hinblick auf das Lineup der Spiele dazu gelernt. Bei der Wii U habe man zunächst ein starkes Lineup gehabt, habe dann aber eine Durststrecke gehabt. Bei der Switch habe man daher sehr überlegt gehandelt. Mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild habe man ein unglaublich erfolgreiches Spiel veröffentlicht, das die Verkäufe der Konsole enorm angetrieben hat. Mit Mario Kart 8 Deluxe habe man daran angeknüpft und seitdem kontinuierlich weiter Spiele veröffentlicht. Nintendo habe das Ziel die Spieler zu begeistern. Daher studiere man aufmerksam den Markt, um den Spielern das zu liefern was sie sich wünschen. Man höre den Fans zu und antworte, so Bowser.

Bis Juli konnte Nintendo die Switch weltweit etwa fünf Millionen absetzen. Bis März 2018 hat man sich das Ziel gesetzt zehn Millionen Konsolen in Umlauf zu bringen.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread
Weitere Infos im Hub

Nintendo Switch

Preis, Termin, Hardware & Spiele der neuen Heimkonsole von Nintendo

Bisher gibt es 32 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Naska
    Naska 12.10.2017, 11:15
    Zu der News von mir dann mal.
    Alle Wii U Ports sind neu für extrem viele Menschen, schlicht weil wenige eine Wii U hatten.

    BotW war auf beiden Platformen zeitgleich veröffentlicht und, auch wenn ich es nicht so toll finde, das hat die Switch als Option angetrieben.

    Dann Mario Kart 8 Deluxe, während es nur moderate Neuerungen bietet hat es auch den DLC direkt mit drin und ist tragbar. Für WIi U Besitzer die wie ich den DLC hatten immer noch doof aber für viele eben eine super Möglichkeit.

    Splatoon 2, ist schlicht nicht Splatoon 1! Ich mochte in Teil 1 die Story ehrlich gesagt mehr, aber der Titel hat die komplette Dynamik in Online Matches geändert! Der erste Teil hatte ein paar freiere Maps aber viele hatten Bottleneck Punkte und damit Wege und gebiete bei denen man mit Gegnern rechnen konnte während Teil 2 bis jetzt eigentlich nur offenere Karten hat die mehr Bewegung erzwingen. Das und der neue Modus machen es zu mehr als es z.B. bei Mario Kat 8 Deluxe der Fall war.

    Arms ist eine neue IP aber mit begrenzter Reichweite.

    Mario + Rabbids ist zwar sowas wie "X-Com Kampf, Captain Toad Gebiete und Rabbids Humor" aber als Spiel im Ergebnis sehr gut umgesetzt und sehr viel Spaß!

    Disgaea 5 Complete ist ein Port mit allem an DLC (was hier wirklich viel ist) und von der Konsole einer anderen Firma.

    Dragon Ball Xenoverse 2 hat neben Xenoverse 2 das vollständige Xenoverse 1 als Content dabei. Ich bin nicht sicher ob man den Xenoverse 2 DLC mit rein geben hätte müssen aber zumindest ist es NUR auf der Switch möglich Xeno 1 + 2 Content vollständig zu haben (wenn auch nur mit extra DLC käufen).

    Viele Ports?
    Auch, aber so gut wie alle geben etwas das sonst einiges Extra kosten würde mit drauf was den Preis deutlich angenehmer macht.
    Teilweise geben sie auch völlig neue Dinge dazu.
    Und es sind eben nicht alles Ports.

    Das Line Up ist für mich und scheinbar viele (bzw die Mehrzahl) andere(r) attraktiver als das der Wii U zu Beginn.
    Den Kauf der Wii U bereue ich aber auf gar keinen Fall, so ziemlich alles was dafür gekommen ist stellte sich als besser heraus als ich gedacht habe vor meinem Kauf/anspielen der Games.

    Ansonsten hat Nintendo vor allem anderen das Marketing stark verbessert und, so schade wie es ist, die Leute kaufen nichts was sie nicht in einer Werbung gesehen haben -.-. Ist nun einmal so.

    Browser und Multimedia fehlt und während mein Wii U Browser einer meiner am liebsten genutzten ist... es gibt heutzutage ZIG Optionen im Internet zu surfen bzw andere Multimedia Dinge zu nutzen.
    Man kann sich auch anstellen.
  • Avatar von Demon
    Demon 12.10.2017, 10:53
    Den Fokusverlust merkt man.
  • Avatar von Naska
    Naska 12.10.2017, 10:53
    Ab und zu hat man Zeit zum weg werfen.
    Das er relativ gut da drin ist sein getrolle nicht direkt macht sondern pseudo Gründe vorschiebt würde nur das eingehen von neuen Leuten erklären.
  • Avatar von Garo
    Garo 12.10.2017, 10:47
    Zitat Zitat von virus34 Beitrag anzeigen
    Ich bedanke mich für deine konstruktive Antwort, möchte dazu aber gerne einige Sachen ergänzen.

    - welchen Nachteil habe ich als Kunde, wenn im März 8 Blockbuster rauskommen, von denen ich mir die Spiele raussuchen kann die ich Spielen möchte und dann 8 Monate nichts, im Vergleich zu dem Release von monatlich 1 Spiel kontinuierlich für 8 Monate, wo ich dann teilweise monatelang nichts spielen kann, weil ich davon abhängig bin, dass Spiel X erst in Monat 8 erscheint?

    - welchen Vorteil erhalte ich, wenn 3rd-Spiele erscheinen, die ich sowieso auf anderen Plattformen kaufe (PC) weil ich dort die bessere Spielbarkeit und Flexibilität bekomme? Bzw. Welchen Vorteil hast du, der jährlich ca. 50-100€ zusätzlich für die Switch bezahlen muss dadurch, das 3rd Spiele erscheinen? Für das gesparte Geld könntest du dir andere Sachen kaufen.

    - zum Thema pingelig... Der Inputlag ist der Grund, warum ich keinen Fernseher mehr habe, sondern einen speziellen Beamer. Mit Abschaffung der Plasma-Fernseher, gibt es keine Monitore mehr, die für mich ein akzeptables Spielerlebnis ermöglichen. Es mag vielleicht für manche nicht nachvollziehbar sein, da es aber dann gesundheitliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Fokusverlust der Augen etc. kommt, kann kch dir versichern, dass es nichts mit "pingelig" zu tun hat.
    Warum die Leute überhaupt noch mit dir diskutieren, anstatt einfach nur amüsiert bei deinen Beiträgen zu lachen (wie ich es tue) oder dich auf Igno zu setzen, verstehe ich echt nicht.
  • Avatar von virus34
    virus34 12.10.2017, 07:19
    Zitat Zitat von Poys Beitrag anzeigen
    Also lieber alle direkt raushauen, damit wir dann sechs Monate keine guten Titel mehr bekommen?



    mehr bessere Werbung=mehr Besitzer der Switch=mehr Käufer von Spielen=mehr Third Party spiele



    Wer sagt der Handheldmodus ist fast unspielbar wegen des Inputlags, ist meiner Meinung nach einfach nur pingelig.

    Ich bedanke mich für deine konstruktive Antwort, möchte dazu aber gerne einige Sachen ergänzen.

    - welchen Nachteil habe ich als Kunde, wenn im März 8 Blockbuster rauskommen, von denen ich mir die Spiele raussuchen kann die ich Spielen möchte und dann 8 Monate nichts, im Vergleich zu dem Release von monatlich 1 Spiel kontinuierlich für 8 Monate, wo ich dann teilweise monatelang nichts spielen kann, weil ich davon abhängig bin, dass Spiel X erst in Monat 8 erscheint?

    - welchen Vorteil erhalte ich, wenn 3rd-Spiele erscheinen, die ich sowieso auf anderen Plattformen kaufe (PC) weil ich dort die bessere Spielbarkeit und Flexibilität bekomme? Bzw. Welchen Vorteil hast du, der jährlich ca. 50-100€ zusätzlich für die Switch bezahlen muss dadurch, das 3rd Spiele erscheinen? Für das gesparte Geld könntest du dir andere Sachen kaufen.

    - zum Thema pingelig... Der Inputlag ist der Grund, warum ich keinen Fernseher mehr habe, sondern einen speziellen Beamer. Mit Abschaffung der Plasma-Fernseher, gibt es keine Monitore mehr, die für mich ein akzeptables Spielerlebnis ermöglichen. Es mag vielleicht für manche nicht nachvollziehbar sein, da es aber dann gesundheitliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Fokusverlust der Augen etc. kommt, kann kch dir versichern, dass es nichts mit "pingelig" zu tun hat.
  • Avatar von Shoashi
    Shoashi 11.10.2017, 23:39
    Das schnelle System liebe ich an der Switch aber echt. Gerade weil ich einfach das Ding einschalten kann und genau da starten kann wo ich zuletzt aufgehört hab, ohne irgendwelche Ladezeiten, ist die Switch für mich die beste Konsole seit ich meinen ersten Gameboy bekommen hab. (Wenn man nun natürlich die Spiele nicht mitdenkt)
  • Avatar von 1NZANE
    1NZANE 11.10.2017, 22:29
    Die Switch sieht zudem viel besser aus. Die Wii U sieht furchtbar aus, wie ein billiges Stück plastik xD
  • Avatar von Poys
    Poys 11.10.2017, 22:00
    Zitat Zitat von virus34 Beitrag anzeigen
    Spiele nicht mehr bei Fertigstellung rauszuhauen, sondern solange aufzubewahren "bis der richtige Zeitpunkt" der Veröffentlichung gekommen ist.
    Also lieber alle direkt raushauen, damit wir dann sechs Monate keine guten Titel mehr bekommen?

    Zitat Zitat von virus34 Beitrag anzeigen
    Zudem werden 3-stellige Millionenbeträge für Marketing rausgehauen um die Switch auch ja als supertoll anzupreisen, die wir als Kunden zusätzlich bezahlen müssen, aber nichts davon haben.
    mehr bessere Werbung=mehr Besitzer der Switch=mehr Käufer von Spielen=mehr Third Party spiele

    Zitat Zitat von virus34 Beitrag anzeigen
    , allerdings hat dieser so einen starken Inputlag, dass es für mich fast unspielbar ist, im Handheldmodus zu spielen.
    Wer sagt der Handheldmodus ist fast unspielbar wegen des Inputlags, ist meiner Meinung nach einfach nur pingelig.
  • Avatar von Laritou
    Laritou 11.10.2017, 20:51
    Zitat Zitat von virus34 Beitrag anzeigen
    Haha du bist aber witzig, wir können ja in 10 Jahren nochmal schreiben wenn du erwachsen geworden bist und anfängst deine Gedanken über die Umwelt zu reflektieren.
    Du verhältst dich aber auch nicht gerade erwachsen virus... Reflektieren schön und gut, aber deine Kritik an der Switch ist durchweg negativ und in einer ziemlich motzigen Art formuliert. Konstruktiv geht anders.
  • Avatar von virus34
    virus34 11.10.2017, 20:25
    Zitat Zitat von fearly Beitrag anzeigen
    Wie im echten Leben sollte man hier nun am besten nen Ingver/Zitronen Tee trinken und den Virus ignorieren.

    Die Switch zur Hand nehmen und weiter spielen.

    Haha du bist aber witzig, wir können ja in 10 Jahren nochmal schreiben wenn du erwachsen geworden bist und anfängst deine Gedanken über die Umwelt zu reflektieren.
  • Avatar von fearly
    fearly 11.10.2017, 20:07
    Wie im echten Leben sollte man hier nun am besten nen Ingver/Zitronen Tee trinken und den Virus ignorieren.

    Die Switch zur Hand nehmen und weiter spielen.
  • Avatar von virus34
    virus34 11.10.2017, 19:51
    Zitat Zitat von Tigerheli Beitrag anzeigen
    Immer wieder interessant wie gern im Internet gemeckert wird, selbst in einem Nintendo-Forum über die Switch...

    Die Spiele in den ersten 9 Monaten der Switch sind Welten über der Qualität der Wii U Games der ersten 9 Monate. Genauso das Betriebssystem sowie das komplette Konzept der Switch
    Und immer wieder interessant, wie vergesslich die Leute doch sind.

    Warum ist denn das Lineup so toll (wobei ich es genauso bescheiden finde, wie das Lineup der WiiU)?
    Weil man die WiiU vor 2 Jahren hat fallen lassen und seitdem fast nur noch die Spiele für die Switch produziert hat, Spiele wie Zelda komplett umgearbeitet hat, damit das Gamepad keine Funktion mehr hat und auch sonst dazu übergegangen ist, Spiele nicht mehr bei Fertigstellung rauszuhauen, sondern solange aufzubewahren "bis der richtige Zeitpunkt" der Veröffentlichung gekommen ist.
    Zudem werden 3-stellige Millionenbeträge für Marketing rausgehauen um die Switch auch ja als supertoll anzupreisen, die wir als Kunden zusätzlich bezahlen müssen, aber nichts davon haben.
    Außerdem ist die Hardwarequalität der Switch im Vergleich zur WiiU extrem gesunken. Sei es die Sticks die sich wesentlich schlechter anfühlen wie auf dem WiiU-Gamepad, als auch die Aufhängung der Joycons die einfach klapprig sind, genauso wie das Gehäuse teilweise sehr stark knarzt. Von Abzockermethoden wie fehlende Lademöglichkeit der Joycons in Verbindung mit der Joycon-Halterung, der extrem billig verarbeiteten Station die für sehr viel Geld verkauft wird als auch mangelnde Onlinefunktionen, obwohl der Dienst kostenpflichtig wird.
    Insgesamt ne große Menge Rückschritte im Vergleich zur WiiU.
    Das Einzige was ich wirklich gelungen finde, ist die Bildqualität der Switch, allerdings hat dieser so einen starken Inputlag, dass es für mich fast unspielbar ist, im Handheldmodus zu spielen. Das war beispielsweise bei der WiiU anders, dort war die Reaktionszeit wesentlich schneller.
  • Avatar von Tigerheli
    Tigerheli 11.10.2017, 19:20
    Immer wieder interessant wie gern im Internet gemeckert wird, selbst in einem Nintendo-Forum über die Switch...

    Die Spiele in den ersten 9 Monaten der Switch sind Welten über der Qualität der Wii U Games der ersten 9 Monate. Genauso das Betriebssystem sowie das komplette Konzept der Switch
  • Avatar von Heavydog
    Heavydog 11.10.2017, 18:58
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen

    Spieleangebot: Es gab Zelda (gabs auch auf der Wii U), Mario Kart (wie auf der Wii U), Splatoon (quasi wie auf der Wii U). Und das wars.
    Nintendo hat es hier vielen Indies zu verdanken, dass es keine Durststrecke gab, nur waren das alles Titel, die ich seit langem auf anderen Konsolen spielen konnte. Nur wenn man das mit dem Spieleangebot von PS4 und XBox in den letzten Monaten vergleicht, ist es auch ziemlich peinlich.
    Arms, Mario+Rabbids?
  • Avatar von Karltoffel
    Karltoffel 11.10.2017, 18:55
    Nintendo hat natürlich recht, dass die Hardware schneller startet als die Wii U. Nur stört mich die Boot-Zeit meiner PS4 oder Wii U überhaupt nicht.
    Hier gewinnt Nintendo keinen Blumentopf, weil es immer noch ewig dauert, bis Fernseher und Sound System eingeschaltet sind.

    Die Boot-Geschwindigkeit ist nur gegenüber dem 3DS extrem vorteilhaft, hat mich aber auch da nur 1 Tag ins Staunen versetzt. Im Grunde hat Nintendo nur endlich implementiert, was mein Notebook und mein Tablet seit Ewigkeiten können.

    Gleichzeitig hat Nintendo es mit dem Controller-hier-abmontieren-da-anstecken und fummeligen Gamecards wieder extrem nervige Dinge eingebaut, wegen denen das Starten eines Spiels doch ewig dauert.

    Spieleangebot: Es gab Zelda (gabs auch auf der Wii U), Mario Kart (wie auf der Wii U), Splatoon (quasi wie auf der Wii U). Und das wars.
    Nintendo hat es hier vielen Indies zu verdanken, dass es keine Durststrecke gab, nur waren das alles Titel, die ich seit langem auf anderen Konsolen spielen konnte. Nur wenn man das mit dem Spieleangebot von PS4 und XBox in den letzten Monaten vergleicht, ist es auch ziemlich peinlich.
  • Avatar von To0nfish Nr. 1
    To0nfish Nr. 1 11.10.2017, 18:32
    Gege Doug Bowser.
    10/10 Name
  • Avatar von Scr@t81
    Scr@t81 11.10.2017, 17:45
    Zelda WW HD war mit dem Gamepad schon verdammt geil zu spielen. Und wie bereits hier geschrieben, Wii Party U war so ebenfalls ein paar Abende ein Kracher. Mein Pensum an etwa 20 Spielen wurden gedeckt, daher ist die Wuu für mich nicht durch gefallen.
    Das Nintendo es heute der Allgemeinheit mit der Switch besser macht ist unbestreitbar WENN der Spielernachschub auch wirklich gegeben ist.
    Mobilität ist für mich kein Thema, ich Pendel und verreise ohne Spielekonsole. Ich beobachte lieber.

    Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
  • Avatar von Quexlaw
    Quexlaw 11.10.2017, 16:52
    Rein hardware-technisch gesehen ist die Switch natürlich ein Fortschritt, was aber auch selbstverständlich sein sollte.
    Software-technisch... die Switch hat weniger Features als die U, siehe Browser.
    Online-technisch.. wir sind wieder bei Freundescodes und abseits davon wurde alles eigentlich nur verschlimmbessert.

    Wo sie imo Fortschritte gemacht haben ist das Hardware-Konzept (mal keine halbgaren aufgezwungenen Hardware Features) und die Qualität der Nintendo eigenen Produktionen, was auch die wichtigsten Punkte sind. Es gibt aber dennoch viel aufzuholen.
  • Avatar von Starkirby
    Starkirby 11.10.2017, 16:02
    Verstehe nicht, wie man jetzt schon Vergleiche zieht und sagt, was die Switch schon alles besser als ihr Vorgänger gemacht haben soll. So lange ist die Konsole noch gar nicht draußen. Vor allem was den Spielenachschub angeht, muss sie sich erstmal langfristig beweisen. Ein halbes Jahr ist keine Kunst.
  • Avatar von kraftw33rk
    kraftw33rk 11.10.2017, 15:16
    Ich würd die WiiU jetzt weder als Fehlschlag noch als einen fatalen Fehlschlag bezeichnen aber ja, der Rest stimmt tatsächlich.
    Ich bin bei der Switch erstmalig sogar wieder soweit zu sagen: Switch only, PS4 kommt weg.
  • Avatar von Taurin
    Taurin 11.10.2017, 15:08
    Die Wii U hat mir auch bzw. gefällt mir immer noch sehr gut. Das einzigste was ich schmerzlich vermisst habe war ein Wii u zapper! Waffe mit wii mote und wii u gamepad halterung. Es gab da so ein trailer video mit konzept. Bin grosser fan von railroadshootern und wer importiert hat im nachbarland österreich z.b. weiss, da gabs für wii schon n paar perlen wie house of the dead overkill - ghost recon house of the dead 2 und 3, dead space odwr auch resident evil. :/
  • Avatar von fanatec75
    fanatec75 11.10.2017, 15:02
    Rufste da bei Nintendo an und da geht einer dran der sich mit Bowser meldet -.-
  • Avatar von urmel64
    urmel64 11.10.2017, 14:30
    Zitat Zitat von Br1ind31d Beitrag anzeigen
    Was mich störte war wie bereits genannt die zu geringe Reichweite des Gamepad.

    Damals dachte ich ich kann das Gamepad zur Schule mitnehmen und dort Sm4sh mit Freunden zocken.

    Aber hey das geht ja jetzt dank der Switch
    genauso ging es mir, hatte ich auch so verstanden wie es heute mit switch läuft.
    Allerdings fand ich die WiiU nicht so schlecht wie sie oft geredet wird.
    Pikmin 3 mit dem Gamepad war ein Highlight und auch ich fand asymmetrisches Gameplay nicht soo verkehrt, aber wie Garo schrieb, teils doof erzwungen oder das Hauptfeature nicht benutzt.
    Dennoch, WiiU, ich werde mich nie von dir trennen :-) (außer wenn ich auf dem Komposthaufen der Ewigkeit lande)
  • Avatar von Garo
    Garo 11.10.2017, 14:16
    Zitat Zitat von Tigerheli Beitrag anzeigen
    [...] sowie die grundsätzlich eher blöde Idee des asynchronen ( bzw asymmetrichen ) Spielens.
    Ich fand den asymmetrischen (nicht asynchronen, das wäre sehr schlecht) Multiplayer großartig. Gerade für 1 VS 3-Games in Wii Party U ist das echt toll. Das Problem war eher, dass Nintendo entweder nicht wusste, wie sie das Gamepad einbauen, oder es erzwungen haben.
  • Avatar von Alex
    Alex 11.10.2017, 13:49
    Zitat Zitat von Br1ind31d Beitrag anzeigen
    Ist der Name Bowser denn sein richtiger Name oder eher ein Kunstname?
    Das hat alles seine Richtigkeit Beweis
  • Avatar von Br1ind31d
    Br1ind31d 11.10.2017, 13:09
    Ist der Name Bowser denn sein richtiger Name oder eher ein Kunstname?

    Was mich störte war wie bereits genannt die zu geringe Reichweite des Gamepad.

    Damals dachte ich ich kann das Gamepad zur Schule mitnehmen und dort Sm4sh mit Freunden zocken.

    Aber hey das geht ja jetzt dank der Switch

    Off TV war so ziemlich mein Highlight der Wuu gewesen, da ich somit einfach im Bett chillen und zocken konnte ohne noch extra TV anzumachen etc.

    Die Switch nutz ich auch zu 99,99% im Handheld Mode da mir das völlig ausreicht
  • Avatar von Zeraslight
    Zeraslight 11.10.2017, 12:36
    Sie hören definitiv etwas mehr auf die Fans als früher. An Metroid Prime 4 sind die Fans bestimmt mit schuld. Aber Sega und andere sind da noch einen Schritt weiter, vor allem wenn es um Fanprojekte geht.
  • Avatar von Darkmask
    Darkmask 11.10.2017, 12:34
    LOL Doug Bowser
    Schließe mich der Meinung von McRic an. Falls Nintendo den Online-Service verbessert, dann wäre ich vollkommen zufrieden.
  • Avatar von DarkRain
    DarkRain 11.10.2017, 12:19
    Man muss auch erwähnen das Nintendo auch in Sachen Marketing aus den Fehlern der Wii U gelernt hat.
  • Avatar von Tigerheli
    Tigerheli 11.10.2017, 11:56
    Die Ladezeiten waren etwas nervig. Aber schlimmer noch waren für mich die geringe Reichweite des Pads, die fehlenden Spiele von Nintendo nach dem Launch bzw schlechten EA Umsetzungen sowie die grundsätzlich eher blöde Idee des asynchronen ( bzw asymmetrichen ) Spielens.

    Dafür Ist die Switch bisher eine der besten Konsolen ( vom Konzept und Handhabung ) die ich je besessen habe ( seit dem NES ) und Zelda unter den Top 5 der besten Spiele die ich je gespielt habe.
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 11.10.2017, 11:40
    Ladezeiten wraren wohl das aller geringste Problem der Wuu.
    Wenn man jetzt noch ausversehen Onlinefunktionen lernt, wäre das cool.
  • Avatar von Parker
    Parker 11.10.2017, 11:27
    Der Mann heißt Bowser? Wie cool ist das denn? [emoji51]