123 »
  1. #1

    Langzeitstudie: Gewalt in Videospielen erhöht nicht die Aggression


  2. #2
    Avatar von BIGBen
    Registriert seit
    29.01.2003
    Ort
    Bamberg (Bayern)
    Beiträge
    6.692
    Spielt gerade
    Alles und nichts
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii DS XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES
    NES Mini, SNES Mini, C128, Pong ^^"
    Sehr gute News und interessante Studie. Langzeitstudien sind selten. Nice, dass es dazu jetzt eine gibt.

  3. #3
    Avatar von Metroidlarve
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Im Land der Horizonte
    Beiträge
    378
    Spielt gerade
    Zelda (Switch), HearthStone (PC/Android), Overwatch (PC)
    Konsolen
    Switch Wii U Wii PS3 GC GBA N64 SNES GB NES
    PC (Steam ftw!)
    Leider wird die Studie den pseudo-religiösen Hetzern a la Pfeiffer nicht interessieren. Die haben ihre alternative Fakten. Die wiederholen sie solange, bis doch genügend Menschen daran glauben...

  4. #4
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    2.305
    Spielt gerade
    Ys - The Ark of Naphishtim, Fire Emblem Radiant Dawn, Velocity Ultra
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB NES
    Aus dem Abstract der Studie:
    "Sixty-eight (13.6 percent) participants did not report ever playing video games at any wave and were excluded from the analysis."

    Wie bewertet man denn, ob Videospiele aggressiv machen, wenn man gar keinen Vergleichswert von Nicht-Spielern hat? Wie entscheidet man, ob ein beobachtetes Gewaltpotential Ergebnis der Spiele ist, oder die Ursache, wieso jemand Videospiele spielt?

    Interessant ist auch, dass eine der beiden Autorinnen – Laura Stockdale – erst im Dezember 2017 eine Studie veröffentlicht hat, die einen Zusammenhang zwischen gesteigertem Konsum von gewalttätigen Videospielen und einem Mangel an Empathie darlegt:

    "The present study showed that frequent players of graphically violent video games were less empathetic than infrequent players of graphically violent video games, which is consistent with previous research" (https://academic.oup.com/scan/articl...2/1869/4344826)

    Ich würde dem, was irgendwelche Zeitungsartikel und die Presseabteilung der jeweiligen Unis wiedergeben, nicht all zu viel Beachtung schenken.

  5. #5
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    25.901
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Wie bewertet man denn, ob Videospiele aggressiv machen, wenn man gar keinen Vergleichswert von Nicht-Spielern hat? Wie entscheidet man, ob ein beobachtetes Gewaltpotential Ergebnis der Spiele ist, oder die Ursache, wieso jemand Videospiele spielt?
    Weil du ja nur beobachten musst, inwiefern sich das Gewaltpotential vorher und nachher verändert hat.
    (Wobei du wahrscheinlich meinst, dass du keinen vorher-nachher Effekt hast, wenn vorher bereits gespielt wurde, richtig?)

    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Interessant ist auch, dass eine der beiden Autorinnen – Laura Stockdale – erst im Dezember 2017 eine Studie veröffentlicht hat, die einen Zusammenhang zwischen gesteigertem Konsum von gewalttätigen Videospielen und einem Mangel an Empathie darlegt:
    Mangel an Empathie =/= Aggression.

    Twitter @Turbo_Tiago



  6. #6
    Avatar von urmel64
    Registriert seit
    26.07.2012
    Ort
    Rodgau/Hessen (Home of the Monotones)
    Beiträge
    817
    Spielt gerade
    Pokemon Go, AC NH, Super Mario Party
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii
    Ist wie mit Flüchtlingen / Asylanten:
    Die Masse ist unauffällig aber wehe einer ... Gleiches bei Attentätern die Videospiele oder Gewaltfilme gucken.
    Was fehlt ist eine Studie, die die Zusammenhänge zwischen Liebesfilmen und Vergewaltigungen darlegt. Oder auch nicht ;-)

    FAKT ist:
    Die Menschheit generell ist bösartig egoistisch, denn gemaßregelt werden immer andere, die eigenen Fehler werden immer schöngeredet.
    UND:
    Es gibt grundsätzlich böse Menschen denen völlige Empathie für ihre Opfer (jegliche Lebewesen) fehlt
    zum Spielen ist man nie zu alt

    https://www.rodgau-monotones.de/

  7. #7
    Avatar von Soren
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.932
    Spielt gerade
    Videospiele
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii PSP DS PS3 GBA
    Finde die Studie eher nicht so spannend, weil sie der Annahme nachgehen, ob gewalttätige Spiele zu Aggression führen. Ich hätte hier lieber Spiele gesehen, die einen hohen Frustrationslevel haben. Sowas sollte viel mehr Aggression in einem auslösen, als gemütlich durch die Gegend zu laufen und ein paar NPC abzuballern.
    Geändert von Soren (20.01.2021 um 17:42 Uhr)

  8. #8
    Avatar von Naska
    Registriert seit
    16.01.2017
    Beiträge
    2.889
    Spielt gerade
    Xenoblade Chronicles 2, Super Mario Odyssey und Dragonball Xenoverse 2
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PSP PS3 SNES GB
    Playstation und Playstation 2
    Gab schon eine deutsche Studie über Jahre beobachtet hat wie sich welche entwickeln mit und ohne Spielen und die sagten das es keine generelle Änderung gibt.
    Einzig wenn jemand eine Sucht entwickelt hat wird wie bei jeder Sucht mit afuhöhren eine kurzzeitige Steigerung gesehen.

    Zitat Zitat von urmel64 Beitrag anzeigen
    Ist wie mit Flüchtlingen / Asylanten:
    Die Masse ist unauffällig aber wehe einer ... Gleiches bei Attentätern die Videospiele oder Gewaltfilme gucken.
    Was fehlt ist eine Studie, die die Zusammenhänge zwischen Liebesfilmen und Vergewaltigungen darlegt. Oder auch nicht ;-)
    Was ist alles "Flüchtling/Asylant" oftmals wurden alle Zuwanderer als Flüchtling betitelt aber ist jemand der "vor Armut flieht" ein Flüchtling?
    Wenn jemand zu den "Eltern vor Armut flieht" weil er keinen Job hat ist das ein Flüchtling? (ja, das ist Überzogen um es zu verdeutlichen).
    Man müsste da noch vieles anderes klären bevor man wirklich das richtig nutzen kann als Vergleich aber ist kein guter weil zu viele Nouncen reinspielen, deutlich besser sind Bücher und Filme weil beide Medien durch den selben Mist gingen nachdem sie kamen.
    Generell möchte ich aber nur eines da noch sagen, "alle" war sicher überwiegend von Nachrichten und politischer Seite so auslegt.
    Die Beschwerde die normal kamen waren eher "höherer Anteil an Straffälligen" (andere Moral), "wer sich nichts an die Gesetze hält muss zurück geschickt werden bzw werden können" (ohne Pass aufgenommen) und "wir haben auch Probleme" (erst vor der eigenen Tür kehren).

  9. #9
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    2.305
    Spielt gerade
    Ys - The Ark of Naphishtim, Fire Emblem Radiant Dawn, Velocity Ultra
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB NES
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Weil du ja nur beobachten musst, inwiefern sich das Gewaltpotential vorher und nachher verändert hat.
    (Wobei du wahrscheinlich meinst, dass du keinen vorher-nachher Effekt hast, wenn vorher bereits gespielt wurde, richtig?)
    nein, ich meine, dass es für Gewalt oder dessen Ausbleiben auch andere Ursachen geben kann. Wenn du Videospiele als Ursache betrachten willst, brauchst du eine Kontrollgruppe, die keine spielt.

  10. #10
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    2.305
    Spielt gerade
    Ys - The Ark of Naphishtim, Fire Emblem Radiant Dawn, Velocity Ultra
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB NES
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Was ist alles "Flüchtling/Asylant" oftmals wurden alle Zuwanderer als Flüchtling betitelt
    wer flüchtet, ist ein Flüchtling. Da steckt gar keine Wertung hinter. Diese entsteht erst, wenn man jeden Flüchtling pauschal zum z.B. Wirtschaftsflüchtling erklärt.

123 »

Ähnliche Themen

  1. Gewalt in Videospielen: Ein Tabu-Thema?
    Von Tiago im Forum Multiplattform- und PC-Spiele
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 08:51
  2. Miyamoto über Konkurrenz & Gewalt in Videospielen
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 14:26
  3. Gewalt in Videospielen - Here we go again
    Von KaiserGaius im Forum Multiplattform- und PC-Spiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 20:24
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2006, 01:11
  5. Bericht: Gewalt in Videospielen und Filmen
    Von Varuna im Forum Off Topic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2006, 21:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden