« ... 2171111119120121122123 »
  1. #1201
    Avatar von Laritou
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    4.018
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS DS PS3 GBA GB
    PC, PS2
    Das Beste wäre natürlich, wenn die Krankenhäuser mehr Kapazitäten hätten und mehr Ressourcen (Personal, Ausstattung, Platz, etc.) zur Verfügung stünden. Dann wären wir garnicht in diesem Dilemma und man könnte über Ungeimpfte tatsächlich hinwegblicken.

  2. #1202
    Avatar von Hakahori
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.407
    Konsolen
    Switch
    Das wäre generell der richtige Weg, ist aber für die aktuelle Pandemie viel zu spät. Vor allem müsste hier erst mal was an der Gehaltsfront getan werden. Für den Hungerlohn der Pflegekräfte will den Job keiner (auf Dauer) machen. Aber Klatschen ist ja auch okay...

  3. #1203
    Avatar von Shodan
    Registriert seit
    01.12.2017
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.083
    Spielt gerade
    Tales of Vesperia, New Pokémon Snap
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB
    Fünf Sterne für Tiagos Beitrag!
    Auch bessere Intensivstationen können die zahlreichen Todesfälle oder chronische Krankheiten durch COVID-19 nicht verhindern. Dass Patienten abgeschoben werden müssen, die zu retten wären, ist nur der Gipfel des Eisbergs.
    Ich kenne eine Person, die Corona hatte und die kann nach über nem Jahr nicht mehr gut riechen.
    Und ich habe ein chronisch krankes Kind und brauche kein zweites, weil meins vielleicht 1 von 10 ist, bei denen die Infektion schwer verläuft. Da nützt mir die Statistik gar nichts.

  4. #1204
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.288
    Spielt gerade
    Days Gone
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Im Grunde sagt er ja einfach nur was ihr glaubt und obwohl er sonst viel Quatsch redet hinterfragt ihr es nicht weil es euch zustimmt.
    Oder wir unterstützen denjenigen, der versucht jemanden mit einer großen Menge Halbwissen und Falschaussagen zu helfen, indem er ihm in Ruhe schildert, wo derjenige falsch liegt, in der Hoffnung, ihn zum Umdecken zu bewegen.

    Ich gebe zu, dass es schöner gewesen wäre, wenn man die Impfmittel ein wenig länger hätte testen können, aber die Alternative wäre halt gewesen. Corona ungebremst weiter grasen lassen. Ohne das Impfmittel wären die Todeszahlen und die derer, die an Spätfolgen leider weitaus höher und selbst mit Impfmittel haben wir nicht gewonnen, weil es Leute gibt, denen ihre "persönliche Freiheit" wichtiger ist, als das Wohlbefinden der Gemeinschaft.
    Geändert von Garo (20.09.2021 um 15:02 Uhr)


  5. #1205
    Avatar von Naska
    Registriert seit
    16.01.2017
    Beiträge
    3.170
    Spielt gerade
    Xenoblade Chronicles 2, Super Mario Odyssey und Dragonball Xenoverse 2
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PSP PS3 SNES GB
    Playstation und Playstation 2
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Karltoffel hat es im Grunde schon gesagt. Du plädierst dort immer wieder für die Selbstbestimmung des Menschen, was an und für sich ja auch eine super Sache ist, aber eben in einer Gruppe / in einem Staat nicht mehr greift. Dort muss man sich an Regeln halten, um ein vernünftiges Miteinander gewährleisten zu können. Da kann ich so Sätze wie…
    Ich zitiere mal ein paar kluge Köpfe die es besser sagen als ich.

    "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt" - Immanuel Kant

    "Die Freiheit besteht darin, dass man alles das tun kann, was einem anderen nicht schadet" - Matthias Claudius

    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will" Jean-Jacquest Rousseau

    "Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden" - Rosa Luxemburg
    (ok, ka ob die Dame so irre klug war, Marxismus ist nicht so meins, aber die Quote ist gut)

    Ich werde dazu aber wohl mal besser Heute noch meinen Post verfassen, wie ich schon unter Matzesu Post schrieb ist mein Problem die intoleranz gegenüber denjenigen die anders denken.
    Nur dafür zu plädieren/werben ist ok, es staatlich zu erzwingen, die es nicht tun zu Unmenschen zu deklarieren und/oder die Menschen dafür selbst anzugreifen nicht.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    …auch nicht nachvollziehen. Man kann und MUSS es ihr vorschreiben und wenn Sie sich nicht dran hält, fliegt sie raus. Ganz einfach. Dort sind ja zig andere Erwachsene und vor allem auch kleine Kinder anwesend. Da muss man als Individuum einfach zurücktreten. Dass man dann aber auch so stur bleibt und beleidigend wird, sodass die Polizei gerufen wird, ist einfach nur daneben hoch 10.
    Nicht staatlich! Dafür gibt es das Hausrecht und damit hat die Schule dann auch einen Grund die rauszuwerfen.
    Die Beleidigungen ect. sind dann wieder rum etwas das staatlich geahndet werden kann, wobei ich den Part auch erst im Anschluss mitbekommen habe.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Leid tut es mir hier wie gesagt nur um das Kind, dessen Mutter da so einen Aufstand gemacht hat. Zum einen, weil damit der große Tag kaputt gemacht wurde und zum anderen, weil es dann vermutlich direkt gebrandmarkt ist. „Deine Mutter hat doch damals diesen Aufstand gemacht!“ Da wurde dem Kind erfolgreich das Mobbingpotential mitgegeben.
    Grundsätzlch erst einmal ja, fair.
    Ich würde an dem punkt auf das "Maus Utopia Experiment" hinweisen aber das schweift zu sehr ab.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Natürlich ist das kacke - im Übrigen auch nicht nur für Schüler - aber was ist die Alternative? Einfach so zu tun, als wäre nichts?
    Jeder hat ein Hausrecht und darf dies umsetzen, drauf hinweisen und dazu anzuhalten (wie es derzeit noch mit 2G geschrieht) halte ich für die absolut richtige Handhabung.
    Ich habe zu Beginn auch auf der Arbeit schiefe blicke bekommen als es aufgekommen ist weil ich es nicht so an die Seite geschoben habe aber meine Haltung hat sich seit dem kaum geändert, es ist etwas das WIR als Individuelle Personen und Firmen in eigener Regie in die Hand nehmen müssen.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Ach, immer diese Vergleiche mit der Grippe. Waren wir da nicht schon weiter? Sowohl die Letalität, als auch das Ansteckungspotential und die gefährdete Gruppe sind eine völlig andere Hausnummer.
    Ist ein sehr nahe liegender Vergleich.
    Beides sind Vireninfektionen mit einer Mutationsrate die es nicht auslöschbar macht durch Impfung.
    Die haben ähnliche Krankheitsbilder und sind grade bei Älteren und Geschwächten besonders gefährlich.
    Übertragen sich durch Tröpfchen und Aerosole aus Hals und Nase.
    Weswegen beide auf ähnliche Weise zurück gehalten werden können.

    https://www.helios-gesundheit.de/mag...gefaehrlicher/
    (Artikel ist von Ende 2020, also nicht mehr ganz aktuell, fand ihn da aber ganz gut zu lesen)
    Ich schrieb aber auch nicht das Covid harmloser ist, ich gehe auch davon aus das es etwas schlimmer ist wenn nicht zuletzt wegen der fehlenden Immunität des Körpers gegen einen neuen Virus.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Oder konkret: Die Gefahr sich und andere auszustecken ist bei COVID um ein Vielfaches höher als bei einer normalen Geippe und auch die Gefahr, an COVID zu sterben oder Langzeitschäden davon zu tragen ist überhaupt nicht mit einer normalen Grippe zu vergleichen. Obendrein gilt das auch noch für eine viel größere Gruppe an Menschen. COVID hat schon zig gesunde Menschen mittleren Alters einfach dahingerafft - bei einer Grippe dürfte das deutlich seltener der Fall gewesen sein.
    Die Gefahr diese Dinge zu bekommen sind aber für geimpfte deutlich gedrosselt. Wie in dem Artikel erwähnt wurde, es fehlt eben eine Resistenz des Körpers.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Also nein: Der Vergleich zu einer Grippe hinkt und deshalb wird eine Grippeschutzimpfung einem gesunden Menschen außerhalb des Rentenalters auch nur mit deutlich weniger Nachdruck empfohlen.
    Eine Grippe Impfung sollten sich die meisten meiner Meinung nach genau wie einige andere dennoch holen, siehst du wenn du den Virus als junger Mensch bekommst kannst du dennoch einen alten Menschen anstecken der dadurch sterben eine ernsthafte Gefahr für sein Leben hat.
    Wir profitieren auch bei der Grippe von "Herdenimmunität" nur das wir diese bereits zu einem Teil regelrecht in die Wiege gelegt bekommen.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Hier muss ich aber ganz massiv widersprechen.

    Hier gehts auch nicht nur darum, ob ein ungeborenes Kind die Impfung überlebt oder nicht. Es kann auch zu Missbildung und Behinderung kommen. Unter Umständen quält sich das Kind damit das ganze Leben lang, wird zum Pflegefall und zu einer Belastung für sich und die ganze Familie. Ich will mir gar nicht ausmalen, wie das ist - von den Kosten ganz zu schweigen. Ich habe Gott sei Dank zwei gesunde Kinder, aber allein bei der Vorstellung eines solchen Szenarios dreht sich mir der Magen um.

    Aber: Das ist natürlich nur der krasse Worst-Case. Bei der COVID-Impfung ist der Stand meines Wissens nach deutlich in Richtung Pro Impfung und wird glaube ich sogar mittlerweile empfohlen (?). Dennoch finde ich es absolut richtig und wichtig, ungeborene Kinder vor undurchdachten Entscheidungen der Mütter zu schützen. Ganz zu schweigen von dem Arzt, der ja auch irgendwie mit seinem Gewissen fertig werden müsste, das verursacht zu haben. Da gibt es völlig zu recht so hohe Hürden. Es ist eben nicht nur der Körper der Mutter, um den es da geht.
    Ich sprach dabei ausschließlich vom Schwangerschaftsabbruch bzw Abtreibung, das hat Karl doch auch entsprechend beantwortet?!
    Letzten Endes entscheiden Eltern IMMER nach besten Wissen und Gewissen für die Kinder, oder zumindest hoffe ich das. War aber absolut nicht mein Thema.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Weil es eben nicht nur um einen selbst geht. Stell dir folgendes Szenario vor: 100 Coronaleugner liegen mit COVID auf der Intensivstation und das Krankenhaus ist überlastet. Jetzt käme aber ein weiterer Patient rein, der trotz Impfung erkrankt ist und behandelt werden müsste. Und nun? Jetzt muss dieser eine, der alles ihm mögliche dafür
    getan hat, sich und andere zu schützen womöglich sterben, weil ein ignoranter Haufen das Krankenhaus blockiert. Muss toll sein.
    Die Impfung ist erstmal ein Eingriff in den Körper einer anderen Person, ohne die freiwillige Zustimmung des anderen ist sowas meiner Ansicht nach unmoralisch, deshalb auch das Beispiel mit dem Schwangerschaftsabbruch.
    Die Kapazitäten der Krankenhäuser sind generell komplex, wie andere schon angesprochen haben sind da die Kosten genauso ein Faktor aber auch Platz und Personal. Wer will schon gerne mehr Zahlen? Aber in einer solchen Zeit? Sollten da staatliche Gelder hin die grade woanders gebunden sind? Fragen über Fragen.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Wie Karltoffel schon sagte sollte es eigentlich so sein, dass Coronaleugner dann auch eigentlich nicht behandelt werden dürften und sie ihre Suppe gefälligst selbst auslöffeln sollten. Aber so funktioniert ein Sozialstaat nunmal nicht - und ganz ehrlich, das ist auch irgendwo gut so - aber in so Extremsituationen mit fast 100.000 Toten allein Deutschland müssen wir einfach alle an einem Strang ziehen, anstatt wegen zweifelhafter Aussagen aus irrsinnigem Verlangen heraus, plötzlich auf Selbstbestimmung zu bestehen, auf die Barrikaden zu gehen.
    Das wär vor allem für die Krankenkassen eine Sache die diese entscheiden müssten.
    Wobei ich annehme das du Coronaimpfungsverweigerer damit meinst.

    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Oder wir unterstützen denjenigen, der versucht jemanden mit einer großen Menge Halbwissen und Falschaussagen zu helfen, indem er ihm in Ruhe schildert, wo derjenige falsch liegt, in der Hoffnung, ihn zum Umdecken zu bewegen.

    Ich gebe zu, dass es schöner gewesen wäre, wenn man die Impfmittel ein wenig länger hätte testen können, aber die Alternative wäre halt gewesen. Corona ungebremst weiter grasen lassen. Ohne das Impfmittel wären die Todeszahlen und die derer, die an Spätfolgen leider weitaus höher und selbst mit Impfmittel haben wir nicht gewonnen, weil es Leute gibt, denen ihre "persönliche Freiheit" wichtiger ist, als das Wohlbefinden der Gemeinschaft.
    Damit bin ich überzeugt das ihr glaubt das ich nicht geimpft bin XD!
    Hab es nicht gepostet als ich geimpft wurde weil ich von keinem einen Klopfer auf die Schulter brauche und von dem Umgang der Medien damit so angewidert bin.
    Ich entschied mich etwa 1 Jahr zu warten. Eben die Zeit die sogar die Grippe Impfung mit der kürzesten Testphasen, die wir sonst erlauben, hat.

    Es eher frei zu geben ist auch nicht der Punkt der mich (persönlich) stört, jeder der es eher nimmt sollte nur gewarnt sein das es eben wenig geprüft ist aber eben eindeutig gegen Corona bereits hilft.
    Mich stört, wie gesagt, dass die Menschen in "die" und "wir" unterteilt werden, grade in den Medien und vom staatlichen.
    Nicht jeder Ungeimpfte ist ein verrückter Spinner dem jeder andere egal ist oder völlig ohne Grund agiert und mit dem Holzhammer wird man niemanden überreden.
    Geändert von Naska (20.09.2021 um 18:37 Uhr)

  6. #1206
    Avatar von Laritou
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    4.018
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS DS PS3 GBA GB
    PC, PS2
    Ich kann Naskas Standpunkt durchaus auch nachvollziehen. Bei dieser Diskussion gibt es für mich auch kein "Richtig" oder "Falsch".

    Ich kann nicht nachvollziehen, wieso man sich nicht impfen lassen sollte. Es schützt einem selbst, es trägt zur Herdenimmunität (Schutz der anderen) bei und hat angenehmere Nebenwirkungen als die Krankheit durchzustehen. Das kann ich aus Eigenerfahrung behaupten.

    Und trotzdem sollte auf der anderen Seite grundsätzlich jeder selbst bestimmen können, was er mit seinem Körper anstellt. Ich kann ja wohl nicht andere zwingen sich etwas zu spritzen, wenn derjenige krasse Zweifel über den Wirkstoff hegt.

    Aber es ist schon ein doofes Dilemma. Denn wenn sich nicht bald mehr Leute impfen lassen, müssen es die Krankenhäuser wieder mal ausbaden..

  7. #1207
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    26.553
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Nur ganz kurz zum Thema Eingriff in den Körper eines anderen: Sobald du das Bewusstsein verlierst, wird dich ein Arzt immer behandeln. Egal wie oft du vorher beteuert hast, dass du das nicht möchtest. Hat jetzt nur bedingt mit dem Thema impfen zu tun, ist aber eben auch gängige Praxis. Wollte ich an dieser Stelle nur mal erwähnt haben.

    Ich persönlich habe - abseits von gesundheitlichen Einschränkungen - noch keinen wirklich überzeugenden Grund gegen Impfungen gehört.

    Twitter @Turbo_Tiago



  8. #1208
    Avatar von Laritou
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    4.018
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS DS PS3 GBA GB
    PC, PS2
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Nur ganz kurz zum Thema Eingriff in den Körper eines anderen: Sobald du das Bewusstsein verlierst, wird dich ein Arzt immer behandeln. Egal wie oft du vorher beteuert hast, dass du das nicht möchtest.
    Ich finde, das ist kein guter Vergleich..

  9. #1209
    Avatar von Naska
    Registriert seit
    16.01.2017
    Beiträge
    3.170
    Spielt gerade
    Xenoblade Chronicles 2, Super Mario Odyssey und Dragonball Xenoverse 2
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PSP PS3 SNES GB
    Playstation und Playstation 2
    Ist der hippokratische eid, die sind dadrauf eingeschworen Leben zu retten wo immer sie können und nehmen das nach besten Wissen und Gewissen ernst.
    Eine Sache die viele Ärzte als Menschen absolut auszeichnet aber wenn du unterschrieben hast dafür ist mittlerweile sogar Sterbehilfe in Deutschland erlaubt jedoch kein Muss (und wird es hoffentlich nie, da es deren Eid verletzt).
    Geändert von Naska (20.09.2021 um 21:56 Uhr)

  10. #1210
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.288
    Spielt gerade
    Days Gone
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Okay, jetzt kann ich Naskas Aussagen auch etwas eher nachvollziehen. Ich stimme nicht unbedingt in allen Punkten überein, habe aber auch nichts mehr auszusetzen. Gut argumentiert.


« ... 2171111119120121122123 »

Ähnliche Themen

  1. icq-virus
    Von Turok im Forum Off Topic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 20:44
  2. Virus? Oo
    Von InKoGn!tO im Forum Off Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2005, 00:11
  3. Virus
    Von STOPP3R im Forum Off Topic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2004, 12:56
  4. Japan-Import trotz SARS Virus?
    Von SoF im Forum GameCube-Soft- und -Hardware
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.05.2003, 12:17
  5. !virus!
    Von fragezeichen im Forum Off Topic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.12.2002, 17:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden