123 »
  1. #1

    I sit here and cry

    Es ist Samstag Nacht... oder soll ich sagen, sonntags morgens? Ich sitz hier, 2 Uhr morgens, und meine Gedanken kreisen.... Ich komme direkt von einer Abiturparty, voller Gymnasiasten und muss mir denken, "scheisse, das ist nicht meine Welt". Gymnasiasten, die Elite der deutschen Bildung... was soll man sagen? Vielleicht, dass sie besonders intelligent sind? Das stimmt nicht. Das weiß jeder. Vielleicht mag der Anteil an sozialen Assis nicht hoch sein. Doch sie sind langweilig. Sie sitzen da und sind einfach nur langweilig. Ein Abend mit ihnen reicht mir.

    Ich will mehr sein, als nur ein Mitläufer der Intelligenz. Ich will mehr sein, als nur jemand, der alles mitmacht. Ich will ich sein. Das ist der Unterschied, der mich zu dem macht, was ich bin.

    Was denkt ihr darüber? Postet eure Meinung, denn sie interessiert mich! Lieber im Mainstream untergehen als was Besonderes sein? Lieber intelligent wirken als nur real sein, als nur derjenige sein, der man ist? Sagt eure Meinung!

  2. #2
    Avatar von Knolli
    Registriert seit
    01.09.2003
    Beiträge
    3.698
    Ich kann dazu nicht besonders viel sagen...weiß auch nicht, ob ich dein "Problem" überhaupt richtig verstehe...

    aber DU bist DU. Sei einfach immer du selbst, das ist das beste.
    Ich hab mir auch oft Gedanken über diese Mainstream-Sache gemacht.
    Ich hab mir so oft vorgestellt, wie es wäre, wenn ich nicht ich wäre, sondern so, wie jeder andere - eben "Mainstream".
    Ich konnte mir das nich vostellen - und weißt du warum? Weil ich es nicht bin.
    Verstehst du? Du KANNST nicht einfach mal eben so eine andere Person werden - das heißt, du kannst natürlich so tun, als wärst du es, nur ob das wirklich so toll ist wage ich mal sehr sehr stark zu bezweifeln...

  3. #3
    Es ist leider so, dass viele diesen "normalen" Weg bevorzugen. Ich persönlich habe auch schon meine Entscheidung getroffen, dieser Weg ist nicht mein Weg. Doch wenn man mit solchen Leuten wie ich zu tun hat, dann weiß man, wie wichtig es ist, man selbst zu sein... es fällt teilweise schwer, doch man sollte es einfach sein! Jeder kennt die Situation, sei es auf einer Party oder sonstwo, wo man sich selbst verrät... naja, will darüber jetzt gar net philosophieren

  4. #4
    Avatar von BIGBen
    Registriert seit
    29.01.2003
    Ort
    Bayreuth (Bayern)
    Beiträge
    7.063
    Spielt gerade
    Alles und nichts
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii DS XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES
    NES Mini, SNES Mini, C128, Pong ^^"

    RE: I sit here and cry

    Original von Tobias
    Es ist Samstag Nacht... oder soll ich sagen, sonntags morgens? Ich sitz hier, 2 Uhr morgens, und meine Gedanken kreisen.... Ich komme direkt von einer Abiturparty, voller Gymnasiasten und muss mir denken, "scheisse, das ist nicht meine Welt". Gymnasiasten, die Elite der deutschen Bildung... was soll man sagen? Vielleicht, dass sie besonders intelligent sind? Das stimmt nicht. Das weiß jeder. Vielleicht mag der Anteil an sozialen Assis nicht hoch sein. Doch sie sind langweilig. Sie sitzen da und sind einfach nur langweilig. Ein Abend mit ihnen reicht mir.

    Ich will mehr sein, als nur ein Mitläufer der Intelligenz. Ich will mehr sein, als nur jemand, der alles mitmacht. Ich will ich sein. Das ist der Unterschied, der mich zu dem macht, was ich bin.
    Also ich kann sehr gut nachvollziehen was du meinst. Ich finde einerseits das intelektuelle Gelaaber von Leuten sehr lustig. Mit solche Leuten kann ich auch total Spaß haben. Aber andererseits brauch ich auch immer ein bißchen Action. Das heißt ich will Lieder gröhlen oder einfach zu irgendwas abgehen, oder Fresssessions starten, etc.
    Naja, ich sitze hier auch, es ist 3.31 Uhr (nach meinem Windows) und ich kann absolut nicht schlafen.

    Zu eurem Maintreamzeug: Mir ist es absolut egal ob irgendwas Mainstream ist oder nicht. Ich versuche mich nicht besonders daran anzupassen aber auch nicht davon zu entfernen. Ich versuche einfach MEINEN Weg zu finden, der für mich gut ist. Und ich weiß auch dass Gott mir dabei helfen wird, was hier viele nicht verstehen werden

  5. #5
    Avatar von Sir Swordy
    Registriert seit
    21.05.2003
    Ort
    Heidelberg (BW)
    Beiträge
    6.108
    Konsolen
    PS3 XBOX 360 GC N64 SNES
    Deine Scihtweise finde ich überhaupt nicht falsch, denn meiner Meinung nach ist es viel wichtiger seiner eigene Individualität zu nutzen anstatt immer nach den anderen zu gehen. Ich meine, nur weil der Mainstream z.B. nicht auf ein Hobby von mir überzeugt ist, heißt das nicht das ich es aufgeben sollte. Es ist immer wichtig sich selbst zu bilden und nicht nach den anderen zu gehen, selbst wenn das teilweise sehr schwierig ist.

  6. #6
    Avatar von Crack0rn
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    1.388
    Dass Gymnasiasten langweilig sind ist genauso ein Vorurteil, wie dass alle Hauptschüler dumm sind; kann ja sein, dass das dort wo du warst der Fall war, aber verallgemeinern kann man das (wie das meiste) nicht.

    @Mainstream: Da mach ich es ähnlich wie BIGBen, ich achte einfach nicht darauf, sondern mache einfach was ICH für richtig halte.

  7. #7
    Avatar von Dr. Rued
    Registriert seit
    07.05.2003
    Beiträge
    4.053
    ich zitiere :

    "

    Wenn "Ich" und "Mainstream" sich überschneiden , bin ich dann noch "ich" ?
    Oder muss ich dann "ich" ändern damit "ich" nichtmehr Mainstream ist ?
    Wäre ich mit dem geänderten "ich" dann wieder "ich" ?

    Oder habe ich ab dem Zeitpunkt da ich mich auf diese "Metaebene" begebe sowieso schon verloren und bin nichtmehr "ich" ?


    "


    so far

  8. #8
    Avatar von Varuna
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    10.270
    Nun, ich lebe und handel so, wie ich will. Mache das, was mir Spass macht. Kaufe, schaue was mir gefällt, und dabei achte ich nicht, ob es Mainstream ist oder nicht. Einige meiner Dinge sind sicherlich Richtung Mainstream, andere aber nicht. Was alle anderen dazu sagen oder denken, wenn jemand denkt ich lebe nur nach Mainstream oder eben nicht, ist mir das egal.
    What lies in the shadow of the statue? .

  9. #9

    Registriert seit
    26.01.2004
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.663
    Mit dem Meanstream ist es schon so eine Sache...irgendwie versucht man schon immer gegen den Strom anzuschwimmen z.B. wir alle hier im Forum, wir haben uns dem Gamecube "verschworen" (bloß nicht so ernst nehmen), dass zeigt doch schon das wir etwas anders wie die meisten sind...
    Aber andererseitz klappt es einfach nicht völlig natürlich zu bleiben...es gäbe keine Raucher wenn nicht irgendjemand mal gesagt hätte das es was Tolles sei...ich selbst habe auch mal geraucht bis ich irgendwann gemerkt habe das es doch einfach nicht schmeckt und das es mir nichts bringt. Ich kenne auch eine Menge Leute die meinen sie müssen einfach anders sein...Punks z.B., sie sind ja soo anders, sind total gegen den Strom, aber ist es nicht merkwürdig das alle total das Punkerimage mit aufgerissenen Hosen, Billigbier und Irokesenhaarschnitt ausleben!? Ist es nicht auch eine Art von Meanstream? - Ich finde schon, nur halt auf eine andere Weise...

    MfG
    King Lui

  10. #10
    Avatar von Hakahori
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.586
    Konsolen
    Switch
    Ich kann die Gefühle nachvollziehen.
    Ich weiss nicht, ob ich für alle sprechen kann, aber hat sich nicht jeder mal gefragt, wieso er dieses, sein jetziges, Leben führt? Ich habe jedenfalls schon öfter darüber nachgedacht und mich gefragt, wieso ich zu dieser Zeit und in diesem Land geboren wurde. Jendefalls ist das ja eine Sache, die man nicht mehr ändern kann - ob man nun will oder nicht.
    Meiner Meinung nach ist die eigene Meinung die wichtigste - nicht falsch verstehen. Ich meine subjektiv gedacht, nicht objektiv. Das heißt nicht, dass man nicht andere Meinung akzeptiert und toleriert, sondern dass man zu dem stehen sollte, was man denkt und meint. Das zur Mainstream-Sache. Ich habe mich nie im Leben nach anderen Leuten bzw. Trends gerichtet. Ich laufe rum, wie ich will. Natürlich tuts dann weh, wenn man manchmal deswegen dumm angemacht wird. Jaja... die Realschulzeit^^ Aber man solte immer dazu stehen, was man denkt und meint, denn ansonsten weiss man nicht mehr was und wer man in der heutigen Welt ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden