Zitat Zitat von GeneralGoldi Beitrag anzeigen
Was ich jedoch witzig finde und nochmal deutlich die (finanzielle) Bedeutung von Fußball zeigt:
Durch die Geste von Ronaldo, dass er die Coca-Cola-Flaschen weggestellt hat, ist die Aktie von Cocoa-Cola von 56,10$ auf 55,22$ gefallen, im Gesamten ein Verlust von knapp 4 Milliarden Dollar. (Quelle)
Naja, mittlerweile ist das doch relativiert worden. Christiano Ronaldo ist zwar selbst eine große Marke, aber hier ist sein Einfluss definitiv überbewertet worden. Das Wasser, das er hochgehalten hat, wird iirc auch von Coca Cola betrieben. Und einen großer Teil des Kursabschlags dürfte daran gelegen haben, dass Ex-Dividende Tag war - da notiert die Aktie automatisch niedriger. Der Rest ist übliche Schwankung.

Zitat Zitat von Arcade Beitrag anzeigen
Vielleicht bei den Gruppenfinalen, who knows. Wie ist denn das Gesamtniveau der EM bisher?
Die letzte EM ist fünf Jahre her, darum ist das schwer zu sagen. Grundsätzlich denke ich, dass das Teilnehmerfeld vom Niveau her ein wenig stärker zusammengerückt ist. Dadurch haben sich für den dritten Spieltag einige spannende Konstellationen ergeben. Grausige Spiele waren aber trotzdem dabei, z.B. das vermeintliche Highlight England gegen Schottland. Enttäuscht haben aber eher die Favoriten oder zumindest Geheimfavoriten. Beispielsweise die Türkei oder auch Spanien.

Und auch wenn es in der Pandemiesituation unvernünftig ist, so sind mein Highlight die Zuschauer. Das gibt schon wieder eine ganz andere Stimmung als in der kompletten Vorsaison. Wobei natürlich vor allem das sehr gut gefüllte Stadion in Budapest ... hoffentlich war das kein Fehler.

Ansonsten: Starkes Spiel der deutschen Elf - zumindest in der Offensive. Das Defensivverhalten muss sich aber definitiv noch verbessern, sonst könnte das schon gegen Ungarn sehr schwierig werden.