« ... 910111213 ... »
  1. #101
    Avatar von Marco
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Sassenberg
    Beiträge
    3.682
    Spielt gerade
    Binding of Isaac: Afterbirth (PC, PS4), DOOM (PS4), Valkyria Chronicles Remastered (PS4), Stories: Path of Destinies (PS4)
    PSN-ID
    realblush
    Konsolen
    Wii U 3DS Wii DS PS3 GC GBA N64 SNES GB NES
    PlayStation Vita
    Zitat Zitat von xzarrus Beitrag anzeigen
    Ich frage mich ob Impfgegner rauchen oder Alkohol trinken
    Ich kann den Post gerade nicht mehr finden, aber ich hab schon von Leuten gelesen, die wirklich sagen, dass Zigaretten und Alkohol ja etwas natürliches seien, während Impfungen "reine Chemie" wären. Die rauchen und trinken dann vielleicht nicht während der Schwangerschaft, sehen aber danach keine Doppelmoral.

  2. #102
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    24.686
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Wir hätten letzte Woche zur ISE nach Amsterdam fliegen sollen, allerdings wurde uns dann freigestellt, ob wir hinfliegen, oder nicht bzw. wenn wir fliegen, hätte man zwei Wochen Home Office gehabt. Viele andere Aussteller wie LG und vor allem viele chinesische Hersteller, haben ihren Auftritt überhaupt ganz abgesagt.
    Amsterdam wäre doch aber relativ harmlos gewesen, oder? Oder ging es da primär um das (mehr oder weniger vorhandene) Risiko einreisender, chinesischer Hersteller?

    Zitat Zitat von Marco Beitrag anzeigen
    Bei mir fängt es tatsächlich an, dass die ersten Eltern aus der ehemaligen Stufe sich Sorgen machen, ob sie wirklich impfen sollten. Sind alle unter 30 und teilweise emotional so sehr mitgenommen von der Schwangerschaft/den ersten Monaten, dass sie wegen jedem kleinen Mist in irgendwelchen Facebook-Muttergruppen fragen, was sie machen sollen. Und da geschieht dann der Großteil der Magie: Ärzte sind böse, Impfungen extrem gefährlich, jede Krankheit lässt sich mit Beeren, Tee und esoterischen Ölen bekämpfen. Darin lesen die sich dann ein, sind leider viel zu naiv und springen selber auf den Zug auf.
    Ich glaube das Problem ist auch, dass viele den Gefahrengrad nicht richtig einschätzen können und Placebo ebenfalls nicht zu unterschätzen ist.

    Beispielsweise machen sich viele Schwangere (logischerweise) bei jedem kleinen Zipperlein Sorgen, ob etwas mit dem Kind nicht in Ordnung sein könnte. Wenn daraufhin ein Wundertee getrunken wird, der die ganz große Gefahr anschließend gebannt hat, gilt die Wirkung des Tees als bestätigt. Völlig unabhängig davon, ob das Zipperlein tatsächlich eine Gefahr dargestellt hat. Damit einhergehend wird dann der Rückschluss gezogen, dass das auch für alle anderen mit ähnlichen Symptomen gilt ("Das hab ich auch gehabt, mir hat der Tee dann geholfen!") und jede Art von Medikamente, die in dem Fall dann aber vielleicht tatsächlich nötig waren, verschrien.

    Zweifel sind halt nur menschlich und leider wird man mit zunehmender Unsicherheit auch irrational. Wichtig ist aber, dass man die Informationen richtig einordnet. Natürlich kann ein Tee (um mal dabei zu bleiben) die Lösung sein, wenn dieser dazu führt, dass die Person sich entspannt und vielleicht ist er sogar als erste Maßnahme durchaus empfehlenswert (schließlich muss man ja wirklich nicht immer gleich mit Kanonen nach Spatzen schießen), aber gegen vieles ist eben auch kein Kraut gewachsen.

    Twitter @Turbo_Tiago | DeviantART TurboTiago



  3. #103
    Avatar von ced
    Registriert seit
    05.09.2019
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    33
    Was mich am Impfen allgemein stört ist der Umgang damit. Es ist einfach sich das spritzen zu lassen, es ist einigermaßen sicher und es ist halt sehr verbreitet. Man geht zum Arzt, ein kleiner Pieks und fertig. Aber was genau man sich da in seinen Körper einflößt ist den meisten wohl gar nicht bewust. Ich will das jetzt auch gar nicht schlecht reden, wir können alle sehr sehr glücklich sein dass es Impfungen gibt und wir die Möglichkeit haben uns so abzusichern. Aber ohne überhaupt annähernd darüber informiert zu sein einfach mal zum Arzt gehen finde ich irgendwie....komisch. Unverständlich. Und genau aus diesem Grund finde ich es auch nicht wirklich gut dass Kinder immer sehr früh schon geimpft werden. So ungefähr direkt nach der Geburt und auch nur "weil man das eben so macht". So ein kleiner Körper hat doch noch nicht mal sein eigenes natürliches Immunsystem aufgebaut und schon wird von außen eingewirkt. Das halte ich nicht für richtig. Klar sollte das Kind später geimpft werden, ist ja jetzt auch Pflicht für die Schule aber ein bewusster Umgang damit gehört für mich trotzdem dazu.
    Lg

  4. #104
    Avatar von Majin Lokan
    Registriert seit
    07.07.2019
    Beiträge
    490
    Spielt gerade
    Xenoblade Chronicles 2 (NSW) I Super Smash Bros. Ultimate (NSW)
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4
    PC
    Amsterdam wäre doch aber relativ harmlos gewesen, oder? Oder ging es da primär um das (mehr oder weniger vorhandene) Risiko einreisender, chinesischer Hersteller?
    Du hast auf vergleichsweise kleinen Raum ziemlich viele Unternehmen aus Fernost, davon waren im Vorfeld über 250 Unternehmen alleine aus China (wovon einige dann abgesagt haben wegen eingestellter Flugverbindungen etc.). Generell wird in der Branche aktuell oft empfohlen, Messebesuche, Konferenzteilnahmen etc. zu minimieren.


  5. #105
    Avatar von xzarrus
    Registriert seit
    21.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.384
    Spielt gerade
    Monster Hunter World (PC) | Super Smash Bros. Ultimate (Switch)
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4 3DS PSP PS3 N64
    Zitat Zitat von ced Beitrag anzeigen
    Was mich am Impfen allgemein stört ist der Umgang damit. Es ist einfach sich das spritzen zu lassen, es ist einigermaßen sicher und es ist halt sehr verbreitet. Man geht zum Arzt, ein kleiner Pieks und fertig. Aber was genau man sich da in seinen Körper einflößt ist den meisten wohl gar nicht bewust. Ich will das jetzt auch gar nicht schlecht reden, wir können alle sehr sehr glücklich sein dass es Impfungen gibt und wir die Möglichkeit haben uns so abzusichern. Aber ohne überhaupt annähernd darüber informiert zu sein einfach mal zum Arzt gehen finde ich irgendwie....komisch. Unverständlich. Und genau aus diesem Grund finde ich es auch nicht wirklich gut dass Kinder immer sehr früh schon geimpft werden. So ungefähr direkt nach der Geburt und auch nur "weil man das eben so macht". So ein kleiner Körper hat doch noch nicht mal sein eigenes natürliches Immunsystem aufgebaut und schon wird von außen eingewirkt. Das halte ich nicht für richtig. Klar sollte das Kind später geimpft werden, ist ja jetzt auch Pflicht für die Schule aber ein bewusster Umgang damit gehört für mich trotzdem dazu.
    Lg
    Synthoras, bist das Du ?

  6. #106
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    24.686
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von ced Beitrag anzeigen
    Was mich am Impfen allgemein stört ist der Umgang damit. Es ist einfach sich das spritzen zu lassen, es ist einigermaßen sicher und es ist halt sehr verbreitet. Man geht zum Arzt, ein kleiner Pieks und fertig. Aber was genau man sich da in seinen Körper einflößt ist den meisten wohl gar nicht bewust.
    Fragen kostet doch nichts? Kein Arzt wird dir eine Auskunft verweigern.

    Zitat Zitat von ced Beitrag anzeigen
    Und genau aus diesem Grund finde ich es auch nicht wirklich gut dass Kinder immer sehr früh schon geimpft werden. So ungefähr direkt nach der Geburt und auch nur "weil man das eben so macht".
    Die erste Impfung wird in der Regel grob zwei Monate nach der Geburt durchgeführt - und zwar als Schluckimpfung und nicht per Injektion.

    Zitat Zitat von ced Beitrag anzeigen
    So ein kleiner Körper hat doch noch nicht mal sein eigenes natürliches Immunsystem aufgebaut und schon wird von außen eingewirkt. Das halte ich nicht für richtig.
    Dessen ist man sich doch bewusst. Man hat die Impfung auf jeden Fall auf die Kleinen abgestimmt - und letzten Endes gibt man dem Kind ja kein Medikament, sondern, wie die anderen schon beschrieben haben, einen abgeschwächten oder abgetöteten Erreger. Ich würde sowas lieber unter kontrollierten und ungefährlichen Bedingungen tun, als wenn das Kind "in der freien Wildbahn" sich ernsthaft was einfängt. Demnach ist früher - natürlich im Rahmen des Möglichen - auch besser als später.


    Grundsätzlich ist deine Skepsis ja völlig richtig - schließlich sollst du nicht zum stumpfen Mitläufer werden. Jedoch sollte das dann nicht dazu führen, lieber nichts zu tun, sondern ganz im Gegenteil aktiv zu werden und sich zu informieren.

    Zitat Zitat von xzarrus Beitrag anzeigen
    Synthoras, bist das Du ?
    Uncooler Beitrag. Können wir bitte sachlich bleiben?

    Twitter @Turbo_Tiago | DeviantART TurboTiago



  7. #107
    Avatar von HeyDay
    Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    2.063
    Konsolen
    Switch Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64
    PS1, PS2
    Was viele vielleicht auch nicht wissen: Durch die Ernährung in der Schwangerschaft und das Blut der Mutter bekommt das Kind schon eine natürliche Immunisierung gegen vieles was gefährlich sein könnte, aber auch nicht gegen alles. Auch bei der Geburt, wird ordentlich immunisiert. Kinder sind also schon sehr früh in der Lage Impfungen entgegenzunehmen.

    Anderes Thema: Windpockenparties! Warum schicken Eltern ihre Kids zu anderen Kindern mit Windpocken? Weil man diese Krankheit als Kind recht gut wegsteckt und immunisiert wird. Wer da keine Immunisierung hat und sich als erwachsener ansteckt, muss sich Wochen bis Monate lang mit der Nervenerkrankung Gürtelrose rumschlagen und hat im schlimmsten Fall bleibende Schäden.


  8. #108
    Avatar von Sepp91
    Registriert seit
    04.01.2012
    Ort
    Kleines Kaff in der schönen Oberpfalz
    Beiträge
    3.944
    Spielt gerade
    Dies und Das
    Network ID
    The_Real_Sepp
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS GC GBA GB
    PC
    Zitat Zitat von HeyDay Beitrag anzeigen
    Anderes Thema: Windpockenparties! Warum schicken Eltern ihre Kids zu anderen Kindern mit Windpocken? Weil man diese Krankheit als Kind recht gut wegsteckt und immunisiert wird. Wer da keine Immunisierung hat und sich als erwachsener ansteckt, muss sich Wochen bis Monate lang mit der Nervenerkrankung Gürtelrose rumschlagen und hat im schlimmsten Fall bleibende Schäden.
    Inzwischen gibts auch eine Impfung gegen Windpocken, die "Windpockenparties" brauchst also nicht mehr zwingend^^

    Das mit Gürtelrose stimmt übrigens nicht ganz: die kann man auch bekommen, wenn man in der Kindheit Windpocken hatte (ich hab beides hinter mir, Gürtelrose ist wirklich seeeehr unschön). Das sind zwar die gleichen Erreger, aber da spielt auch eine große psychische Komponente eine Rolle.

  9. #109
    Avatar von HeyDay
    Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    2.063
    Konsolen
    Switch Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64
    PS1, PS2
    Zitat Zitat von Sepp91 Beitrag anzeigen
    Das mit Gürtelrose stimmt übrigens nicht ganz: die kann man auch bekommen, wenn man in der Kindheit Windpocken hatte (ich hab beides hinter mir, Gürtelrose ist wirklich seeeehr unschön). Das sind zwar die gleichen Erreger, aber da spielt auch eine große psychische Komponente eine Rolle.
    Ah! Danke für die Korrektur! Das hatte ich nicht ganz aufm schirm


  10. #110
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    24.686
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von HeyDay Beitrag anzeigen
    Was viele vielleicht auch nicht wissen: Durch die Ernährung in der Schwangerschaft und das Blut der Mutter bekommt das Kind schon eine natürliche Immunisierung gegen vieles was gefährlich sein könnte, aber auch nicht gegen alles. Auch bei der Geburt, wird ordentlich immunisiert. Kinder sind also schon sehr früh in der Lage Impfungen entgegenzunehmen.
    Jup. Gilt meines Wissens nach aber nur so ca. die ersten drei Monate. Danach steht das Kind immuntechnisch weitestgehend auf eigenen Beinen und viele Kinder holen sich ab dann auch mal die erste Erkältung oder einen Infekt. Mit der Muttermilch wird auch noch etwas unterstützt, wenn denn die Mutter stillen kann.

    Wie du aber schon sagst, bedeutet das nicht, dass Säuglinge alles Mögliche wegstecken können. Nur, dass sie nicht völlig schutzlos sind.

    Twitter @Turbo_Tiago | DeviantART TurboTiago



« ... 910111213 ... »

Ähnliche Themen

  1. Der Facepalm des Tages Thread-Thread
    Von SasukeTheRipper im Forum Spaßecke und Chat
    Antworten: 904
    Letzter Beitrag: 08.05.2018, 21:51
  2. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 26.02.2015, 01:19
  3. z0r Thread
    Von Sir Swordy im Forum Spaßecke und Chat
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 18:01
  4. Der Mac-Thread
    Von Philipp im Forum Off Topic
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 05:51
  5. Der MK:DD Help-Thread
    Von Gameman im Forum Mario Kart - Double Dash!!
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.11.2003, 11:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden