« ... 4121314
  1. #131
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    2.832
    Spielt gerade
    Tetris 99, Trails in the Sky, Burnout Paradise
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS GC GBA N64
    Zeit Online hat einen lesenswerten Artikel (Paywall) über die Cannabis-Legalisierung in den Niederlanden veröffentlicht, in dem es nicht zuletzt über die durch die Legalisierung gestiegene Kriminalitätsrate ging.

    Das ist nun nicht direkt auf Deutschland zu übertragen - wir können einige der Fehler vermeiden. Aber der Artikel weißt auf ein wesentliches Problem hin:

    Der weltgrößte Produzent von Cannabis sind die Taliban.
    Wer kifft, egal ob legal oder illegal, fördert damit die Unterdrückung von Menschenrechte und die Zwangsehe von 14-jährigen Mädchen inklusive deren anschließenden Vergewaltigung. Und die Ermordung von Journalistinnen (insbesondere, aber nicht nur mit kleinem i)

    Ich glaube, dass das ein wesentliches Problem ist, dass die Regierung lösen muss, bevor sie die Drogen legalisieren. Ein Anbau in Deutschland ist wegen dem hohen Strombedarf schlicht nicht rentabel und muss auch in Hinblick auf die Klimakatastrophe unbedingt verhindert werden. Wenn Anbau, dann in Ländern, in denen es natürlich wächst. In denen aber keine Tyrannen herrschen.

    Daneben muss die Regierung klären, wie sie die Legalisierung wieder rückgängig machen kann, sollte sich nach einer Evaluierung die Legalisierung als Fehler erweisen. Das heißt, Ausstiegsprogramme für Cannabissüchtige. Eventuell auch eine Registrierungspflicht für Konsumenten, da diese - wegen der leichten Abhängigkeit - bei einem folgenden Verbot mehrheitlich in die Kriminalität abrutschen dürften.

  2. #132
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.687
    Spielt gerade
    div. wechselnde Indie-Games
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Eventuell auch eine Registrierungspflicht für Konsumenten, da diese - wegen der leichten Abhängigkeit - bei einem folgenden Verbot mehrheitlich in die Kriminalität abrutschen dürften.
    Gute Idee! Gleich ein Hanfblatt auf die Jacke nähen. /s


  3. #133
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    2.832
    Spielt gerade
    Tetris 99, Trails in the Sky, Burnout Paradise
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS GC GBA N64
    Ich dachte eher an eine Armbinde…

  4. #134
    Avatar von Hakahori
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.424
    Konsolen
    Switch
    Ich glaube man kann es auch einen Hauch übertreiben. Wir reden hier immerhin nicht von Meth oder Heroin...

    Und ja, ich weiß, dass Cannabis keine zu unterschätzende Droge ist. Will es auch gar nicht verharmlosen. Solange das in Deutschland legalisierte Cannabis auch in Deutschland oder Europa angebaut wird, wird es auch sicherlich gut kontrolliert. Darum geht es ja. Man unterstützt so z.B. nicht die Taliban, Nord Korea, Putin, oder sonstigen bösen Mächte.

  5. #135
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    2.832
    Spielt gerade
    Tetris 99, Trails in the Sky, Burnout Paradise
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS GC GBA N64
    Zitat Zitat von Hakahori Beitrag anzeigen
    Ich glaube man kann es auch einen Hauch übertreiben. Wir reden hier immerhin nicht von Meth oder Heroin...
    Für die Gefährlichkeit einer Droge sind 4 Dinge entscheidend:
    1.) die Gefährlichkeit des Wirkstoffes
    2.) wie schnell und wie sehr es abhängig macht
    3.) wie einfach die Droge erhältlich ist
    4.) die gesellschaftliche Akzeptanz

    Ja, bei Punkt 1 und 2 ist Cannabis verglichen zu Heroin relativ harmlos. Und wenn es weniger gepanscht wird, ist das sicherlich auch gut. Gleichzeitig erklärst du (bzw. die Werbung) aber vielen Jugendlichen, dass es OK sei, Drogen zu nehmen. Dass man cool sei, wenn man das Zeugs raucht, oder dass es entspannt. Und damit erhöhst du einfach deutlich die Anzahl an Geschädigten.

    Wir sind dabei, Nikotin zu ächten, indem wir den Konsum in der Öffentlichkeit und die Werbung immer weiter einschränken. Wir versuchen aufzuklären, dass Komasaufen uncool ist. Und dann ersetzen wir es einfach durch die nächste Droge, deren Langzeitwirkung ebenfalls extrem schädlich ist.

    Das will in meinen Kopf nicht rein.

    Vor allem dieses Cannabis-hilft-beim-Entspannen - und darauf wird die Werbung abzielen - halte ich für extrem gefährlich. Denn damit zieht man die Leute an, die ein Problem mit Stress haben. Und deren Lösung wird eine Droge statt Problemlösung sein. Das ist die beste Voraussetzung für Abhängigkeit.

    Zitat Zitat von Hakahori Beitrag anzeigen
    I Solange das in Deutschland legalisierte Cannabis auch in Deutschland oder Europa angebaut wird, wird es auch sicherlich gut kontrolliert.
    Der Energiebedarf für den Marihuana-Anbau ist insbesondere wegen der Wärmelampen gigantisch. Plantagen fallen häufig wegen ihres Stromverbrauchs auf (und Bitcoin-Farmen, weil man sie mit Plantagen verwechselt). Wir können diesen zusätzlichen Energiebedarf für eine Cannabis-Industrie gar nicht stemmen, insbesondere nicht, wenn wir bis Ende 2030 alle Kohlekraftwerke abschalten wollen. Das Cannabis wird aus dem Ausland kommen. Und zwar nicht aus Europa, denn in vielen Ländern ist - wie z.B. in den Niederlanden - der Anbau trotz Legalisierung des Verkaufs verboten.

    Am Ende wird wie bei Kaffee oder Nikotin der Preis zählen, und das billige Zeugs genommen. Und das ist nun mal das aus Afghanistan.

  6. #136
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.687
    Spielt gerade
    div. wechselnde Indie-Games
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Vor allem dieses Cannabis-hilft-beim-Entspannen - und darauf wird die Werbung abzielen - halte ich für extrem gefährlich. Denn damit zieht man die Leute an, die ein Problem mit Stress haben. Und deren Lösung wird eine Droge statt Problemlösung sein. Das ist die beste Voraussetzung für Abhängigkeit.
    Es wird keine Werbung geben, oder? Ich weiß jetzt nicht, was im Koalitionsvertrag steht, aber das Zeug unterliegt doch sicher einem Werbungsverbot.


  7. #137
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    2.832
    Spielt gerade
    Tetris 99, Trails in the Sky, Burnout Paradise
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS GC GBA N64
    Im Koalitionsvertrag steht „Wir verschärfen die Regelungen für Marketing und Sponsoring bei Alkohol, Nikotin und Cannabis.“

    Das klingt für mich, als wolle man Drogenwerbung allgemein weiter einschränken, aber nicht verbieten.
    Mal ganz abgesehen davon, dass dies seit Ewigkeiten probiert wird und an der mächtigen Lobby der Zigaretten- und Alkohol-Industrie gescheitert ist.

« ... 4121314

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden