« ... 329379419427428429430431439 ... »
  1. #4281
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    22.912
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, iPad Pro, iPhone 6S, Raspberry Pi, PC
    Spider-Man (PS4)

    Ein wirklich cooles und spaßiges Spiel, dass in erster Linie wohl durch seine Präsentation und das solide Gameplay punkten kann. Ich glaube meine Wertung für das Spiel würde wesentlich höher ausfallen, wenn ich die Sidequests links liegen gelassen und mich nur um die Hauptquest gekümmert hätte. Die meisten Sidequests sind doch ziemlich einseitig oder merkwürdig (hey, wir kippen mal Antibiotika in den Fluss!). Auch die Charakter-Entwicklung war etwas lame und halbgar. Im Grunde bekommt man über das ganze Spiel hinweg kaum neue Moves oder wirklich wichtige Gadgets.

    Die Hauptgeschichte hat mir so weit ganz gut gefallen - vor allem mit den zahlreichen Anspielungen für mögliche Fortsetzungen und eine Art Marvel Polygonic Universe. ^^' Bin sehr gespannt wie es da weitergehen wird.

    Spoiler
    Was ich ein bisschen schade finde ist, dass sich das Spiel so wenig Zeit nimmt, die Beziehungen zwischen den Charakteren aufzubauen - also vor allem zwischen Peter und Otto. Wenn seine Wandlung nicht so abrupt gewesen wäre, hätte das Ende sicherlich noch mehr Impakt gehabt. So wirkte das etwas stumpf, aber nichtsdestotrotz absolut okay.


    Das Spiel bekommt von mir eine 4/5 für ein überdurchschnittlich gutes, aber nicht herausragendes Spiel.

    Twitter @Turbo_Tiago | DeviantART TurboTiago



  2. #4282
    Avatar von Heldengeist
    Registriert seit
    24.03.2013
    Beiträge
    8.689
    Konsolen
    Switch PS4 PS3 XBOX 360
    Assassin's Creed II Remastered (PS4)
    Nachdem ich lange Zeit den meisten Teilen nichts abgewinnen konnte, hier und da aber doch mit einzelnen Titeln (Black Flag, Brotherhood, ...) und es mich schon bei Origins in den Fingern gejuckt hat, war es spätestens mit Odyssey, nicht zuletzt des Settings, um mich geschehen. Also hole ich aktuell nach und nach die AC-Teile nach, die ich noch nicht durchgespielt habe. ACII vorgestern beendet, solides Spiel mit eigentlich netter Story (und dem unnötigen Abstergo- und "Am-Ende-Spacken-Wir-Ab"-AC-Stil) und einem coolen Hauptcharakter. Leider zieht sich das letzte Viertel wie ein Kaugumii.

    6,5/10, wobei man sicher einen Punkt aufgrund zeitlicher Perspektive hinzugeben kann.


  3. #4283
    Avatar von Geckolord
    Registriert seit
    12.04.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.266
    Network ID
    Kquarso
    PSN-ID
    Kquarso
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PS3 XBOX 360
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    The Book of Unwritten Tales 2 (ps4)

    + absolut hochwertige deutsche Synchro . hier kann man sich wirklich mal die Note 1 abholen
    Wäre ja auch schlimm, wenn ein deutsches Studio keine ordentliche Synchro organisiert bekommt

    Its always sunny in Nintendo Wonderland

  4. #4284
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    24.772
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Assassin's Creed Syndicate
    Eigentlich wollte ich hiermit warten, bis ich mit dem Jack the Ripper-DLC durch bin, aber der stellte sich dann doch als quasi eigenständiges (verbuggtes) Spiel heraus. Da das noch etwas dauern kann, hier meine Review zum Hauptspiel.
    Nach Unity hatte ich AC richtig satt (siehe meine Review), aber als ich Origins sah, wollte ich es unbedingt spielen. Da ich aber wenn dann alles in der richtigen Reihenfolge spiele, musste ich erst Syndicate durchzocken. Unity und Syndicate kann man am ehesten mit Windows Vista und 7 oder Windows 8 und 10 vergleichen. Unity ist der verbuggte, unausgereifte Beta-Shit und Syndicate das fertige, richtig geile Produkt.
    London ist verdammt gut geraten. Eine tolle Stadt, aber das kriegt ja eig jedes AC (sogar Unity hin). Die Story war gut geschrieben und aufgrund der Dynamik der beiden spielbaren Charaktere auch super interessant. Letztendlich spiele ich mit Evie wann immer ich konnte. Nichtsdestotrotz fand ich auch Jacob gerade weil er so ein Vollidiot war spaßig. Auch Nebencharaktere wie Charles Darwin oder Inspektor Abberline waren toll und ihre und alle anderen Quests auch verdammt abwechslungsreich. So sehr, dass ich sie auch alle abgeschlossen haben.
    Natürlich gehören auch wieder tonnenweise Collectables dazu. Bis auf eine Truhe und eine Brief auf einer Bonuskarte habe ich auch alles gefunden und das, ohne zu ermüden.
    Von mir bekommt Syndicate 9/10.

    Hob
    Hob lässt sich am ehesten mit einem klassischen Zelda vergleichen. Top-Down-Perspektive, Schwertkampf, Spezialfähigkeiten usw. Das interessanteste an Hob ist aber, dass sich durch Voranschreiten die Welt verändert. Z.B. aktiviert man in einem Untergrund-Dungeon eine Maschine, die ganze Landstriche mit Bäumen und Tieren aus dem Boden hebt. Obwohl das ganze Konzept sehr interessant war, hat es mir irgendwie nicht allzu sehr gefallen. Ich kann nicht sagen, warum, ist es doch ein wirklich gutes Spiel gewesen. Vielleicht lag es daran, dass einem Completion sehr schwer gemacht wird: Es tauchen nur Gegenstände auf der Karte auf, wenn man sie einmal gesehen hat und verschwinden, wenn man sie einsammel und das bringt am Ende wirklich gar nix. Deshalb hab ich auch nur das schlechte Ende gewählt, in dem man nicht mal kämpfen muss. Ich wollte es einfach abschließen. Da ich jedoch weiß, dass es eigentlich ein gutes Spiel ist, bekommt es von mir eine 7/10.

    Old Man Journey
    Das ist eigentlich kein Spiel, sondern ein Kunstwerk, das (ohne Texte) eine bewegende Geschichte eines alten Mannes erzählt, der, nachdem er einen Brief erhält zu einer Reise aufbricht. Auf dem Weg erinnert er sich an bestimmte Stellen in seinem Leben zurück.
    Zu allererst die Grafik: Sie ist in einem 2D-Gemälde-Stil gehalten und ist sowohl farbenfroh als auch ausdrucksstark. Das Spiel sieht von Anfang bis Ende fatastisch aus. Begleitet wird es von ruhiger Musik, die das Geschehen wundervoll einfängt.
    Das Gameplay ist eher zweckdienlich: Man bewegt den Mann durch klicken, wohin er gehen soll, kann mit der Umgebung interagieren (z.B. Möwen verscheuchen oder eine Kirchturmglocke schlagen) und man kann Gelände heben und senken. Überschneiden sich zwei Berge in der 2D-Landschaft, kann der alte Mann zwischen den beiden Ebenen hin und herspringen, man kann aber nicht die Ebene bewegen, auf der er gerade ist. Dadurch und ein paar spätere kleine Gimmicks ergeben sich ganz interessante kleine Rätseleinlagen, die zwar nie schwierig sind, aber den Spieler beschäftigt halten. Das Spiel ist keine 1,5h lang und hat quasi keinen Wiederspielwert und auch keine Achievements, deshalb sollte man sich überlegen, wie viel Geld man ausgeben möchte, am Ende erwartet aber ein schönes und bewegendes Kunstwerk, dem ich 7/10 Punkte gebe.


  5. #4285
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    24.772
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Heute doch noch geschafft:
    Assassin's Creed Syndicate: Jack the Ripper
    Heidewitzka, war das buggy! Ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus und empöre mich darüber, was Ubi doch hier wieder für ein Bugfest abgeliefert hat. Ein Wagenentführungsmission konnte ich nicht mal starten, da die Mission immer auf dem Weg vom Questgeber zum Schauplatz abgebrochen wurde. Als es schließlich mal klappte, schlug ein anderer Bug zu, der bei der anschließenden Verfolgrungsjagd dafür sorgte, dass die Kutsche als Glitchbombe wegflog und mich mit fehlgeschlagener Mission zurückließ (nicht, dass einzige Mal, dass Kutsche "zerglitchen").
    An und für sich fand ich es aber cool, wie der eigenständige DLC eine eigene Version der Ripper-Geschichte erzählte, dabei die Geschichte der Fryes fortführte und sogar eine interessante, wenn auch schnell abgenutzte Angst-Mechanik mit ins Spiel brachte.
    Ich hab das Spiel zu 98% abgeschlossen. Alle Collectables wurden gefunden, alle Missionen gemacht, aber für die restlichen optionalen Missionsziele (ich glaube 3 Missionen) habe ich einfach nicht die Muße.
    Alles in allem eine 6/10, da ich trotz der heftigen Bugs als AC-Fan doch mehr Spaß hatte als mit Unity.
    Ich werde das Spiel noch installiert lassen, bis mal der Arthur Conan Doyle-DLC einen Preisnachlass erhält. Ich mochte die Detektiv-Spielereien in Syndicate sehr und hab da durchaus Bock drauf. Schon krass, dass Ubi den einfach aus dem Season Pass rausschneidet und die Leute nochmal zahlen lässt.
    Geändert von Garo (08.10.2018 um 01:10 Uhr)


  6. #4286
    Avatar von Rincewind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    16.706
    Spielt gerade
    Dragon QuestXI und danach Hellblade
    Konsolen
    PS4 PS Vita DS PS3 XBOX 360 GC N64 SNES GB
    Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs (ps4)

    so nach +60 Std ist das Ende erreicht und endlich kam mal so etwas wie eine emotionale Keule

    kurze top 2 , meh 2 Liste :

    + ist schon ein kleines Fest für Auge und Ohr . sehr schick gezeichnete Charas , Location usw ² auch die liebevollen Details wenn z.B. Charas hoch schauen bei Gesprächen usw
    + mit dem Strategiepart , dem Burgmanagement und der NPC Rekrutierung (hat was von Suikoden <3 ) kommt schon ordentlich Abwechslung ins angestaubte RPG Genre . Respekt für diesen Mut

    o Quests . für mich eindeutig im Genre Mittelfeld. es gibt sehr viele töte Monster Y und besorge mir Item X Quests . immerhin sind viele schon recht liebevoll verpackt , das Kampfsystem ist natürlich viel Geschmackssache . für mich wars echt okay

    - ² dafür ist die Optik der Oberwelt , in der Homebase oder im Strategiepart leider nur "zweckdienlich" . da war deutlich mehr drin !
    - Story kommt viel zu spät in Schwung und packt mich einfach zu selten (man denke da an den genialen Einstieg von Ni No Kuni I ) , auch einige Charaktere wie Zoran , Cecilius oder Remmi sind schon sehr flach im Vergleich zu Mr Drippy <3 , normalerweise ist deutsche Übersetzung für mich unwichtig ... aber das man alle Helden + Locations (das geht ja noch) umbenannt hat ist in den Cutscenes schon sehr seltsam (warum Lofty in Remmi umbennen ?) , Balancing war manchmal etwas wirr .. oft angenehm easy (ohne grinden) und manchmal "Level Empfehlung 36" ha mach ich ! oh Strategiekampf ... meine Truppen sind LV 20 ... empfohlen LV 42 oO

    ein richtig schönes RPG bei dem (mir) etwas die Spannung und Drama fehlt (der berühmte rote Faden) . ich versuche noch alle Helden einzusammeln und ein paar Nebenquests zu absolvieren . klare 7-8/10

    (mini Anmerkung : warum die Japaner (wie auch bei Persona 5) der Meinung sind das man gewisse Szenen nicht streamen/screenshotten darf ist schon sehr Banane ... )
    Geändert von Rincewind (11.10.2018 um 09:50 Uhr)

  7. #4287
    Avatar von Heavydog
    Registriert seit
    30.01.2017
    Ort
    Nahe Köln
    Beiträge
    2.021
    Spielt gerade
    Starlink, Smash Ultimate
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii DS PS3 GC GBA N64
    Mega Man 11

    Jo! Ich hab gar nicht so viel an dem Spiel auszusetzen. Die erste Runde hat mir viel Spaß gemacht, Gameplay, Leveldesign, Optik, Sound, Präsentation, alles gut und stimmig.

    Ich finde das Spiel auch echt 'benutzerfreundlich': Ich hatte davor lange Zeit kein Mega Man mehr gespielt und deswegen zuerst die Schwierigkeitsstufe "Rückkehrer" (Der zweite von vier Schwierigkeitsgraden) gewählt, und das war ziemlich angenehm, genau so, dass ich weder frustriert noch unterfordert war. Zusätzlich konnte man sich für besonders knifflige Stellen Items kaufen, die einem wirklich weiterhelfen, wenn man mag. So kann man sich recht komfortabel den eigenen perfekten Schwierigkeitsgrad zusammen basteln, fand ich gut!

    9/10

  8. #4288
    Avatar von Rincewind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    16.706
    Spielt gerade
    Dragon QuestXI und danach Hellblade
    Konsolen
    PS4 PS Vita DS PS3 XBOX 360 GC N64 SNES GB
    wow Mega Man eine 9

    schnell mal abgehakt :

    2064: Read Only Memories (ps4+)

    + ein wirklich süßes Visual Novel mit leichtem Point & Click Einschlag
    + der Audio Part war eigentlich der Hauptgrund für das Durchzocken . nette Musik und starke Sprecher Truppe

    - insgesamt leider viel zu wenige emotionale Momente (für mich)
    - hab 3 Endings gesehen und keines hat mir gefallen bzw dieses gute Gefühl gegeben etwas geschafft/erlebt zu haben

    6/10 für ein solides Indiegame , kommt auf den großen überdurchschnittlichen Haufen der Durchschnittlichkeit + 2 (das ist schon eine kleine Auszeichnung)

    sooo ... die nächste 6 ist schon mal reserviert für : Red Dead Redemption 2

  9. #4289
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    24.772
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Ich hab gerade zwei kleinere Spiele abgeschlossen.

    Zuerst Dude, Stop. Ein lustiges Spiel, dass aus mehreren kleinen Klick-Herausforderungen besteht, die vom vermeintlichen Entwickler begleitet werden, der mit dem Test-Subjekt (dem Spieler) redet und ihn dazu animieren will, kein Schindluder mit den Herausforderungen zu treiben (was man als Spieler natürlich dadurch umso mehr machen will). Verbessert wird das ganze noch durch viele versteckte Trophäen, die man sich durch komische Aktionen innerhalb der Spielchen verdienen kann. Der tolle "Entwickler" brachte mich mit seinen Reaktionen mehrfach zu lauten Lachen und hat durchweg motiviert. Zwei Herausforderungen habe ich nicht freigeschaltet. Eine erfordert merkwürdiges Cheaten beim Turm von Hanoi-Spiel, das ich nicht so ganz raffe und das andere erfordert eine Aktion ganz am Ende des Spiels, die ich verpasst habe und nur durch nochmaliges Durchspielen bekommen könnte. Trotzdem habe ich das "Completionist"-Achievement bekommen, wofür man nur alle regulären Trophäen im Spiel bekommen muss.
    9/10, für das, was es sein will, macht es einen ausgezeichneten Job.

    Candleman hab ich in den vergangenen Tagen immer mit drei Kapiteln pro Nacht (ja, das Spiele ich nur nachts) durchgerockt. Es ist am ehesten vergleichbar mit Little Nightmares. Man ist eine Kerze und schlägt sich durch dunkle Level. Erleuchten kann man diese indem man sich selbst entzündet, dabei verbraucht man aber Wachs. Hat man alles Wachs verbraucht (und das geht echt fix), verliert man einen von 10 Leben pro Level. Auf dem Weg kann und sollte man noch weitere (nicht lebende) Kerzen anzünden, die nicht nur den Weg weisen, sondern am Ende jedes Levels noch einen Satz zur Geschichte hinzufügen. Diese ist sehr schön gemacht und auch ein wenig traurig. Die sehr schlechte deutsche Übersetzung stört dabei kaum. Ich habe in jedem Level im ersten Anlauf alle Kerzen gefunden und auch sonst ist das Spiel echt nicht schwer. Auf die Time-Trials hatte ich aber keine Lust.
    7/10 für ein putziges kleines Rätsel-Jump'n'Run mit einer eindrucksvollen Athmosphäre.


  10. #4290
    Avatar von Mjyrn
    Registriert seit
    20.02.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.690
    Spielt gerade
    Danganropa THH, Dragon Cliff
    Konsolen
    Yakuza 0
    Ich hatte ja schon viel von der Spielreihe gehört und auch schon einiges durch diverse LP/Streams gesehen, dass mich das Spiel beim selberzocken jedoch so mitnehmen würde, hätte ich trotzdem nicht erwartet.
    Die Story war echt gut inzeniert, mit vielen Twists (einige vorhersehbarer als andere), Charakterentwicklungen und einer Portion gut platziertem Humors.
    Mir sind viele Charaktere echt ans Herz gewachsen, was deren Geschichte noch um einiges tragischer wirken ließ. Das Ende scheint mir auch ein toller Auftakt für die kommenden Teile, welchen ich jetzt noch mehr entgegenfiebere.

    Daneben gab es natürlich noch Unmengen abseits der Hauptstory zu tun. Eine riesige Auswahl Minispiele jeglicher Art, zum Teil richtig gut geschriebene Substories und eine sehr sehr lange Liste für den Completionist in mir...für die 100% habe ich ncoh einiges zu tun. (Und ich muss Mahjong lernen, uhh >.<)

    Alles in allem gibt es bei dem Spiel wenig zu kritisieren. Etwas schade war es, dass es viele lange Cutszenenfolgen gab, zwischen denen man nicht speichern konnte, aber das ist auch schon mein einziges Manko an dem Spiel.

    Daher eine 10/10.
    Spiel es einfach! :3
    ~~We don't get to choose the things we naturally admire...~~

« ... 329379419427428429430431439 ... »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden