Spiele • PS4

Cyberpunk 2077

Mehr zum Spiel:

E3 2018: Alles, was ihr zu Cyberpunk 2077 wissen müsst

Alle Jahre wieder gibt es auf der E3 die größten und spektakulärsten Spiele der kommenden Jahre zu sehen. Ein Titel sorgt in diesem Jahr für besonders viel Aufsehen, denn er wurde bereits im Mai 2012 angekündigt, nur um danach wieder von der Bildfläche zu verschwinden. Natürlich ist die Rede von „Cyberpunk 2077“ aus dem Hause CD Project Red. Wir haben uns genauer angeschaut, was bislang bekannt ist.

Das wissen wir zu „Cyberpunk 2077“

Wie auch schon bei der „The Witcher“-Reihe wird es sich bei dem neuesten Blockbuster des polnischen Studios um ein Rollenspiel in einer bekannten Welt handeln, denn „Cyberpunk 2077“ basiert auf dem Tabletop-Spiel „Cyberpunk 2020“. Demnach werden die Spieler eine große, offene Spielwelt erforschen, in der es nur so vor Technologie wimmelt. Gleichzeitig darf man sich bereits jetzt darauf einstellen, dass die Welt düster wird und Verbrechen auf der Tagesordnung stehen. Die Handlung spielt in Night City, einer Stadt in Kalifornien voller Menschen, die gar kein Englisch sprechen. Der Spieler kann sich Übersetzungs-Implantate kaufen, durch die er seine Mitmenschen besser versteht. 

Leider gibt es zahlreiche Gerüchte, von denen man nicht weiß, ob etwas Wahres dran ist. Zum Beispiel soll das Spiel als Mehrspieler-Erfahrung entstanden sein, mittlerweile sollen die Entwickler jedoch zurück zu einem klassischen Solo-Abenteuer gekommen sein. Egal wie die Mehrspieler-Komponente aussehen wird, der Titel soll viel größer werden als alles, was das Studio bislang gemacht hat, „The Witcher 3“ mit einbezogen. Bestätigt ist hingegen, dass die Macher nicht dem aktuellen Trend der „Spiele als Services“ nachgehen und der Spieler genauso wie bei „The Witcher 3“ alles erhalten wird, für das er bezahlt. Die Ehrlichkeit, die sich die Macher während des letzten Abenteuers des Hexers erarbeitet haben, sei weiterhin der Leitfaden. Zwar gab es durch einen Datenklau bereits veraltete Informationen, aus Respekt an das Studio sollen an dieser Stelle jedoch keine möglicherweise bereits falschen Informationen genannt werden.

Das ist von CD Project Red für die E3 bestätigt

Bestätigt ist bislang nichts, jedoch hat das Entwicklerstudio Einladungen für eine einstündige Präsentation hinter verschlossenen Türen verschickt. Dabei handelt es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um „Cyberpunk 2077“, genaue Details gibt es jedoch nicht. Ebenso hält sich das Gerücht, dass der Titel sein Debüt auf der Xbox-Keynote feiern soll, jedoch gibt es auch dazu keinerlei offizielle Meldungen.

Das erwarten wir von der E3 2018

Egal ob hinter verschlossenen Türen oder auf der großen Bühne, nach sechs Jahren wollen alle Fans endlich erste Infos über das Spiel haben. Wie groß wird die Welt? Worum geht es in der Hauptgeschichte? Wird es einen Mehrspieler-Modus geben? Selbst die grundlegendsten Fragen wurden noch nicht geklärt, weshalb wenigstens Häppchen mehr als erwünscht wären. Das Spiel soll zwar spätestens 2021 erscheinen, jedoch befindet sich noch ein zweites großes Spiel in Entwicklung, weshalb der Fokus nun auf „Cyberpunk 2077“ liegen sollte. Auch Gameplayszenen sollten zu den Mindestanforderungen gehören, denn der enorm atmosphärische CGI-Trailer ist bislang das einzige Bildmaterial, das es gibt.

Mehr zu „Cyberpunk 2077“

Weiterführende Links: Forum-Thread

Das sagen unsere Leser

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.