« ... 153203243251252253254255 ... »
  1. #2521
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    4.184
    Spielt gerade
    Spiele
    Konsolen
    Switch GC
    PS5, PC
    Es macht überhaupt keinen Sinn, noch mit OpenOffice zu arbeiten. Das echte OpenOffice heißt jetzt aus Markenrechtsgründen LibreOffice, während „Apache OpenOffice“ faktisch tot ist.

    Für PDFs nutze ich „Documents“ von Readdle. In der Gratisversion kann man auch Notizen/Text an beliebigen Stellen einfügen. Als getippter Text.

  2. #2522
    Avatar von matzesu
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    6.521
    Spielt gerade
    Taschenmaumau
    Konsolen
    Switch Xbox One PS Vita 3DS PSP DS GBA GB
    NEW 2DS XL, Pandora, GPD Win Mini, Analogue Pocket, Pyra
    Mit Open Office meine ich AO-Office als App, auf meinen anderen Geräten hab ich da diese Linux Basiert sind nur Libre Office, was ich aber in der Form nicht im Appstore gefunden hab..
    PDF geht auf dem Ipad von Haus aus über die Dateien App, nur ODT Dateien brauchen halt was eigenes..

  3. #2523
    Avatar von K-I-T-N
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Erstmal würde ich ja Matze Collabora Office empfehlen. Dahinter steckt einer der Hauptentwickler von LibreOffice. Damit ist die Kompatibilität mit LO und jeder Office-Variante vermutlich besser als mit einem 1-Mann-Abspaltung einer toten Offficeprograms.

    Ansonsten sollte jedes Programm das OpenDocument-Format unterstützen. Das ist internationaler, genormter Standard. Und das Standardformat von LibreOffice.
    Damit ist die Kompatiblität vermutlich besser als mit dem üblichen Format von Pages oder Word.
    Welche App er für ein Tabelt odeR Smartphone verwendet, da habe ich explizit keine Empfehlung gegeben, weil ich mich da nicht auskenne. Auf dem Smartphone nutze ich kein Office und ich habe kein Tablet bzw. kein aktuelles mit dem ich wirklich arbeite. Ich persönlich würde mir auch als erstes Collabora anschauen, aber habe wie gesagt persönlich nicht genug Erfahrung um da Empfehlungen auszusprechen.

    Bei den Datei-Formaten würde ich aber widersprechen, beziehungsweise eben nicht explizit ne EMpfehlung für ein Datei-Format ausgeben.
    - Denn auch wenn OpenDocument ein genormter Standard ist, wird er eben nicht von allen Programmen unterstützt. Beispielsweise kann man mit Pages keine odt-Dateien öffnen und verwenden und mit Numbers auch keine ODS-Dateien.
    - Ne komplexe odt-Datei wird in Libre Office Writer anders dargestellt als, wenn ich sie in Word öffne. Denn auch wenn die darin enthaltenen Informationen standadisiert und somit über Programme übergreifend kompatibel sind, so ist das Rendering nicht über alle mit odt-kompatiblen Programmen hinweg gleich. Wenn ich dann nochmal die Datei vorher z. B. von .odt in .pages konvertieren muss, um sie mit Pages zu öffnen, wird es noch unterschiedlicher aussehen.
    - Damit das Format über so viele verschiedene Programme hinweg kompatibel und "einheitlich" ist, wurden Funktionen eingeschränkt. Mit Excel wird man z. B. weitaus mehr Funktionen und Formeln haben als mit LibreOffice Calc. Erstelle ich eine Tabellenkalkulation in Excel und speichere sie dann als .ods werden die alle einfach entfernt, weil die im .ods-Format nicht gespeichert werden können und von daher sollte man dann bei Excel bleiben. Hinzu kommt, dass Excel sowieso besser bei komplexeren Dokumenten ist. LibreOffice Calc wird schnell ruckelig.
    - Das Darstellen von Formeln ist leider nicht einheitlich und kann immer Probleme machen.

    Hier findet man Infos dazu.

    Das heißt nicht, dass ich Gegner von LibreOffice oder dem OpenDocument-Format bin. Ganz und gar nicht. Ich selbst benutze sowohl auf meinem privaten Linux-Rechner als auch auf meinem Arbeits MacBook bevorzugt LibreOffice. Und würde ich Office auf Tablets verwenden, würde ich auch wohl zu Collabora greifen.

    Wie schon in meinem Ursprungspost, finde ich jedoch, dass man sowohl die Wahl der Office-Software als auch die Wahl des Office-Datei-Formats von sienem Usecase abhängig machen muss. Da gibt es keine pauschal beste Variante. Das einzige was ich empfehlen kann, ist dass Software und Dateiformat zueinander passen sollten. Wenn ich mit Excel arbeite nutze ich kein ods, auch wenn Excel ods verarbeiten kann. Gleiches gilt für odt. Ich würde mit LibreOffice Writer kein Pages-Dokument verarbeiten und selbst wenn Pages odt unterstützen würde, würde ich auch das nicht mache.

    Von daher habe ich folgende Grundsätze:
    - Für Kleinigkeiten (z. B. einen kleinen Brief aufsetzen in Writer/Pages/Word oder ne Inventarliste in Calc/Numbers/Excel) wird es im Alltag keinen Unterschied machen. Da wird man es nicht merken und welches Dateiformat und welche Software man verwendet ist relativ egal.
    - Arbeitet man mit mehreren zusammen an einer Datei, sollte man sich vorher auf ein Datei-Format und eine Software einigen. Denn wenn ich ne Word-Datei habe und jemand anderes öffnet die in LibreOffice Writer, ändert daran was und speichert es, dann wird die komplette Datei einmal über Writer gerendet und verändert. Wenn ich die dann wieder in Writer öffne, könnte die Darstellung dann zerschossen sein. Umgekehrt mit ner odt-Datei und jemand verändert die in Word ist es genauso. Auch hier bei Kleinigkeiten wird ma nes nicht merken. Bei komplexen Formatierungen, kann das einem die Arbeit zunichtemachen.
    - Man sollte bevorzugt in dem Standard-Format der Software arbeiten um die bestmögliche Kompatibilität und die bestmöglichen Features zu haben. Sprich Word-Dokument für Word, Pages-Dokument für Pages und ODT für Writer.
    - Im Falle von Text-Dokumenten: Wenn man regelmäßig mit längeren Dokumenten mit komplexer Formatierung arbeitet, wo es auf die 100% korrekte Formatierung ankommt, wenn die von mehreren Leuten bearbeitet wird oder wenn man an mehreren Geräten mit unterschiedlicher Software damit arbeitet, sollte man eher sowas wie LaTeX verwenden und komplett von Word, Writer... Abstand nehmen. Das lohnt sich aber nicht für kleine Dokumente oder den Gelegentlichen Einsatz, weil die Lernkurve in der Anwendung als auch die initiale Formatierung von neuen Dokumenten dafür zu aufwändig ist, das wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
    - Bin ich nur im Apple-Ökosystem und arbeite ich nur mit Apple-Geräten mit ner Datei lohnt es sich Pages, Numbers etc. zu verwenden. Will ich in der Cloud speichern und mit anderer Hardware damit arbeiten ist das automatisch schon eingerichtet und muss nicht von mir gemacht werden. Ich kann in Pages auf meinem MacBook auch automatisch Dateien vom iPhone einfügen (solchen Firlefanz nutze ich nicht, aber er ist nunmal möglich, weil es ein Ökosystem ist).

    Von daher ist die kurze Antwort, dass man für Kleinkram wohl mit allem irgendwie klar kommt und dass man für komplexere Sachen nochmal auf den Einzelfall schauen und neu bewerten muss. Ne pauschal richtige Wahl gibt es nicht.

  4. #2524
    Avatar von matzesu
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    6.521
    Spielt gerade
    Taschenmaumau
    Konsolen
    Switch Xbox One PS Vita 3DS PSP DS GBA GB
    NEW 2DS XL, Pandora, GPD Win Mini, Analogue Pocket, Pyra
    Danke für die vielen Beiträge, ich hab jetzt mal AO Office mit Collabora Office ausgetauscht, sieht schon mal interessant aus, zwar hat eine Rezession im App Store bemängelt das dadurch das Ipad heiß wird, aber ich hab hier ein fast Pro Ipad Air 5, da kamen eine Menge Pads vorne drann die alle um einiges weniger power hatten..

    Im Nachhinein betrachtet, vor allem wenn man noch das Magic Keyboard nutzt was eine Menge zusätzliches Gewicht mit sich bringt wäre damals vieleicht ein Ipad Pro doch besser gewesen, vor allem dank dem um einiges höheren Standart Speicherplatz, aber gut, dafür ist das Air etwas leichter was für Comics zu lesen seine Vorteile bringt..

    Was mache ich denn Office Mäßig überhaupt? Vor allem Schriftstücke und Exel Tabellen bearbeiten, PDF öffnen vieleicht von Zeit zu Zeit mal das ein oder andere etwas speziellere Projekt, was man halt mit dem Windows Office Paket im Privatgebrauch so macht.. , Einladungen designen zumbeispiel..

    Auf dem Ipad hat man auch nicht so viel gefrickel wie bei einem Standart Notebook, wenn ich zumbeispiel meine Gitarre anschließen will lade ich die Garageband App runter, und schließe den Irig Adapter via USBC an, bei einem Notebook muss ich zusätzlich noch eine Schnittstelle für den Audio In Installieren was nicht so einfach ist..

    Vieleicht nutze ich das Pad momentan zu viel für Entertainment, ich müsste mich mal reinfuchsen wie ich es im Business einbinden kann ^^

  5. #2525
    Avatar von matzesu
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    6.521
    Spielt gerade
    Taschenmaumau
    Konsolen
    Switch Xbox One PS Vita 3DS PSP DS GBA GB
    NEW 2DS XL, Pandora, GPD Win Mini, Analogue Pocket, Pyra
    Seit den letzten großen Updates (IOS, IPad OS, WatchOS) hat sich eine Menge getan, im guten wie im schlechten, meine ehemalige Watch4 die jetzt mein Vater hat hat jetzt Widgets, also Seiten unter dem eigendlichen Ziffernblatt die vollständige Infos zeigen, man braucht also nicht mehr im Menü erst mal zumbeispiel die Wetter App anzuwählen, allerdings ich vermute diese berührungslosen Fingergesten gehen wohl erst mit neueren Watches..
    Gut ich hab ja meine Garmin jetzt, da ist sowas ähnliches wie die Widgets Standart.. ^^
    Dafür hat der Timer beim Iphone und beim Ipad jetzt die Eigenart den zuletzt eingestellten "Alarm" nicht mehr zuspeichern: Ich mache das mit dem Musikhören vorm einschlafen so das ich mir einen 2 Stunden Timer stelle und wenn der ausgelaufen ist, wird die Wiedergabe beendet, das ging vorher auch problemlos, aber gestern Abend bin ich aufgewacht weil irgendwas komisch gepiept hat, die Musik hat weitergelaufen, und dann ist der Alarm beim Ipad angegangen..

  6. #2526
    Avatar von Heldengeist
    Registriert seit
    30.07.2022
    Beiträge
    217
    Spielt gerade
    Persona 3 Reload (PC)
    Konsolen
    Switch
    PC, PlayStation 5
    Nach sieben Jahren Android bzw. Samsung, habe ich mir das iPhone 15 Pro Max in Titanium Black bestellt. Nicht, weil ich unzufrieden war, sondern einfach, weil ich mal wieder Bock auf etwas anderes hatte. Werde mir noch die Apple Watch 9 in Stainless Steel Graphite oder Ultra 2 dazu bestellen - muss mich noch entscheiden, aber da das Pro Max erst übernächste Woche kommt, habe ich ja noch etwas Zeit .
    Geändert von Heldengeist (05.11.2023 um 15:45 Uhr)

  7. #2527
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    29.229
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Oha! Hätte ja irgendwie nicht erwartet, dass du nochmal wechselst. Berichte dann unbedingt mal von deinen Erfahrungen.


  8. #2528
    Avatar von Heldengeist
    Registriert seit
    30.07.2022
    Beiträge
    217
    Spielt gerade
    Persona 3 Reload (PC)
    Konsolen
    Switch
    PC, PlayStation 5
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Oha! Hätte ja irgendwie nicht erwartet, dass du nochmal wechselst. Berichte dann unbedingt mal von deinen Erfahrungen.
    Mach ich. Ich war ja von 2008 bis 2016 im Apple-Ecosystem und war eigentlich immer zufrieden. Halte euch am Laufenden, freu mich auch auf die Watch, nachdem ich von WearOS und der Pro5/Classic 6 nicht so ganz überzeugt war.

  9. #2529
    Avatar von bananenbär
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    Nettetal
    Beiträge
    2.569
    Spielt gerade
    MacBook Pro 16" M3 Max unbinned, iPhone 14 Pro MAX, Apple TV 4K 2022, iPad Pro 12,9" (2022), PS5, XSX, Switch
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 Wii U 3DS Wii PSP XBOX 360 N64 SNES GB NES
    PS5, Shield, Xperia 1 II, PSX, PS2, GameGear, Saturn, Dreamcast, Xbox, PC, Atari 2600 jr., C64...
    Ich kann dich gut verstehen, Lokan.

    Letztes Jahr bin ich mit dem 14 Pro Max wieder ins Apple-Lager gewechselt und stelle seitdem sukzessive alles ins Apple-Ökosystem um. Ich habe den (Zurück-)Wechsel also nicht bereut. Freu dich also schonmal vor

    Apropos Wechsel: Meinen ersten Mac (MBP) habe ich dann mal vorbestellt und freue mich wie Bolle auf ca. Ende des Monats.
    Der Mac ist vorrangig für's Arbeiten und Musik (Gitarre) gedacht, aber Dank unnötiger Überdimensionierung werde ich nach einigen Jahren Abstinenz wohl nochmal in WoW reinschnuppern.

    Habt ihr Macs und seid ihr zufrieden?
    Nintendo: ​SW-5567-9714-2496
    PlayStation: ​AllesApfel
    XBOX:
    Alles Apfel
    Stadia: Borussia


  10. #2530
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    4.184
    Spielt gerade
    Spiele
    Konsolen
    Switch GC
    PS5, PC
    Ich hatte einen Mac. So schön ich auch fand, das alles einen einheitlichen Look hat, hat mich doch der permanente iCloud-Zwang gestört.
    Wenn es eine App für Mac und iOS gab, konnte man sie meist nur per iCloud oder (gegen Monatsgebühr) über die Server des Entwicklers synchronisieren. Nicht über Nextcloud o.ä.

    Und der Vendor-Lockin nervte: Du hast EarPods? Funktioniert nicht ohne Apple. iTunes / Apple Music? Nur mit Apple Geräten (ok, jetzt auch mit LG).

    Ich nutze noch mein iPhone, weil es /e/OS noch nicht fürs Fairphone 5 gibt (und ich Google nicht will). Aber im Großen und Ganzen empfand ich Apple als ein goldenes Gefängnis.

    Ich hab zwei eigentlich noch gute Macs weggeschmissen, weil man den RAM oder die Festplatte nicht auswechseln konnte. Schön, dass Apple bei jeder Präsi dann Öko in den Vordergrund stellt.

    Aber bei all dem Gejammer, weiß ich auch, das meine Interessen (Datenhoheit, Freiheit) nicht die sind, auf die Apple-Kunden wert legen. Wenn GNOME nicht 10 Jahre gebraucht hätte von „Komplett neues Design“ zu „endlich nutzbar“, wäre ich vermutlich nie von Linux zu Apple (und dann zu Windows) gewechselt.
    Geändert von Karltoffel (05.11.2023 um 22:46 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Zune HD: MS attackiert Apple
    Von Knacht im Forum Multiplattform- und Microsoft-Spiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 15:04
  2. Apple iPhone
    Von clayne im Forum Off Topic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 00:08
  3. HD-Nachfolger von Apple?
    Von Gonzo im Forum Off Topic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 22:46
  4. Apple MacBook Pro
    Von Gonzo im Forum Multiplattform- und Microsoft-Spiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 18:20
  5. Apple I BOX
    Von fabs im Forum Gerüchteküche
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.10.2003, 23:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden