Spiele • 3DS

Pullblox (eShop)

Mehr zum Spiel:

Pullblox

Zur Weihnachtszeit konnte der Nintendo 3DS endlich über den eigenen Schatten springen und bietet ab sofort nicht nur aufgewärmte Neuauflagen, sondern mit „Super Mario 3D Land“ und „Mario Kart 7“ zwei der besten Spiele dieses Jahres. Aber damit soll es noch nicht getan sein, denn ein wenig überraschend steht ein weiterer Hit an. Der japanische Entwickler Intelligent Systems werkelte nämlich nicht nur an „Paper Mario“ und „Fire Emblem“ für 3DS, sondern veröfentlichte vor kurzem „Pullblox“ im eShop. Für gerade einmal sechs Euro soll man einiges geboten bekommen. Ob man das Geld dafür aus dem ohnehin schon strapazierten Konto aufwenden soll, erfahrt ihr in unserem Artikel.

Bild

Mallo und die Pullblox-Kids


Das Leben im Pullblox-Park ist einfach und bunt. Tagein tagaus geht man dem Alltag nach und ergötzt sich an dem Anblick der immerzu scheinenden Sonne. Auch dem kugelrunden Mallo geht es ähnlich, bis er eines Tages auf den verzweifelten Dorfältesten trifft. Die Kinder sind nicht aufzufinden und er befürchtet schon das schlimmste. Nach einer kurzen Suchaktion ist zumindest ein Schrecken aus der Welt geschafft: verschwunden sind die Kleinen wirklich nicht. Dafür gibt es nun ein größeres Problem, schließlich haben sich die Schlawiner in riesigen Block-Konstruktionen versteckt. Somit steht auch Mallo vor einem großen Problem, denn damit hatte er zuvor noch nie etwas am Hut. Wie soll er nun also an die Kinder in den Blöcken kommen?

Ziehen, drücken, springen


Der hilfreiche Dorfälteste erklärt dem witzig-aussehenden Helferlein nun also das grundlegende Prinzip der bevorstehenden Mission. Die Bauwerke bestehen aus verschiedenfarbigen Blöcken. Ein Block kann jeweils um bis zu drei Stufen nach vorne gezogen werden, allerdings muss man stets darauf achten, dass man auch selbst genügend Platz hat, um zu ziehen. Ist beispielsweise der Block, auf dem man steht, nur um eine Stufe nach vorne gezogen, würde man von diesem beim Ziehen herunterfallen.

Mit viel Geschick und Denkvermögen muss sich Mallo demnach den passenden Weg aussuchen, um an die versteckten Pullblox-Kinder zu gelangen. Natürlich kann er dabei aber nicht nur Blöcke ziehen und wieder in die Form drücken, sondern auch einige waghalsige Sprünge auf sich nehmen. Somit sind kleinere Abgründe gar kein Problem, mehr als zwei Felder sind aber selbst für ihn zu riskant. Durch die Sprungtaste kommt nun aber die nötige Portion Geschicklichkeit ins Spiel und erinnert zuweilen fast schon mehr an die 3D-Level aus „Super Mario 3D Land“ als an einen klassischen Puzzletitel.

Bild

Langweilig, langweilig … spannend!


Etwas abgeschreckt dürfte der Spieler zuweilen sein, denn die Einführungsphase ist äußerst zäh. Der Älteste erklärt putzmunter jede noch so kleine Aktion und taucht immer wieder auf, ohne dass es wirklich notwendig ist. Hat man das die erste halbe Stunde aber über sich ergehen lassen, erkennt man das wahre Potential des Titels. Zwar sind die anfänglichen Aufgaben in „Pullblox“ noch recht einfach zu lösen, zieht der Schwierigkeitsgrad ab Level 50 ein wenig an und wird nach 100 absolvierten Rätseln wirklich knackig.

Man muss sich nun aber keinerlei Gedanken darüber machen, ob man es dann nur noch mit einer Hand voll kniffligen Rätseln zu tun bekommt. Die Entwickler haben weit über 200 Rätsel eingebaut, weshalb man mehr als zehn Stunden beschäftigt sein dürfte. Im Laufe des Spiels kommen zur Variation noch weitere Extras wie beispielsweise eine Leiter oder ein Farbschalter hinzu, der alle gleichfarbigen Blöcke hervorstehen lässt. Außerdem werden die Spielbereiche immer größer, bis sie letztlich sogar bekannte Pixelgrafiken ergeben.

Der beste Feind


Die fiesesten Aufgaben bekommt man aber bekanntlich von Freunden. In „Pullblox“ gibt es dazu einen Baukasten, der es ermöglicht, eigene Kreationen zu erstellen. Dazu stehen einem alle bekannten Elemente aus dem Hauptspiel zur Verfügung, diese muss man jedoch nach und nach erst freischalten. Nach etwa 100 Level hat man allerdings alle Werkzeuge und kann fleißig loslegen. Leider ist es aktuell noch nicht möglich, komfortabel und direkt im Spiel auf die Rätsel anderer zuzugreifen. Dazu werden aktuell noch QR-Codes genutzt, die aber ebenso schnell eingescannt sind.

Bild

Technik


„Pullblox“ zeichnet sich durch seine knallbunten Farben und süßen, wenn auch etwas kindlichen Stil aus. Die Grafik ist recht simpel gehalten und wird keine Preise gewinnen, dient aber dem Zweck und gewährt perfekte Übersicht über das Geschehen. Dafür ist auch der 3D-Effekt unabdingbar und überrascht beim Testen etwas. So wirkt er zunächst nicht äußerst kräftig, hilft aber deutlich beim Abschätzen der Entfernungen und Tiefe. Sobald man aber einige Zeit im 3D-Modus verbracht hat, wird einem regelrecht übel im zweidimensionalen Spiel, da plötzlich eine Dimension fehlt und man sich orientierungslos fühlt. Der Ton fällt da natürlich etwas ab, untermalt das Geschehen mit den charmanten Dudelmelodien aber dennoch gut. Besonders interessant sind dabei die kleinen Tonelemente aus alten 8 Bit-Zeiten, die Intelligent Systems eingestreut haben.
Weiterführende Links: Forum-Thread

Fazit & Wertung

Ohne großes Tamtam klopft Mallo an der Tür des eShops und mischt das vorhandene Sortiment kräftig auf. Wir haben es bei „Pullblox“ mit einem echten Geheimtipp zu tun, der vom nichtssagenden Puzzler mit Bonbon-Optik zum absoluten Must-Have des eShops avancierte. Wir können das Spiele wirklich jedem 3DS-Besitzer empfehlen, der sich nicht zu fein ist, ein wenig die grauen Zellen anzustrengen. „Pullblox“ begeistert in der kleinen Runde zwischendurch, die sich gut und gerne einmal auf viel, viel längere Zeit ausbreitet.

Bisher gibt es 18 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Mini-Mii
    Mini-Mii 01.09.2012, 12:28
    @Sepo: Die Lösung zu erklären ist etwas umständlich aber bei youtube findest du viele Lösungen... Hab für dich mal nachgesehen und z.B. das hier gefunden:

    [ame]http://www.youtube.com/watch?v=8mOTbwxbxHY[/ame]
    Ab Minute 3:02 wird der Triceratops gezeigt... ^^
  • Avatar von Sepo
    Sepo 01.09.2012, 11:06
    Hab' mir das Spiel neulich heruntergeladen, und find's auch genial. Nur bin ich ziemlich oft frustriert... bin, glaube ich, zu dumm für das Spiel. Komme gerade bei dem Triceratops-Rätsel nicht weiter.
  • Avatar von Leonardron
    Leonardron 18.01.2012, 00:43
    Jep eine super Spielidee. Macht riesig Spass und hat Suchtpotenzial, zumal durch QR-Code immer wieder Level, die andere gebastelt haben einlesen. Muß mich auch mal ans Levelbauen ranwagen. ^^
  • Avatar von Björn
    Björn 17.01.2012, 15:56
    Habs jetzt auch. Bestes e-shop-spiel. Total supiiii!
    Edit: Seriously? Was hab ich da nur gemacht?
  • Avatar von Sepp91
    Sepp91 08.01.2012, 11:09
    habe momentan leider zu viel zu tun, aber das Spiel wird früher oder später gekauft. Habe bis jetzt nur positvies gehört.
  • Avatar von Xeridas
    Xeridas 18.12.2011, 16:42
    Das Spiel ist Genial so viele lvl und das für 6 euro was will man mehr bin gerade bei lvl 50^^
  • Avatar von Kratzy974
    Kratzy974 15.12.2011, 20:02
    Also bisher zeigt die Levelansicht 198 Level. vielleicht kommen noch welche dazu (wenn man die geschafft hat) oder es werden die Plätze für eigene / QR Code Level mitgezählt.
  • Avatar von Tobias
    Tobias 15.12.2011, 16:23
    Ph1l753: In der Review steht über 200, soweit ich weiß sind es etwa 250. Genau weiß ich es aber noch nicht, bin erst knapp über 100.
  • Avatar von Ph1l753
    Ph1l753 15.12.2011, 16:08
    So was geht mir genau so,muss noch die eshop kaufen.

    Weiß einer wie viele Level es gibt oder steht es schon in Review?
  • Avatar von Tobias
    Tobias 15.12.2011, 15:55
    Super Review! Pullblox wird mE stark unterschätzt, nur weil's ein eShop-Spiel ist. Hier ist Nintendos neue Franchise.

    Ich stimm der Review in allen Punkten zu! Den Anfang fand ich unerträglich, dann wurd's aber richtig geil, und Leveleditor sowie -Austausch runden den ohnehin gewaltigen Umfang ab. Schön auch, dass ihr den Nutzen des 3D-Effektes erwähnt habt! Im 2D-Modus kommt man vor allem bei komplexen Rätseln kaum weiter.
  • Avatar von YellowRukio
    YellowRukio 15.12.2011, 15:44
    @Robo64
    das ist sowas von unwahr. ich hab mir gestern erst eine gekauft.

    Spoiler
    die kinder haben sich nicht versteckt, nein sie sind auf die spietze gekommen und so ein graues kind ist auf den rücksetzknopf gesprungen. deswegen heulen die bälger auch immer bevor du sie rettest.
  • Avatar von SuperPokémonGalaxy
    SuperPokémonGalaxy 15.12.2011, 13:56
    Richtig geiles spiel und der editor ist echt genial, da kann man unzählige stunden dran sitzten, hat die wertung echt verdient!!!
  • Avatar von Fortress
    Fortress 15.12.2011, 13:28
    Ich werd's mir irgendwann holen! Aber momentan habe ich fast kein Geld für den e-Shop. :(
  • Avatar von tiki22
    tiki22 15.12.2011, 12:46
    Werd mir das Spiel holen, sobald ich wieder Geld auf meinem eShop Konto habe
  • Avatar von Rob64
    Rob64 15.12.2011, 12:17
    Ich glaub das muss ich mir holen. Leider gibt es in Österreich immer noch keine eShop Card
  • Avatar von Kratzy974
    Kratzy974 15.12.2011, 11:18
    Ich steck grad bei 175 fest. Geiles Spiel, welches die Wertung verdient hat. Besonders der sehr hohe Geschicklichkeitsteil darin hat mich überrascht. Und 3D ist echt Pflicht bei dem Spiel.
  • Avatar von Daniel
    Daniel 15.12.2011, 11:03
    Werd mir auf jeden Fall auch früher oder später holen, das Spielkonzept klingt einfach zu genial-simpel ^^
  • Avatar von Olimar
    Olimar 15.12.2011, 11:00
    Das Spiel ist einfach Klasse, bin im Moment bei Level 176 und es wird ab 100 wirklich sehr knifflig.Kann es jedem nur empfehlen