Project Café: Patenteintrag zeigt spekulierte Streaming-Technik des Wii-Nachfolgers

Gestern hat Nintendo endlich die Katze aus dem Sack gelassen. Nach etlichen Spekulationen über den Wii-Nachfolger mit dem scheinbaren Projektnamen "Project Café" bestätigte Nintendo letztendlich tatsächlich die Arbeiten an einer neuen Heimkonsole. Fest steht bisher lediglich, dass die neue Konsole 2012 erscheinen und auf der E3 zum ersten Mal präsentiert wird.

Was die Hardwarefähigkeiten und Spezifikationen angeht, herrscht jedoch weiterhin die selbe Ungewissheit wie zuvor und somit auch genügend Raum für Spekulationen und Mutmaßungen. Ein immer wiederkehrendes Gerücht der letzten Wochen befasste sich damit, dass der Controller der neuen Konsole einen Bildschirm besitzen werde, der gestreamte Inhalte der Konsole empfangen kann.

Ein Patent von Nintendo, das nun auftauchte, beschäftigt sich mit einer Technik, die diesem Gerücht stark zu ähneln scheint oder zumindest der Verbindungsmöglichkeit zwischen GameCube und GameBoy Advance. In dem schwer verständlichen Eintrag wird von einem "Parent-" und "Child-Device" gesprochen. Während das "Parent-Device" drahtlos Daten versendet, dient das "Child-Device" dazu diese zu empfangen. Dabei wird zudem angesprochen, dass es möglich ist, sich mit mehreren "Parent-Devices" zu verbinden.

Bild



Des Weiteren wird genannt, dass sich mehrere "Child"-Geräte gleichzeitig verwenden lassen und eine Art "Download Play"-Option gibt. Die Spiele Mario Kart und F-Zero werden zudem mehrfach als Beispiel verwendet. Natürlich ist es fragwürdig, ob diese Technik in der kommenden Heimkonsole verwendet wird. Ebenso denkbar könnte es sein, dass Nintendo lediglich einst plante die Verbindung zwischen GameCube und GameBoy Advance zukünftig drahtlos zu ermöglichen.

Auf alle Fälle öffnet dieses Patent einen großen Raum für Spekulationen und Theorien. Wer sich selbst einen Eindruck machen möchte, kann dies hier tun: Zum Patent-Eintrag und PDF

In der folgenden Galerie findet ihr zudem Bilder, die das oben erläuterte anschaulicher darstellen. Wir sind gespannt, ob eine derartige Technik in der Zukunft tatsächlich zum Einsatz kommen wird.
Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 19 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von LinkZX
    LinkZX 01.05.2011, 12:23
    Muss man das verstehen?? Ich glaub ich weiß es erast bei der E3
    Aber ich vertraue nintendos genialität das sie eine 1A Konsole abliefern
  • Avatar von Actery
    Actery 28.04.2011, 15:33
    +++ @DoggieSmile. danke für die verständliche Erklärung.
  • Avatar von Gamer96
    Gamer96 27.04.2011, 19:19
    infarot scheitn wahrscheinlich zu sei
  • Avatar von DoggieSmile
    DoggieSmile 26.04.2011, 21:38
    @Spextor
    Danke das freut mich Wollte ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Hätte nicht gedacht, dass mein Informatikstudium doch noch zu was taugt
  • Avatar von Spextor
    Spextor 26.04.2011, 21:33
    @DoggieSmile: Sehr informativer Text und gut zu verstehen
  • Avatar von DoggieSmile
    DoggieSmile 26.04.2011, 21:07
    Also um ehrlich zu sein, wirken die Bilder auf mich eher wie ein Modell eines Drahtlosnetzwerks. Nachdem ich mich selbst vor kurzem aufgrund eines Seminarvortrags mit Wireless Sensor Networks beschäftigen musste, würde ich behaupten, dass diese Konzepte lediglich die Kommunikation mehrerer drahtloser Geräte darstellt (Drahtlos Vermutung basiert auf den Rangekreis im letzten Bild). Beispielsweise dem DS oder 3DS. Ich stelle keine Vermutungen über die Nutzung der Bildschirme auf, weil das absoluter Schwachsinn und überhaupt nicht herauslesbar ist in diesem Kontext. Das Parent Device wird allem Anschein nach nichts anderes sein als ein Host, mit dem man sich als "Child" verbinden kann. Parent und Child beziehen sich im Informatikbereich normalerweise auf Baumstrukturen, in denen ein Elternknoten mehrere Kinder (Auch Knoten oder "Blätter") besitzen kann (Dieses Modell wird beispielsweise für Datenbanken oder Netzwerkstrukturen verwendet). Für mich persönlich ohne das Patent genauer betrachtet zu haben sieht es aus, als ob man sich lediglich damit befasst hat, wie man eine Netzwerkverbindungen aufbauen kann und wieviele Geräte sich zusammenschließen können. Mehr ist ohne genauere Hintergrundinformationen nicht erkennbar.

    Achja:
    Der Broadcast, geht vom Parentdevice aus, was soviel bedeutet, dass das Parentdevice eine Nachricht an alle ausschickt. Dies erfolgt in der ersten Millisekunde des 2 Millisekunden langen Intervalls, in dem Nachrichten ausgetauscht werden. Anschließend haben die Childdevices in ihrer Reihenfolge der ID nach jeweils 1/4 Millisekunde Zeit, dem Parentdevice eine Nachricht zu schicken. Daraus kann man schließen, das ein Parentdevice als Server für ein (beispielsweise)Multiplayerspiel fungiert und den Childdevices immer den Status aller anderen Devices mitteilt und wiederum selbst auch die Stausnachrichten der Childs erhält (Position auf Karte beispielsweise).

    Bezüglich der begrenzten Reichweite:
    Bluetooth kann eine Reichweite von mehreren hundert Metern besitzen. Genauso wie Zigbee und WiFi. Von daher ist es absoluter Blödsinn auf den Verbindungsstandard zu schließen, wenn man lediglich weiß, dass die Reichweite beschränkt ist. Man kann genauso auch WiFi drosseln und Zigbee ebenfalls. Oder aber die Reichweite ist vom Device bereits eingeschränkt, aufgrund ihrer Bauart. Eine Stecknadelgroße Antenne hat nunmal nicht soviel Reichweite, wie eine, die 2 Meter hoch ist.

    Übrigens könnte theoretisch ein solches Schema genausogut die Kommunikation zwischen Wii und Wiimotes darstellen.
    Mich persönlich macht das eine Bild stutzig, in dem gefragt wird, ob man ein Parentdevice sein möchte. Denn dann glaube ich kaum, dass dieses Patent mit Project Café überhaupt entfernt etwas zu tun haben wird. (Außer natürlich, man macht ne Project Café WLAN Party...vielleicht die Internetkommunikationsstruktur?)

    Nachdem ich jetzt doch einfach mal fix die Zusammenfassung durchgesehen habe, ist es fast genau wie vermutet. Es wird eine Möglichkeit der drahtlosen Verbindung mit anderen Systemen durchgegangen, die darauf basiert, dass man entweder selbst als Parentdevice fungiert, oder als Child Device sich mit einem aus einer Liste auswählbaren Parentdevice verbindet. Hierzu werden ebenfalls verschiedene IDs vergeben und der Broadcast sendet im allgemeinen: Ich bin da. Und anschließend können die Childdevices sagen: Hi, ich will ne Verbindung mit dir!
    Mehr steht in der Zusammenfassung eigentlich auch nicht.
  • Avatar von Mvz
    Mvz 26.04.2011, 20:42
    @ Alfpapower
    der 3DS hat aber eine Infarot-Stelle, wo noch nich bekannt ist, was sie bewirkt!
  • Avatar von DarkWolf
    DarkWolf 26.04.2011, 20:01
    Einen richtigen Namen gibt es ja noch nicht also muss man sich halt irgendwie behelfen... Cafe ist ja auch nur der Arbeitstitel, spricht mich auch nicht so wirklich an^^
  • Avatar von Xela
    Xela 26.04.2011, 19:49
    Zitat Zitat von AnoN!m
    "Wii2"
    Zitat Zitat von DarkWolf Beitrag anzeigen
    "Wii2"
    Ich hasse diesen Namen, hört auf und benutzt Stream oder Café oder oder oder...
    Aber nicht Wii2! Das ist sch**ße und nicht mehr notwendig

    Zitat Zitat von Alfapower
    ...
    Soweit könntest du recht haben. Aber der 3DS hat kein Bluetooth.
  • Avatar von XaryPi
    XaryPi 26.04.2011, 19:39
    Ich stelle mal die Vermutung auf, dass die Child Device in der Praxis den 3DS bilden... Daher kann man Schließen, dass man an der Konsole mit mehreren 3DS auf einmal Spielen kann ohne einen Kontroller zu benötigen da der 3DS dann, falls vorhanden, als Kontroller dient. Der zweite Fehlende Analogstick (Falls es wirklich ne Core-Konsole wird dann muss er 2 besitzen) wird auf dem 3DS durch den Touchscreen ersetzt und der Stream findet in 3D (eventuell auch nicht 3D) auf dem Top-Screen statt. Falls kein 3DS zur Verfügung steht benutzt man den Kontroller, der einen screen besitzt.
    Meine Vermutung, kann ich dadurch belegen, dass jeder Child Device bzw. Parent Device einen individuellen Namen trägt. Ich gebe meinen Kontrollern Normalerweiße keinen Namen. Dadurch gibt es zwei Möglichkeiten wie man es Interpretieren kann, entweder.. wie schon erwähnt wird der Name des Verbundenen Gerätes genutzt, dies wäre der 3DS in dem Fall ODER es wird ein ähnliches System genutzt wie bei der XBOX360 mit verschiedenen User Profilen die dann im Multiplayer ausgewählt werden müssen. Nicht wie das Mii System auf der Wii (Auf der Wii war es so nur bei Spielen, bei denen die Mii's die Hauptrolle einnehmen: Sportspiele usw. Jetzt ist es anscheinend Dauerhaft so und daher lässt es auf meine beiden Vermutungen schließen)
    Außerdem wird dieses System auf Bluetooth basieren, da eine Begrenzte Reichweite im Patent angegeben wurde.
    Frage: Unterstützt der 3DS Bluetooth? Wenn nein dann geht meine Theorie sogut wie flöten...
  • Avatar von Cookie95
    Cookie95 26.04.2011, 19:26
    Versteht jemand die Zeichnungen?
    Und was sollen eigentlich die ganzen Spielnamen?
  • Avatar von DarkWolf
    DarkWolf 26.04.2011, 18:57
    Würde mich wundern wenn der 3DS und die "Wii2" nicht irgendwie gemeinsam voneinander profitieren.

    Bestätigt eigentlich nur meine Vermutungen, mal hoffen dass es auch so kommt wie man denken könnte :P
  • Avatar von 3dsfan
    3dsfan 26.04.2011, 18:37
    kommt gut bin auf das endprodukt gespannt
  • Avatar von AnoN!m
    AnoN!m 26.04.2011, 18:16
    Niemals. Das Patent wäre früher gekommen. Würde mich schwer wundern, falls das doch in die "Wii2" gebaut wird, die sich schon länger in Entwicklung befinden wird...
  • Avatar von Waluigi007
    Waluigi007 26.04.2011, 17:45
    E3, wie immer die Antwort auf alles!!
  • Avatar von Pikmin96
    Pikmin96 26.04.2011, 16:08
    Hm, die E3 wird schon Licht ins Dunkel bringen.
    Aber hört sich echt interessant an, bin gespannt was draus wird...
  • Avatar von Yuta
    Yuta 26.04.2011, 14:05
    hm, hört sich alles interessant an. aber vll setzt nintendo bewusst solche gerüchte oder patente selber ins netz, damit die konkurrenz was zum grübeln hat, was nintendo für bare münze nimmt und was nicht.
  • Avatar von König3D
    König3D 26.04.2011, 13:37
    Verstehe ich nicht
  • Avatar von Yoshi113
    Yoshi113 26.04.2011, 13:29
    Zu Kompliziert für mich Hört sich aber interessant an