« ... 388438478486487488489490 ... »
  1. #4871
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    1.968
    Spielt gerade
    Rune Factory 4, Picross, Burnout Revenge
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB NES
    7/10 find ich irgendwie zuviel.

    Ja, es ist ein passabler Plattformer, aber gerade die Musik fand ich absolut belanglos – so weit gehend, dass sie meiner Meinung nach dem Spiel einfach jegliche Atmosphäre raubte. Und dann waren da noch die Banjo-Kazooie-Wannabes, die durch die fehlende Sprachausgabe nicht nur wie aus der Zeit gefallen wirken, sondern mir als Charakter auch vollkommen egal waren.

    Man merkt, dass es das Spiel von Rare-Mitarbeitern stammt, aber ebenso, dass das Team ziemlich unvollständig ist.

  2. #4872
    Avatar von Rincewind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    18.432
    Spielt gerade
    kein aktuelles Großprojekt
    Konsolen
    Switch PS4 PS Vita DS PS3 XBOX 360 GC N64 SNES GB
    wobei Garos 7/10 bei mir eher eine 4/10 sind
    mich wundern auch die sehr starken Reviews . aber ich habs noch nicht geszockt (auch keinen sonderlichen Anreiz)

    - Rincewind´s Reviews - Stand : Juli 2020

  3. #4873
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    1.968
    Spielt gerade
    Rune Factory 4, Picross, Burnout Revenge
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB NES
    Mich hat auch schon die Grundidee des Spiels nicht überzeugt: Man beginnt im allerletzten Level. Nur ist das derart unfair gestaltet, dass man es nicht durch Können gewinnen kann, sondern sich quasi in den anderen Welten erst einmal Extraleben erspielen muss, bevor man das Level gewinnen kann.

  4. #4874
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    29.160
    Spielt gerade
    Animal Crossing: New Horizons, Red Dead Redemption 2, Minecraft
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    wobei Garos 7/10 bei mir eher eine 4/10 sind
    Das ist jetzt Unsinn.
    5/10 heißt, dass mich, das Spiel kalt gelassen hat. Alles darunter heißt, dass es eine Qual war, es zu spielen. Yooka-Laylee hat mir aber wirklich bis auf die Problemzonen verdammt viel Spaß gemacht. Tolles Level-Design, gute Musik, wie schon erklärt 9/10-Materia. Die Negativpunkte (die Prämisse mit dem letzten Level, die Charaktere, die Story) ziehen es aber dann herunter. Ich halte das für gerechtfertigt. Diese Reviews sind so wie alle Reviews natürlich subjektiv. Wenn euch YLatIL nicht gefällt, ist das ja voll okay, tut meinem Review aber keinen Abbruch.


  5. #4875
    Avatar von kingm
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    2.111
    Spielt gerade
    Metroid Prime 2; Yoshi´s Crafted World
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PS3 GC GBA GB
    PS2
    Persona 5

    gestern noch hauchdünn am Endboss gescheitert, Heute hauchdünn gewonnen und gerade läuft der Abspann nach fast 110 Stunden Spielzeit.

    Ich will gar nicht viele Worte verlieren, für Leute die was mit japanischen RPGs anfangen können ein absolutes Must-Play auf der PS4. Das einzige was am bemängeln kann ist, dass die Story da und dort etwas zäh voran geht (ich denke da an die Abschnitte, in denen die Phantomthieves teilweise über mehrere Ingamewochen nach ihrem nächsten „Opfer“ suchen).


    Persona 5 bekommt 9/10 Punkte von mir.


  6. #4876
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    29.160
    Spielt gerade
    Animal Crossing: New Horizons, Red Dead Redemption 2, Minecraft
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Ghost of a Tale
    Das Spiel wurde mir von einer Freundin empfohlen und seit ungefähr einem Jahr lag es auf meiner Wishlist. Ich dachte, es sei ein lineares Spielchen wie Little Nightmares und wurde dann als ich's endlich spielte überrascht, wie falsch ich lag.
    In Little Nightmares spielt man den Mäusebarden Tilo, der in einer von Ratten regierten Reich ins Gefängnis geworfen wurde, nachdem seine Frau bei einer Vorstellung nicht für einen Baron tanzen wollte. Tilos Ziel ist es nun aus dem Gefängnis, bzw. der Burg auszubrechen und seine Frau zu finden. Tilo ist aber kein Krieger, er kann nur ein paar Gegenstände werfen, um Wachen abzulenken und sich verkleiden. Es gibt viele Klamotten im Spiel, die z.T. zu Kostümsets gehören, die nicht nur die Werte verbessern, sondern auch bei Gesprächen mit NPCs helfen.
    Die Spielwelt besteht nur aus der Burg und ein bisschen Umland mit Hafen. Das klingt nach wenig, dafür ist die Welt aber fantastisch ausgearbeitet. Nach einer Weile lernt man die Gänge und Gegenden besser kennen, erschließt neue Wege oder findet Geheimgänge und Abkürzungen. Auch Karten für die einzelnen Gebiete gibt es.
    Außerdem ist die Welt des Spiels stark ausgearbeitet. Fallen in Gesprächen Orte oder Personen, die Tilo kennt, aber der Spieler nicht, kann man im Gespräch den Glossareintrag öffnen und nachlesen. Das hilft, sich in der Welt und der aufwändigen Hintergrundgeschichte zurechtzufinden.
    Sämtliche NPCs mit denen man sprechen kann, haben ein eigenes wunderschön gezeichnetes Charakterportrait inkl. unterschiedlicher Gesichtsausdrücke, die helfen, sich mit den charmanten Charakteren anzufreunden. Es gibt auch einen großen Batzen Nebenquests, die auch interessante Wendungen mit sich bringen.
    Was leider fehlt, sind Animationen. Oftmals bekommt man nur in einer Textbox erzählt, was gerade passiert, anstatt es live zu sehen. Vor allem gegen Ende, wenn sich die Enthüllungen überschlagen, ist es traurig, diese nicht in einer Zwischensequenz zu sehen, sondern nur zu lesen.
    Auch an Polish hätte das Spiel noch einiges vertragen können. Es fühlt sich an einigen Stellen nicht wirklich rund an, war aber bei dem kleinen Team wohl nicht drin.
    Auch schade ist, das etwas offene Ende. Zwar werden alle Handlungsstränge innerhalb der Burg toll zuende geführt, aber Tilos Reise findet keinen Abschluss und endet auf einen Cliffhanger.
    Positiv hervorheben möchte ich noch die Soundkulisse. Die Musik ist schön und passend und die Klänge innerhalb der Burg auch atmosphärisch.
    Alles in allem ein ziemlicher Geheimtipp, den ich absolut empfehlen kann, wenn man darüber hinwegsehen kann, dass es ein paar ungeglättete Ecken gibt. Ich hatte auf jeden Fall verdammt viel Spaß und konnte es jeden Nachmittag kaum erwarten, weiterzuspielen. 14 Stunden habe ich gebraucht, habe dabei aber auch jedes Nebenquest mitgenommen.
    Deshalb 8/10.


  7. #4877
    Avatar von kingm
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    2.111
    Spielt gerade
    Metroid Prime 2; Yoshi´s Crafted World
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PS3 GC GBA GB
    PS2
    The Last of Us 2

    gerade ist der Abspann fertig durch, ich nehme es gleich vorweg, ich fand es großartig.

    ++ die beste und detailverliebteste Spielewelt, die ich bisher erlebt habe. Jedes Gebäude/Wohnung erzählt mit den herum liegenden Gegenständen, Briefen, Leichen und und und eine eigene Geschichte und vermittelt wirklich den Eindruck, als hätten da die verschiedensten Leute gewohnt.

    ++ Gameplay, ein riesiger Schritt zum ersten Teil. Dort fühlte sich das schleichen und kämpfen noch schwerfällig an, im zweiten Teil geht das richtig locker von der Hand und fühlt sich richtig flüssig an. Schwer zu erklären was ich da meine. Dazu die extreme Dynamik, jeden Gegentreffer „fühlt“ man richtig.

    ++ optisch ist es denke ich über jeden Zweifel erhaben. Auf der PS4 kenne ich nichts „schöneres“.

    + Story, ... der wohl Größe Streitpunkt im Internet und ja, ich fand sie gut. speziell Ellie wird wieder ganz stark dargestellt, es sind sehr mutige Ansätze drin (da ist zugegebener Maßen nicht alles ganz aufgegangen aber da kann man ohne zu Spoilern nichts dazu sagen) und es wurden selbst kritische Themen angesprochen.

    mich pack heute mal die volle Punktezahl aus, TLoU 2 bekommt von mir eine 10/10. ich werde sicher demnächst einen zweiten Durchgang starten und Platin holen.


  8. #4878
    Avatar von Rincewind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    18.432
    Spielt gerade
    kein aktuelles Großprojekt
    Konsolen
    Switch PS4 PS Vita DS PS3 XBOX 360 GC N64 SNES GB
    eine 10/10 ? aber es gibt doch so viele Rosinenpicken Kritikpunkte !

    Death Stranding (ps4)

    ++ das mit Abstand beste Lieferboy meets No Mans Skycraft meets Horrorstealth(?) Spiel aller Zeiten
    ++ tolle Ideen (z.B. interessanter Online Part) , crazy Spielwelt (wie absurd man die Like Thematik nimmt oder endlich mal eine komplett frische SciFi Welt)
    + tolle Optik (beeindruckend was man wieder aus der ollen ps4 rausgeholt hat <3 ) , sehr viel Liebe zum Detail , starke Charaktere , toller Mix aus Ernsthaftigkeit und auch mal albern sein
    + nie war Routenplanung so wichtig , Klettern mit Outfit/Ausrüstung statt Pause zu drücken und Items für mehr Ausdauer zu mampfen
    + was für ein Ende ! überraschend viel Content

    - alles was mit Kämpfe gegen die menschliche Fraktion zu tun hat wirkt dann sehr mau
    - die Aufgaben eines Lieferboys sind natürlich sehr repetetive ... "bringe Item A nach Ort B"
    - sehr seltsames Level Up System o.O . hätte da gern mehr "Entwicklung" vom Haupthelden Sam

    ein echtes Meisterwerk . für mich zwar nicht ganz so ein rundes Paket (höhö) eines The Last of Us 2
    8,5/10 eine echte Premium Lieferung . wenn man sich darauf einlässt

    - Rincewind´s Reviews - Stand : Juli 2020

  9. #4879
    Avatar von kingm
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    2.111
    Spielt gerade
    Metroid Prime 2; Yoshi´s Crafted World
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PS3 GC GBA GB
    PS2
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    eine 10/10 ? aber es gibt doch so viele Rosinenpicken Kritikpunkte !
    hast recht, da spielt eine mit einer Vita, das geht mal überhaupt nicht, ich revidiere auf 0/10


  10. #4880
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    29.160
    Spielt gerade
    Animal Crossing: New Horizons, Red Dead Redemption 2, Minecraft
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Gerade eben: Devolverland Expo
    Das Spiel ist gratis bei Steam erhältlich und ist wohl die cleverste Art, Marketing zu machen. Der Spieler betritt die Devolverland Expo, eine Messe von Devolver, um die kommenden Spiele, darunter Shadow Warrior 3, Serious Sam 4 usw. anzukündigen. Doch es ist Nacht und die Messe ist geschlossen. Sicherheitsroboter achten darauf, dass niemand die Messe betritt. Die Aufgabe ist es jetzt, von Messehalle zu Messehalle zu gehen und sich mit einer T-Shirt-Kanone die Robos vom Leibe zu halten und in den Hallen die Trailer zu den angekündigten Spielen zu schauen. Außerdem gibt es noch Collectibles, die am Ende einen winzigen Einblick in ein (oder sind es mehrere gewesen?) weiteres unangekündigtes Spiele ermöglichen.
    Mir hat das einstündige Spiel von den Shadow Warrior-Machern durchaus Spaß gemacht. Vor allem habe ich Trailer genauestens angeschaut, die ich zuvor eher nebenbei wahrgenommen hätte, weil ich sie als Belohnungen erspielt hatte. Was für eine coole Art-Spiele zu vermarkten.
    Eine Wertung spare ich mir hier. Das Spiel ist eigentlich eine Dauerwerbesendung und war auch etwas unsauber und unschön hier und da, machte seine Aufgabe aber sehr gut.

    Außerdem gestern Abend: Thief Simulator
    Ich war ja sehr skeptisch gegenüber dem Thief Simulator, aber als es mir von einem Freund wärmstens empfohlen wurde, holte ich es mir... und wurde direkt süchtig.
    Wir spielen einen namenlosen Dieb, der Dank einem Kontaktmann namens Vinnie aus dem Gefängnis frei kommt und als Dankeschön mehrere Brüche für ihn machen muss. In einem Tutorial lernt man, mit dem Brecheisen, laut aber wirksam durch kaputte Zäune zu brechen und Fenster einzuschlagen, um die Bewohner eher ärmlicher Hütten zu berauben, als auch an Bewohnern vorbeizuschleichen, indem man im Dunkel bleibt und wenig Lärm verursacht. Wenn man entdeckt wird, werden die Cops gerufen und man muss fliehen oder sich verstecken. Gewalttätige Möglichkeiten, Zeugen auszuschalten, gibt es nicht.
    Doch das ist nicht das ganze Repertoir des Diebs. Durch Level-Ups (verteilt nach jedem Raubzug, je nachdem wie wertvoll die Ausbeute und wie leise man vorgegangen war) schaltet man zusätzliche Fähigkeiten und mit dem verdienten Geld zu zugehörige Equipment frei. Später schlägt man Fenster nicht mehr ein, sondern öffnet sie leise mit dem Glasschneider, oder geht mit einem Dietrich durch die Vordertür. Das ist auch bitte nötig, denn je weiter man voranschreitet, desto besser sind die Häuser geschützt und bewacht.
    Schnell muss man anfangen, die Tagesabläufe der Bewohner auszuspionieren. Dabei reicht es einmal einen Bewohner zu markieren und schon hat man einen Viertel Tag (6h) aller Bewohner jederzeit zur Verfügung und kann die Silhouetten dieser durch Wände sehen. Das macht den Stealth-Aspekt fast schon etwas zu leicht, dafür kann man sich aber besser darauf konzentrieren, zu überlegen, wann man auf welchem Wege in das Objekt gelangt und wie lange man sich in den Räumen aufhalten kann, um diese leer zu räumen.
    Das Inventar des Diebes ist begrenzt. Jeder Gegenstand inkl. der Ausrüstung hat Gewicht und große Objekte wie Drucker oder Gemälde muss man gar ins Auto laden, um sie fortzuschaffen und ist beim Tragen auch sehr eingeschränkt und lahm, was eine schöne Risk-Reward-Komponente ergibt.
    Im eigenen Heim, einer Garage kann man das geklaute Zeug aufbauen, um es sich heimisch zu machen, oder einfach beim Pfandleiher um die Ecke verkaufen.
    Die interessanteste Komponente ist der PC. Dieser verfügt über mehrere Webseiten. Auf einer kauft man neues Diebeswerkzeug, auf einer anderen Tipps (inkl. HUD-Einblendungen) für bestimmte Grundstücke (Verstecke wertvoller Gegenstände oder Einstiegsmöglichkeiten), auf wieder einer anderen kann man Aufträge entgegennehmen und wieder eine andere ist eine sehr ertragreiche Verkaufsplatform für bestimmte Objekte. Bei letzterer macht es durchaus Spaß, die vielen Wunschliste abzuarbeiten und die vielen gewünschten Gegenstände mitzunehmen, wenn man sie sieht.
    Was das Spiel mit Bravour macht, ist Money-Sinks zu haben. Du hast zu viel Geld? Dann kaufe ein neues Auto. Oder gar ein neues Haus und richte es dir schön ein. Auch das spätere Diebeswerkzeug leert gut die Taschen und motiviert weiter zu klauen.
    Die Story ist eher Mittel zum Zweck und bleibt bis auf das letzte Drittel ereignislos. Und auch das letzte Drittel war durch viel Backtracking nicht so das Gelbe vom Ei. Auch soundtechnisch und grafisch sticht das Spiel nicht wirklich heraus. Einige Glitches und Unsauberheiten gibt es auch, störten aber nie allzu sehr.
    Trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht. Für Stealth-Fans ist das Spiel wahrscheinlich zu simpel in dem Aspekt, aber mir (als kein großer Fan des Genres) hat es vor allem wegen des Sammelaspekts sehr gut gefallen. Aber gegen Ende war dann wirklich etwas die Luft raus, weshalb ich auch den Black Bay-Markt nicht vollständig abgearbeitet habe.
    Ich vergebe 7/10


« ... 388438478486487488489490 ... »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden