123 »
  1. #1
    Avatar von Flek
    Registriert seit
    06.02.2003
    Beiträge
    9.385

    holocaust mahnmal - Spielplatz 05 ?

    Joar in Berlin steht ja nun seit ner weile das holocaust mahnmal rum.
    Vor dehm bau gab es schon maßenweise stimmen die gegen das mahmahl waren zu groß zu teuer etc. [finde ich übrigends auch]
    wer nicht genau weiß was das holocaust mahnmal ist ließt sich am besten mahl das hier durch : [alle anderen überspringen es ]

    Der am 25. Juni 1999 beschlossene Entwurf (»Eisenman II«) sieht ca. 2.700 Betonpfeiler (Stelen) vor, die in einem Raster angeordnet werden. Sie sind ca. 0,95 m tief und 2,38 m breit und unterscheiden sich nur in der Höhe voneinander. Die Stelen stehen auf einem sanft, aber unregelmäßig abgesenkten Gelände von ca. 19.000 m². Man kann von allen vier Seiten in diese vollständig begehbare Struktur eintauchen, deren wellenförmige Gestalt von jedem Standort aus anders wahrgenommen wird.

    Der außergewöhnliche, mehrfach überarbeitete Entwurf des international renommierten New Yorker Architekten Peter Eisenman stellt eine radikale Auseinandersetzung mit dem herkömmlichen Begriff eines Denkmals dar.

    »Ausmaß und Maßstab des Holocaust machen jeden Versuch, ihn mit traditionellen Mitteln zu repräsentieren, unweigerlich zu einem aussichtslosen Unterfangen. [...] Unser Denkmal versucht, eine neue Idee der Erinnerung zu entwickeln, die sich deutlich von Nostalgie unterscheidet. [...] Heute können wir die Vergangenheit nur durch eine Manifestation in der Gegenwart verstehen.« (Peter Eisenman, 199

    Im Westen des Stelenfelds sind 41 Bäume (u. a. Kiefern, Linden, Geweihbäume) in lockeren Gruppen als Übergang zum Tiergarten gepflanzt. Der Boden des Stelenfelds ist mit Betonsteinen gepflastert. Für Behinderte, vor allem für Rollstuhlfahrer, sind spezielle Passagen durch das Stelenfeld markiert.
    Bilder vom steinfeld >


    darunter liegt dan noch der ort der inforamtionen :
    Ort der Information

    Das Denkmal wird durch einen Ort der Information ergänzt, den der Architekt in der südöstlichen Ecke des Stelenfelds unterirdisch angelegt hat. Dieser über zwei Treppen und einen Fahrstuhl erreichbare Bau mit seiner beeindruckenden Architektur und eigenständigen Formensprache gibt in mehreren z. T. mit Tageslicht beleuchteten Räumen auf ca. 800 Quadratmetern Präsentationsfläche die notwendige Aufklärung über die zu ehrenden Opfer und die authentischen Stätten des Gedenkens.

    Eine zentrale Funktion des Orts der Information besteht darin, die abstrakte Form der Erinnerung, die das Denkmal vermittelt, durch Informationen zu den Opfern zu ergänzen. Dazu gehört zum Beispiel, dass an möglichst viele Namen von ermordeten Juden erinnert wird. Die Personalisierung von Erinnerung soll u. a. durch die Darstellung exemplarischer Lebens- und Familiengeschichten erreicht werden.

    Der Ort widmet sich auch der Frage nach der Herkunft der zu ehrenden Opfer des Holocaust und versucht, die Ausdehnung des Mordens auf ganz Europa unter Einbezug anderer Opfergruppen zu dokumentieren. Gleichzeitig soll der Ort der Information als ein Portal zur lebendigen und vielfältigen Gedenkstättenlandschaft in Deutschland und Europa dienen.
    aber um diesen geht es hier nicht.

    Nun verfehlt dieses mahnmahl aber volkommen seine wirkung statt stllschweigend durch das steinfeld zu schreiten rennen die menschen wie beklopt dadurch und spielen verstecke alternativ hüpfen sie auf den steinen rum oder machen [oben drauf] picknick. Dadurch das das feld von allen seiten begehbar ist kann der sicherheitsdienst das auch nicht wirklich verhindern.

    hier mal nen bild von diesen "hüpfern"



    ~ > was haltet ihr davon das die leute mehr oder weniger "respektlos" mit dieser gedänkstätte umgehen ?

    Ich für meinen teil kann mir ein schmunzeln nicht verkneifen was aber eher daran liegt das ich [wie oben bereits gesagt] das gesamte ding für "fehlö am platz" halte . Erinern JA aber bitte nicht so ! Dieser unterirdische ort alleien hätte es auch getahen...

    mfg

    p.s: dieser topic soll gefäligst frei von rechtsradikalen/bekloptem gelaber bleiben also bitte ich alle leute die wissen das sie leicht zu soetwas neigen sich hieraus zu halten [skulli&friends...] .... DANKE !

  2. #2
    Avatar von Hakahori
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.586
    Konsolen
    Switch
    Ich finde das Mahnmal auch nicht wirklich schön und vorallem viel zu groß!
    Da hätte ein "normales" Mahnmal auch gereicht, anstatt n paar Blöcke aufzustellen.
    Zudem war doch klar, dass es Leute gibt, die das so nicht ernst nehmen werden und rumspielen, rennen, schreien oder Hackenkreuze in einen der vielen Blöcke ritzen.
    Um das Problem zu lösen, sollte man mehr überwachen.
    Zu der Respektlosigkeit sage ich nichts, denn jeder muss selbst wissen, was er tut.

  3. #3
    Avatar von Varuna
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    10.270
    Das Herumliegen, Herumklettern oder Futtern auf den Steinen ist meiner Erkenntnisse nach erlaubt, warum also nicht?
    What lies in the shadow of the statue? .

  4. #4
    Avatar von Crack0rn
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    1.388
    Ich halte nichts von dem Bau des Mahnmals. Die Unsummen, die das gekostet hat hätte man wesentlich sinnvoller verwenden können. Wem bringt das Mahnmal schon etwas? Wie soll ein Haufen Blöcke dabei helfen ein erneutes Aufkommen des Antisemitismus zu verhindern?
    Wenn das jetzt auch noch so respektlos missbraucht wird...naja (obwohl Zyniker sagen könnten, dass es so wenigstens ÜBERHAUPT einen Sinn hat... )
    Da dadurch allerdings jetzt noch Bewachung nötig ist, wird auch die Erhaltung noch teurer...

  5. #5
    Avatar von Flek
    Registriert seit
    06.02.2003
    Beiträge
    9.385
    Original von Indrid Cold
    Das Herumliegen, Herumklettern oder Futtern auf den Steinen ist meiner Erkenntnisse nach erlaubt, warum also nicht?
    isses nich zumindest was klettern/springen angeht isses "eigentlcih2 verboten [genauso wie das sonnen im bikini oder das grillen im mahnmahl ]

    mfg

  6. #6
    Avatar von MBF
    Registriert seit
    19.10.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    5.372
    Spielt gerade
    Super Smash Bros. for 3DS, Hyrule Warriors (WiiU)
    Konsolen
    Wii U 3DS Wii PSP DS PS3 XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES
    PS4, PSV, DC, PS2
    naja, wenn ich ganz ehrlich bin, find ich das OK... die Erinnerung an die Geschichte soll in den Leuten liegen, nicht in den Steinen....

    und diesen Haufen steine zum spaß zu benutzen find ich da eigentlich auch nicht weiter tragisch, solange nicht randaliert/verwüstet/verdreckt wird ohne ende
    <div style=text-align: center;><img src=http://img15.imageshack.us/img15/2333/3minsig.jpg border=0 alt= /></div>

  7. #7
    Avatar von Marc
    Registriert seit
    14.01.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.843
    Original von Flek
    Original von Indrid Cold
    Das Herumliegen, Herumklettern oder Futtern auf den Steinen ist meiner Erkenntnisse nach erlaubt, warum also nicht?
    isses nich zumindest was klettern/springen angeht isses "eigentlcih2 verboten [genauso wie das sonnen im bikini oder das grillen im mahnmahl ]

    mfg
    lol grillen??? meinste das machen die da??

    ich meine die meisten wissen bestimmt nicht mal wozu das da ist^^ aber naja die jugend *muhahahÜ

  8. #8
    Avatar von rowdy007
    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    27.681
    Spielt gerade
    Animal Crossing New Horizons
    Das herumtollen bei und auf den Steinen ist natürlich nicht erlaubt, warum die meissten nicht wissen was es mit den Steinreihen aufsich haben soll ist eine ganz einfache Sache, der Künstler selbst, der diese Steinreihen entwurfen hat, sagt selbst, das selbige Steinreihen keinerlei Aussage haben sollen, für nichts stehen in Beziehung auf den Holocaust oder jegliche andere Beziehung.

    Das man dann auf einem Denkmal, welches keinerlei Aussage hat herumtollt ist eine ganz einfache Sache niemand assoziiert die Steine mit dem Holocaust.


    Meiner Meinung nach ist dieses Denkmal wiedermal eine riesige Geldverschwendung, der Ort der Information hätte auch gereicht.



    Was ich noch nebenbei erwähnen möchte, wer die Einweihungsreden gesehen hat, hat auch diese ältere Frau gesehen (Jüdin) die bei ihrer Rede einen Zahn eines beim Holocaust gestorbenen Juden hoch hielt, den sie irgendwo ausgebuddelt hat. Naja auf deren mist ist unter anderem dieses Denkmal gewachsen, was sie nicht bedacht hat ist das sie nach Jüdischem glauben den Toten mit der entwendung des Backenzahns entweiht hat.

    (den zahn wollte sie eigendlich ausstellen, musste ihn auf druck der Juden aber wieder an die Fundstelle zurückbringen)

  9. #9
    Avatar von InKoGn!tO
    Registriert seit
    27.12.2004
    Beiträge
    518
    Schonmal drüber nachgedacht dass genau dieses herumspringen und beschädigen des Denkmals ein Bestandteil davon ist? Vieleicht hat sich das der Künstler/Architekt genau so vorgestellt. Denkt mal drüber nach..

  10. #10
    Avatar von Daniel
    Registriert seit
    23.04.2003
    Ort
    bei Münster (Westf)
    Beiträge
    21.182
    Spielt gerade
    Nier Replicant (PS4@PS5), Final Fantasy VIII (Switch), Terranigma (SNES)
    Konsolen
    Switch PS4
    also dieses Mahnmal ist imo ein kompletter Fehler... so viel Platz und Geld für so was häßliches? Es hat optisch überhaupt nix mit dem Holocaust zu tun, es hat nur irgendein toller Künstler erdacht, so nach dem "moderne Kunst"-Motto. Klar weiss jeder, woran es erinnern soll, aber macht sich der Normalbürger seine Gedanken dazu?

    Und war es nicht von Anfang an klar, dass ein derartiges Gebilde auf vielerlei Arten misshandelt wird? Also wenn das den Erbauern nicht von Anfang an klar war hatten sie aber sehr viel Vertrauen in die Menschheit

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden