12 »
  1. #1
    Avatar von Varuna
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    10.270

    Paris: Viele Fotos vom Osterwochenende!

    Ich verbringe das nächste verlängerte Osternwochenende in Paris. Meine erste Stadtreise dort. Ich spreche kein Französisch ausser „Ja“, „Nein“, „Guten Tag“, „Gute Nacht“, „Auf wiedersehen“, „Mein Gott!“ usw. Aber als Tourist kommt man mit Englisch ja gut zurecht.


    Ich werde am Donnerstag spät Abends ankommen mit dem Zug im „Gare de Lyon“. Mein Hotel befindet sich beim Gare de l’Est. Im Internet lese ich verschiedenes und auch widersprüchliches über das Hotel: Einige sagen, es sei normal sauber, andere behaupten, es war voller Schimmel, nicht geputzt, es stank. Einige sagen dass das Personal sehr nett ist, andere sagen, dass das Personal nicht nett ist, rumflucht und sogar gestohlen wird. Die Gegend soll kein Problem sein (obschon viele Immigranten), andere sagen, dass es das reinste Nutten- und Afrikanerghetto sei beim dem man nachts aufpassen sollte.

    Zum Glück ist die Station der Metro nur wenige Schritte vom Hotel entfernt, dass nach Google Maps zu urteilen nach an einer grossen Hauptstrasse steht und nicht in einer Seitengasse.




    Ich nehme an, einige von euch waren schon in Paris und ev. habt ihr einige Geheimtipps oder gute Ratschläge auf Lager?



    Ich verbringe dort den Freitag, Samstag, Sonntag und am Montag um 15:00 Uhr geht mein Zug zurück in die Schweiz. Also habe ich am Montag noch den Vormittag. Ich habe schon ein Wochenticket, damit ich die ganzen Metros ohne Probleme nutzen kann. Ich muss noch die Stationen und Linien etwas studieren um die Tage planen zu können, damit ich genau weiss, für diesen Ort muss ich diese Linie und diese Station nehmen. Plätze/Dinge, die ich mir mal aus dem Reiseführer raus notiert habe. Ich möchte vor allem Fotos machen, plane auch, ein Stativ mit zu schleppen für Nachtfotos.

    Anschauen:

    - Montmartre-Quartiert mit Moulin Rouge (nicht die Show selber) usw.
    - Die grossen Einkaufspassagen der Boulevards (nicht so wichtig)

    - Kathedrale Notre-Dame
    - China Town (nur ev.)
    - Place denfert Rochereau (Katakomben) ( http://www.dkimages.com/discover/pre...6/11329244.JPG )

    - Champs-Elysees
    - Crazy Horse Saloon (http://www.lecrazyhorseparis.com/ ) (wenn ich noc hein Ticket bekomme und nicht schon alles ausgebucht ist)
    - Arc de Triomphe
    - La Defense

    - Eiffelturm
    - Musee du Quai Branly (mit dem gefälschten Kristallschädel, wenn dieser noch ausgestellt sein sollte): http://www.quaibranly.fr/fr/actualit...the/index.html )

    - Musee du Louvre (mit der Glas-Pyramide), in dem Mona Lisa ausgestellt wird
    - Musee d’Orsay (u. a. mit dem berühmten Gemälde von Gustave Courbet)



    Ich glaube, damit lassen sich diese dreieinhalb Tage doch sehr gut füllen.

    Oder habe ich etwas vergessen? Wie war euer Aufenthalt dort?
    Geändert von Varuna (18.04.2009 um 14:14 Uhr)
    What lies in the shadow of the statue? .

  2. #2
    Avatar von kaelwe
    Registriert seit
    30.12.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.086
    Spielt gerade
    Breath of the Wild
    Konsolen
    Switch Xbox One DS GC GBA GB
    Louvre kannst du eigentlich aussen vor lassen. Allein für das Anstehen braucht man wenns schlecht läuft einen Tag und letztendlich ist es nur für absolute Kunstfreaks (klassischer Art) etwas. Die Mona Lisa selbst ist jetzt auch nicht so atemberaubend.

    Letztendlich reicht es doch, sich den Hof und die Pyramide mal anzuschauen. Für alles andere wäre mir die Anstrengung für den Louvre zu groß (auch die Eintrittspreise...)


  3. #3
    Avatar von Legolas
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    749
    Zitat Zitat von Varuna Beitrag anzeigen
    Ich verbringe das nächste verlängerte Osternwochenende in Paris. Meine erste Stadtreise dort. Ich spreche kein Französisch ausser „Ja“, „Nein“, „Guten Tag“, „Gute Nacht“, „Auf wiedersehen“, „Mein Gott!“ usw. Aber als Tourist kommt man mit Englisch ja gut zurecht.

    An den offiziellen Touristeninformationen sicherlich, aber sonst stell dich drauf ein, dass du mit Ignoranz bestraft wirst.
    Du bist in Frankreich, also sollst du auch gefälligst französisch reden. Frag mal die Franzosen

  4. #4
    Avatar von rowdy007
    Registriert seit
    11.05.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    27.662
    Spielt gerade
    Tales of Vesperia, Pokémon Go
    dito, die franzosen sind noch größere nicht englisch sprecher als die deutschen! im gegensatz zu den deutschen kommt nämlich noch hinzu das sie absolut kein englisch mögen. also stell dich wie schon gesagt auf große ignoranz ein.

  5. #5
    Avatar von New
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    985
    Du hast eigentlich schon eine ganze Menge aufgezählt. Ich würde mir da auch nicht zuviel vornehmen. Die einzelnen Aktionen können teils sehr viel Zeit kosten. Ich persönliche würde auch eine kleine Stadtführung mitmachen - es gibt dort öfters lokale Führer die ihre Lieblingsorte zeigen und etwas aus dem Nähtäschen plaudern. So kommst du schnell mit Einheimischen in Kontakt. Ansonsten kann ich nur empfehlen, sich auch mal außerhalb der gängigen Straßen / Sehenswürdigkeiten umzuschauen. Das belohnt meist mit interessanten Orten und Begegnungen und vermittelt einen umfassenderen Eindruck.

    Was ich dir noch empfehlen kann:

    - Père Lachaise
    Einer der größten und berühmtesten Friedhöfe Frankreichs. Sicher ein Foto Wert und viele Einheimische schlendern dort entlang um etwas Entspannung zu finden. (alternative: Cimetière Montparnasse, ein etwas kleiner Friedhof)

    - Sacré-Cœur
    Eine Wallfahrtskirche auf dem Hügel von Montmartre, sehr beeindruckend

    - das Centre Pompidou mit dem Museum der Modernen Kunst ?
    Mein Fall war es nicht, aber viele zieht es immer dahin

    - Parc Monceau, sofern du Interesse an schönen, ruhigen Gärten hast, auch ein sehr beliebter Ort von Einheimischen

    - Musée Grévin, Wachsfigurenkabinett...

    Mehr fällt mir jetzt auf anhieb nicht ein.
    Ich war schon 3-4x in Paris und habe es immer auf mich zukommen lassen. Den Eifelturm zu besuchen ist für mich regelmäßig Pflicht, ansonsten würde ich mich treiben lassen und vielleicht eher ruhigere Orte außerhalb aufsuchen.

    Aufjedenfall viel Spaß
    auch mit deinen Englischkenntnissen *g*




  6. #6
    Avatar von Varuna
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    10.270
    Ich habe im Reiseführer schon gelesen, dass die Franzosen “kalt“ wirken können und man z. B. auch immer grüssen sollte, wenn man einen Laden oder ein Restaurant betritt.

    Das wird schon nicht so schlimm werden, immerhin können Japaner und Co. auch kein Wort Französisch und müssen sich mit brüchigem Englisch herumschlagen.


    Ich freue mich und hoffentlich ist das Wetter schön, damit ich eben auch Nachtfotos machen kann.

    Danke für eure Ratschläge, werde mir das kopieren.
    What lies in the shadow of the statue? .

  7. #7
    Avatar von MamoChan
    Registriert seit
    08.05.2003
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    1.286
    Konsolen
    Switch 3DS Wii PSP
    Mein letzter Besuch in Frankreich ist schon 4 Jahre her, aber es war wirklich herrlich und ein einmaliges Erlebnis. Du wirst da sicherlich ein paar schöne Tage haben, die Dir lange in Erinnerung bleiben, denn Paris ist eine wirklich shcöne Touristenstadt.

    Zitat Zitat von Varuna Beitrag anzeigen
    Ich spreche kein Französisch ausser „Ja“, „Nein“, „Guten Tag“, „Gute Nacht“, „Auf wiedersehen“, „Mein Gott!“ usw. Aber als Tourist kommt man mit Englisch ja gut zurecht.
    Kommt drauf an. Je mehr Brocken in französischer Sprache Du in eine Unterhaltungs einbindest, desto zuvorkommender werden auch deine Gesprächspartner. Ich hatte nirgends Probleme mich auf englisch zu unterhalten, meine Schwester hingegen schon.

    Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man super zurecht. Panik bekamen wir nur, als wir irgendwann des nachts einen falschen Zug erwischt hatten und irgendwo in der Pampa steckten. Zum Glück kam noch ein Zug, der uns dann auch zurückfuhr, damit wir in den richtigen einsteigen konnten. ^^'

    Wir haben damals übrigens unsere Tour bei Notre Dame gestartet, gingen dann weiter zum Louvre (Doch, es lohnt sich wirklich. ) anschließend ins Galeries Lafayette. Vom Dach aus kann man auch schön den Eiffelturm sehen, sollte aber nicht glauben, man könne ihn zu Fuß erreiche. Der Eiffelturm war dann an dem Tag auch unser letztes Ziel.

    Mein wichtigster Tipp an Dich ist eigentlich nur, lauf nicht alles zu Fuß ab. Wir haben das gemacht. Du glaubst gar nicht, wie einem am nächsten Tag die Füsse schmerzen können.

  8. #8
    Avatar von Varuna
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    10.270
    Mein wichtigster Tipp an Dich ist eigentlich nur, lauf nicht alles zu Fuß ab. Wir haben das gemacht. Du glaubst gar nicht, wie einem am nächsten Tag die Füsse schmerzen können.
    Das verstehe und kenne ich aus London. Auf den Karten sieht immer alles so klein aus, aber dann läuft man wahnsinnige Strecken...

    Ich habe heute über Goolge Maps noch die Lage des Hotels in Bezug auf die Metro-Station prüfen wollen und entdeckte dabei per Zufall, dass dort auch „Street View“ existiert. Ich kenne jetzt den Weg von der Station zum Hotel, man sieht es sogar! Es gibt dort auch einen KFC, McDonalds, Monoprix, diverse Restaurants, ATMs usw. Wirklich praktisch diese Google-Funktion.

    Habe mir eine kleine Lagenkarte des Hotels um Umgebung angelegt.

    Ich hoffe, dass es nicht regnet. Laut dem ARTE-Wetter von gestern sollte es bis und mit Mittwoch regnen. Wenn es am Donnerstag auch noch regnet, ist mir das egal, da ich so oder so nur noch das Hotel suchen kann und Ende. Aber die nächsten Tage sollen schön sein.
    What lies in the shadow of the statue? .

  9. #9
    Avatar von MamoChan
    Registriert seit
    08.05.2003
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    1.286
    Konsolen
    Switch 3DS Wii PSP
    Ach ja, was ich noch ganz vergessen habe, und das auch meiner Meinung nach recht wichtig ist, paß bei denn Ampeln auf. Selbst wenn Du als Fußgänger grün hast, fahren weiter Autos. Geh am besten nur gemeinsam mit anderen Fußgängern über die Straße und schau Dich um himmels Willen nicht um. Wenn die Autofahrer sehen, daß Du sie sehen kannst, denken sie "Na, der sieht ja wenn ich komme und kann ausweichen."
    Also entweder nur gehen, wenn die Straße komlett leer ist oder inmitten größerer Gruppen rübergehen.^^


    An die Bahn in London erinnere ich mich auch gut. Meine Güte, ging mir "Please, Mind the GAP" irgendwann auf den Keks.

  10. #10
    Avatar von Patrick
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.245
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii PS3 XBOX 360 GC N64 SNES
    Zitat Zitat von Freeky Beitrag anzeigen
    Louvre kannst du eigentlich aussen vor lassen. Allein für das Anstehen braucht man wenns schlecht läuft einen Tag und letztendlich ist es nur für absolute Kunstfreaks (klassischer Art) etwas. Die Mona Lisa selbst ist jetzt auch nicht so atemberaubend.

    Letztendlich reicht es doch, sich den Hof und die Pyramide mal anzuschauen. Für alles andere wäre mir die Anstrengung für den Louvre zu groß (auch die Eintrittspreise...)
    Also, ich war Mitte Februar in Paris und wir mussten am Louvre überhaupt nicht anstehen. Kann daran liegen, dass wir eine Gruppe waren und genauso wie am Eiffelturm einen separaten Eingang benutzen konnten, aber ich kann mich nicht daran erinnern, sonst irgendwo eine Schlange gesehen zu haben.

    Aber selbst wenn Du am Louvre anstehen musst, ist es meine Meinung nach das Warten wert. Die Mona Lisa finde ich zwar total überbewertet, aber es gibt so viele andere schöne Kunstwerke dort zu sehen. Wenn man in Paris ist, gehört der Louvre auf jeden Fall zum Pflichtprogramm.

    Zu Notre-Dame: Unterstütz bitte auf keinen Fall den Kommerz, der da betrieben wird. Am Einfang wird man noch (unfreundlich) darauf hingewiesen, dass man doch bitte leise sein soll, weil das ja eine Kirche ist, und keine drei Schritte weiter, hört man das Geld klimpern von Leuten, die sich da ihre Münzen am Automaten pressen lassen. Die 3 bzw. 5 €, die man für die Kerzen blechen kann, lasse ich jetzt mal vorweg. Wenn man dann einmal durch ist, gibt es, quasi mitten in der Kirche, noch einen meterlangen Verkaufsstand, an dem man ganz viele tolle, unnütze Sachen kaufen kann. Die ganze Gruppe, die mit mir da war, hat sich tierisch aufgeregt. Zurecht. So starker Kommerz in einer Kirche muss echt nicht sein.
    Als wir dann rausgegangen sind, wollte sich eine Bettlerin vor die Kirche setzen, um Geld zu sammeln. Sie wurde weggescheucht...Ich bin ja nicht gläubig, aber hätte Jesus das gewollt?

12 »

Ähnliche Themen

  1. Importspiele, die man haben sollte
    Von Beckerman2609 im Forum GameCube-Soft- und -Hardware
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 07:37
  2. Was sollte ein aktueller PC haben?
    Von terri im Forum Off Topic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.03.2005, 19:32
  3. Kult-Songs die jeder haben sollte
    Von fabs im Forum Musik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17.08.2004, 21:39
  4. Games die man als cubebesitzer unbedingt besitzten sollte!!
    Von ReNTnEr im Forum GameCube-Soft- und -Hardware
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.05.2003, 23:10
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.03.2003, 16:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden