« 1234 »
  1. #11
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    35.390
    Spielt gerade
    Deep Rock Galactic, Stardew Valley, Dragon Quest XI
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Ich bin absolut kein Fan von dem ganzen Genderwahn (ich muss hier mal dieses polarisierende Wort verwenden), der von einem Großteil der Gesellschaft abgelehnt, aber trotzdem durchgezogen wird. Ich toleriere es mittlerweile, gendere aber selbst nicht. Auch innerhalb der Firma ziehe ich das so durch und es wird toleriert, so wie ich die Verwendung toleriere.
    Dementsprechend würde ich mir wünschen, dass auf der einen Seite Kadji die Stellung der Redaktion toleriert, aber auch andere User (allen voran Phandrason, der hier in jedem seiner Beiträge Kadji persönlich angegriffen hat) Kadjis Meinung tolerieren. Ich finde Kadjis Meinung tatsächlich ziemlich krass und unterstütze sie auch nicht, aber ich toleriere sie. Das ist nun mal Meinungsfreiheit und Kadji will ja nicht diversen Personen oder Frauen ihre Rechte absprechen.

    Und lasst uns mal ganz ehrlich sein: "Spielendenzahlen" liest sich holpriger als "Spielerzahlen".
    Geändert von Garo (19.09.2022 um 14:33 Uhr)

  2. #12
    Avatar von Ryo Hazuki
    Registriert seit
    26.03.2020
    Ort
    Yokosuka, Japan
    Beiträge
    1.386
    Spielt gerade
    Ghost of Tsushima
    Konsolen
    Zitat Zitat von Phondrason Beitrag anzeigen
    Ist das diese AFD-Sprech/Gauland Rhetorik?
    Zumindest Schwurbler Ecke. Wenn mir jemand mit neosozialistisch-marxistisch um die Ecke kommt, weiß ich mit wem ich es zu tun habe, woher die Person ihre "Informationen" bezieht und gehe dann auch nicht in die Diskussion.
    "When we fight, we face our enemy head-on... When we take their life, we look them in the eye with courage and respect... This is what makes us Samurai."

  3. #13

    Registriert seit
    25.04.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.758
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PSP PS3 GC GBA N64 SNES GB NES
    Zitat Zitat von Ryo Hazuki Beitrag anzeigen
    Zumindest Schwurbler Ecke. Wenn mir jemand mit neosozialistisch-marxistisch um die Ecke kommt, weiß ich mit wem ich es zu tun habe, woher die Person ihre "Informationen" bezieht und gehe dann auch nicht in die Diskussion.
    Ah okay, ich danke dir.

  4. #14
    Avatar von Kadji
    Registriert seit
    01.12.2002
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    2.681
    Spielt gerade
    Siehe Signatur
    Konsolen
    Switch Wii U PS Vita 3DS Wii PSP PS3 XBOX 360
    Sega Naomi Arcade, Soundvoltex Arcade
    Erst einmal: Danke an diejenigen die mich nicht direkt angegriffen haben sondern auf das Thema eingegangen sind und vernünftig geantwortet haben.

    Ich hab versucht das Thema hier möglichst Sachlich anzusprechen, hat wohl nicht geklappt.
    Ein paar Worte möchte ich aber nach den "Angriffen" gegen mich noch loswerden, falls die entsprechenden Personen mich nicht schon direkt blockiert haben, immerhin bin ich euch ja noch Antworten schuldig:

    1) Warum lese ich nicht einfach woanders meine News?
    Kurze Antwort: Weil mir die Community hier eigentlich am Herzen liegt? Weil ich viele der User zumindest vom Lesen her seit langer Zeit "kenne"?

    2) Warum geht mir das Thema so nahe?
    Eventuell hat es der ein oder andere Mitbekommen aber ich habe über 1 Jahr lang an schweren Depressionen gelitten und war deshalb auch über mehrere Monate weg in eine Reha. Auslöser für die Depressionen war u.a. das hier in diesem Thread von einzelnen Usern an den Tag gelegte Verhalten das man, sobald man eine Meinung äußert die vom Zeitgeist abweicht und auch mal etwas provokativer sein kann direkt in die "rechte Schwurblerecke" gestellt wird.

    Videospiele sind, wie eingangs erwähnt, meine EINZIGE Fluchtmöglichkeit vor dieser beschissenen Realität in der aus meiner Sicht eine Lautstarke Minderheit der Gesellschaft aufdiktieren will wie diese zu leben, zu reden und sich zu verhalten hat.
    Bis zu einem gewissen Grad kann ich das Ignorieren - ich lese z.B. keine Nachrichten mehr, schaue garkein Fernsehen mehr und versuche das Thema so gut es geht zu vermeiden. Wenn dann aber noch "die letzte Bastion" die mir bleibt - u.a. das Forum hier - auch anfängt mit mehr als dem Genderstern zu Arbeiten fällt auch das noch weg. Was bleibt dann? Nichts.

    3) Tut Gendern weh?
    Nein, aber wenn auf Teufel komm raus neue Wortkreationen erstellt werden die sich schlecht lesen lassen (wie selbst Garo eingestanden hat) fällt das einfach mehr auf als ein Gendersternchen. Mal davon abgesehen das es - wie ich ausgeführt hatte - grammatikalisch falsch ist.
    "Spielende" sind Personen die jetzt gerade ein Spiel spielen, genauso wie "Studierende" Personen sind die jetzt gerade, in diesem Moment am Studieren sind. Ich bleibe auch dabei das diese Wortakrobatik geisteswissenschaftlicher Schwachsinn ist.

    Ich will hier aber gar nicht um Mittleid betteln nach dem Motto "Oh, der Kadji hat's aber schwer" aber eine Sache muss dann doch noch raus, und ich halte mich hier einfach nur an die Tipps der Reha: Ja @Phondrason, mein Leben IST TRAURIG, so traurig das ich mehr als einen Suizidversuch hinter mir habe. Von daher kneif dir solche Sprüche doch einfach wenn du nicht im entferntesten Ahnung hast wie es um mich gesundheitlich gestellt ist.

    Wahrscheinlich habe ich mit dem PPPS am Ende Übertrieben, und ich denke auch nicht das ich wirklich für immer von hier verschwinden würde, aber wenn ich mich bei jedem Seitenaufruf von NO fragen muss "Wird mich das Triggern" ist das schon belastend und raubt einem auch die Freude - eventuell ist Fernbleiben dann doch die bessere Option.

    Und @Ryo Hazuki bzw. auch nochmal Phondrason zum "neosozialistisch-marxistische Politdummschwätz": Es ist doch so das die ganze Genderdebatte vor allem von den Linken und den Grünen befeuert werden, und die sind in meinen Augen nunmal neosozialistisch bis hin zu marxistisch. Gibt ja in den beiden genannten Parteien auch durchaus Leute die sich zu Marx bekennen, und kommt mir bitte nicht mit der Ausrede das das nur einzelne Meinungen seien - einer Anderen Partei werden Meinungen einzelner ja auch immer als ganzes angelastet.
    Was ist also an der Aussage falsch? Könnt ihr ja einfach widerlegen in dem ihr mir einen Politiker nennt der sich auch exzessiv für das Gendern einsetzt aber nicht in einer der beiden Parteien ist.

    PS: Die AfD ist weiterhin eine Partei die auf legalen Weg in den Bundestag und teilweise auch in die Landtage gewählt wurde.
    Und auch wenns Offtopic ist hier mal wieder meine Lieblings-Challange: Lest das Parteiprogramm und zeigt mir auf was an diesem so böse ist. Gerne auch als PM damit es hier On-Topic bleibt.

    Kadji out.
    https://nintendo-online.de/forum/image.php?type=sigpic&userid=721&dateline=15375172  11
    Meine Arcade Playlist
    Du willst auch mal auf ner Arcade zocken? Dann schreib mir auf Discord! Kadji#5932

  5. #15
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    28.352
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von Kadji Beitrag anzeigen
    Videospiele sind, wie eingangs erwähnt, meine EINZIGE Fluchtmöglichkeit vor dieser beschissenen Realität in der aus meiner Sicht eine Lautstarke Minderheit der Gesellschaft aufdiktieren will wie diese zu leben, zu reden und sich zu verhalten hat.
    Bis zu einem gewissen Grad kann ich das Ignorieren - ich lese z.B. keine Nachrichten mehr, schaue garkein Fernsehen mehr und versuche das Thema so gut es geht zu vermeiden. Wenn dann aber noch "die letzte Bastion" die mir bleibt - u.a. das Forum hier - auch anfängt mit mehr als dem Genderstern zu Arbeiten fällt auch das noch weg. Was bleibt dann? Nichts.
    Hm. Dann bin ich mir aber immer noch nicht sicher, ob das Gendern wirklich das Problem ist, oder nicht. Ich kenne dich und deine Vorgeschichte natürlich nicht (und anscheinend hast du wirklich schon "ein paar Streifen" hinter dir) aber eine Art Flucht von der Realität erscheint mir... zumindest problematisch. Ebenso, dass dieser "Lichtblick" (so nenne ich das jetzt einfach mal) schon durch so etwas banalem, wie Gendern gefährdet ist.

    Letztendlich ist Gendern etwas, das zumindest einer kleinen Gruppe von Menschen entgegenkommt und ich kann es zumindest nachvollziehen, wenn man seine Sprache dahingehend ein wenig anpassen möchte. Ist am Ende des Tages ja kein Beinbruch und wenn du persönlich nichts davon hältst, wird dir auch niemand an die Gurgel springen, wenn du nicht genderst. Ich glaube da sind wir alle cool.

    Nicht so cool finde ich allerdings - und da bin ich ganz ehrlich - wenn man jemandem das Gendern ausreden möchte. Denn beim Gendern kommt man immerhin ein paar Menschen entgegen, beim Ausreden hingegen tritsst du sowohl demjenigen der gendert auf die Füße, als auch jene, die sich durch das Gendern womöglich eher angesprochen gefühlt hätten. Platt gesagt verliert beim Gendern eigentlich niemand, beim Ausreden vom Gendern aber irgendwie schon.

    Jetzt ist für dich persönlich die Situation natürlich ein wenig anders, das hab ich schon verstanden, nur wie gesagt sehe ich irgendwie die Bedeutung, die du dem zukommen lässt, persönlich irgendwie schwierig. Du sagst ja selbst, dass es dir damit nicht gutgeht. Nur fällt es mir hier natürlich auch schwer, dir einen unmittelbaren Rat mit auf dem Weg zu geben. Ich bin schließlich kein Therapeut und will mir in einem Forum auch nicht anmaßen, irgendwelche Ratschläge zu geben. Schon gar nicht welche in Richtung "stell dich nicht so an". Für mich persönlich klingt es danach, als wäre dein Problem mit dem Gendern eher eine Folge, als eine Ursache. Vielleicht hilft dir das weiter?


    Zur Sprachthematik: Ein "Spieler" ist ebenso wie ein "Spielender" jemand der spielt. Die Frage ist nur: Ist ein Fußballspieler nur DANN ein Spieler, wenn er auf dem Feld steht und gerade spielt oder ist er generell ein "Spieler"? Sind wir nicht alle irgendwie "Videospielespieler"/"Gamer", unabhängig davon, ob wir just in dem Moment gerade spielen oder nicht? Dementsprechend finde ich deinen Einwand bzgl. "Spielende sind nur jene, die gerade spielen" etwas schwierig.
    Geändert von Tiago (19.09.2022 um 16:15 Uhr)

    Twitter @Turbo_Tiago



  6. #16
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    3.546
    Konsolen
    Switch GC
    PS5, PC
    Zitat Zitat von Kadji Beitrag anzeigen
    Erst einmal: Danke an diejenigen die mich nicht direkt angegriffen haben sondern auf das Thema eingegangen sind und vernünftig geantwortet haben.
    Da du selbst nicht vernünftig geantwortet hast, hab ich deinen letzten Beitrag bei "Politdummschwätz" aufgehört zu lesen.


    Zitat Zitat von Kadji Beitrag anzeigen
    PS: Die AfD ist weiterhin eine Partei die auf legalen Weg in den Bundestag und teilweise auch in die Landtage gewählt wurde.
    Und auch wenns Offtopic ist hier mal wieder meine Lieblings-Challange: Lest das Parteiprogramm und zeigt mir auf was an diesem so böse ist. Gerne auch als PM damit es hier On-Topic bleibt.
    Challenge accepted.

    Ich zitiere mal aus dem AfD-Grundsatzprogramm. https://www.afd-bgl.de/wp-content/up...tzprogramm.pdf

    Es bedarf neuer Konzentration auf die vier klassischen Gebiete:
    Innere und äußere Sicherheit, Justiz, Auswärtige Beziehungen und Finanzverwaltung.
    Da fehlt etwas entscheidendes: Das Soziale. Die AfD lehnt hier die Bundesrepublik Deutschland, wie sie in Art. 20 GG definiert wird, konsequent ab.

    Das ist auch wichtig, weil folgende Forderung sich sonst nicht umsetzen ließe:

    Wir fordern, daß sich der staat verpflichtet, in erster Linie für die Erwerbs- und Lebensmögichkeit der Staatsbürger zu sorgen. Wenn es nicht möglich ist, die Gesamtbevölkerung des Staates zu ernähren, so sind die Angehörigen fremder Nationen (Nicht-Staatsbürger) aus dem Reiche auszuweisen.
    Tschuldigung. Das war das Parteiprogramm der NSDAP. Die AfD ist da noch kompromissloser:

    Die direkte Einwanderung in die Sozialsysteme muss verhindert werden. [...] Sie [die AfD] fordert, das Abschieberecht zu ertüchtigen.

  7. #17
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    35.390
    Spielt gerade
    Deep Rock Galactic, Stardew Valley, Dragon Quest XI
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Nicht so cool finde ich allerdings - und da bin ich ganz ehrlich - wenn man jemandem das Gendern ausreden möchte. Denn beim Gendern kommt man immerhin ein paar Menschen entgegen, beim Ausreden hingegen tritsst du sowohl demjenigen der gendert auf die Füße, als auch jene, die sich durch das Gendern womöglich eher angesprochen gefühlt hätten. Platt gesagt verliert beim Gendern eigentlich niemand, beim Ausreden vom Gendern aber irgendwie schon.
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die "paar Menschen", denen man damit "entgegen kommt" nicht verstehe. Klar, bin ich ein weißer Cis-Mann, der das vielleicht nie nachvollziehen wird, aber dass (wie eingangs verlinkt) auch ein Großteil der Frauen (die ja hier inkludiert werden sollen) das Gendern ablehnen spricht doch eine eindeutige Sprache. Dieses "Entgegenkommen" geht zu Lasten der Lesbarkeit und Lernbarkeit einer ohnehin schon viel zu komplizierten Sprache.

    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Zur Sprachthematik: Ein "Spieler" ist ebenso wie ein "Spielender" jemand der spielt. Die Frage ist nur: Ist ein Fußballspieler nur DANN ein Spieler, wenn er auf dem Feld steht und gerade spielt oder ist er generell ein "Spieler"? Sind wir nicht alle irgendwie "Videospielespieler"/"Gamer", unabhängig davon, ob wir just in dem Moment gerade spielen oder nicht? Dementsprechend finde ich deinen Einwand bzgl. "Spielende sind nur jene, die gerade spielen" etwas schwierig.
    Im deutsch-Unterricht haben wir das doch alle gelernt. Das Partizip I beschreibt eine Tätigkeit, die ausgeführt wirst. Dementsprechend bist du nur spielend, wenn du gerade spielst. Wenn du dich mit der Tätigkeit identifizierst, bist du ein Spieler (oder eine Spielerin wenn man das Generisches Maskulinum ablehnt).

    Ich stimme Tiago aber auch zu, dass ich das Problem bei dir, Kadji woanders sehe. So eine Feindlichkeit gegen ein bisschen Sprachfasching müsste eigentlich (ohne dir zu nahe treten zu wollen) tiefere Wurzeln haben...

    @Karltoffel: Danke, dass du die Aussage, die AfD sei keine Nazipartei ordentlich (und ohne persönliche Angriffe) widerlegt hast.
    Geändert von Garo (19.09.2022 um 16:46 Uhr)

  8. #18
    Avatar von Goldi
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    Andernach
    Beiträge
    3.061
    Spielt gerade
    Super Mario Odyssey
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES NES
    Diskussionen über Parteiprogramme und politische Ansichten haben hier im Thread grundsätzlich erstmal nichts verloren und ich bitte darum, dass die Diskussion darüber an dieser Stelle abgebrochen wird.
    Geändert von Goldi (19.09.2022 um 16:56 Uhr)
    !false
    It's funny because it's true.

  9. #19
    Avatar von babyluigi
    Registriert seit
    10.01.2004
    Beiträge
    2.747
    Spielt gerade
    dilettantisch
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 PS Vita 3DS PSP PS3 XBOX 360
    Ich verstehe das Problem nicht. Sprache wandelt sich, Sprache verändert sich, und das betrifft alle Teile des Lebens, dazu gehören auch die Medien. Das war früher so, das ist heute so, das wird es auch in der Zukunft tun. Man kann vielleicht einfach das Gendern selbst nicht tun weil es einem zu viel Umgewöhnung bedeuten würde.

    Aber wieso artet es gleich aus in eine Diskussion über persönlichen Eingriff des Daseins?

    Warum immer argumentieren mit "Wir haben größere Probleme auf der Welt" - nehmen wir uns doch aller Probleme an!
    Warum es immer als "aufgezwungenes/verordnetes Sprech" betitelt wird, wenn doch alleine die Absicht gilt und die Zeit die Wogen glätten wird.

    Kann gut sein, dass Umfragen meinen, dass "irgendeine Mehrheit" es nicht will. Aber wenn das Forum es tut, will es einfach nur ein positives Zeichen setzen, vorausschauend sein, sich neuen Ideen öffnen, Menschen einen Platz geben, die sich davon positiv bestätigt fühlen. Ich denke nicht, dieses kleine Nintendo-Forum irgendwo in der Ecke des Internets hat böse Absichten damit gehabt und will irgendjemanden irgendwelche sprachmarxistischleninistischeschießmichtot aufdrücken.

    Nintendo-Online will es machen. Dann liest es sich halt etwas anders. Meine Güte.

  10. #20
    Hypetrain-Lokführer 2019 & King of Smash
    Avatar von Neino
    Registriert seit
    03.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8.710
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS DS PS3 GC GBA N64
    PS5, PC/Laptop
    Zitat Zitat von Goldi Beitrag anzeigen
    Diskussionen über Parteiprogramme und politische Ansichten haben hier im Thread grundsätzlich erstmal nichts verloren und ich bitte darum, dass die Diskussion darüber an dieser Stelle abgebrochen wird.
    Goldi, bei aller Liebe und Respekt, wie kannst du darauf hinweisen nachdem der Threadersteller dann sowas schon vorher rausgehauen hat?

    Zitat Zitat von Kadji Beitrag anzeigen
    Das neosozialistisch-marxistische Politdummschwätz [...]
    Hier ist also ein offensichtlicher Bias vorhanden und da das Gendern sowohl eine gesellschaftliche als auch politische Debatte ist, ist der Zusammenhang zu anderen politschen Ansichten gegeben.
    Natürlich wäre es besser diese auszulassen, aber sie inbesondere von dieser Diskussion fernhalten zu wollen finde ich falsch.

    Nun aber zum eigentlichen Problem.

    "Spielendenzahl" als Wort gibt es gar nicht, klingt auch nicht wirklich gut und sollte mMn auch nicht benutzt werden. Als ich das Wort gegooglet habe kam der angesprochene Artikel von Nintendo-Online und diverese andere Artikel die "Spielende zahlen" benutzen, also dass jemand der spielt zahlen muss.
    Im Duden selbst findet man diese Bezeichnung auch nicht.

    Nichtsdestotrotz ist diese gesamte Reaktion vollkommen übertrieben und lächerlich.
    Mit der Begründung, dass der mentale Zustand dadurch so sehr getriggert wird, halte ich für sehr überspitzt und wie Tiago es schon schrieb, klingt das eher als wäre dein Problem mit dem Gendern eine Folge, statt einer Ursache. Wenn du dann noch das Forum als deine "letzte Bastion" bezeichnest, dann wirkt das als ob du keinerlei Bezug zu irgendeiner Wirklichkeit mehr wahr haben willst.

    babyluigi und vor allem Kartoffel (richtige starke Beiträge übrigens! ) haben es sehr gut zusammengefasst. Dass sich Sprache nun mal wandelt, vergessen einfach so viele in der heutigen Zeit. Diese, ich nenne sie mal, Übergangsphasen der Sprache, in dem neue Wörter und Bezeichnungen etabliert werden oder darauf hingearbeitet wird neue Begriffe einzuführen, klappen nicht direkt auf Anhieb. Es wird sie dennoch immer geben. Dieser aggressive Wunsch, die Sprach bloß so zu erhalten wie sie ist, ist nicht möglich, da Sprache niemals war wie sie ist, sondern sich konstant entwickelt.

    Ich persönlich bin jetzt auch nicht der größte Vertreter vom Gendern. Finde es klingt oftmals sehr viel erzwungener als es zunächst gewollt ist und auch nicht auf allen Themenbereiche anbringbar. Dennoch finde ich den Grund dessen als nobel und richtig jemanden miteinzubinden und nicht mehr von nur einer Form der Person zu sprechen. Das würde wahrscheinlich besser klappen, wenn Deutsch eine leichtere Sprache wäre wie Englisch.
    Trotzdem denke ich, dass die Gesellschaft irgendwann Begriffe finden kann, um niemanden mehr auf den Schlipps zu treten.
    Geändert von Neino (19.09.2022 um 18:32 Uhr)
    Discord - Neino#8565
    PSN - Neino42

    NNID - Neino42
    Switch - SW - 3506 - 1328 -7506
    3DS FC - 0044 - 4161 - 4006
    Steam - Neino42


Ähnliche Themen

  1. FF:CC News
    Von Benni im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.07.2003, 22:54
  2. News
    Von Dante im Forum Feedback & allgemeine Informationen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.07.2003, 00:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden