« ... 288338378386387388389390398438 ... »
  1. #3871
    Avatar von Scoursby
    Registriert seit
    19.08.2012
    Ort
    Land
    Beiträge
    52
    Spielt gerade
    Alles mögliche
    Konsolen
    PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GBA SNES GB NES
    Um beim Thema zu bleiben.
    Gerade Burning Skies auf der Vita duchgedaddelt und nun in den Killzone Modus gewechselt.
    Spielt sich sehr flüssig und keine Slowdowns.
    Macht Laune.
    FC 2277-7812-0255 zero

  2. #3872
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    22.896
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, iPad Pro, iPhone 6S, Raspberry Pi, PC
    Zitat Zitat von Scoursby Beitrag anzeigen
    Konzerte haben da einen anderen Fluss.
    Es macht Spaß zuzuhören und auch zuzusehen .
    War auf Final Fantasy mit nobuo uematsu und BARAK.
    Verschiedenen Symphonics in Köln.
    Ich liebe sie.
    Dennoch macht es einen Unterschied für das Spiel.
    Oft sind dieGeschwindigkeit der Musik nicht passent zu dem Videospiel.
    Hab es schon ausprobiert.
    Ich rede auch nicht von einer Copy and Paste-Arbeit, sondern von einer vernünftigen Umsetzung mit echten Instrumenten...

    Twitter @Turbo_Tiago | DeviantART TurboTiago



  3. #3873
    Avatar von Scoursby
    Registriert seit
    19.08.2012
    Ort
    Land
    Beiträge
    52
    Spielt gerade
    Alles mögliche
    Konsolen
    PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GBA SNES GB NES
    Ich weiß was du meinst.

    Okay falsch ausgedrückt.
    Mein Bruder ist beim WDR Rundfunk Orchester.
    Haben mal Versucht das zu einem Spiel das Im hintergrund läuft zu machen.

    Bei alten Titeln ist das schwerer als bei neuen.
    Gute Beispiele wo es funktionierte waren Chrono Trigger und Final Fantasy 7.
    FC 2277-7812-0255 zero

  4. #3874
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    24.743
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Mal Schluss mit Off-Topic hier!

    The Legend of Zelda: Breath of the Wild
    Zumindest die Hauptziele habe ich alle erreicht. Meine Gedanken dazu findet ihr hier und hier.
    Mal sehen, wie viel Muße ich habe, die restlichen Schreine, Sidequests oder gar Krogs zu machen.


  5. #3875
    Avatar von Heavydog
    Registriert seit
    30.01.2017
    Ort
    Nahe Köln
    Beiträge
    2.018
    Spielt gerade
    Starlink, Smash Ultimate
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii DS PS3 GC GBA N64
    The Legend of Zelda - Breath of the Wild (Nintendo Switch)

    Heute habe ich dann nach insgesamt 36 Tagen und einer Gesamtspielzeit von 95 Stunden die Verheerung Ganon besiegt. Die Abschlussquote liegt bei 41,27 %, nähere Abschlussdaten findet ihr hier.

    Wie mir das Spiel gefallen hat, kann man schon an der durchschnittlichen Spielzeit pro Tag ganz gut sehen. Über 2,5 Stunden im Schnitt, bis man den Abspann sieht, ist ein extrem hoher Wert für mich. Das schaffen bei mir nur wenige Spiele, weil ich sehr oft Spiele über mehrere Wochen mal weglege oder mich manche so gar nicht motivieren können, sie länger als eine Stunde am Tag zu spielen.

    Von daher ziehe ich meinen imaginären Hut vor diesem tollen Launch-Titel der Nintendo Switch, ein würdiger Einstand.

    Was hat mir besonders gefallen?

    Das Spiel startet sofort durch und kann einen so direkt für sich einnehmen. Keine langatmigen Tutorials wie man sie aus anderen Zeldas kennt und vor allem nach nur wenigen Stunden eine ganze Palette an Werkzeugen wie Bomben, Paraglider und Pfeil+Bogen. Da sehe ich auch den größten Nutzen darin, dass die Dungeon-Items weggefallen sind, weil man eben nicht erst im (bspw.) zweiten Dungeon den Bogen erhält und im Dritten dann Bomben. Nein, hier gehts direkt los und das find ich super!

    Angenehmer Schwierigkeitsgrad von Beginn an. Gegen Ende wird es mit besserer Ausrüstung zwar immer leichter, trotzdem würde ich den Schwierigkeitsgrad als insgesamt anspruchsvoller im Vergleich zu anderen Zeldas beschreiben. Das gefällt mir!

    Sinnvolles Sammeln. Wirklich alles, was es in der Welt zu sammeln gibt, wird auch wirklich gebraucht. Das motiviert einfach ungemein.

    Tolle offene Welt, in der es wahnsinnig viel zu entdecken gibt. Die Interaktionsmöglichkeiten mit der Umwelt sind natürlich besonders hervorzuheben, einfach wahnsinnig gut.

    Schloss Hyrule ist zum Schluss nochmal ein richtiges Highlight. Pompös inszeniert, die stärksten Gegner versammelt und der Erkundungstrieb entflammt dort nochmal so richtig.

    Kein erzwungenes Backtracking! Was habe ich Skyward Sword dafür noch verteufelt.


    Was hat mir nicht so gut gefallen?

    Framedrops und Pop-Up Effekte. Gerade letzteres war für mich auch beim Erkunden sehr störend, weil man oft gar nicht gesehen hat, was sich vor einem oder unter einem wirklich alles befindet.

    Merkwürdige Synchronsisationsentscheidung. Ich hab kein Problem damit, dass viele NPCs keine Stimme bekommen haben. Aber die, die eine Stimme haben, hätte man doch bitte vollständig synchronisieren können. So macht das einen komischen und unfertigen Eindruck.

    Mäßige Gegner-KI. Manchmal verlieren Feinde mitten im Kampf den Fokus und wissen scheinbar gar nicht mehr, dass sie gerade noch im Kampf waren. Manchmal reagieren Feinde auf Angriffe gar nicht vernünftig. Dazu kommen ein paar Aussetzer wie im Yiga-Versteck, wo man Bombenpfeile zwei Meter neben einem Yiga explodieren lassen kann und einfach mal gar keine Reaktion darauf folgt.

    Schlechtes Sidequesting. Der Löwenanteil der Nebenaufgaben (ausgenommen Schreinrätsel) ist wirklich zum Sterben langweilig. Hole mir 10 Ausdauerschrecken hier, fotografier mir das Tier dort, sprich mit der Person da. Da wär mehr drin gewesen.

    Sonstiges?

    Musikalisch haben mir andere Zelda-Titel besser gefallen. Die Overworld ist doch ein wenig zu leise, nur wenige Melodien blieben im Ohr. Und das Geklimper auf dem Klavier beim Pferdereiten fand ich auf Dauer unerträglich nervig.

    Story war etwas wendungsarm, insgesamt im Zelda-Kosmos aber in Ordnung.

    Fazit:

    Unterm Strich würde ich dem Spiel eine 9/10 geben. Es entwickelt ein wahnsinnig tolles Spielgefühl gerade in den ersten 20-30 Spielstunden und macht insgesamt verdammt viel richtig. Für mich eine gut gelungene Modernisierung der Serie, die aber an der ein oder anderen Stelle auch noch Luft nach oben hat.
    Geändert von Heavydog (07.04.2017 um 15:12 Uhr)

  6. #3876
    Avatar von Rincewind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    16.702
    Spielt gerade
    Dragon QuestXI und danach Hellblade
    Konsolen
    PS4 PS Vita DS PS3 XBOX 360 GC N64 SNES GB
    so um das mal abzuschließen , die wichtigsten ups & downs :

    Mass Effect Andromeda (ps4)

    + hat mir insgesamt richtig gut gefallen und mich ohne Scheiß anfangs echt mehr gepackt als Persona V (!) , toller Neuanfang einer Serie statt Teil 8 , 9 , 10 usw Serienmüdigkeit , gewohnt starke Bioware Heldengruppen Dynamik (Dialoge zwischendurch <3) , überraschend gute Sidemissions für ein open worldish game , es wird unfassbar viel wert auf Dialoge gesetzt (tonnenweise Sprachausgabe und Infos über Spielwelt) und nicht nur shooty strunzdumm Geballer , unfassbar viel content -> wenn man sich zeit nimmt und die Dialoge nicht wegklickt kann man hier locker 80 Std verbringen , hier und da ein paar schöne "Aha!" Momente für alte Mass Effect Hasen -> dazu gehören auch tolle kleine Details wie emails von vergangenen Missionen usw , Kampfsystem schön angenehm dank Jetpack und vielen Skills , gewohnt gute englische Synchro , Story würde ich als "befriedigend bis gut" bezeichnen . es sollte klar sein das man hier nicht das volle Dramatik Epos aus einer ganzen Spiele Trilogie ME 1-3 die viele Jahre(!) hatte sich zu entfalten bekommen kann , die Nomad Funktion funzt überraschend gut usw

    - Abzug für Technik (die berühmten schlampigen Animationen und Framerate Einbrüche ps4 , deutsche Synchro oft fremdschämig) , open worldish Welt verschlimmbessert/verwässert mal wieder das Spielgefühl (wie auch in Dragon Age Inq und Co) , die Helden brauchen irgendwie zu lange um mit ihnen warm zu werden ... auch deren Einführung ist nicht immer optimal ... allerdings war das selbst bei ME 2 nicht weltklasse -> rektutiere den da ! okay ... , das Pacing ist wohl mein Hauptkritikpunkt .. manchmal freut man sich wie ein Schnitzel das man gar nicht weiß welche der interessanten Quests man zu erst annehmen soll und dann gibts Momente in denen gaaaar nichts spannendes passiert :/

    es gibt eigentlich noch tonnenweise mehr zu erzählen aber das wäre zu anstrengend mit Spoilern ...

    so . 7.8/10 für ein richtig gutes Mammut RPG .

  7. #3877
    Avatar von Heldengeist
    Registriert seit
    24.03.2013
    Beiträge
    8.689
    Konsolen
    Switch PS4 PS3 XBOX 360
    so . 7.8/10 für ein richtig gutes Mammut RPG .
    Fake-Wertung. Hast du Mass Effect: Andromeda überhaupt gespielt? Da kommen überhaupt keine Mammuts vor.

    Mass Effect (PC)
    Ich habe in meinem Leben schon so viel über das Spiel geschrieben und es ist erstaunlich, dass vieles davon auch heute noch zutrifft. Der Teil ist überraschend gut gealtert und sieht auf Max Settings am PC ganz okay aus, dafür, dass das Spiel eben knapp zehn Jahre auf dem Buckel hat. Die Schwächen, wie das problematische Shooter-System, hat es natürlich weiterhin, aber wenn man damals darüber hinwegsehen konnte, sollte man es auch heute noch hinkriegen. Alles in allem einfach ein schönes, rundes RPG in einem tollen Universum. Freu mich schon, wenn ich wieder den zweiten Teil spiele, sobald ich den ersten Roman durchhabe.


  8. #3878
    Avatar von Sepp91
    Registriert seit
    04.01.2012
    Ort
    Kleines Kaff in der schönen Oberpfalz
    Beiträge
    3.728
    Spielt gerade
    Dies und Das
    Network ID
    The_Real_Sepp
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS GC GBA GB
    PC
    Zelda Breath of the Wild (WiiU)

    Viel möchte ich eigtl gar nicht dazu schreiben, das habe ich schon zu genüge getan. Die Karte sagt, ich hab das Spiel mit 30% beendet, was aber wohl zu nem Großteil an den Krogs liegt (hab nur ca. 80 eingesammelt), die ich nicht aktiv gesucht habe. Habe 80 Schreine gelöst und die meisten Nebenquests gemacht (nicht alle, aber das möchte ich zu nem späteren Zeitpunkt machen).

    Nun, meiner Meinung nach ist das genau der mutige Schritt gewesen, den die Reihe gebraucht hat. Kenne kein Spiel, dass "Open-World" so beim Namen nimmt, wie BotW. Hinzu die unglaublich tolle Welt (FFXV träumt von einer so toll gestalteten Welt, die dazu einläd, erkundet zu werden). Überall gibts was zu entdecken, dazu die tollen Physikspielereien.

    Was mir nicht so gefallen hat:
    - die Story ist zwar durchweg charmant erzählt und inszeniert, aber leider sehr unspektakulär und vorhersehbar. Hinzu haben wir hier einen Bösewicht Ganon, der zu jeder Zeit völlig austauschbar wirkt und dessen Beweggründe absolut nicht ersichtlich werden. Schade drum...
    - der Schwierigkeitsgrad ist anfangs sehr schön fordernd, wird zum Schluss aber leider zu leicht.
    - die Titanen sind eine schöne Abwechslung und passen super in die Welt, unterscheiden sich aber leider viel zu wenig.

    Ein zweischneidiges Schwert finde ich außerdem die Musik. Mir ist klar, dass es natürlich ein stilistisches Mittel ist und deshalb so sparsam eingesetzt wird. Aber nach fast 70 Stunden Klaviergeklimper war ich richtig froh, dass in Schloss Hyrule doch ein wenig Musik einsetzt. Hab vor einiger Zeit mal ein Video gesehen, wo unter das Video Windwaker-Musik drunter gelegt wurde und Fuck it, das fetzt! Aber wie gesagt, einerseits, andererseits...

    Ich werde auf jeden Fall zurückkehren in die Welt von BotW und hoffe, dass der/die DLCs was taugen werden (am besten ein fetter Story-DLC, der in diese grandiose Welt eine bombastische Story einbettet ).

    In diesem Sinne: vielen vielen Dank Nintendo für dieses geile Abenteuer! Nach diversen Enttäuschungen in den letzten Monaten/Jahren, war das definitiv eine gelungene "Wiedergutmachung".


    So, mal schaun, was ich als nächstes machen werde... Nehme mir aber glaub ich jetzt erstmal 1-2 Tage, bevor ich mir wieder was vornehme. Möchte dieses Jahr aber auf jeden Fall noch Horizon, Yakuza 0, Persona 5 und Nier spielen.

  9. #3879
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    22.896
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, iPad Pro, iPhone 6S, Raspberry Pi, PC
    Mittelerde: Mordors Schatten

    "Assassins Creed trifft Batman in Mittelerde." So kann man das Spiel wahrscheinlich am ehesten beschreiben, bleibt dabei aber hinter den Erwartungen zurück. Insgesamt war mir das Spiel zu viel "Effekthascherei": Die völlig übertriebene Stärke Talions und vor allem die übertriebene Gewalt (warum muss Talion den Ork nochmal köpfen, wenn er doch schon seinen Dolch im Kopf hatte?) können in einem Herr der Ringe-Spiel wirklich sauer aufstoßen. Auch gameplaytechnisch bleibt das Spiel relativ flach, auch wenn das zufallsgenerierte Orksystem recht gut funktioniert. Alles in allem aber ein solides Lizenzspiel, welches besser ist, als so manch anderes.

    3/5 (Durchschnitt)

    Twitter @Turbo_Tiago | DeviantART TurboTiago



  10. #3880
    Avatar von kingm
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.558
    Spielt gerade
    Dragon Quest 8
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PS3 GC GBA GB
    PS2
    Resident Evil 3 Nemesis (PS1)

    Mit Resi3 habe ich meine Lücke zwischen Zero nun geschossen, ... viel verpasst hatte ich damals nicht . Wenn man es mit den anderen, ... ich nenne es jetzt mal klassischen RE vor Teil 4 vergleicht ist es auf jeden Fall der schwächste Teil.

    Es gibt sehr früh schon starke Waffen mit viel Munition, Items werden schnell wieder gebraucht wodurch nie Platzmangel im Inventar entsteht, man läuft recht Geradlinig durch die verschiedenen Schauplätze, ... Alles in allem kommt nicht so richtig die Stimmung auf wie in den anderen Teilen. Muss man nicht unbedingt gespielt haben.


« ... 288338378386387388389390398438 ... »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden