« ... 355405445453454455
  1. #4541
    Avatar von kingm
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.563
    Spielt gerade
    Dragon Quest 8
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PS3 GC GBA GB
    PS2
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    hui das klingt ja genau wie Dragon Quest 11 ...
    wie waren denn die Dungeons ? ^^
    Teilweise öde, 2-3 mit interessanten Umgebungsrätseln (die aber auch keine Challenge waren). Insgesamt solide aber nichts aufregendes würde ich sagen.


  2. #4542
    Avatar von BIGBen
    Registriert seit
    29.01.2003
    Ort
    Bamberg (Bayern)
    Beiträge
    6.045
    Spielt gerade
    Alles und nichts
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii DS XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES
    NES Mini, SNES Mini, C128, Pong ^^"
    Cadence of Hyrule:

    Bereits zwei Durchläufe gehabt. Macht im mer wieder Spaß muss ich sagen. Wird nicht mein letzter gewesen sein. Die Musik ist wahnsinnig gut und im Moment kann ich mich nicht daran satt hören. Gameplaytechnisch macht das Spiel überwiegend sehr Spaß und das Zelda-Feeling wird sehr gut transportiert.
    Ich werde es sicher nochmal im Koop durchspielen, wenn sich hoffentlich mal die Gelegenheit ergibt.
    Das Spiel hat sich für mich speziell auf jeden Fall gelohnt.
    Eine Empfehlung geht raus an Zelda-Fans, die grundsätzlich mit Musik etwas anfangen können.
    Der Umfang hätte allerdings doch etwas mehr sein könne. Ein/zwei Modi mehr und der Preis wäre gerechtfertigt.
    8/10


    @Rince: Ich LIEBE Toonstruck. Vor einem halben Jahr habe ich mir auch nochmal einen Rerun gegönnt (Steam) 9/10

    Und zur Dungeon-Thematik muss ich mich hier zumindest teilweise auf Rinces Seite schlagen. Bei RPGs würde ich es sogar genau so unterschreiben. Bei Dungeons von z.B. Zelda aber sehe ich es schon sehr gegensätzlich. Diese machen schon meist echt Spaß.
    Geändert von BIGBen (22.06.2019 um 23:21 Uhr)

  3. #4543
    Avatar von kingm
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.563
    Spielt gerade
    Dragon Quest 8
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PS3 GC GBA GB
    PS2
    Zitat Zitat von kingm Beitrag anzeigen
    Teilweise öde, 2-3 mit interessanten Umgebungsrätseln (die aber auch keine Challenge waren). Insgesamt solide aber nichts aufregendes würde ich sagen.
    Ah ... die Anspielung auf die Diskussion hab ich wieder nicht gleich gerafft


  4. #4544
    Avatar von Rincewind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    16.706
    Spielt gerade
    Dragon QuestXI und danach Hellblade
    Konsolen
    PS4 PS Vita DS PS3 XBOX 360 GC N64 SNES GB
    Shardlight (steam)

    + mal eine recht glaubwürdige post-apocalyptic world , eine recht frische Story und angenehme Charaktere . auch Hauptdarstellerin Amy agiert plausibel , ein paar angenehm clevere Puzzles , coole Pixel Optik und gelungene Synchro

    - insgesamt dann aber meist zu solide runtergespielt und es fehlen die großen (emotionalen) Momente , genretypisch gibt es (trotz 3 Endings) keinerlei Wiederspielwert . auch die Locations haben nur wenig "Aha !" Potential , schade das es wieder nur "den einen" Lösungsweg gibt

    6,5/10 für wirklich angenehmes Indie Point & Click


    South Park : Die Rektakuläre Zerreissprobe (ps4)

    + hat mich echt gut unterhalten , Kampfsystem hat sich sehr verbessert (vor allem auch die Dialoge im Kampf) , umfangreiche Spielzeit , Optik und Synchro sehr gelungen , ob es jetzt besser/schlechter als Stab der Wahrheit ist ? = egal! beide auf ähnlichem Niveau (also für Lizenztitel absolute Champions League) . Der Erstling hat natürlich den Vorteil der „Überraschung“

    - der „Furz Humor“ nutzt sich doch sehr schnell ab , die Story ist insgesamt zu Banane und kann den Vorgänger leider nur selten toppen , schade das man seine Teammitglieder nicht wirklich „rpg like“ ausrüsten/modifizieren kann , Crafting und Artefakte machen anfangs Spaß → hinterlassen dann einen eher „seltsamen“ Eindruck

    7-7,5/10 für ein wirklich unterhaltsames RPG dem vllt etwas der Biss des Vorgängers fehlt und man nicht das volle Potential ausschöpfen konnte

  5. #4545
    Avatar von Mc_Rib
    Registriert seit
    23.03.2003
    Ort
    Tokyo
    Beiträge
    15.679
    PSN-ID
    dommie55
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS XBOX 360 GC
    Dreamcast
    Gabriel Knight: Sins of the Fathers (Steam)

    Das stand schon Jahre auf meiner Liste und ich hab's endlich gemacht.
    Die Synchronisation war etwas cringy, aber egal.
    War ein schönes Click&Point mit netter Geschichte.
    Mal schauen wann ich Teil 2 starte.


  6. #4546
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    24.772
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Ich hab's viel zu lang aufgeschoben. Ich habe drei Spiele schon vor mehreren Wochen durchgespielt.

    Supraland
    Eine Mischung aus Zelda, Metroid und Portal? Wie soll das funktionieren? Das war mein erster Gedanke, der zum Kauf von Supraland vom deutschen Entwicklerstudio Supra Games und Spin-Off von Supra Ball führte. Und ja, die Prämisse auf der Steam-Shopseite wurde eingehalten. In Supraland spielt man ein rotes Plastikmännchen und Prinz von Redville, wo viele andere dieser Plastikfigürchen leben. Doch haben die blauen Plastikmännchen aus Blueville den Roten das Wasser abgestellt. Nun muss man die eigene Mutter und Königin nach Blueville eskortiert werden. Die Story nimmt sich dabei zwar selbst nicht ernst (während die Königin dich auf dem Weg losschickt um wortwörtlich einen McGuffin zu holen, hat aber ein paar sehr gute Elemente wie Rassismus.
    Die Spielwelt ist ein (verdammt großer und vollgebauter) Sandkasten im Garten eines Hauses. Aufgrund der Größe unseres Plastikmännchens ist dieser wirklich riesig und vollgesopft mit versteckten Schatztruhen.
    Während man am Anfang noch nur ein schwer hat, erhält man im Verlauf immer mehr Fähigkeiten, wie an- und abschaltbarer Magnetismus, oder eine Laserpistole. Durch in den hunderten Truhen versteckte Upgrades kann man nicht nur Lebensenergie und Schaden verbessern, sondern oft auch die Fähigkeiten ausweiten. Die Truhen selbst sind hinter Rätseleinlagen versteckt, die z.T. hinter richtig cleveren und kniffligen Rätseln versteckt sind.
    Aufgrund der schieren Größe der Welt, war es auch mit Truhensucher verdammt hart, alle Kisten zu finden.
    Nichtsdestotrotz hatte ich es nach verdammt spaßigen 21h geschafft, das Spiel auf 100% zu bringen. Supraland war wie geschaffen für mich!
    9/10


    Super Lucky's Tale (inkl. DLCs)
    Wer mich kennt, weiß, dass ich 3D-Platformer liebe und immer wieder nach Alternativen zum fehlenden Banjo-Threeie suche. Nachdem mich das Nintendo E3 Direct und die nachfolgende Berichterstattung neugierig auf Super Lucky's Tale machten, kaufte ich es spontan auf Steam (die DLCs später im Summer Sale).
    Ich nehme das wichtigste vorweg. Super Lucky's Tale kommt nicht an die Genre-Größen wie Super Mario oder Banjo & Kazooie heran, ist aber trotzdem ein charmantes Abenteuer.
    Lucky der Fuchs kann einen Doppelsprung ausführen, mit seinem Schwanz um sich durch die meisten Böden wühlen, wobei er sich wie ein Maulwurf herumwühlt und beim Loslassen des Knopfes wie ein Delfin aus der Erde springt und beim erneuten Drücken mit einem Hechtsprung wieder eingräbt. Das waren auch schon aller Aktionen, die reichen jedoch aus, um eine ganze Bandbreite von Interaktionen mit der Welt hervorzurufen, sei es das Besiegen von Gegnern oder ein zeitbegrenzter Parcours, in dem man überirdische wie unterirdische Münzen einsammeln muss.
    Luckys Abenteuer ist aufgesplittet in vier Welten (plus zwei DLC-Welten). Jede von diesen hat eine Oberwelt voller Charaktere und versteckter Münzen und Diamanten. In dieser befinden sich Türen zu den eigentlichen Levels. In jedem davon muss man ein Kleeblatt-Abzeichen finden, damit sich das nächste Level öffnet. In allen Levels lassen sich jedoch noch weitere Kleeblatt-Abzeichen finden, jeweils für das Einsammeln von 300 Münzen, das Auffinden aller fünf L-U-C-K-Y-Buchstaben und eine Herausforderung in einem versteckten Fuchsloch. Die Levels selbst sind oft sehr unterschiedlich. Mal ist es ein Hindernisparcours, mal ein größeres offenes Areal, mit viel Freiheit, mal ist es ein Sidescroller. Das sorgt für viel Abwechslung. Außerdem hat jedes Level auch einen Grund. In einem Level wurde z.B. die Bühne für eine Country-Band sabotiert und nun muss man die Schalter finden, um alles wieder ins Reine zu bringen. Diese Aufgaben bleiben vor allem dank der putzigen Charaktere (jede Welt führt ein neues Volk ein) im Kopf. Der Schwierigkeitsgrad steigt stetig an, wird jedoch für geübte Spieler eher niedrig.
    Zudem findet man in der Oberwelt mehrere Mini-Herausforderungen, die unter anderem Rätsel oder Murmel-Labyrinthe können.
    Am Ende jeder Welt wartet ein Bosskampf gegen eine der bösen Katzen, die man in den vorherigen Levels zur Genüge kennenlernen durfte. Auch die fallen nie zu schwer aus und sind durchweg unterhaltsam, aber auch nie wirklich besonders.
    Die letzten Worte treffen auf das gesamte Spiel zu. Das ganze Spiel ist spaßig, aber nie wirklich besonders. Die Grafik ist hübsch, aber nie wirklich besonders. Aber das ist okay. Das Spiel ist ein niedliches, spaßiges Jump'n'Run, das zwar nicht allzu sehr überrascht, dabei aber auch kaum Fehler macht.
    Auf die DLCs trifft das übrigens auch zu. Wer mehr von Lucky sehen will, darf beherzt zugreifen und seinen Spaß haben.
    Ich habe in Super Lucky's Tale alle Kleeblätter gefunden, jedoch habe ich keine Lust, Geld zu grinden, um alle Klamotten zu kaufen und auch die letzten Achievements zu bekommen. Das hat 8,7h gedauert.
    7/10

    Blossom Tales: The Sleeping Knight
    Opa erzählt seinen beiden Enkeln Lily und Chrys vorm Einschlafen eine Geschichte von einer mutigen Heldin, die zufälligerweise so heißt und aussieht wie seine Enkelin (armer vernachlässigter Chrys). Nur leider hat Opa keine Ahnung von guten Spielen.
    Doch ich greife vor. Lily, frisch ernannte Ritterin der Blumen findet heraus, dass der Magier Krokus, der Bruder von König Orchidee diesen in einen Schlaf versetzen und das Land an sich reißen will. Lily kommt zu spät, um es zu verhindern. Nun muss sie drei im Land verteilte Zutaten finden, um König Orchidee zu wecken und Krokus in seine Schranken weisen.
    Vom Gameplay her, ist das Spiel ein Zelda-Klon. Wer hierbei gleich an cool designte Dungeons denkt, hat weit gefehlt. Ja, es gibt vier Dungeons, doch die sind bis auf den letzten verdammt mies designte, lineare Abfolge von Räumen, mit mittelmäßigen, sich oft wiederholenden Challenges, die auch noch länger sind, als sie es hätten sein müssen.
    Die Oberwelt hat hier zwar die Nase vorn, ist aber auch nur okay. Zu oft muss man Wege aufgrund der rar gesäten Teleportationspunkte mehrfach gehen. Dafür ist aber in fast jedem Bereich der Welt ein Geheimgang versteckt, der zu einem Rätsel führt, das zur Belohnung mit einem Herzteil oder einem Energiekristall (Itembenutzung kostet wie in Zelda: ALBW Energie) winkt. Doch auch hier ist es zu repetitiv und langweilig.
    Die Städte sind ganz nett. Ein paar Bewohner haben kleine Quests oder Minispiele, die sind jedoch oft auch eher Fleißarbeit oder Fetch-Quests nach Monster-Loot.
    Die Grafik hingegen ist in meinen Augen grauenhaft. Es gibt schicke Pixel-Spiele wie Shovel Knight, Blossom Tales ist aber keins davon. Vor allem der Hauptcharakter Lily sieht aus wie ein fettes Mädchen im Kleid.
    Ich habe Blossom Tales completet (inkl. Achievements) und habe dafür insgesamt 9,5h gebraucht.
    Mein Fazit: Zockt lieber nochmal eines der 2D-Zeldas.
    5/10

    Außerdem kam gestern noch Super Mario Maker 2 dazu.
    Der Story Mode ist vollständig abgeschlossen. Hat mir echt verdammt viel Spaß gemacht. Die Levels sind einfallsreich und es macht Spaß die Belohnungen freizuschalten. Das coole war, dass der letzte Bauabschnitt des Zusatzmonuments genau dann fertig wurde, als ich Level 89/90 beendete. Ergo hat das Geld fast genau ausgereicht, um alles zu bauen. Ich hatte ehrlich gesagt schon Angst, das nach Fertigstellung des Schlosses, das Geld nutzlos wird oder ich am Ende grinden müsste, um alles zu bekommen, aber Nintendo hat mich hier positiv überrascht.
    Der Schwierigkeitsgrad der Levels war vollkommen okay. Keines davon war zum Haareausreißen, meistens war ein Tod eher meine Schuld. Wenn ein Level mal schwerer war, macht das vor allem aufgrund der Kürze nichts, aber dass Luigi nach zwei Toden reingrätscht und sein Hilfe anbietet, als wäre ich ein verkackter Noob, geht mir genauso auf die Eier, wie dieses dämliche Schwein bei Donkey Kong Country: Tropical Freeze. What are you trying to say, Reggie? Huh?
    Top-Story Mode als Einstimmung und Ideenquelle für tausende fantastischer Levelideen.
    9/10
    Geändert von Garo (09.07.2019 um 12:45 Uhr)


  7. #4547
    Avatar von Mjyrn
    Registriert seit
    20.02.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.690
    Spielt gerade
    Danganropa THH, Dragon Cliff
    Konsolen
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Blossom Tales: The Sleeping Knight
    ...
    Uff, das klingt ja nicht so berauschend.
    Ich spiele eigentlich auch schon länger mit dem Gedanken dort mal reinzuschauen, bislang hat mich aber der Grafikstil abgeschreckt.
    Wenn der Rest auch nicht so toll ist, dann lasse ich es glaube ich lieber.

    Danke auf jeden Fall für das Review.
    ~~We don't get to choose the things we naturally admire...~~

  8. #4548
    Avatar von Rincewind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    16.706
    Spielt gerade
    Dragon QuestXI und danach Hellblade
    Konsolen
    PS4 PS Vita DS PS3 XBOX 360 GC N64 SNES GB
    kommt nicht mal ansatzweise
    7/10

  9. #4549
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    24.772
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Zitat Zitat von Mjyrn Beitrag anzeigen
    Uff, das klingt ja nicht so berauschend.
    Ich spiele eigentlich auch schon länger mit dem Gedanken dort mal reinzuschauen, bislang hat mich aber der Grafikstil abgeschreckt.
    Wenn der Rest auch nicht so toll ist, dann lasse ich es glaube ich lieber.

    Danke auf jeden Fall für das Review.
    Es gibt solche und solche Meinungen. Ich habe jedes Singleplayer-Zelda gespielt. Wer nicht von diesen verwöhnt ist, sieht es vielleicht etwas anders. Marco hat z.B. eine 8/10 gegeben:
    https://nintendo-online.de/switch/ar...ing-king-eshop
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    7/10
    Stimmt! Ich verwende das Wort zu inflationär, sodass es kaum noch seine ursprüngliche Bedeutung für mich hat. Die Ansätze sind auf jeden Fall vorhanden. Ich bessere es aus. Danke!
    Geändert von Garo (09.07.2019 um 12:47 Uhr)


« ... 355405445453454455

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden