123 »
  1. #1
    Avatar von NinMon
    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    668
    Konsolen
    Switch 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB
    PC

    Freiwilliger Verzicht - Fastenzeit

    Zitat Zitat von Shoashi Beitrag anzeigen
    Es ist eh noch Fastenzeit
    Zitat Zitat von Greg Beitrag anzeigen
    Was ist ein „Fastenzeit“? Wie sieht es aus, wo lebt es und kann man es essen?
    Zitat Zitat von FallenDevil Beitrag anzeigen
    Ist son Christen-Ding.
    Ich nehme mir mal raus, das als Aufhänger zu nehmen.

    Wie sieht es aus? Wir befinden uns derzeit in der (christlichen) vorösterlichen Fastenzeit. Fastet jemand von euch - wenn ja, auf was - und warum (egal, ob aus religiösen Gründen oder nicht)?

    Ich möchte das Thema aber gerne auch ein wenig weiter fassen - es gibt ja außer der (religiösen) Fastenzeit auch andere Phasen des selbstauferlegten Verzichts, gerade heutzutage zum Beispiel in Bezug auf Social Media oder gleich das ganze Smartphone (so ja auch schon im Smombie-Thread angesprochen). Oder auch auf Süßes, auf Alkohol, auf Kaffee, auf Rauchen - vielleicht auch auf bestimmte Aktivitäten. Vieles ist denkbar.

    Habt ihr so etwas schon einmal gemacht? Oder macht es vielleicht sogar im Moment?
    Worauf verzichtet ihr, oder könntet euch vorstellen zu verzichten? Was sind oder wären Gründe dafür?
    Was haltet ihr generell von der Idee des freiwilligen Verzichts?

  2. #2
    Avatar von Greg
    Registriert seit
    25.02.2014
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    6.985
    Spielt gerade
    Däumchen drehen, Taschenbilliard, Räuber und Gendarm
    Konsolen
    Wii U PS3 SNES GB
    Nintendo 2DS
    Juhu ich bin Fame! Komm ich jetzt ins Fernsehen?

    Also ich faste ja gerade tatsächlich, bzw diäte ein bisschen. Einfach weil ich so einen miesen Wurstkessel bekommen habe, des ist nichtmehr feierlich, echt. Zudem verzichte ich seit fast 5 Wochen auf den Konsum von Gras und seit eineinhalb Wochen auch auf Alkohol. Tut mir definitiv gut. Beim Fasten, denke ich, geht es einerseits um das Entgiften etc, die Gesundheit. Ich merke aber jedes Mal, dass es einen allem voran geistig stärker und gesünder macht, gar wacher und auch leistungsfähiger, wenn man Verzicht übt. Der Verzicht auf Komfort oder Genussmittel, das bewusste verzichten auf lieb gewonnene (aber in gewisser weise schädliche) Dinge, ist ein unglaublich starkes Tool. Es lässt einen zu mehr geistiger Stärke und Reife aufsteigen.

  3. #3
    Avatar von SasukeTheRipper
    Registriert seit
    12.04.2010
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    11.719
    Network ID
    SasukeTheRipper
    PSN-ID
    SasukeTheRipper
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS GC GB
    Ich brauche keine Fastenzeit, um auf etwas zu verzichten. Wenn ich auf etwas verzichten will, dann mach ich das, weil ich das will, und nicht, weil das irgend "son Christen-Ding" sagt.

  4. #4

    Registriert seit
    25.04.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    436
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PSP PS3 GC GBA N64 SNES GB NES
    Zitat Zitat von SasukeTheRipper Beitrag anzeigen
    Ich brauche keine Fastenzeit, um auf etwas zu verzichten. Wenn ich auf etwas verzichten will, dann mach ich das, weil ich das will, und nicht, weil das irgend "son Christen-Ding" sagt.
    es gibt ja außer der (religiösen) Fastenzeit auch andere Phasen des selbstauferlegten Verzichts, gerade heutzutage zum Beispiel in Bezug auf Social Media oder gleich das ganze Smartphone


    Ich habe das öfter im Jahr mal, dass ich gerne auf Sachen verzichte, einfach weil sie mir danach dann besser schmecken oder noch mehr Spaß machen. Ein kleiner Entzug hilft bei vielem

  5. #5
    Avatar von Heldengeist
    Registriert seit
    24.03.2013
    Ort
    Blackwater, West Elizabeth
    Beiträge
    7.949
    Spielt gerade
    Grand Theft Auto IV (PC)
    Konsolen
    PS4
    PC, Samsung Galaxy S9+
    Nein, ich faste nicht. Ich rauche nicht, trinke sehr selten Alkohol, ernähre mich vernünftig, esse sehr selten Süßkram und treibe 4x die Woche Sport - das ist für mich persönlich der sinnvollere Weg. Lieber versuchen, dauerhaft schlechte Eigenschaften loszuwerden, als sich mit dem Fasten selbst etwas vorzugaukeln. Wer danach weiter raucht, säuft und frisst, wie gehabt, wird auch von seinem Fasten auf Dauer nichts haben. Lieber versuchen, dass Momentum aus der Fastenzeit mitzunehmen und in eine dauerhafte Eigenschaft umzuwandeln - wer einige Wochen es geschafft hat, nicht in alte Verhaltensmuster zurückzufallen, ist auf gutem Wege.
    Geändert von Heldengeist (06.03.2018 um 21:28 Uhr)


  6. #6
    Avatar von Sepp91
    Registriert seit
    04.01.2012
    Ort
    Kleines Kaff in der schönen Oberpfalz
    Beiträge
    3.494
    Spielt gerade
    Dies und Das
    Network ID
    The_Real_Sepp
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS GC GBA GB
    PC
    Zitat Zitat von Heldengeist Beitrag anzeigen
    Nein, ich faste nicht. Ich rauche nicht, trinke sehr selten Alkohol, ernähre mich vernünftig, esse keinen Süßkram und treibe 4x die Woche Sport - das ist für mich persönlich der sinnvollere Weg. Lieber versuchen, dauerhaft schlechte Eigenschaften loszuwerden, als sich mit dem Fasten selbst etwas vorzugaukeln. Wer danach weiter raucht, säuft und frisst, wie gehabt, wird auch von seinem Fasten auf Dauer nichts haben. Lieber versuchen, dass Momentum aus der Fastenzeit mitzunehmen und in eine dauerhafte Eigenschaft umzuwandeln - wer einige Wochen es geschafft hat, nicht in alte Verhaltensmuster zurückzufallen, ist auf gutem Wege.
    Es ist in der Tat interessant, wie viel davon einfach Gewohnheit ist. Wenn man das mal eine gewisse Zeit intus hat, dann denkt man gar nicht mehr dran...

    Anyway, ich faste auch. Hat zum einen religöse Gründe, aber ich mache das auch zu anderen Zeiten im Jahr. "Tut einfach gut", wenn man sich mal bewusst macht, dass man vieles gar nicht braucht. Derzeit verzichte ich komplett auf Süßkram, eingschlossen Softdrinks. Insbesondere auf zweiteres verzichte ich aber öfter mal im Jahr. Kein Alk ist für mich kein Verzicht, weil ich sowieso nur alle Jubeljahre mal was drinke.

  7. #7
    Avatar von Heldengeist
    Registriert seit
    24.03.2013
    Ort
    Blackwater, West Elizabeth
    Beiträge
    7.949
    Spielt gerade
    Grand Theft Auto IV (PC)
    Konsolen
    PS4
    PC, Samsung Galaxy S9+
    Zitat Zitat von Sepp91 Beitrag anzeigen
    Es ist in der Tat interessant, wie viel davon einfach Gewohnheit ist. Wenn man das mal eine gewisse Zeit intus hat, dann denkt man gar nicht mehr dran...
    Genau das. Ich war früher extrem übergewichtig und hatte im Zuge meiner Ernährungsumstellung auch z.B. Süßkram gestrichen und verspüre heute eigentlich keinerlei bis kaum Appetit darauf. Und wenn man dann doch mal Bock darauf hat, dann ist es auch etwas besonderes. Dasselbe mit Sport. Anfangs musste ich mich quälen und war froh, wenn ich unter der Woche zu wenig Ausreden gefunden habe, um zumindest ein bis zwei Mal zum Sport zu gehen. Heute fehlt mir richtig etwas, wenn ich länger als zwei Tage nicht zum Sport gehe. Gute und schlechte Angewohnheiten, es ist wirklich nicht zuletzt eine Gewohnheitssache, die irgendwann zur Routine und damit vollkommen normal wird.
    Geändert von Heldengeist (06.03.2018 um 21:29 Uhr)


  8. #8
    Avatar von NinMon
    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    668
    Konsolen
    Switch 3DS Wii DS GC GBA N64 SNES GB
    PC
    Vorweg mal mein Bezug zum Fasten: Tatsächlich faste ich jedes Jahr in den sechseinhalb Wochen vor Ostern auf Süß- und Knabberkram. Nicht aus religiösen Gründen; ich weiß schon gar nicht mehr, wann und warum genau ich damit angefangen habe (vermutlich war es Nachahmung anderer in meinem Umfeld .. und die kindliche Hoffnung, dadurch abzunehmen ). Ich hab es mir dann beibehalten, weil es für mich jedes Jahr wie ein kleiner Reset in meinem Konsumverhalten ist, der als Umgewöhnung wirkt.

    Zitat Zitat von Sepp91 Beitrag anzeigen
    Es ist in der Tat interessant, wie viel davon einfach Gewohnheit ist. Wenn man das mal eine gewisse Zeit intus hat, dann denkt man gar nicht mehr dran...
    Da kann ich entsprechend auch zustimmen. Gewöhnung ist definitiv nicht zu unterschätzen. Man kann damit sogar, wenn man denn will, den Geschmack verändern, denke ich.
    Nach den sechseinhalb Wochen habe ich dann meist auch deutlich weniger Appetit auf Schokolade und Co. und mein Konsum ist dadurch auch anschließend noch reduziert. Trotzdem nehme ich es normalerweise nicht zum Anlass, mich auch weiterhin völlig in Verzicht zu üben. Ich versuche eher, ein gesundes Maß aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Außerdem ..

    Zitat Zitat von Phondrason Beitrag anzeigen
    Ich habe das öfter im Jahr mal, dass ich gerne auf Sachen verzichte, einfach weil sie mir danach dann besser schmecken oder noch mehr Spaß machen.
    .. stimmt das für mich auch, weil es hinterher oft zehnmal so gut schmeckt.
    Ich muss aber ehrlicherweise auch zugeben, dass ich übers Jahr hinweg dann gelegentlich (phasenweise) auch wieder in ein ungesundes Maß abrutsche. Eigentlich würde ich Heldi aber zustimmen.

    Zitat Zitat von Heldengeist Beitrag anzeigen
    Lieber versuchen, dauerhaft schlechte Eigenschaften loszuwerden, als sich mit dem Fasten selbst etwas vorzugaukeln. Wer danach weiter raucht, säuft und frisst, wie gehabt, wird auch von seinem Fasten auf Dauer nichts haben. Lieber versuchen, dass Momentum aus der Fastenzeit mitzunehmen und in eine dauerhafte Eigenschaft umzuwandeln - wer einige Wochen es geschafft hat, nicht in alte Verhaltensmuster zurückzufallen, ist auf gutem Wege.
    Da kann ein Fasten dann ein gutes "Sprungbrett" sein, um das eigene Konsumverhalten dauerhaft zu ändern, wenn man das denn möchte. Und wie gesagt, es muss ja auch nicht der völlige Verzicht sein, aber für ein gewisses Maßhalten kann das schon ein guter Start sein.

    Zitat Zitat von Heldengeist Beitrag anzeigen
    Dasselbe mit Sport. Anfangs musste ich mich quälen und war froh, wenn ich unter der Woche zu wenig Ausreden gefunden habe, um zumindest ein bis zwei Mal zum Sport zu gehen. Heute fehlt mir richtig etwas, wenn ich länger als zwei Tage nicht zum Sport gehe.
    Ja, da hab ich die gleiche Erfahrung gemacht, obwohl ich das vorher von mir nicht gedacht hätte. Aber regelmäßige körperliche Betätigung gibt einem ab irgendeinem Punkt auch ein anderes Körpergefühl, das man dann vermisst, wenn man es bleiben lässt. Das war zumindest meine Erfahrung.

    Zitat Zitat von SasukeTheRipper Beitrag anzeigen
    Ich brauche keine Fastenzeit, um auf etwas zu verzichten. Wenn ich auf etwas verzichten will, dann mach ich das, weil ich das will, und nicht, weil das irgend "son Christen-Ding" sagt.
    Ist es für dich also auch kein Problem, einfach mal zu sagen "Auf dies und jenes verzichte ich ab sofort"? Das funktioniert dann ohne Probleme?
    Ich denk mir das z. B. weniger als äußeren Zwang, als dass ich meinen persönlichen Nutzen daraus ziehe. Also, das Wissen, das gerade "Fastenzeit" ist, motiviert mich irgendwie mehr, es durchzuziehen. Aufgrund irgendeines Psychomechanismus, den ich absichtlich nicht zu sehr hinterfrage, um ihn nicht zu zerstören.

  9. #9
    Avatar von Mc_Rib
    Registriert seit
    23.03.2003
    Ort
    Tokyo
    Beiträge
    14.228
    PSN-ID
    dommie55
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS XBOX 360 GC
    Dreamcast
    Ich gehöre zur Kategorie "Friss was dir gefällt und gut ist".
    Dementsprechend mach ich mir nichts aus fasten oder ähnlichem.
    Ich esse/trinke/mache eben worauf ich Bock habe und maximal was Nierenbedingt ausgelassen werden muss wird eingehalten (wenn auch eher sporadisch YOLO und so)
    Geändert von Mc_Rib (06.03.2018 um 23:28 Uhr)


  10. #10
    Avatar von Greg
    Registriert seit
    25.02.2014
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    6.985
    Spielt gerade
    Däumchen drehen, Taschenbilliard, Räuber und Gendarm
    Konsolen
    Wii U PS3 SNES GB
    Nintendo 2DS

    Freiwilliger Verzicht - Fastenzeit

    @Heldi: speziell in meinem Fall ist das auch kein Fasten in dem Sinn, sondern ein Beginn, wieder zur bewussten und gesunden Ernährung zurück zu finden. Dass gerade „Fastenzeit“ ist, ist bei mir Rainer Tsuhfall.

123 »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden