1. #1
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    29.990
    Spielt gerade
    Animal Crossing: New Horizons, Red Dead Redemption 2, Minecraft
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC

    Farewell 3DS! Eure liebsten 3DS-Spiele

    Mitte letzten Monats wurde bekannt, dass die Produktion der Nintendo 3DS-Familie offenbar eingestellt wurde und damit die über neun Jahre lange Ära des Handhelds endgültig beendet ist. Neun Jahre sind natürlich eine lange Zeit um massenweise Spiele anzusammeln. Von euch würde ich gern wissen, welche Spiele aus dem 1344 Spiele starken Katalog eure Top 10 sind, gern auch mit Begründung.
    Sobald ich mir über meine Top 10 im klaren bin, werde ich auch hier posten.


  2. #2
    Avatar von Mjyrn
    Registriert seit
    20.02.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.136
    Spielt gerade
    Megaquarium, Persona 4 Golden
    Konsolen
    Achja, der gute alte 3DS. Irgendwie vermisse ich ihn doch. Es gab schon verdammt geniale Spiele dafür.
    Eine Top 10 Liste fällt mir, wenn ich genauer darüber nachdenke, gar nicht so leicht, da ich wirklich sehr viel Spaß mit einem Großteil der Games hatte^.^
    Ich versuche aber mal meine Gedanken etwas zu ordnen.
    Nummerierung von unten nach oben, um die Spannung aufrechtzuerhalten XD:

    10. Tomodachi Life
    -> ich mochte den Tamagotchi-like Ansatz und es hat Spaß gemacht seine Charaktere in verschiedenen Situationen zu beobachten. Leider hat sich das ganze nach einer Weile immer wieder wiederholt und die "Roboterstimmen" gingen mir irgendwann auf die Nerven.

    09. Hyrule Warriors Legends
    -> Ich mag diese Art der Hack-and-Slash Games eigentlich nicht, aber mit diesem hatte ich echt Spaß. Was natürlich auch ein wenig daran lag, dass halt "Zelda" draufstand und ich es toll fand mit den beliebten Charakteren herumzumetzeln.

    08. Story of Seasons - Trio of Towns
    -> Nachdem ich den ersten 3DS SoS teil nicht so sehr mochte, war ich von diesem hier wirklich positiv überrascht. Das Farmleben hat sich sehr gut gespielt, die Dörfer und Charaktere wirkten lebendig und es gab viel zu tun.
    Leider scheint dieser Teil auf absehbare Zeit der letzte gute Sos Teil gewesen zu sein. :<

    07. Zelda OoT 3D & Zelda MM 3D
    -> Ich habe die beiden Games mal zusammengenommen, da die positiven Aspekte auf beide anwendbar sind. Die grafische Overhaul war einfach wunderschön, die an den 3DS angepasste Steuerung ging gut von der Hand. Und einfach seine Kindheit "in Hübsch" nochmal erleben, war ein tolles Erlebnis. So muss es aussehen, wenn man alten Spiele auf eine neue Konsole bringt! (*zur Mario 3D Collection schiel*)

    06. Etrian Odyssey IV
    -> Ich mag diese Art Spiel einfach und finde es immer wieder erschreckend, wie wenige gute Genrevertreter es abseits der EO Reihe gibt.
    Dungeons erkunden, seine Gruppe min/maxen, Karten zeichnen, damit könnte ich mich Tagelang becshäftigen, ohne dass es langweilig wird.

    05. Fantasy Life
    -> Was habe ich dieses Spiel viel gespielt. Der Gameplay Loop war so schön entspannend, die Welt war süß und bunt und gut und (fast) keiner wollte etwas böses. Toll gemacht.
    Für eine Runde nach einem anstrengendem Tag war das Spiel perfekt, grad auch da es relativ einfach und anspruchslos (im positiven Sinne) war.
    Btw. mein meistgespieltes Spiel auf dem 3DS mit fast 200h.

    04. Xenoblade Chronicles
    -> Tolle Story, tolle Charaktere, epischer OST. Das Spiel hätte es fast auf meinPodium geschafft mit aufs Podium, büßt aber aufgrund der teilweisen schlechten Performance Plätze ein...und aufgrund der Tatsache, dass es auf einem großen TV besser gewirkt hätte^^"

    03. Tales of the Abyss
    -> Ein sehr starker Teil der ohnehin schon bei mir sehr beliebten Tales of Reihe. Luke war ein sehr glaubwürdiger Charakter, der eine tolle Entwicklung hingelegt hat. Und auch der restliche Cast konnte mich überzeugen (Jade ftw)
    Nur die Story war selbst für Tales of Verhältnisse echt verwirrend^^

    02. Rune Factory 4
    -> Eine meiner Lieblingsspielreihen, die sich mit dem 4.Teil nochmal gehörig verbessert hatte. Es gibt so viel zu tun in dem Spiel. Die Charaktere sind allesamt liebenswürdig, die Story ist richtig gut gemacht (mit etlichen Twists)...Ein richtiges Wohlfühlspiel Kein Wunder also, dass ich weit über 100h gespielt habe.

    01. Shin Megami Tensei - Devil Survivor Overclocked

    -> Mein erstes Shin Megami! Und meine Güte hat mich die Story überrascht...wahnsinn. Ich habe hier wirklich jedes bisschen Spiel genossen. Auch die Charaktere waren sehr interessant und ich hatte richtig Spaß daran, deren Hintergründe aufzudecken. Schade nur, dass man Rin nichts als Gruppenmitglied haben konnte...
    Das Gameplay mit den ganzen Dämonen, die man züchten kann hat mir auch richtig gut gefallen. Eigentlich wollte ich immer nochmal eines der vielen anderen Enden erspielen, bin aber nie dazu gekommen.^^

    Honorable Mentions:
    Bravely Default (hat mich zum Ende hin verloren)
    Dragon Quest VIII (hat mich in der Mitte verloren)
    Pokemon Sonne (fand ich besser als sein Ruf, aber nicht gut genug für die Top 10)
    Monster Hunter 4 Ultimate (ich hatte Probleme es auf dem Mini-Bildschirm zu spielen, anonsten echt toller Ableger der Reihe)
    ~~We don't get to choose the things we naturally admire...~~

  3. #3
    Avatar von kingm
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    2.211
    Spielt gerade
    Mario 64, Red Dead Redemption
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PS3 GC GBA GB
    PS2
    Da fällt es mir echt schwer eine zum Einen 10 beste Spiele auszusuchen und die dann noch zu reihen. Ich mag den 3Ds nach wie vor und abgesehen von 3-4 mal wo das Spiel ein Griff ins Klo war haben mir sehr viel Spiele sehr viel Spaß gemacht. Ich Versuch‘s trotzdem mal. Wie Mjyrn beginne ich beim „schlechtesten“ und arbeite mich bis zu meinem Top 3DS Titel vor.

    10. Fire Emblem Echoes: Shadow of Valentia

    Ich liebe die GBA Teile der Reihe und fand auch die anderen zwei 3DS Teile gut, der letzte Ableger hat sich aber doch nochmal deutlich mehr am klassischen FE orientiert und ist damit für mich der Beste Teil am 3DS

    9. Kid Icaris Uprising

    ich mag normalerweise das Genre nicht so. Kid Icaris hat aber sehr viel Spaß gemacht, auch wenn die Steuerung da und dort etwas verkrampft ist. Es ist einfach mal was anderes.

    8. Dragon Quest 8

    ich mag JRPGs mit rundenbasierten Kämpfen generell gerne und Dragon Quest 8 hat dazu noch eine echt schöne Story. Dazu der typische Humor.

    7. Zelda: A Link Between Worlds

    Für viele mag es ein faules RecyclingSpiel sein. Mir hat es aber super gefallen. Sehr schöne Optik, tolle Oberwelt durch die zwei Dimensionen.

    6. Virtue’s Last Reward

    Der zweite Teil der Zero Escape Reihe kann nicht ganz mit dem ersten mithalten, es fehlt aber nicht viel. Packende Story, Rätsel, pseudowissenschaftliches Geschwafel, ... was will man mehr? Soviel vorweg, 999 hat mir noch besser gefallen, kommt aber nachdem es ja ein DS Spiel war nicht in dieser Liste vor.

    5. Zelda: Majoras Mask

    Ein wirklich großartiges Spiel. Das düstere Setting macht es innerhalb der Zelda Reihe einzigartig und das Konzept mit dem Zelt zurück stellen ist einfach spitze. MMn sogar der beste Teil der ganzen Reihe. (somit kommt in dieser Wertung auch keiner mehr )

    4. Bravely Default

    Rundenbasierte Kämpfe mit Zufallskämpfen klingt nach einem toten Genre. Bravely Default hat aber bewiesen, dass auch das noch riesig Spaß machen kann. Das spannende Jobsystem mit ein paar Kniffen im Kampfsystem machen den Unterschied. Dazu eine tolle Story und schon hat man ein richtig starkes Spiel. Es gab nur noch 1-2 kleine Schwächen...

    3 Bravely Second

    ... die der Nachfolger ausgemerzt hat und damit noch einen Platz besser platziert ist. Im Detail wäre das, dass durch das leicht geänderte Kampfsystem kein/weniger grinden nötig ist und der „Durchhänger“ in der Story fehlt.

    2. Shovel Knight.

    Ich liebe es einfach. Für mich einer der spaßigsten 2D Plattformer überhaupt.

    1. Xenoblade Chronicles 3D

    Die wahnsinnig tolle Story und Spielwelt sind einzigartig. Dazu super liebenswerte Charaktere. Es war keine Minute der knapp 90 Spielstunden langweilig.
    Geändert von kingm (08.10.2020 um 12:53 Uhr)


  4. #4

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    20.622
    Ich war zwar Anfangs total Feuer und Flamme für den 3DS und neue Nintendo-Spiele, bin aber während des Zyklus mehr und mehr auf der 360 und später Xbox One gelandet, trotz WiiU. Deswegen habe ich nicht so viel am 3DS gespielt wie noch beim Vorgänger.

    Nummer 10: Pilotwings Resort
    Ich habe immer gehofft, dass Nintendo die Reihe mal wieder ausgräbt und zum Launch ein witziges und kurzweiliges Spiel der Reihe bekommen. Leider war der Schwierigkeitsgrad nicht unbedingt der höchste und mit dem aus Wii Sports Resort bekannten Wuhu Island nicht so viel Abwechslung in der Umgebung aber ich hatte zum Launch damit mehr Spaß als mit Street Fighter IV

    Nummer 9: Codename S.T.E.A.M.
    Ein neues Taktik-Game von Intelligent Systems (Fire Emblem, Advance Wars? Zugeschlagen. Ein paar nette Ideen, eine weirde Story (Abe Lincoln wtf!?!?!) und ganz solides Gameplay, blieb aber leider UNTER DEM RADAR. Ich hatte trotzdem Spaß!

    Nummer 8: The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D
    Was soll man zu OoT noch sagen, was nicht schon jeder weiß. Ich war etwas von Zelda weg um meinen Metroid-Kreuzzug zu führen, aber OoT im neuen Look musste sein. Habs dann quasi am Stück in einer gut 20 stündigen Session durchgespielt und ein paar Jahre später war es eine große Hilfe dabei, im Krankenhaus nich durchzudrehen. Ist zwar nur ein Remake/Remaster/Whatever aber einfach Pflicht für den Handheld. Punkt.

    Nummer 7: Fire Emblem Awakening
    Trotz des mit diesem Titel neu eingeschlagenen Weges im Design und dem erhöhten Fokus auf das Pairing fand ich die Story Anfangs sogar ganz gut und halte Awakening zwar für den Breakpoint der Reihe was meinen persönlichen Geschmack angeht, trotzdem für ein sehr gutes Spiel, mit dem ich auch viel Spaß hatte. Unterwegs das ein oder andere Scharmützel spielte sich gut und ein Söldner, später Held namens Gregor

    Nummer 6: Kid Icarus: Uprising
    "Sorry to keep you waiting"
    Die Ankündigung allein war schon eines dieser Galileo Big Pictures für mich. Endlich ein neues Kid Icarus! Da hat Sakurai gezeigt, dass er nich nur Smash kann. Die Steuerung war zwar für manche gewöhnungsbedürftig aber als alter Metroid Prime Hunters Veteran war ich schnell wieder drin. Toller Humor, manchmal etwas zu selbstironisch, aber toll inszeniert. Davon würde ich gerne mehr haben. Das AR-Feature war ganz witzig aber prinzipiell auch nur ein nettes Gimmick. Trotzdem - ganz großes Game in der 3DS-Geschichte!

    Nummer 5: PTTTÜÜÜÜÜÜÜÜÜT! Pikmin
    Ein neuer Ansatz für die Pikmin als Puzzle-Platformer! Ich mag die Präsentation, das Gameplay und generell einfach Pikmin. Hier muss man ein bisschen Gehirnschmalz einsetzen (auch nich zu viel lol) um alles einzusammeln und seine Pikmin vernünftig anzuleiten. Das Konzept der großen Versionen wird schön in "2.5-D" übernommen, etwas simplifiziert, ohne dabei zu easy zu sein. Für mich ein Spiel für nen ruhigen Abend.

    Nummer 4: Ever Oasis
    Endlich dürfen die Zelda-Porter mal was neues und eigenes machen. Ever Oasis ist ein Action-Adventure mit leichtem RPG-Einschlag. Durch das Partner-System kann man sich eine diverse Truppe an Abenteurern zusammen stellen, muss aber immer auf dem Schirm haben, welche Spezialfähigkeit fürs Weiterkommen benötigt wird. Dazu kommt noch ein bisschen Wirtschaften in seiner Oase und schon steht die Formel. Ich muss zugeben, es nicht durch gespielt zu haben, weil das Spiel i.wann sehr sehr repetitiv wird und das Spiel, für meinen Eindruck, mehr Menüarbeit statt Action bietet. AAAABER ich mag solche Sachen einfach vom Grundsatz sehr gerne, statt immer nur die üblichen Verdächtigen und wer Zelda mag, macht damit eigentlich nichts falsch.

    Nummer 3: Fire Emblem Echoes: Shadow of Valentia
    Fire Emblem so wie ich es mag. Es ist ein Remake des Famicom-exklusiven Fire Emblem Gaiden, der zweite Teil der Reihe und natürlich wurde das Spiel komplett gepimpt und an moderne Verhältnisse angepasst. Trotzdem bleibt es etwas aufs Wesentliche beschränkt, im Gegensatz zu den anderen FEs auf dem System. Man hat zwar kleine Dungeon-Abschnitte in 3rd Person, die lockern das steife Taktieren aber tatsächlich auf ohne zu viel Inhalt zu bieten, dass man an Optionen erschlagen wird. Außerdem sind Alm und Celica einfach ein tolles Paar ^^

    Nummer 2: Metroid: Samus Returns
    SAMUS WAR ZURÜCK. Wieder ein Remake, wieder eine Bombe für den 3DS! Viele mögen mit den neuen Fähigkeiten von Samus nicht d'accord gehen, viele halten das Spiel für ein Metroid zu linear und viele halten es nicht für das beste Remake vom Gameboy-Original Metroid II. DAS IST MIR ALLES SCHEIßEGAL! Samus Returns hat mir einfach unfassbaren Spaß bereitet. Es wirbelt zwar viel alten Staub auf und polarisiert unter Kennern aber hier wurde einfach ein geiles Spiel abgeliefert. Es war für mich eine Wonne Metroid II nicht in antiquiert und sperrig zu erleben.

    Honorable Mentions:
    The Legend of Zelda: A Link Between Worlds
    Kirby: Triple Deluxe
    WarioWare Gold
    Professor Layton VS. Phoenix Wright - Ace Attorney
    Resident Evil: Revelations
    Castlevania: Lords of Shadow - Mirror of Fate
    Donkey Kong Country Returns 3D


    Nummer 1: STARFOX 64 3D
    Es ist Lylatwars für unterwegs in besserer Grafik und mit einem besseren Speichersystem. Es ist für mich das beste Spiel auf dem Nintendo 64 und ich hab es auf dem 3DS zeitbedingt zwar nicht so lang aber zumindest genau so intensiv gesuchtet. Starfox 64/Lylatwars kann ich einfach immer spielen, deswegen ist es mein persönliches Highlight auf dem Nintendo 3DS
    Geändert von FallenDevil (08.10.2020 um 11:47 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    29.990
    Spielt gerade
    Animal Crossing: New Horizons, Red Dead Redemption 2, Minecraft
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Ich bin ja so stolz auf diese Community, dass bisher kein Pokémon dabei ist. Leider werde gerade ich das brechen müssen. ^^'

    10. Pokémon Omega Rubin
    Ich gehe stark davon aus, dass es hier Nostalgie ist. Pokémon Smaragd war das erste Pokémon, das ich ausführlich gespielt habe. Diese Welt in 3D-Grafik (aber leider mit 2D-Gameplay) wiederzuerleben war echt cool. Auch die Jagd nach den Legis nach der Story war echt cool, vor allem weil meine Frau mit Alpha Saphir und ich gemeinsam spielten und tauschten.
    Spielzeit: 109h

    9. Ever Oasis
    Grezzos erstes Retail-Spiel, das kein Zelda-Remake war, war weit entfernt davon perfekt zu sein, aber der Oasenbau verbunden mit Abenteuerreisen, Materialfarming und Freundschaften Schließen war eine tolle Sache und ich hoffe, dass da mal wieder etwas GANZ neues aus dem Studio kommt (aber erst nach OoT HD, MM HD und Oracle of High Definition :P).
    Spielzeit: 41h

    8. Professor Layton und die Maske der Wunder & Das Vermächtnis von Aslant
    Weil die beiden Titel sich so wenig (eigentlich gar nicht
    Ich weiß nicht mehr genau, warum, aber aus irgendeinem Grund erhielt ich Professor Layton und die Maske der Wunder (zweiter Teil der zweiten Trilogie und erstes 3DS-Spiel des Professors) gratis als Download-Titel. Nachdem ich es gespielt hatte, musste ich umgehend alle anderen Layton-Abenteuer bis zu dem Punkt holen und wartete danach ungeduldig auf den letzten Teil. Ich kann Maske der Wunder schwer einschätzen weil es mein erste Layton-Titel war, aber ich glaube, die zweiten Teile der beiden Trilogien sind mir generell am wenigsten im Gedächtnis geblieben. Das Finale von Layton hingegen war grandios. Ich hatte mich unglaublich drauf gefreut und habe es dann ziemlich rasch weggesuchtet. Und ich war begeistert. Toller Abschluss einer Reihe!
    Spielzeit: 45h und 36h

    7. Kirby Triple Deluxe
    Ich bezeichne mich durchaus als Kirby-Fan. Vor allem auf dem GBA hat mich Kirby mit Schatten bedrohen Traumland und Die wundersame Spiegelwelt begeistert. Triple Deluxe auf dem 3DS zu erleben war einfach fantastisch. Das Spiel macht bis auf die Vorder- und Hintergrund-Spielereien nicht allzu viel neu, trotzdem ist es fantastisches 2D-Platforming.
    Spielzeit: 14h

    6. Picross 3D - Round 2
    Das Spiel habe ich mir erst kürzlich geholt und ich liebe es. Nicht nur stellt es in Sachen Präsentation andere Rätselspiele in den Schatten, sondern erschafft durch die Ergänzung um eine weitere Dimension ein vollkommen neues Rätselspiel, das mir unglaublich gut gefiel und meine "Toilettenpausen" ungesunderweise ziemlich in die Länge zog.
    Spielzeit: 84h

    5. Kirby Planet Robobot
    Ja, schon wieder Kirby. Aber Planet Robobot ist einfach das bessere Spiel. Nicht nur sind die Robos echt spaßig, vor allem, da sie auch die Kopierfähigkeiten haben, sondern man kann im New Game+-Modus Meta Knight spielen. YES!
    Spielzeit: 14h

    4. The Legend of Zelda: A Link Between Worlds
    Was soll ich sagen? Besser hätte eine direkte Fortsetzung von A Link to the Past nicht werden können. Eine nahezu perfekte Vereinigung von altem und neuem in Form von Alinearität und dem Wandgemälde-Feature. Nur der Schwierigkeitsgrad litt unter der freien Dungeon-Wahl.
    Spielzeit: 46h (zwei Playthroughs, einer im Helden-Modus)

    Honorable Mentions:
    • Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney
    • WarioWare Gold
    • Super Mario 3D Land
    • Fantasy Life
    • Tomodachi Life

    3. Animal Crossing: New Leaf
    New Leaf war mein erstes Animal Crossing seit dem Gamecube und dementsprechend groß und umwerfend war der Sprung auch für mich. Ich liebe Animal Crossing und dementsprechend habe ich auch viel Zeit in meine Stadt gesteckt. Leider muss ich zugeben, bis auf den Ausbau des Hauses und die Fossilien nichts im Spiel completet zu haben.
    Spielzeit (und damit Nr. 1): 214h (da ist aber auch die Zeit meiner Frau inbegriffen, die auch mit in der Stadt gewohnt hat)

    2. The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D
    Was will man sagen? OoT galt nicht umsonst als wohl bestes Spiel des vergangenen Jahrzehnts, Jahrhunderts und Jahrtausend (technisch gesehen... :3) und das Remake mit der fantastischen grafisch und technischen Überarbeitung frischt genau die Stellen auf, die eingestaubt waren. Ich liebe dieses Spiel einfach.
    Spielzeit: 21h (Hä? So wenig? Habe ich Master Quest nicht gespielt? Tja, da habe ich nach Picross e7 wohl eine neue Aufgabe!)

    1. The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D
    War ja klar, ne? Ist halt eines meiner liebsten Spiele in schick und mit ein paar feinen Verbesserungen hier und da. Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen.
    Spielzeit: 31h (zwei Playthroughs)
    Geändert von Garo (08.10.2020 um 13:04 Uhr)


  6. #6
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    25.578
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Puh, da muss ich erstmal in mich gehen (und meine Liste checken! ). Ich tue mich tatsächlich aber immer schwer, ein Ranking aufzustellen, da für mich verschiedene Spiele auf ihre eigene Art und Weise gut und wenig vergleichbar sind. Die einzelnen Positionen also bitte nicht zu sehr auf die Waagschale legen - habe die meisten jetzt einfach spontan aus dem Bauch heraus entschieden und kurz meine Tabelle konsultiert.

    Eigentlich auch komisch, dass es für mich kein Mainline-Pokémon auf die Liste geschafft hab, weil ich die alle ganz nett fand. Aber vielleicht auch "nur" nett?

    Beginnen wir mal mit den...



    Honorable Mentions


    Picross

    Egal ob Marios Picross via Virtual Console, den neueren Picross-Teilen oder Picross 3D - Auf dem 3DS habe ich die Picross-Spiele erst so richtig für mich entdeckt und zwischendurch immer wieder gerne gelöst.


    Kid Icarus: Uprising

    Sehr charmant und witzig, konnte mich aber spielerisch nicht ganz überzeugen. Dafür war die Steuerung dann doch etwas zu hakelig und unschön umgsetzt. Ich hätte trotzdem gerne mehr von Pit und Palutena gesehen und hoffe auf einen Port mit Twinstick Steuerung und/oder einen Nachfolger!

    Resident Evil Revelations

    Unfassbar, was Capcom damals grafisch aus dem 3DS herausgeholt hat. Ich glaube davor und danach gab es kein 3DS Spiel, dass so stimmungsvoll aussah und sich dabei so solide gespielt hat. Revelations fühlte sich nach den eher Koop-Action-Ablegern Resident Evil 5 und 6 wieder wie ein echter Nachfolger zu Resident Evil 4 an. Ich mag Resident Evil 5, für das, was es sein will zwar ganz gern, aber Revelations war für damals einfach eine kleine, positive Überraschung.

    Fantasy Life

    Der Gameplay Loop war so schön entspannend, die Welt war süß und bunt und gut und (fast) keiner wollte etwas böses. Toll gemacht.
    Für eine Runde nach einem anstrengendem Tag war das Spiel perfekt, grad auch da es relativ einfach und anspruchslos (im positiven Sinne) war.
    Das trifft es wirklich ganz gut. Fantasy Life war ein knuffiges Feel-Good-Game, bei dem sich Arbeit irgendwie lange nicht wirklich wie Arbeit angefühlt hat. Leider kippt es irgendwann dann doch ein wenig und wird etwas zu sehr repetitiv. Bis dahin hatte ich aber eine wirklich gute Zeit - 200 Stunden waren es bei mir zwar nicht, aber ich glaube gut über 50 (?) müssten es schon gewesen sein.

    Super Pokémon Mystery Dungeon

    Um ehrlich zu sein, haben mich die Mystery Dungeon Spiele nie so RICHTIG abgeholt. Ich fand den ersten Teil damals ganz nett, die anderen hatte ich dann aber nicht mehr gespielt. Vielleicht ist auch gerade das ein Grund, warum mich "Super" dann doch gepackt hat. Ich hatte mal wieder Bock drauf, der Umfang ist enorm und wenn man sich erstmal durch den quälend langsamen Anfang gekämpft hat, nimmt das Spiel auch ein bisschen Fahrt auf. Leider ist es wirklich ein bisschen ZU sehr auf Kinder zugeschnitten, sodass man sich als Erwachsener oftmals durch etwas zähe und langatmige Dialoge klicken muss. Charmant ist es aber dennoch.

    Fire Emblem: Awakening

    Eigentlich muss man dazu gar nicht so viel sagen. Es ist Fire Emblem - neues Design hin oder her. Außerdem hat das Spiel die Franchise gerettet und dafür gesorgt, dass wir uns um Fire Emblem wohl vorerst keine Sorgen mehr machen müssen. Die Geschichte war interessant, das Gameplay sowieso und den Twist mit den Kindern fand ich spaßig. Habe den Teil wirklich viel gespielt und mir nahezu alle Unterstützungsgespräche erarbeitet (einige fehlen dann aber doch noch). Fire Emblem Fates taucht später noch einmal auf (die Gründe nenne ich dann dort) und für Shadows of Valentia hat es bei mir nicht ganz gereicht. Zwar war der Artstyle und das Feeling eines klassischen Fire Emblem eine wirklich willkommene Abwechslung, inhaltlich und gameplaytechnisch fand ich den Teil aber vergleichweise schwach - wenngleich man dennoch schlechtere Spiele spielen kann.

    Donkey Kong Country Returns 3D

    Eigentlich gehört dieses Spiel in die Top 10. Es ist ein unfassbar gutes Jump and Run, dass vielleicht nur noch von Donkey Kong Country: Tropical Freeze geschlagen wird. Ganz, ganz großer Spielspaß und angenehm fordernd. Warum es dann nicht in die Top 10 geschafft hat? Gute Frage. Vermutlich, weil es für mich dann eher den bleibenden Eindruck auf der Wii, als auf dem 3DS hinterlassen hat.



    Top 10


    Platz 10: Tales of the Abyss

    Tales of Symphonia gehört für mich persönlich zu den prägendsten und wichtigsten Spielen in meiner persönlichen Videospielgeschichte und seitdem gehört die Tales Reihe auch felsenfest zu meinen liebsten Franchises. Phantasia hatte ich daraufhin auch verschlungen und irgenwie wollte ich mehr Stoff - die waren jedoch alle sehr schwer bis gar nicht zu kriegen. Oft aus Mangel an Lokalisationen oder Region Codes, welche es nicht erlaubten, amerikanische Spiele auf deutschen Konsolen abzuspielen. Ich weiß daher gar nicht mehr, WIE OFT ich dieses Intro schon gesehen hatte, bis ENDLICH ein Port von Tales of the Abyss für den 3DS für Europa angekündigt wurde.



    Das Spiel selbst startet jedoch etwas holprig, mit einem äußerst unsympathischen Hauptcharakter, der auch noch aufgrund seines arroganten Verhaltens derbe auf die Schnauze fällt und im Anschluss etwas weinerlich daherkommt, bis er sich dann nach und nach zum "würdigen" Hauptcharakter entwickelt. Auch bombardiert einem das Spiel zu Beginn mit drölfzig spieleigenen Fachbegriffen (Seventh Fonon und Co.), welche das Spiel (mit ausschließlich englischem Text) auch relativ schwer verständlich machen, bis man dann nach und nach dahinter kommt.

    Schlussendlich ist mir das Spiel aber vor allem wegen des Tales-typischen Action-Gameplays in Erinnerung geblieben. Ich hatte eine gute Zeit mit dem Spiel und das Ende hat mich danach noch eine Weile beschäftigt, weil es bewusst ambivalent gehalten ist und einige Fragen offen lässt. Alles in allem eine tolle Tales-Episode, die vielleicht eine Spur zu lang ist.


    Platz 9: Bravely Default

    In kaum einem Spiel treffen Genie und Wahnsinn so sehr aufeinander, wie in Bravely Default. Geradezu absurd konsequentes Storytelling treffen hier auf Fourth Wall Breaking in einer Art und Weise, die den Spieler regelrecht vorführt, wenn man nicht mal sein Köpfchen einschaltet und anfängt zu hinterfragen, was gerade passiert. Ganz, ganz großes Kino, was gleichzeitig zu einem unfassbar unbefriedigendem Ergebnis führen kann, wenn man nicht dahinterkommt, was das Spiel eigentlich von einem möchte.

    Auch wird das Fourth Wall Breaking nicht für simple Gags oder als Gameplaymechanik eingeführt, sondern der Spieler spielt selbst eine tragende Rolle während der Handlung, was einem aber erst zum Ende des Spiels tragisch bewusst wird, wenn man zwischen den Zeilen liest. Apropos zwischen den Zeilen lesen: Ist euch aufgefallen, dass die Fee mit der Botschaft an dem Spieler zu Beginn des Spiels eine andere Kleidung trägt, als Airy? Details!

    Ich habe das hier schon dutzende Male erwähnt, aber das Spiel ist ein geistiger Nachfolger von 4 Heroes of Light: Final Fantasy und generell eine Hommage an klassische Final Fantasy Spiele. Dabei beweist das Spiel aber ganz großartig, dass klassisch japanische Rollenspiele noch lange nicht zum alten Eisen gehören, wenn man hier und da an ein paar Stellschrauben dreht. Wirklich schade, dass das Spiel verhältnismäßig so sehr UNTER DEM RRRADAR geflogen ist und wohl nie die Credits für mittlerweile fast selbstverständliche Innovationen in der allgemeinen Wahrnehmung der Spieler erhalten wird. (Allen voran die Erhöhung der Geschwindigkeit zum Beispiel.)

    Ach so. Fast vergessen! Ich mag den Artstyle sehr! Wirklich schade, dass Bravely Second II nicht mehr auf die gemalten Hintergründe setzt und die Charaktere immer noch diese Chibi-Optik, statt jene aus den Artworks nutzt.


    Platz 8: Metal Gear Solid 3



    Alter Schwede, ist mir das Ende des Spiels ans Herz gegangen. Junge, junge. Ich hatte Metal Gear Solid 3 vorher noch nie gespielt und hatte daher ungefiltert die volle Dröhnung des - meiner Meinung nach - besten Metal Gear Solid-Teils auf dem 3DS erlebt. Zum Kojima-typischen Querdenken muss man wahrscheinlich nicht mehr allzu viel sagen. Eine super emotionale Geschichte, voller skurriler Momente, einigen Lachern und dem ein oder anderen Tränchen, dass am Ende verdrückt wurde. Ganz großes Kino!


    Platz 7: Super Mario 3D Land

    Das Spiel wird leider viel zu oft unterschätzt. Ich habe wahrscheinlich kaum eines der moderneren Marios so oft gespielt, wie 3D Land. Ähnlich wie bei Super Mario Land auf dem Game Boy, hat sich 3D Land zu einem Spiel etabliert, dass ich alle Jubeljahre mal wieder einlege, um ein paar Level zu spielen. Lediglich den etwas niedrigen Schwierigkeitsgrad würde ich wahrscheinlich ankreiden. Abseits davon aber ein No-Brainer und absolut sichere Bank, die eigentlich in keiner 3DS Sammlung fehlen darf.


    Platz 6: The Legend of Zelda: A Link Between Worlds

    Ich hatte nie einen großartigen Bezug zu A Link to the Past. Ja, es ist ein okayes Spiel und ja, für seine Zeit war es sicherlich atemberaubend aber für mich ist A Link to the Past einfach schlecht gealtert und einfach nicht den selben Stand, wie viele andere Zeldas.

    Aaaaaaaber! Wie geil ist denn bitte A Link Between Worlds? Links Awakening war für mich immer das ungeschlagen und abgeschlagen das beste Topdown-Zelda. Nach A Link Between Worlds war ich mir da nicht mehr so sicher. Ich habe immer noch ein bisschen meine Zweifel, ob das mit dem Items ausleihen so eine tolle Idee war/ist, aber abseits davon gibts eigentlich kaum einen Aspekt an dem Spiel, der irgendwie nicht gut wäre. Es spielt sich gut, die Rätsel sind clever, die Story hatte zum Ende hin einen netten Twist... ich kann definitiv nicht klagen. Tolle Sache!


    Platz 5: Dragon Quest VIII: Die Reise des verwunschenen Königs

    Neben Tales of the Abyss war Dragon Quest VIII das zweite PS2 Spiel, dass ich nie spielen konnte, da ich keine PS2 hatte. Bei den Final Fantasys hatte ich Glück, weil ein Kumpel mir seine PS2 inklusive Spiele mal geliehen hatte, aber zu Dragon Quest war es nie gekommen. Umso mehr hab ich mich über die Gelegenheit auf dem 3DS gefreut und was soll ich sagen? Klassisch, charmant, hübsch und solide - Dragon Quest, wie es sein soll! Nur Dragon Quest 11 ist für mich noch einen Tick besser, aber deshalb ist DQ8 nicht minder empfehlenswert und darf auf meiner 3DS Liste auch nicht fehlen.


    Platz 4: Fire Emblem: Fates

    Zuvor hatte ich ja schon ein bisschen was zu Awakening und Shadows of Valentia erzählt. Der Grund, warum ich Fates in die Top 10 aufgenommen habe ist schlicht und ergreifend der enorme Umfang des Spiels. Oder der drei Spiele? Wie man es nimmt. Ich habe wahrscheinlich an Fates alleine länger gespielt als an den anderen beiden zusammen und dank einiger frischer Ideen und klassen rüttelt das Spiel auch nochmal ganz gewaltig an vorher eingespielten Fire Emblem-Standards, sodass man dann doch ein bisschen umdenken muss. Fates macht lange nicht alles richtig - zum Beispiel halte ich die Aufteilung der Geschichten nach wie vor für unglücklich und wenig gewinnbringend für die Geschichte selbst, obwohl die verschiedenen Perspektiven dafür eigentlich jede Menge Potential geboten haben. Da wäre es interessanter gewesen, einem festen Weg zu folgen oder aber die Geschichten wirklich drastisch verschieden ablaufen zu lassen, sodass man wirklich relevante Puzzelteile fürs Big Picture bekommt. Dennoch sprechen Umfang und Gameplay ganz klar für Fates und einem verdienten Platz in einer Top 10.


    Platz 3: Xenoblade Chronicles 3D

    Ich glaube zu Xenoblade muss man mittlerweile nicht mehr allzu viel sagen, da es das Spiel, ähnlich wie Fire Emblem, mittlerweile durchaus auf die große Nintendo-Bühne geschafft hat. Auf der Wii hatte ich das Spiel schon eine Zeit lang gespielt (vielleicht bis zur Hälfte? Wenn überhaupt.), aber auf dem 3DS kam dann erst die große Offenbarung durch. Eine unvergleichliche Geschichte mit Twists bis zur letzten Minute, einer faszinierenden Spielwelt, riesigem Umfang, solidem Gameplay und charmanten Akzenten!

    Darüber hinaus ein interessanter Genremix zwischem klassisch japanischen und westlichen Rollenspielen, den es in der Form und Größenordnung bis Dato noch nicht gegeben hatte. Ein wirklich mutiger und cleverer Schachzug zu einer Zeit, in der es japanische Rollenspiele eher schwierig hatten (bezogen auf den Wii Release).

    Schlussendlich ist es mir immer noch ein Rätsel, wie man es geschafft hat, dass das Spiel auf dem 3DS läuft. Wahnsinn, was man da an Portierungsarbeit geleistet hatte - schließlich war das Spiel auch auf der Wii schon technisch beeindruckend. (Praktisch keine Ladezeiten bei Schnellreisen! Hast du das gesehen, Skyrim?!)


    Platz 2: Professor Layton VS. Phoenix Wright

    Ich konnte mich einfach nicht entscheiden, welches der Ace Attorneys oder Professor Laytons ich in die Liste aufnehmen sollte... warum also nicht eines der besten Crossovers, die jemals gemacht wurden? Ich mag sowohl die Ace Attorney-, als auch die Professor Layton-Spiele unheimlich gern und es ist ein schier unglaublicher Geniestreich, wie man es geschafft hat, diese beiden - allein schon optisch (!) - völlig verschiedenen Spielreihen so stimmig, schlüssig und liebenswürdig zu kombinieren ohne das eines, dem anderen die Show stiehlt. Ich hätte mir das Spiel kaum besser wünschen können und man hatte fast das Gefühl, dass da zusammengekommen ist, was eigentlich schon immer zusammen gehört hat. Toll!


    Platz 1: The Legend of Zelda: Ocarina of Time

    Wenn das vermutlich beste, prägendste und wichtigste Videospiel aller Zeiten nochmal etwas aufgehübscht und geschliffen wird, brauchen wir eigentlich nicht mehr über den ersten Platz diskutieren, oder?
    Geändert von Tiago (08.10.2020 um 12:34 Uhr)

    Twitter @Turbo_Tiago



  7. #7
    Avatar von Naska
    Registriert seit
    16.01.2017
    Beiträge
    2.713
    Spielt gerade
    Xenoblade Chronicles 2, Super Mario Odyssey und Dragonball Xenoverse 2
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PSP PS3 SNES GB
    Playstation und Playstation 2
    Honorable Mentions

    Miitopia
    Dank der Community ist hier eine riesen Portion Humor vorhanden selbst wenn man faul ist beim erstellen von Miis.
    Das Gameplay selber ist aber zu rudimentär, empfehlen kann man es dennoch.

    Radiant Historia
    Weil es nur ein Remake ist erwähne ich es nur, aber der Titel ist typisch Atlus besser als man denken würde.

    Dragon Quest VIII
    Wirklich hervorragendes Spiel aber mir gefiel einiges an VII etwas besser.
    Ist nicht in der Liste weil ich von der selben Reihe nur einen Titel auflisten will.

    Braverly Secong
    Hab ich nicht abgeschlossen bzw nicht einmal sehr weit gespielt aber schien besser zu sein als Default.
    Die Demo zuvor spielen trägt tatsächlich was zum Spiel bei und kann man empfehlen.

    Fire Emblem Awakening / Shadows of Valentia
    Wie bei Dragon Quest ist hier schon ein Teil in der Liste.
    Beides sehr gute SRPGs wobei ich es gerne mochte das Valentia weniger Systeme in mein Gesicht warf aber Awakening wirkte deutlich polierter.

    diverse Picross Titel
    Es gab wirklich viele und alle waren super um im Zug etwas Zeit zu verballern und/oder einfach nur den Kopf mal wieder zu benutzen an freien Tagen.


    Meine Top 10

    10. Braverly Default
    Unglaublich gut bis es beginnt sich zu wiederholen, dann baut es stark ab.
    Damit aus dem Weg gefällt mir das Job System und Braverly und Default Optionen so gut das ich es dennoch vielen Titeln vorziehe.

    9. Mario Party Star Rush
    Ich verstehe nicht wieso dieser Teil der Reihe oft so schlecht gesehen wird.
    Das nicht dauernd Minispiele kommen ist etwas störend aber dafür war das Brett für mich durchaus ansprechender als die letzten Titel drum herum und die Zusätzlichen Modis waren auch gut.
    Ein Spiel das für mich zu wenig positive Anerkennung bekommt weil andere Titel der Reihe einfach mehr hervorstechen und/oder er es anders gemacht hat.

    8. Shining Force: Sword of Hajya
    Da es bei uns erstmals in der Emulierten Form auf dem 3DS erschien habe ich es mit aufgenommen.
    Simpler SRPG Spass der für mich genau richtig von der Spielzeit her war.

    7. Kirby Planet Robobot
    Der Roboter bringt für mich die Abwechslung rein die ein Kirby Titel brauchte, den Vorgänger Tripple Deluxe konnte ich nicht so viel abgewinnen hingegen.

    6. Picross 3D 2nd Round
    Picross ist ein toller Zeitvertreib zum überlegen und Picross 3D war etwas neues.
    Etwas unübersichtlich teils aber das umdenken gegenüber anderen Titeln zusammen mit der Präsentation heben es hervor.

    5. Super Mario 3D Land
    Das erste mal als Download gratis bekommen bei einer Aktion gegen Weihnachten für das anmelden anderer Spiele.
    Nicht der beste Titel je aber es nutzt das 3D Feature wirklich sinnvoll und ist ohne Frage ein sehr gutes Spiel, weshalb ich es später noch mal physical gekauft hab.

    4. Fire Emblem Fates
    Gameplay bewegt mich hier eher zu als Story und der Umfang hilft mit.
    Hätte es aber nie gespielt wenn ich die Limited nicht bekommen hätte, ich ziehe nun einmal physical vor!

    3. Etrian Odyssey IV
    Die Etrians sind allgemein eine Leidenschaft von mir und Teil IV ist bis jetzt mein Favorite.

    2. A Link Between Worlds
    Extrem gutes 2D Zelda nach so langer Zeit ohne.
    Nicht linear und das sogar gut umgesetzt in einer Welt die man kennt und liebt.

    1. Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit
    So gut wie Dragon Quest VIII ist, mir gefiel die Story mit den vielen Geschichten in VII einfach unheimlich gut.
    Besonders im Kopf geblieben ist. Man trifft auf einer Insel ein auf der die Menschen sich gegen eine Roboter Armee wehren müssen und dabei läuft man auch einem Wissenschaftler über den Weg der die Roboter erforschen will.
    Im Verlauf der Geschichte schafft er es einen der Roboter um zu programmieren, damit kann er einem große Teile der Armee vom Leid halten so das man gegen die Invasoren vorgehen kann.
    Nebenbei aber ist um diesen Wissenschaftler vieles zu erfahren, so kann(!) man mitbekommen das seine große Liebe wohl verstorben ist. In der Zukunft kann man dann später auch sein Haus aufsuchen, dort sind seine Überreste noch immer im Bett und der Roboter den er einst umprogrammierte wärmt für ihn noch immer eine Suppe auf und stellt die ihm vor damit es ihm wieder besser gehen möge. Wenn man das ganze weiter führt darf der Roboter am Ende seine Ruhe zu finden.
    Man kann aus allem was er sagt und andere einem mitteilen schließen das der Grund wieso er einen Roboter wollte der Schmerz vom Verlust seiner Liebe ist. Am Ende war er es der den Roboter zurückließ welcher loyal bis zum Ende an seiner Seite verweilte.
    (Edit: hoffentlich deutlich besser)
    Geändert von Naska (24.10.2020 um 23:07 Uhr)

  8. #8
    Avatar von SasukeTheRipper
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    12.805
    Ich mag keine Rangliste machen. Deswegen hier einfach meine Favoriten:

    Kid Icarus: Uprising
    The Legend of Zelda: A Link Between Worlds, Ocarina of Time 3D
    Pokémon X & Y, Omega Rubin & Alpha Saphir
    Mario Kart 7
    Super Mario 3D Land
    Fire Emblem: Awakening

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2016, 14:50
  2. Eure liebsten Spieleschmieden ?
    Von TomClancy im Forum Multiplattform- und PC-Spiele
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 17:44
  3. Eure liebsten 3DS-Spiele...
    Von MarcoMario96 im Forum Nintendo 3DS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 11:31
  4. Fragile: Farewell Ruins of the Moon
    Von America`s Most Wanted im Forum Wii Soft- und Hardware
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.12.2010, 02:35
  5. Eure liebsten Sauflieder
    Von Diablokiller999 im Forum Off Topic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 12:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden