123 »
  1. #1
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    27.111
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC

    Kommt es auf die Länge an?

    Hallo Leute,

    Ganz kurz vorweg, wer Press Select nicht kennt: Das ist ein Talk-Format von Game Two in dem man sich bemüht, seriös und mit cleveren Fragen über kontroverse Themen der Videospiellandschaft zu diskutieren. Mit dabei sind auch oft Gäste aus der Branche. Falls wer an der Folge interessiert ist, hier die Folge, das Wichtigste erwähne ich aber unten nochmal:



    Ich fand das Thema eigentlich sehr interessant. Es geht um die Spielzeit vo Leider war es jedoch so, dass die Teilnehmer sich alle relativ einig waren, sodass die Diskussion um das Thema etwas kurz kam. Dennoch - oder gerade deshalb - würde ich das hier gerne noch einmal aufrollen und habe mal ein paar Fragen aus dem Video herausgepickt, an denen man sich ein wenig entlanghangeln kann:


    • Was ist für euch die ideale Länge eines Videospiels?
    • Wann ist ein Spiel zu kurz und wann zu lang?
    • Ist die Länge eines Spiels ein Qualitätsmerkmal? Ist zum Beispiel ein 90-Stunden Persona 5 automatisch wertiger, als ein sechs Stunden Metroid Dread?



    • Ist die Spielzeit ein entscheidender Faktor, wenn es um den Kauf von Videospielen geht? Sucht ihr also beispielsweise gezielt nach besonders kurzen oder langen Spielen? Oder rechnet ihr den Preis auf die Spielzeit um?
    • Und je nach Antwort: Warum ist das bei Spielen möglicherweise anders als bei Filmen oder Büchern? Bei Filmen ist es beispielsweise eher ungewöhnlich, dass jemand sagt, dass er ungern Filme unter drei Stunden sieht oder dass ein eineinhalb Stunden Film zu kurz ist.

    Twitter @Turbo_Tiago



  2. #2

    Registriert seit
    07.07.2019
    Beiträge
    1.207
    Konsolen
    Switch PS4
    • Was ist für euch die ideale Länge eines Videospiels?
    Das kommt ganz auf das Spiel an. Ich bin tendentiell eher der Freund von "kurz und knackig", als in die Länge gezogen. Wenn das Spiel noch etwas zu erzählen hat und spielerischen Wert, darf es gerne aber auch ewig lang gehen bzw. solange, wie es will - es soll halt nicht in stumpfes, repetitives Gameplay ausarten oder ewig lange Hänger in der Geschichte haben.

    • Wann ist ein Spiel zu kurz und wann zu lang?
    Zu lange habe ich ja im Grunde schon oben ausgeführt, zu kurz, wenn man merkt, dass zum Beispiel die Story nicht vernünftig ausgearbeitet wurde oder gerusht ist oder wenn das Spiel an sich eigentlich noch etwas hergegeben hätte, es aber einfach an Content mangelt.

    • Ist die Länge eines Spiels ein Qualitätsmerkmal? Ist zum Beispiel ein 90-Stunden Persona 5 automatisch wertiger, als ein sechs Stunden Metroid Dread?
    Für mich nicht unbedingt. Ich ziehe jederzeit ein zehnstündiges Heavy Rain einem 100+ Stunden Borderlands vor.

    • Ist die Spielzeit ein entscheidender Faktor, wenn es um den Kauf von Videospielen geht? Sucht ihr also beispielsweise gezielt nach besonders kurzen oder langen Spielen? Oder rechnet ihr den Preis auf die Spielzeit um?
    Nope, gar nicht. Ich habe ja, wie vermutlich die meisten hier, einen ewiglangen Backlog, so dass ich ohnehin immer was zu zocken habe und mein Budget für neue Games jetzt auch nicht wirklich beschränkt ist. Ich weiß es auch sehr zu schätzen, wenn ein Spiel "meine Zeit nicht verschwendet" (wobei der ein oder andere sicher der Meinung ist, dass Videospiele generell Zeitverschwendung sind), bzw. mich nicht versucht, künstlich möglichst lange zu binden. Da zahle ich dann auch lieber 60-70€ für ein zehnstündiges Spiel, was mich von Anfang bis Ende fesselt und mich zufrieden zurücklässt, als irgendeinem langgestreckten Schmonses, dem schon vor dutzenden Stunden die Luft ausgegangen ist. Wenn ich aber ein Jugendlicher wäre, der alle paar Monate nur X Euro für Videospiele zur Verfügung hat, würde ich mir wahrscheinlich schon Gedanken machen, wie viel Spielzeit ich aus einem Spiel bekomme, und dann wahrscheinlich eher zu Multiplayer-Spielen oder einem Epos wie P5R tendieren würde.

    • Und je nach Antwort: Warum ist das bei Spielen möglicherweise anders als bei Filmen oder Büchern? Bei Filmen ist es beispielsweise eher ungewöhnlich, dass jemand sagt, dass er ungern Filme unter drei Stunden sieht oder dass ein eineinhalb Stunden Film zu kurz ist.
    Ich denke, da wird, sollten sich GamePass und Co. flächendeckend durchsetzen, vermutlich auch etwas ein Umdenken einsetzen. Dann hat manch einer vermutlich nicht mehr das schlechte Gefühl, aus seinem 50€ Spiel "nur" 8 Stunden herausbekommen zu haben, sondern hat ohnehin einen Fixbetrag - ob er jetzt Limbo oder Final Fantasy XIV spielt.
    Geändert von Anonym_220113 (04.11.2021 um 14:20 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Shodan
    Registriert seit
    01.12.2017
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.297
    Spielt gerade
    Paper Mario
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB
    Die Zeit spielt schon eine Rolle, ist aber an sich erstmal neutral. Vor 2 Wochen kam die Frage auf, was ich noch vor Pokémon zocke und da habe ich schon nach der Spielzeit geschaut, damit ich dann keinen 80-Stunden-Schinken "abarbeiten" muss. Denn das soll es ja nicht sein. Kurze Spiele sind mal ganz angenehm, hinterlassen aber eben keinen so tiefen Eindruck wie beispielsweise lange RPGs. Bei Vollpreis sollten es aber schon so um die 10 Stunden sein, sonst ist das echt zu viel Geld. Entweder kauf ichs dann im Angebot oder lasse es mir schenken. Indies und kürzere Spiele sind ansonsten ja eh günstiger.

  4. #4
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    33.014
    Spielt gerade
    Chicory, Haven Park, Toy Story 3
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Es geht ja vor allem darum, wie lange das Konzept funktioniert, ehe es schal wirkt. Nehmen wir als Beispiel mal Asssassins Creed Origins. Das Spiel funktioniert und macht Spaß, aber es führt zu selten neue Mechaniken ein und ist viel zu oft viel zu gleich, um die hohe Spiellänge zu begeistern.
    Auf der anderen Seite nenne ich mal Super Mario Odyssey. Nicht nur ist jede Welt komplett visuell unterschiedlich, sondern sie führen auch fast immer neue Gegner zum kapern oder neue Mechaniken (wie niedrige Schwerkraft auf dem Mond) ein, wodurch das Spiel bis zum Ende frisch gehalten wird.
    Solange ein Spiel abwechslungsreich ist, indem es neue Waffen, neue Mechaniken o.ä. einführt, darf es gern sehr lang gehen. Andernfalls muss das, was im Spiel vorliegt gut genug ausgearbeitet sein, um das Spiel die gesamte Länge zu tragen. Das kann eine spannende Story oder gute Quests sein. Wenn das lang genug bei Stange hält und das Gameplay sich nicht zu schnell abnutzt, ist eine lange Spielzeit gerechtfertigt.
    Gern können Spiele auch kurz sein, dabei sollte aber in keinem Fall 2h unterschritten werden und Spiele, die ungefähr so lang dauern (wie z.B. manche Walking Simulators) sollten auch in der Lage sein, in diesem Zeitraum entsprechend gut zu unterhalten und sollten auch keine 60€ kosten.
    Geändert von Garo (03.11.2021 um 13:58 Uhr)


  5. #5
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    27.111
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Das kommt ganz auf das Spiel an. Ich bin eher der Freund von "kurz und knackig", als in die Länge gezogen. Wenn das Spiel noch etwas zu erzählen hat und spielerischen Wert, darf es gerne solange gehen, wie es will - es soll halt nicht in stumpfes, repetitives Gameplay ausarten oder ewig lange Hänger in der Geschichte haben.

    Zu lange habe ich ja im Grunde schon oben ausgeführt, zu kurz, wenn man merkt, dass zum Beispiel die Story nicht vernünftig ausgearbeitet wurde oder gerusht ist oder wenn das Spiel an sich eigentlich noch etwas hergegeben hätte, es aber einfach an Content mangelt.
    Aber geht das überhaupt? Selbst ein Spiel wie Persona 5 Royal, das für mich persönlich zu den besten Videospielen überhaupt zählt, hat seine Längen und seine Schwächen. Ist also schon zu lang? Wäre es ein besseres Spiel, wenn es kürzer wäre? Ist das nicht auch irgendwie ein Qualitätsmerkmal wenn ich dir sage, dass P5 ein fucking 90 Stunden Rollenspiel Epos ist?

    Oder die Legend of Heroes Reihe, die zwar viel zu erzählen hat, aber zwischendurch auch viel schwafelt. Vieles von der Schwafelei bringt einem zwar das Big Picture näher, aber man kann wirklich nicht sagen, dass dort jedes Wort auf der Goldwaage abgewogen wurde.

    Mit Assassins Creed Valhalla hatte ich auch viele, viele Stunden meinen Spaß (ich glaube der Tacho ist derzeit bei 70 Stunden?), aber irgendwann fing es an mich zu ermüden und meine Motivation es abzuschließen ist derzeit nicht sonderlich hoch. Irgendwann wollte ich einfach nur noch fertig werden, obwohl meine Zeit damit per Sé nicht so schlecht war.

    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Ich habe ja, wie vermutlich die meisten hier, einen ewiglangen Backlog, so dass ich ohnehin immer was zu zocken habe
    Ich hatte neulich so eine kleine "Erleuchtung": Ich habe Persona 5 Royal direkt zu Release gekauft. Das Spiel blieb dann aber ewig liegen, weil ich einfach Respekt vor der immensen Länge hatte. Ich habe dann lieber viele andere, kleinere Spiele aus dem Backlog gespielt, einfach weil man dann mehr "abarbeiten" kann. Meine Zeit ist super knapp geworden, seitdem das zweite Kind da ist, sodass ein Spiel wie P5R direkt bedeuten würde, dass ich für Monate nichts anderes auf der PS5 würde spielen können. Schlussendlich ist mir dann aber aufgefallen, dass ich gar nicht so sehr meinen Backlog abarbeiten möchte, sondern mich vielleicht doch auf das eine Spiel konzentrieren sollte, dass ich total geil finde - und wenn dabei was liegen bleibt, dann ist das eben so.

    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Da zahle ich dann auch lieber 60-70€ für ein zehnstündiges Spiel, was mich von Anfang bis Ende fesselt und mich zufrieden zurücklässt, als irgendeinem langgestreckten Schmonses, dem schon vor dutzenden Stunden die Luft ausgegangen ist. Wenn ich aber ein Jugendlicher wäre, der alle paar Monate nur X Euro für Videospiele zur Verfügung hat, würde ich mir wahrscheinlich schon Gedanken machen, wie viel Spielzeit ich aus einem Spiel bekomme, und dann wahrscheinlich eher zu Multiplayer-Spielen oder einem Epos wie P5R tendieren würde.
    Ich weiß nicht... ich rechne irgendwie dennoch Spielzeit in Euro um, auch wenn mein Budget mittlerweile natürlich größer ist, als zu Teenager-Zeiten. Ich weiß noch, dass ich damals gesagt habe, dass Skyrim für 65€ schon arschteuer ist, aber es das Geld eben auch wert ist, weil ich Ewigkeiten daran spielen würde. Ähnlich ging es mir bei Final Fantasy XV, Witcher 3 oder P5R, welches ich sogar zwei Mal gekauft hab: Einmal in der Collectors Edition und einmal zusätzlich digital, weil ich jetzt die rein digitale PS5 habe. Zumal bei den genannten Spielen durchaus Umfang und Qualität Hand in Hand gehen, daher hinkt das Beispiel vielleicht ein wenig.

    Auch Metroid Dread hat mir relativ viel Spaß gemacht - das ist jetzt kein herausragendes Spiel, aber durchaus gut - und dennoch rollten nach etwas über sechs Stunden die Credits. Für das Spiel an sich, war die Länge okay. Mehr Spielzeit hätte es wirklich nicht gebraucht und hätte sich auch nicht gut angefühlt, aber wenn jemand auf mich zukäme, mit 50€ in der Hand, dann könnte ich schon verstehen, wenn er sagt, dass ihm sechs Stunden zu wenig für das Geld sind.

    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Ich denke, da wird, sollten sich GamePass und Co. flächendeckend durchsetzen, vermutlich auch etwas ein Umdenken einsetzen. Dann hat manch einer vermutlich nicht mehr das schlechte Gefühl, aus seinem 50€ Spiel "nur" 8 Stunden herausbekommen zu haben, sondern hat ohnehin einen Fixbetrag - ob er jetzt Limbo oder Final Fantasy XIV spielt.
    Aber das bringt mich halt zurück auf die Frage zu Filmen oder Büchern: Warum wird da nicht gegen gerechnet? Ich muss gestehen, dass ich darauf keine Antwort habe. Natürlich gibts Geschmäcker und so manch einer hat keine Lust auf einen riesigen Schinken wie der Herr der Ringe, aber die Debatte ist dann doch gänzlich unabhängig vom Preis?

    Twitter @Turbo_Tiago



  6. #6
    Avatar von Shodan
    Registriert seit
    01.12.2017
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.297
    Spielt gerade
    Paper Mario
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB
    An Büchern hat man doch vergleichsweise immer viel zu lesen, sodass Preis-Leistung stimmt. Da zahlt man je nach Länge und Ausgabe 10-20, seltener mal zwischen 20 und 30€ bei gebundenen Büchern und hat dann - je nach Lesestil, aber ich gehe mal von abends und WE aus - wochenlang daran zu lesen.
    Mangas sind schon teuer und eher ein Luxusgut, aber das ist eine andere Geschichte.

    EDIT: Und was am wichtigsten ist: Es kommt hier nicht auf die Länge, sondern auf die Dicke an.

  7. #7
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    27.111
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von Shodan Beitrag anzeigen
    Mangas sind schon teuer und eher ein Luxusgut, aber das ist eine andere Geschichte.
    Aber dennoch interessant, oder? Schließlich geht bei einem Manga die Anzahl Bänder (und damit die Länge) immer mit dem Preis einher. Ein Band kostet irgendwo zwischen 6 und 8€. Ein großes Videospiel kostet aber immer ungefähr den selben Vollpreis von 50-80€ (je nach Plattform) und kann sechs, aber auch sechzig Stunden lang sein.

    Zitat Zitat von Shodan Beitrag anzeigen
    EDIT: Und was am wichtigsten ist: Es kommt hier nicht auf die Länge, sondern auf die Dicke an.
    Du Schlawiner.
    Geändert von Tiago (03.11.2021 um 13:18 Uhr)

    Twitter @Turbo_Tiago



  8. #8
    Avatar von Shodan
    Registriert seit
    01.12.2017
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.297
    Spielt gerade
    Paper Mario
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB
    Früher waren das vor allem Materialkosten bei Videospielen. Aber ja, das Argument zieht nicht mehr. Abseits von Nintendo werden die Preise auch variabler.

    EDIT: Wer hat denn den Thread so genannt?

  9. #9
    Avatar von Heavydog
    Registriert seit
    30.01.2017
    Ort
    Click Clock Wood
    Beiträge
    3.251
    Spielt gerade
    Banjo-Kazooie
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii DS PS3 GC GBA N64
    Da kommt der YouTuber in Tiago raus, da liegt der Clickbait quasi im Blut

  10. #10
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    27.111
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von Shodan Beitrag anzeigen
    EDIT: Wer hat denn den Thread so genannt?
    Zitat Zitat von Heavydog Beitrag anzeigen
    Da kommt der YouTuber in Tiago raus, da liegt der Clickbait quasi im Blut
    Pure Verzweiflung.


    Aber um nochmal auf eine Frage vom Anfang zurückzukommen:

    Ist die Spielzeit ein entscheidender Faktor, wenn es um den Kauf von Videospielen geht? Sucht ihr also beispielsweise gezielt nach besonders kurzen oder langen Spielen?
    Ich fluche tatsächlich häufiger, dass ich ausgerechnet JRPGs so gern mag und diese immer so gigantische Zeitfresser sind. Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob ich es anders würde haben wollen.

    Twitter @Turbo_Tiago



Ähnliche Themen

  1. Länge von Super Mario Galaxy 1 und 2
    Von Poems im Forum Super Mario Galaxy
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 21:08
  2. Konamis Pre-E3-Show in kompletter Länge
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 13:47
  3. Länge der 3DS-Freundescodes bekannt
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.01.2011, 20:06
  4. Länge der E3-Pressekonferenzen
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 10:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden