1. #1
    Avatar von Daniel
    Registriert seit
    23.04.2003
    Ort
    bei Münster (Westf)
    Beiträge
    21.214
    Spielt gerade
    Hogwarts Legacy (PS5), Dreamlight Valley (PS5), Live a Live (Switch)
    Konsolen
    Switch

    Ignorierte Themen der Videospielwelt: das Erinnerungsvermögen

    Wer hat nicht schon mal vergessen, wo er seine Fernbedienung hingelegt hat? Oder sein Handy? Oder seinen Schlüsselbund? All das sind so kleine Dinge, die können dem Kurzzeitgedächtnis durchaus mal abhandenkommen (kleiner Tipp: meist geht man mit der Fernbedienung in der Hand auf die Suche nach der Fernbedienung!). Aber jetzt stellt euch mal vor, euch kommt auf der Straße jemand entgegen und zimmert euch volle Lotte eins auf die Nase. Würdet ihr das je wieder vergessen? Ihr vielleicht nicht…

    …Videospielcharaktere dagegen schon!

    Bitte mal melden, wer diese Situation noch nicht kennt: man spielt ein Spiel der Zelda-Reihe, und braucht Rubine. Sei es für den Kauf einer Schaufel, weil der §$“%§%“$ die blöden Seekarten nicht gratis entschlüsseln will, oder weil man im kostenpflichtigen Minispiel einfach grottenschlecht ist aber dennoch das eine letzte Herzteil haben will.

    Wo gibt es nun Rubine?

    In Tontöpfen, und diese sind in diversen Privathäusern der NPCs zu finden.

    Was macht man dann?

    Man betritt diese nie abgeschlossenen Privathäuser, wo dann häufig auch der Eigentümer selbst rumsteht, und zerdeppert die Tontöpfe. (Den Aspekt, dass der NPC direkt total ausrasten sollte wenn ein Fremder sein Hab und Gut zerstört, lassen wir an der Stelle mal direkt außen vor)

    Das Haus ist nun ausgeräumt, wie kommt man zu noch mehr Rubinen?

    War die Ausbeute gut genug, betritt man das Haus noch einmal, und siehe da: alle Pötte sind wieder da! Und nicht nur das: sie sind sogar erneut mit Rubinen befüllt!

    Wie kann das sein?

    In dem Augenblick, wo der Spieler das Haus verlassen hat, muss dem NPC auf einmal aufgefallen sein „Huch, nanu, wo sind denn meine edlen Ming-Vasen auf einmal hin?“. Zum Glück scheint absolut jeder NPC einen für den Spieler nicht auffindbaren Lagerraum zu haben. Und schon steht die Bude wieder voll! Doch damit nicht genug, denn anscheinend verstecken sie ihre hart verdienten Rubine (zum Schutz vor Dieben?!) wieder in den Pötten. Und wieder. Und wieder. Die müssen allesamt Millionäre sein!


    [Anmerkung am Rande: Komischerweise scheint bei Links 1. Game Boy Auftritt aber ein spezieller Geselle ein sehr gutes Gedächtnis zu haben, und außerdem scheint die Mundpropaganda rasend schnell zu sein: hat man einmal was aus dem Laden des Möwendorfs geklaut, nennen einen alle nur noch „Dieb“. In Privathäusern dagegen sieht die Situation aus wie oben beschrieben…]

    Dies lässt sich auf viele RPGs übertragen. Dort sind es meist aber Truhen und Schränke, die nicht wieder befüllt werden. Eine kleine positive Ausnahme machte hier jedoch Secret of Evermore (Achtung, kleiner Spoiler): hatte man ein bestimmtes Haus betreten und wollte es wieder verlassen ohne eine der Truhen geöffnet zu haben, so dankte es einem der Hausbesitzer mit einem Zauber für’s eigene magische Repertoire. Nach dem Erhalt des magischen Meinungsverstärkers konnte man die Truhen dann aber trotzdem plündern. Nicht grade konsequent!


    In anderen Genres dagegen wäre das Erinnerungsvermögen ein sehr viel entscheidenderer Aspekt. Nehmen wir mal die Kategorie „Stealth“ (sofern wir das jetzt als Genre ansehen wollen. Aber ihr wisst schon was gemeint ist: Metal Gear Solid, Splinter Cell etc). Hier sollte man sich möglichst unbemerkt durch die Gegend bewegen. Tut man dies nicht, und die Wachen (oder wer auch immer) bemerken einen, so wird meist ein Alarm ausgelöst. Das Schöne an der Sache ist: verkrümelt man sich für eine gewisse Zeit in einer dunklen Ecke, wird der Alarm wieder gestoppt und alles auf Ursprung zurückgesetzt.

    Fassen wir also zusammen: da ist grade ein Spion in die ultrageheime Megawaffenfabrik eingedrungen, und sobald er eine Minute aus dem Sichtfeld verschwindet, ist er nie da gewesen?!

    Hierzu noch eine kleine Anekdote: jeder sollte mal das erste Metal Gear Solid in der deutschen Synchro gespielt haben! Direkt am Anfang, wenn mit dem Aufzug auf den Platz vor der ultrageheimen Megawaffenfabrik angekommen ist, einfach mal durch den Schnee laufen, und zwar genau dort wo die Wachen patrouillieren. Den Satz „Hä? ….. Hä? Fußspuren?“ wird man so schnell nicht mehr vergessen. Besonders, weil der dank des genialen Synchronsprechers eher nach „Hä? Häfußspuän?“ klingt.


    Besser macht es da schon Splinter Cell Conviction: hier „merken“ sich die NPCs sogar eure letzte Position, dargestellt durch ein durchsichtiges Standbild des Hauptcharakters an der entsprechenden Stelle. Bravo! So muss das sein!


    Eine letzte Kategorie, die ich noch aufzählen möchte, sind die „Wiederholungstäter“. Hier kann man sich nie sicher sein, ob es an deren Gedächtnis liegt, oder ob sie aus voller Überzeugung immer und immer wieder das gleiche Prozedere abspielen. Jeder Nintendofan dürfte hier direkt an einen Kollegen denken: Bowser! Warum entführt er ein ums andere mal die Prinzessin? Er sollte doch wirklich genau wissen, dass er immer und immer wieder von dem kleinen Klempner eins auf die Mütze bekommt!

    Genauso geht es seinen Untertanen. Er scheint sie ja in unbegrenzter Zahl vorrätig zu haben, so wie er sie verschleudert. Da hat Mario ein Level komplett von Feinden geleert, und kaum betritt er dies erneut, sind sie wieder da. Viel schlimmer scheint mir aber: sind die Truppen ebenfalls vergesslich, oder einfach nur sehr loyal/treudoof?

    Ich stelle mir ein Gespräch zwischen einem Koopa-Trooper und einem Gumba in etwa wie folgt vor:

    Koopa: „Hey, sag mal, hast du Kalle gesehen? Der war doch eben noch da?
    Gumba: „Keine Ahnung… da war eben so ein komischer Kerl mit Schnäuzer und Mütze, und dann war Kalle weg.
    Koopa: „Hmm… vielleicht sollte ich seinen Platz einnehmen. Man weiss ja nie, wann jemand dem Boss ans Leder will.



    Wie seht ihr das? Sollten die Bewohner Hyrules besser aus ihr Hab und Gut aufpassen? Sollten die Wachen von ultrageheimen Megawaffenfabrik bei ihrer Ausbildung regelmäßig Dr. Kawashimas Gedächtnistraining spielen müssen? Wo sind euch ähnlich nennenswerte Beispiele aufgefallen?


    Denkt auch an die vorherigen "ignorierten Themen der Videospielwelt", hier darf auch gerne noch weiter mit diskutiert werden:

    die Verdauung
    die Körperhygiene



    Und auch diesmal gilt: wer den Thread 100% ernst nimmt, ist selber Schuld
    Geändert von Daniel (17.08.2011 um 11:40 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Hakahori
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.639
    Konsolen
    Switch
    Ach, Raze...

    Ich denke, der Spielspaß würde ziemlich flöten gehen, wenn man in MGS (als Beispiel) keine Chance mehr hätte, sobald man entdeckt wurde. Dann kann man sich ja unendlich lange verstecken und die Wachen laufen die ganze Zeit wie aufgescheuchte Hühner hin und her. Man wird erwischt, so oder so, und das raubt den Spaß.
    Aber eigentlich mangelt es da tatsächlich an Logik, geb ich Dir Recht.

    Ich kenne das, spontan, nur von Batman: Arkham Asylum, wo man als dunkler Ritter eben auch mal Schleichen und sich verstecken muss. In hellen Räumen passiert es dann, man als Fledermausmann nur wenige Meter über den Köpfen der Gegner auf einer Steinstatue sitzt - samt langem Cape, das natürlich runterhängt. Selbst wenn genau dadrunter ein ausgeknockter Kerl liegt und alle anderen Gegnern zum Gaffen angerannt kommen, bemerken sie den 2m-Mann in Schwarz auf der Steinstatue über ihnen nicht... Es hat mich mehr amüsiert als gestört^^

  3. #3
    Avatar von Rincewind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    20.996
    Spielt gerade
    Balatro und dann Final Fantasy 7 Rebirth
    Konsolen
    Switch PS4 PS Vita 3DS PS3 XBOX 360 GC N64 SNES GB
    da hat sich Papa Schl.. ääh Dagobert aber mühe gemacht, nicht schlecht

    mal ein paar gedanken :

    Dark Project : wurde der Meisterdieb entdeckt wurde er natürlich verfolgt . schön ist allerdings das man sich im Dunklen verstecken konnte ... die Wachen (meist unterbezahlt) spotteten eh grummelnd über ihren Job oder warum ausgerechnet sie die Nachtwache erhalten haben (tolle Athmo!)... so macht es immerhin ein bischen Sinn das sie die Suche aufgeben (Motivationsmangel statt Gedächnisschwund ^^)

    Red Dead Redemption : hier nervt die Verfolgung ... wie bei GTA (da macht es ja sinn) scheinen die Cowboys eine Art GPS System in ihrem Colt zu haben .. vom guten alten "Lucky Luke springt in ein Heuballen um sich zu verstecken Western Flair" ist nichts zu sehen .. statt dassen muss man versuchen "aus dem radar zu kommen" ... für mich ein Stimmungskiller

    Mario : ^^ ... das ausgerechnet die strunzdoofen Gumbas schlauerweise Fake Gegner bei Mario Land 3D aufgestellt haben ist sehr strange .. Buu Huus "jagen" wenigstens Mario , aber wehe man schaut ihnen dabei in die Augen , ein absolutes no go ^^ , Bowser hätte mal mehr Baseball Pitcher aus Yoshis Island engagieren sollen, die haben wenigstens aktiv versucht Yoshi abzuwerfen


    ein wichtiger Aspekt fehlt aber noch ... die Dorfbewohner und ihre Stories
    als Held erholt man sich nach einem harten Dungeon gern im nächsten Dörfchen , doch statt aktiv die Bewohner zu befragen wo der nächste Item Shop oder der INN ist ... neeeein , der Held muss sich meist merkwürdige Geschichten anhören oder gar sowas absurdes ... oder sowas ...
    und ständig wiederholen sie den selben satz/lebensgeschichte


    Rinzi Game Awards (Juli 2021 Update)

Ähnliche Themen

  1. Ignorierte Themen der Videospielwelt: die Verdauung
    Von Daniel im Forum Multiplattform- und Microsoft-Spiele
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 10:12
  2. Ignorierte Themen der Videospielwelt: die Körperhygiene
    Von Daniel im Forum Multiplattform- und Microsoft-Spiele
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 14:12
  3. Themen aus der NO Geschichte
    Von TobiasX im Forum NO-Blog
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.07.2005, 22:45
  4. andere themen!
    Von Sebastian im Forum E3 2005
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden