123 »
  1. #1

    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    4.126

    Der heiße Stuhl III - Monoton [beendet]

    Der heiße Stuhl ist zurück und feiert direkt einen fulminanten Einstand mit dem Liebling des Forums: Monoton.

    Er freut sich sehr darüber wenn ihr ihm Feedback zu seinen Antworten gebt. Ein guter Weg hierfür wäre beispielsweise eine private Nachricht.

    Zur Info: Maximal drei Fragen pro Post!
    Ebenso bitte akzeptieren wenn der Gefragte auf bestimmte Dinge nicht eingehen will. Privatsphäre geht vor!
    Hier zu den Details:
    http://www.nintendo-online.de/forum/...ad.php?t=62632

    Fragen dürft ihr stellen bis zum 15. Mai 21 Uhr.
    Fragen können bis 22. Mai 21 Uhr beantwortet werden.
    Geändert von crimsonidol (22.05.2013 um 21:30 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Luchsderlettern
    Registriert seit
    24.03.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.680
    Spielt gerade
    Disco Elysium
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii DS PS3 GB
    Gut...
    Maximal drei Fragen dann fang ich mal an...

    1. Wieso hast du dich damals hier angemeldet?

    2. Bist du mod geworden weil du so einen einzigartigen "Humor" hast oder hat das No Team noch andere Qualitäten in dir gesehen?

    und schließlich...

    3. In welches Forum/ welchen Bereich schreibst du am liebsten?


  3. #3
    Avatar von Dracar
    Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    1.749
    Spielt gerade
    Im zweiten Frühling mit der Wii U :-)
    Konsolen
    Wii U 3DS Wii DS PS3 GC SNES
    PS Vita, Playstation 4
    1. Benenne deine größte Angst und erläutere sie genauer.

    2. Monoton, ein Mensch von geistiger Reife und außerordentlicher Redegewandtheit. Was tust du als Politiker um Deutschland zu verbessern? Und wenn du dich nicht politisch engagieren solltest: wieso nicht?

    3. Fiktives Szenario: Die Europäische Union versagt und bricht auseinander. Der Euro wird wertlos. Politische als auch soziale Strukturen brechen ein. Was wäre dein Notfallplan?

  4. #4
    Avatar von Real Mansons
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    Gelsenkirchen, NRW
    Beiträge
    3.152
    Konsolen
    Wii DS PS3 XBOX 360 GC
    1. Ob beim Heißen Stuhl oder beim beinahe Mtiwirken beim jetzigen Kollektivehören, du scheint gern Dinge zu organisieren. Bist du auch im realen Alltag eine koordinierende Persöhnlichkeit?

    2. Zeit für introspektive Selbstdiagnose: Was denkst du, hat dich zu dem Kerl gemacht, der du jetzt bist?

    3. Und ein Blick in die Zukunft: Was würdest du gerne in näherer Zukunft erreichen? Auto, Sixpack, Seelenheil, oder sonst was?

  5. #5

    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    4.126
    1. Ist es für dich denkbar dass dieses Forum für dich persönlich jeglichen Reiz verliert und du dir die nächste Herausforderung suchst?

    2. Hast du persönlich die Befürchtung, dass die Leute dich vermeintlich uninteressanter finden würden, wenn du dein "extremes" Verhalten ablegen würdest?

    3. Du möchtest ein Studium im Kreativbereich machen, daher frage ich mal:
    Wenn du dein Studium erfolgreich durchziehst, was ist da für dich wichtiger: Die persönliche Selbsterfüllung ohne zwingend erfolgreich zu sein oder doch eher der (kommerzielle) Erfolg, dafür aber mit dem Risiko, dich nicht selbst erfüllen zu können?

  6. #6
    Avatar von Andi
    Registriert seit
    08.12.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.870
    Spielt gerade
    Nightmare, Ib, The Witch's House
    Konsolen
    1. Was macht dich glücklicher: Draußen mit Freunden unterwegs sein oder gemütlich Zuhause ein gutes Game zu zocken?

    2. Was findest du an NO richtig schlecht?

    3. Wieso gerade NO?

  7. #7
    Avatar von Zekrom007
    Registriert seit
    10.02.2012
    Ort
    Irgendwo im schönen Österreich
    Beiträge
    865
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 3DS DS PS3 XBOX 360 GBA N64 GB
    1.Hast du einen Hass NO User oder Teammitglied?

    2.Was machst du so wenn du nicht gerade NO bist oder Lernst?

    3.Was hasst du am Mod sein oder hasst du gar nichts?

  8. #8
    Avatar von Citronat
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    3.595
    Spielt gerade
    Yooka-Laylee, Everything, NieR Automata
    Konsolen
    PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB NES
    Dreamcast, Playstation 1/2
    1. Welche Serie ist dein absoluter Liebling und welche Serie soll auf ewig in der Hölle schmoren?

    2. Spielst du deinen Charakter, den du hier vertrittst, auch öfters mal im realen Leben?

    3. Da wie bei Dani ne Videospiel Frage bisher fehlte, bekommst du die gleiche Frage: Welches Spiel ist für dich ein totaler Geheimtipp und welches Spiel war für dich der größte Flopp überhaupt?

  9. #9
    Avatar von Monoton
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    Mount Eerie
    Beiträge
    5.962
    Spielt gerade
    Science
    Nagut, dann fang ich auch mal an ein bisschen was abzuarbeiten. Auch, wenn ich gerade eigentlich gar nicht in der Stimmung bin. *gähn*


    1. Wieso hast du dich damals hier angemeldet?
    Ursprünglich war ich in einem anderen Nintendo Forum unterwegs, bin dort damals übrigens auch Mod und sogar Admin geworden. Irgendwann fehlte mir für das Forum die Zeit und für die Wii das Interesse, also bin ich gegangen. Hin und wieder hab ich mal reingeschaut, aber es war nicht viel los. Mit der Wii U brauchte ich wieder ein Forum, da mein altes Forum sogut wie tot ist, bin ich eher zufällig auf das Ding hier gestoßen. Mir erschien es aktiv genug, also bin ich geblieben.

    2. Bist du mod geworden weil du so einen einzigartigen "Humor" hast oder hat das No Team noch andere Qualitäten in dir gesehen?
    Darf ich das überhaupt verraten? Dazu gibt's jedenfalls eine "lustige" Geschichte. Ich dachte nämlich eigentlich, dass ich eine Verwarnung von Philipp bekommen würde, statt gefragt zu werden, ob ich Mod werden möchte. Aber offensichtlich hat meine Art den Großteil der User und die Teamler nicht gestört - wobei ich am Anfang wirklich wesentlich schlimmer gewesen bin, was vorallem daran lag, dass ich eigentlich keine Lust mehr hatte irgendwo Mod oder sonst was zu werden, hatte den Quark oft genug hinter mir, aber da mir das Forum so sympathisch gewesen ist, konnte ich in dem Moment wohl doch nicht anders.
    Danach hab ich mit Philipp noch einige PM's gewechselt, um ihn davon zu überzeugen, dass er mich lieber nicht nehmen solle, aber scheinbar wollte das Team einen "Spaßvogel", der mit seiner Art den Usern Feuer unter dem Hintern machen kann und für frischen Wind sorgt. Hat wohl nicht geklappt, bin ja jetzt total nett geworden, seit ich Mod bin. Oder?

    3. In welches Forum/ welchen Bereich schreibst du am liebsten?

    Ist mir eigentlich egal. Ich lese überall alle Threads (außer in den Bereichen, mit denen ich nichts zu tun hab: 3DS/DS, PS3/XBox). Wenn ich was finde, wo ich posten kann/will, dann tu ich das, wenn nicht, dann eben nicht.
    Momentan halte ich mich aber eher im Offtopic Bereich auf, was das Schreiben angeht. Leider. Ich versuche eigentlich mich von dem Bereich zu lösen und auch woanders mehr zu posten, aber irgendwie komm ich selten dazu.



    1. Benenne deine größte Angst und erläutere sie genauer.
    Ich kenne keine Angst.
    Ist für mich eine schwere Frage, wirklich. Was wohl daran liegt, dass ich mich schon oft damit auseinander gesetzt hab. Als ich noch jung, frisch und unschuldig gewesen bin (so Grundschule, weißt du), hatte ich mir immer eingeredet, dass Angst haben mich "schwächer" machen würde, mich einschränkt. In dem Alter hatte ich vor einigen Dingen Angst, hauptsächlich dem Standardkram. Aber ich wollte das nicht, Angst haben. Also hab ich mich zum Beispiel - als ich allein zu Hause gewesen bin - ins Dunkle gestellt und einfach dort gewartet, weil ich Angst im Dunkeln hatte (wie die meisten Kinder vermutlich). Ich wollte mich direkt mit der Angst konfrontieren und sie mir so abtrainieren. Und das als kleines Kind, ich bin schon irgendwo bescheuert gewesen (oder immer noch?). Bei Insekten genauso. Ich hab die Dinger gehasst und konnte nicht ruhig bleiben, wenn irgendwo was ekliges gewesen ist. Also hab ich irgendwann angefangen sie zu berühren und sonst was. Jetzt bin ich das immerhin los und akzeptiere die Viecher vollkommen. Ich hab sogar ein großes Problem damit, wenn jemand 'ne Spinne töten will, nur, weil sie vielleicht beim Klogang stört. Da fange ich sie lieber und setze sie nach draußen.
    Aber nagut, das war wohl eher ein kleiner Ausflug.
    Um nochmal expliziter auf die Frage zu antworten: Ich hab nur noch vor wenigen Dingen Angst, was wohl an der Konfrontation damit liegen wird. Manchmal suche ich immer noch den Nervenkitzel und die "Angst", ich tu gerne Dinge, die andere nicht tun würden. Meistens springt für mich dann doch nicht so viel Nervenkitzel dabei raus, wie vorher erhofft, aber da kann man wohl nichts machen.
    Ich bereue es eigentlich, dass ich eher gelassen bin, statt ängstlicher zu sein. Heute denke ich ganz anders als früher, Angst ist nichts, was einen schwächt, sondern Angst ist das, was uns am leben halten kann, was uns stärker machen kann. Erst durch Angst sind wir dazu fähig Dinge zu tun, die wir so nicht tun würden, Reaktion, Aufmerksamkeit, Sinnesschärfung. Ich hätte gerne mehr Angst.
    Das einzige, wo man noch von "Angst" sprechen könnte - wobei ich es wohl eher "Sorge"n nennen würde und es vermutlich fast jedem so geht - ist der ganze Zukunftskram. Ich hab keine Lust dazu irgendwas zu machen, was mir am Ende kein Spaß macht und mich nicht erfüllt, also mache ich mir Sorgen, ob wirklich alles so klappt, wie ich es mir wünschen würde. Wird es vermutlich nicht, das ist das Problem. Ich will wohl immer etwas besonderes sein, aber bin damit im Endeffekt wie die meisten anderen. Fuck that.

    2. Monoton, ein Mensch von geistiger Reife und außerordentlicher Redegewandtheit. Was tust du als Politiker um Deutschland zu verbessern? Und wenn du dich nicht politisch engagieren solltest: wieso nicht?
    Reife? Redegewandheit? Von wem ist hier die Rede? Und ich dachte, es ginge in dem Thread nur um mich, so ein Mist.
    Politik? Ne, darauf kann ich eigentlich verzichten. Ich würde einiges ändern wollen, das sollte ich hier jetzt auch nicht aufzählen, das würde viel zu lange dauern. Aber es würde vermutlich nicht jedem gefallen, außerdem hat man als Politiker kaum die Möglichkeit viel zu verändern. Man kann ja nichtmal eine vernünftige Partei finden, die dann auch gewählt wird. Man stellt irgendein Wahlprogramm auf, das möglichst gewählt wird und was am Ende passiert, ist egal. Daran wird sich auch wenig ändern, weil unsere Partein durch viele Gesetze viel zu eingeschränkt sind. Bis man mal was größeres verändert hat, was auch Sinn macht.. da kann man ewig warten. Da würde ich lieber darauf spekulieren, dass ich in den Medien irgendwann mal was zu sagen habe, oder, dass ich viel Geld hab. Dann würde ich versuchen etwas zu verändern oder wenigstens der Öffentlichkeit ein paar Denkanstöße geben, die Mittel hätte ich dann sicherlich dazu, um genug Menschen zu erreichen.
    Aber falls ich ein Politiker wäre, würde ich vermutlich wie irgendein normaler Typ auf der Straße rumlaufen und mich nicht über andere stellen, absichtlich gegen politische Ordnungen (Anzug, etc.) verstoßen und öffentlich die ein oder andere bescheuerte Aktion bringen. Das wäre lustig.

    3. Fiktives Szenario: Die Europäische Union versagt und bricht auseinander. Der Euro wird wertlos. Politische als auch soziale Strukturen brechen ein. Was wäre dein Notfallplan?
    Was ich in dem Falle tun würde? Ich würde mir ein Schwert schnappen, Pferd und Kutsche und würde - wie im Mittelalter - durch die Gegend reisen und Sachen kaufen/verkaufen. Das würde in dem Fall vermutlich nicht klappen und man würde mich auf der Straße verprügeln oder erschießen, aber ich wüsste nicht, was ich bei so einem Szenario sonst machen würde. In meiner jetzigen Situation würde ich nicht versuchen etwas zu retten, dazu bin ich nicht in der Lage. Also würde ich einfach irgendwas tun, woran mich soziale Sturkturen gehindert haben. Und damit meine ich nichts schwules oder Drogen konsumieren, sondern tun worauf ich Bock haben. Nicht immer nur halbe Sachen.
    Hah, Liedzitat perfekt untergebracht.

    Ich bin dann hier fertig, damit der Post noch überschaubar bleibt. Ja, ich antworte bei manchen Fragen ausführlich, lebt damit und lest es.
    Wer das überfliegt ist doof.

  10. #10
    Avatar von Monoton
    Registriert seit
    25.12.2012
    Ort
    Mount Eerie
    Beiträge
    5.962
    Spielt gerade
    Science
    Edit: Den Post hatte ich eigentlich schon seit Stunden fertig. Aber fabs muss das neue Design ja unbedingt in dem Moment rausbringen, wo ich den Post abschicken will. Eine Minute. Eine verdammte Minute.


    Ach, was soll's, jetzt bin ich schon dabei, da kann ich auch noch ein paar weitere Fragen beantworten.
    Ich fasse es trotzdem in einen neuen Post und riskiere einen Doppelpost, weil ich's kann (und wegen der Übersichtlichkeit, Synthoras. Hörst du? Ich mache einen Doppelpost wegen der Übersichtlichkeit. .. auch, wenn sich an der Übersichtlichkeit dadurch nicht viel ändert, aber es ist immerhin getrennt und ich wollte eigentlich Fragen beantworten, statt mit mir selbst zu debattieren, verdammt!).


    1. Ob beim Heißen Stuhl oder beim beinahe Mtiwirken beim jetzigen Kollektivehören, du scheint gern Dinge zu organisieren. Bist du auch im realen Alltag eine koordinierende Persöhnlichkeit?
    Hier im Forum hab ich bisher eigentlich eher wenig organisiert. Zumindest, wenn ich das mit dem vergleiche, was ich normalerweise so organisieren muss.
    Dadrin steckt also schon die Antwort auf die Frage: Ja, ich übernehme gerne die Verantwortung. Voraussetztung ist, dass mich das auch interessiert oder ich mit dem, was ich organisiere, im Zusammenhang stehe. Ansonsten fehlt mir dafür die Motivation.
    Ich mag es Leuten zu sagen, was sie zu tun haben und ich mag es zu sehen, wie ein Projekt sich langsam aufbaut. Ich übernehme ungern die stumpfen Arbeiten, sondern lasse mir lieber einfallen, wie man effektiv voran kommt. Ideen ausarbeiten oder sich Projekte ausdenken macht auch Spaß. Im richtigen Leben koordiniere ich auch einiges. Was ich da für Beispiele nennen kann? Keine Ahnung. Auf jeden Fall nutze ich jede Möglichkeit, ob unter Freunden, zu Hause mit meinen Eltern oder irgendwo beim Arbeiten. Die Verantwortung zu tragen gibt einem eben das Gefühl eine wichtige Rolle zu spielen. Und das tut man auch. Ich denke mir dabei immer, dass ich nicht einfach nur zusehen will, wie etwas gemacht wird, sondern das lieber selbst koordiniere, weil ich mir sonst sorgen darüber mache, dass es nicht funktioniert oder ich immer irgendwas zu meckern hab, weil ich es mir anders vorstelle. Also mach ich's lieber gleich selbst.

    2. Zeit für introspektive Selbstdiagnose: Was denkst du, hat dich zu dem Kerl gemacht, der du jetzt bist?
    Wie soll ich darauf bitte antworten?
    Ich denke da spielt das ganze Leben eine wichtige Rolle. Selbst, wenn es manchmal nur Kleinigkeiten sind, die passieren, selbst sowas kann einen schon verändern. Ich müsste also das meiste von meinem Leben aufzählen, damit wir da zu einer sinnvollen Erklärung kommen.
    Ich denke aber, dass die Schüchternheit aus meiner Kindheit eine wichtige Rolle spielt. Um diese zu überspielen, bin ich gerne mal in irgendwelche Rollen geschlüpft, weil ich da dann kein Problem mehr damit hatte meinen Mund aufzumachen.
    Zurückhaltend bin ich aber immer noch irgendwo. Aber nur, wenn ich mit jemandem alleine bin. Irgendwo ist das schon komisch, aber das ist mir wesentlich unangenehmer, als zum Beispiel auf der Bühne zu stehen oder vor vielen Leuten zu reden. Wenn viele Leute da sind, dann mach ich mir meistens einen Spaß daraus und ziehe meine Show durch.
    Wenn ich jemanden schon lange kenne, dann bin ich aber natürlich auch ganz anders, als ich am Anfang gewesen bin. Dann taut man erst auf. Aber wem geht das nicht so?
    Den trockenen Humor hab ich vermutlich schon immer irgendwo gehabt. Ich lasse gerne gemeine Sprüche ab, mache mich über mich selbst lustig oder tu so, als wäre ich arrogant. Ich bin so gut, man könnte denken ich wäre wirklich gut. Aber ich kann nicht genau analysieren, woher das kommt, das hat sich mit der Zeit nunmal so entwickelt. Ich kenne einfach kaum noch eine Schmerzensgrenze und mache gerne jeden Quatsch mit. Irgendwann hab ich aufgehört das zu glauben, was man mir erzählt und hab eigene Entscheidungen getroffen. Aber das kam mehr oder weniger von selbst.
    Mehr kann ich dazu nicht sagen, das beantwortet nicht unbedingt die Frage und ich bin mit der Antwort auch überhaupt nicht zufrieden, aber was soll man machen.

    3. Und ein Blick in die Zukunft: Was würdest du gerne in näherer Zukunft erreichen? Auto, Sixpack, Seelenheil, oder sonst was?
    Ich will etwas machen, was mir Spaß macht. Aber am liebsten würde ich mir einen Namen machen, vielleicht in der Öffentlichkeit stehen. Aber davon träumen ziemlich viele, also sollte man realistisch bleiben. Hauptsache ich kann etwas bewegen, egal wo, selbst, wenn es am Ende nur etwas kleines gewesen ist.
    Geld ist für mich leider wichtig, ja. Ich hab immer Probleme damit, wenn ich mal weniger Geld hab. Wenn ich etwas finde, was mich erfüllt, dann komme ich aber auch damit klar, denke ich.
    Seelenheil? Das schaffe ich doch niemals.
    Ich wäre eigentlich auch gerne im Ausland und würde dort was machen. Hauptsache was neues, hauptsache ein kleines Abenteuer.



    1. Ist es für dich denkbar dass dieses Forum für dich persönlich jeglichen Reiz verliert und du dir die nächste Herausforderung suchst?
    Ja, selbstverständlich. Nichts ist für die Ewigkeit, irgendwann werde ich auch hier verschwinden und nur noch ein Überbleibsel eurer Gedanken und Sehnsüchte sein. Aber das wird nicht in näherer Zeit passieren, denke ich.
    Herausforderungen suche ich immer, weil ich ziemlich schnell gelangweilt oder angeödet bin. Hin und wieder brauche ich mal etwas anderes und neues.
    Es ist schon oft genug passiert, dass ich lange in einem Forum unterwegs gewesen bin und dann den Reiz verloren hab, aber rechne mal damit, dass ich euch einige Jahre auf die Nerven gehen werde. Ich bleibe aber fast in jedem Forum "erhalten". Als Legende. Scheinbar spricht man gerne von mir, selbst, wenn ich nicht da bin, sowohl positives, als auch negatives.

    2. Hast du persönlich die Befürchtung, dass die Leute dich vermeintlich uninteressanter finden würden, wenn du dein "extremes" Verhalten ablegen würdest?
    Nö, glaub ich nicht. Und selbst wenn, dann wäre es mir eigentlich egal. Ich hab Spaß daran, wenn die Leute über mich rätseln oder über mich diskutieren. Wenn sie das nicht mehr tun, dann bin ich wahrscheinlich etwas gelangweilt, aber stören würde es mich nicht.
    Außerdem ist mein wirkliches "Ich", also mein "Ich Ich", das fast nur "ich" kenne, sehr viel rätselhafter und interessanter, als das "Ich", das ich hier im Forum zeige. Hm, das liest sich so, als wäre ich immer nur auf mich selbst bezogen. Was soll's.
    Aber um's nochmal zu betonen: Die Seite, die ich hier im Forum raushängen lasse ist "gespielt", wenn ich es extrem übertreibe, aber sie gehört zu mir, auch im wirklichen Leben, genauso wie das Vorspielen ein Teil meiner Persönlichkeit ist.
    Also lässt sich das Verhalten auf Dauer sowieso nicht ablegen.

    3. Du möchtest ein Studium im Kreativbereich machen, daher frage ich mal:
    Wenn du dein Studium erfolgreich durchziehst, was ist da für dich wichtiger: Die persönliche Selbsterfüllung ohne zwingend erfolgreich zu sein oder doch eher der (kommerzielle) Erfolg, dafür aber mit dem Risiko, dich nicht selbst erfüllen zu können?

    Für mich gehört das zusammen. Ich lasse mich nur ungern in irgendwelche Schubladen zwängen, damit ich erfolgreich bin, aber wenn der Erfolg fehlt, dann werde ich die Dinge auch immer weiter der Masse anpassen, damit es ihr gefällt. Da ist es mir dann egal, ob ich nun "mein Ding" durchziehe, oder nicht. Von irgendwas muss man ja leben. Den Teil der Selbsterfüllung kann ich immer noch außerhalb des Berufes ausleben, der Beruf spielt für mich zwar eine ziemlich bedeutende Rolle und ich würde "eingehen", wenn ich in meinem Beruf nicht ein Teil von mir selbst sein kann, aber wenn es nicht anders geht, dann werde ich auch damit leben können, wenn ich das zu mir nach Hause verlege und auf der Arbeit einfach das tue, was ich tun muss. Sehr viel anders ist es im Moment ja auch nicht.

Ähnliche Themen

  1. Der heiße Stuhl III - Gurkenbaum [beendet]
    Von crimsonidol im Forum Off Topic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 21:10
  2. Der heiße Stuhl III - Citronat [beendet]
    Von crimsonidol im Forum Off Topic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.06.2013, 20:13
  3. Der heiße Stuhl III - Basti [beendet]
    Von crimsonidol im Forum Off Topic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 17:17
  4. Der heiße Stuhl III - Scholle [beendet]
    Von crimsonidol im Forum Off Topic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 16:28
  5. Der heiße Stuhl III - Daniela [beendet]
    Von crimsonidol im Forum Off Topic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 20:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden