« 1234 »
  1. #21
    Avatar von Karltoffel
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    1.343
    Spielt gerade
    Der Plumpsack geht um
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii DS PS3 XBOX 360 GC GBA N64 SNES GB NES
    Zitat Zitat von KlnFresh Beitrag anzeigen
    Aber durch ein generelles Verbot werden halt sämtliche Personen „geschützt“ und das empfinde ich als unverhältnismäßigen Eingriff des Staates.
    Es wäre unverhältnismäßig, wenn Videospiele oder Mobile-Spiele deswegen generell verboten werden würden.

    Ich habe einige Zeit lang für einen Paymentdienstleister gearbeitet, der u.a. Zahlungsabwicklung für Mobile-Apps, Sexchats u.ä. durchgeführt hat. Gelernt habe ich in der Zeit, dass ein beachtlicher Anteil des Umsatzes von wenigen Premium-Usern erziehlt wird. Supportmitarbeiter animieren diese Money-Pigs explizit dazu, noch mehr Geld zu investieren, selbst wenn klare Suchttendenzen zu erkennen sind. Da werden dann auch Kunden, die X Tage keinen Umsatz gemacht haben, angerufen und nochmal mit Gratisguthaben u.ä. wieder zurückgelockt.

    Insofern sind Lootboxen nunmal ein System, das auf der Ausbeutung von Hilfsbedürftigen basiert. Und dem gehört meiner Meinung nach klar ein Riegel vorgeschoben.

    Nintendo steht es natürlich frei, die Apps mit einem alternativen Bezahlmodell weiterhin anzubieten – z.B. mit einem Abomodell, bei dem man für einen festen Monatsbeitrag Bonusinhalte bekommt.

  2. #22
    Avatar von KlnFresh
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    195
    Ok, ich merke, hier sind kompetente Experten versammelt.

    Vor allem die von Dir geschilderten Details, Karltoffel, waren mir so nicht klar. Das lässt so ein Verbot natürlich nochmal in einem anderen Licht erscheinen...

    Ich bin halt in der Regel der Meinung, dass staatliche Eingriffe wirklich sparsam eingesetzt werden sollten, da sich der Markt zum einen selbst reguliert (natürlich gibt es Ausnahmen) und zum anderen erwachsene Menschen für sich selbst verantwortlich sind.

  3. #23
    Avatar von Rincewind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    16.926
    Spielt gerade
    Sniper Elite 4 ... sicher nicht lange
    Konsolen
    PS4 PS Vita DS PS3 XBOX 360 GC N64 SNES GB
    Zitat Zitat von Karltoffel Beitrag anzeigen
    Insofern sind Lootboxen nunmal ein System, das auf der Ausbeutung von Hilfsbedürftigen basiert. Und dem gehört meiner Meinung nach klar ein Riegel vorgeschoben.
    jau sehe ich auch so

  4. #24
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    25.276
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Wäre es vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung, Spiele mit Lootboxen einfach direkt die Jugendfreigabe zu verweigern?


  5. #25
    Avatar von KlnFresh
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    195
    Ich glaube, eher nicht. Für mich ist das nicht der zu betrachtende Personenkreis.

    Bei Kindern und Jugendlichen ist die Gefahr geringer als bei volljährigen Suchtgefährdeten, weil Du da noch die Eltern als Regulativ hast. Und aus dieser Verantwortung sollte man diese nicht herausnehmen. Minderjährige können nur die Mittel ausgeben, die sie von ihren Eltern (oder Jobs) erhalten. Kredite können sie nicht (ohne Weiteres) aufnehmen.

  6. #26
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    25.276
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Zitat Zitat von KlnFresh Beitrag anzeigen
    Ich glaube, eher nicht. Für mich ist das nicht der zu betrachtende Personenkreis.

    Bei Kindern und Jugendlichen ist die Gefahr geringer als bei volljährigen Suchtgefährdeten, weil Du da noch die Eltern als Regulativ hast. Und aus dieser Verantwortung sollte man diese nicht herausnehmen. Minderjährige können nur die Mittel ausgeben, die sie von ihren Eltern (oder Jobs) erhalten. Kredite können sie nicht (ohne Weiteres) aufnehmen.
    Aber ist es wirklich richtig, Erwachsene zu bevormunden? Wie weit, ist der Schritt bis hin zu Indizierung wegen jugendgefährdendem Material?


  7. #27
    Avatar von KlnFresh
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    195
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Aber ist es wirklich richtig, Erwachsene zu bevormunden?
    Nein, meiner Meinung nach nicht (habe ich ja unten auch schon ausgeführt). Für mich haben erwachsene Menschen Recht und Pflicht zur Eigenverantwortung und sollten selbst entscheiden, ob sie ein Spiel mit einem solchen Bezahlmodell spielen wollen und wie viel Geld sie da hineinstecken möchten.

    Was Virus und Karltoffel bezüglich des Suchtpotenzials schreiben, ist natürlich richtig. Aber ein generelles Verbot kann da meiner Meinung nach nicht die Antwort sein, um diese Personengruppe zu schützen.
    Süchtig werden kann man von vielen Dingen und man kann jetzt ja nicht alles verbieten, was süchtig machen und Geld kosten kann. Und man tut es ja auch faktisch nicht.
    Die belgische Regierung müsste mir zum Beispiel mal erklären, warum ein solches Spiel verboten gehört, Tabak und Alkohol aber käuflich erworben werden können...

  8. #28
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    25.276
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Zitat Zitat von KlnFresh Beitrag anzeigen
    Nein, meiner Meinung nach nicht (habe ich ja unten auch schon ausgeführt). Für mich haben erwachsene Menschen Recht und Pflicht zur Eigenverantwortung und sollten selbst entscheiden, ob sie ein Spiel mit einem solchen Bezahlmodell spielen wollen und wie viel Geld sie da hineinstecken möchten.

    Was Virus und Karltoffel bezüglich des Suchtpotenzials schreiben, ist natürlich richtig. Aber ein generelles Verbot kann da meiner Meinung nach nicht die Antwort sein, um diese Personengruppe zu schützen.
    Süchtig werden kann man von vielen Dingen und man kann jetzt ja nicht alles verbieten, was süchtig machen und Geld kosten kann. Und man tut es ja auch faktisch nicht.
    Die belgische Regierung müsste mir zum Beispiel mal erklären, warum ein solches Spiel verboten gehört, Tabak und Alkohol aber käuflich erworben werden können...
    Ich wüsste aber nicht, inwieweit das meiner Aussage widerspricht. Tabak und Alkohol erhält man erst ab einem Mindestalter. Dasselbe hatte ich für Spiele mit Lootboxen im Sinn.


  9. #29
    Avatar von KlnFresh
    Registriert seit
    13.11.2016
    Beiträge
    195
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Ich wüsste aber nicht, inwieweit das meiner Aussage widerspricht. Tabak und Alkohol erhält man erst ab einem Mindestalter. Dasselbe hatte ich für Spiele mit Lootboxen im Sinn.
    Für mich sind das unterschiedliche Dinge.

    Wenn Kinder und Jugendliche ihr Taschengeld für solche Spiele ausgeben möchten, spricht für erstmal nichts dagegen. Mit ihrem Taschengeld können sie ja machen, was sie möchten. Und wenn sie 50 Euro lieber in einem F2P ausgeben statt einem „richtigen“ Spiel, können sie das ja.

    Bei Tabak und Alkohol macht es aber schon Sinn, es Kindern und Jugendlichen bis zu einem bestimmten Alter komplett zu verbieten.

  10. #30
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    25.276
    Spielt gerade
    Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, Yoshi's Crafted World
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Zitat Zitat von KlnFresh Beitrag anzeigen
    Für mich sind das unterschiedliche Dinge.

    Wenn Kinder und Jugendliche ihr Taschengeld für solche Spiele ausgeben möchten, spricht für erstmal nichts dagegen. Mit ihrem Taschengeld können sie ja machen, was sie möchten. Und wenn sie 50 Euro lieber in einem F2P ausgeben statt einem „richtigen“ Spiel, können sie das ja.

    Bei Tabak und Alkohol macht es aber schon Sinn, es Kindern und Jugendlichen bis zu einem bestimmten Alter komplett zu verbieten.
    Gut, dann ein anderes Gegenbeispiel: Glücksspiel mit Change auf Geldgewinn ist auch bis zu einem bestimmten Alter illegal. Wie stehst du dazu?


« 1234 »

Ähnliche Themen

  1. Animal Crossing - Pocket Camp - Freunde-ID-Thread
    Von Garo im Forum Nintendo Allgemein
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 21.12.2018, 22:12
  2. Animal Crossing: Pocket Camp erhält Halloween-Event
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2018, 09:47
  3. Animal Crossing: Pocket Camp: Update 1.3.1 steht zur Verfügung
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2018, 14:04
  4. Animal Crossing - Pocket Camp
    Von Garo im Forum Nintendo Allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.12.2017, 13:28
  5. Fire Emblem- & Animal Crossing-Apps werden auf Free to Start-Modell basieren
    Von Nintendo-Online im Forum Nintendo-Online.de News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2016, 19:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden