Spiele • Switch

Yoshi (vorläufiger Titel)

Mehr zum Spiel:

E3 2018: Alles, was ihr zu Yoshi wissen müsst

Heute Abend um 20 Uhr deutscher Zeit startet EA die E3-Pressekonferenzen. Ab diesem Punkt wird sich nacheinander zeigen, welche Gerüchte, Spekulationen und Wünsche sich in diesem Jahr bewahrheiten. Deshalb präsentieren wir euch heute auch den letzten Teil unserer „Alles was ihr zu … wissen müsst“-Reihe. Den Abschluss macht Marios treues Reittier und langjähriger Weggefährte „Yoshi“, der in diesem Jahr in einem Solo-Abenteuer Nintendos neueste Konsole unsicher macht.

Das wissen wir zu „Yoshi“ 

Nachdem auf der E3 2017 ein Gameplay-Trailer und eine Gameplay-Demo im Rahmen des Nintendo Treehouse gezeigt wurde, ist es sehr still um das Spiel geworden. Nachdem es mit „Yoshi’s Woolly World“ einen sehr eigenen Grafikstil zu bestaunen gab, hat man sich dieses Mal für Pappe entschieden. Die gesamte Welt scheint wie von Hand gebastelt zu sein und nur Yoshi und einige seiner Gegner sind nicht aus Pappe. Im Trailer wurde auch bestätigt, dass es einen Coop-Modus für zwei Spieler geben wird, wodurch man das Spiel mit einem Freund bestreiten kann. Die spielerisch interessanteste Neuerung ist aber, dass das Spiel zwei Seiten hat. Jederzeit kann Yoshi entweder mit seinen Eiern auf die beiden Seiten werfen oder durch eine Stampfattacke gleich die gesamte Welt drehen. 

Das ist von Nintendo für die E3 bestätigt

Nintendo hat neben „Super Smash Bros.“ bisher noch kein Spiel für die Direct-Ausgabe bestätigt. Aber wenn „Yoshi“ noch dieses Jahr erscheinen sollte, dann ist ein Trailer sowie eine anschließende Besprechung mit noch mehr Gameplay durchaus sicher.

Das erwarten wir von der E3 2018

Vor allem erwarten wir, dass Nintendo den Stil noch einmal in den Vordergrund rückt. Sei es am Anfang des Trailers mit einer in Echt nachgebauten Szene aus dem Spiel oder ein Spielbereich auf dem Stand der Messe, der dem Titel nachempfunden ist. Zudem wird es die Enthüllung des vollen Titels geben, der als Gerücht schon durch das Internet kursiert, und auch der Veröffentlichungstermin ist zu erwarten. Ansonsten gibt es spielerisch einfach mehr zu sehen. Vor allem die verschiedenen Möglichkeiten, wie das Wechseln der Ebenen das Level ändern und wie der Spieler mit dieser Änderung interagiert. Eine große Neuerung im Gameplay, die „Yoshi“ komplett auf den Kopf stellt, ist eher nicht zu erwarten. Es wird ein sehr typisches Jump ‘n‘ Run, das sich, wie bei dem Entwicklerstudio Good-Feel so oft, eher an jüngere Semester und Casual-Spieler richtet, aber durch die sammelbaren Items auch etwas fordert.

Mehr zu „Yoshi“

Weiterführende Links: Forum-Thread
Weitere Infos im Hub

E3 2018

Alle News, Spiele und Livestreams zur E3 im Überblick

Das sagen unsere Leser

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.