Thema: Spartipps

  1. #1
    Avatar von ced
    Registriert seit
    05.09.2019
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    33

    Spartipps

    Hi,

    ich hatte Lust auch mal einen Thread hier zu eröffnen und zwar mit dem Thema Sparen. Habt ihr Tipps wie man am besten Geld sparen kann? Gerne Tipps für den Alltag, also Einkaufen etc aber wenn ihr andere Tipps habt zB wie man im Urlaub Geld sparen kann würde ich mich auch drüber freuen. Packt einfach mal aus wie die Spardose bei euch immer gefüllt bleibt

    Lg

  2. #2
    Avatar von Garo
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    27.857
    Spielt gerade
    Animal Crossing: New Horizons, Red Dead Redemption 2, Minecraft
    Network ID
    Garo263
    Konsolen
    Switch Wii U 3DS Wii XBOX 360 GC N64 SNES
    Gaming-PC
    Ganz verrückte Idee: Nachdenken, ob man Sachen braucht, bevor man sie kauft.


  3. #3
    Avatar von mr.murdock
    Registriert seit
    12.07.2012
    Ort
    Ostküste/ East coast, USA
    Beiträge
    1.050
    Spielt gerade
    The Legend Of Zelda - Majora's Mask (Nintendo 64)
    Konsolen
    Switch GC GBA N64 SNES NES
    PC (Linux, Microsoft Windows 10), Atari VCS 2600, Atari Jaguar, Sony Play Station 1 und 2
    Sehr gut, Garo Aber so ein Peter Zwegat-Thema zu eröffnen ist eine gar nicht so schlechte Idee, die außerdem noch sehr an die Apotheken-Umschau erinnert. Ich meine, daß man spart wenn man weniger raucht kann ich mir ja auch selber sagen xD

    allerdings, um zum Ernstgemeinten zu kommen, würde es einen weiterhelfen, wie Du es definierst, ced
    "Wir machen keine Filme für Kritiker, denn diese bezahlen keinen Eintritt."
    Charles Bronson

  4. #4
    Avatar von kingm
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.995
    Spielt gerade
    Metroid Prime 2; Yoshi´s Crafted World
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS PS3 GC GBA GB
    PS2
    Was mir sehr hilft ist genaueres budgetieren und kontrollieren. Das heißt ich habe mir eine ganz simple Exceltabelle gemacht, in der ich jedes Monat im Voraus plane wie viel ich wofür ausgeben will/muss/kann und kontrolliere das dann im Lauf des Monats in dem ich jede Ausgabe auch genau eintrage.

    dass ich wirklich nicht mehr ausgebe wie geplant schaffe ich trotzdem selten weil halt fast immer etwas unvorhergesehene kommt. Aber mir hilft es weil einem vor Augen geführt wird was noch an fixen Ausgaben daher kommt und man nicht anfangen kann zu prassen nur weil am 20. noch ein paar hundert Euro am Konto sind.

    was dann am Monatsletzten noch übrig ist kommt auf ein Sparkonto damit es „aus den Augen ist“.


  5. #5
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    24.753
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von mr.murdock Beitrag anzeigen
    Ich meine, daß man spart wenn man weniger raucht kann ich mir ja auch selber sagen xD
    Immerhin sparst du dir das Geld für die Altersvorsorge.

    Zitat Zitat von kingm Beitrag anzeigen
    Was mir sehr hilft ist genaueres budgetieren und kontrollieren. Das heißt ich habe mir eine ganz simple Exceltabelle gemacht, in der ich jedes Monat im Voraus plane wie viel ich wofür ausgeben will/muss/kann und kontrolliere das dann im Lauf des Monats in dem ich jede Ausgabe auch genau eintrage.

    dass ich wirklich nicht mehr ausgebe wie geplant schaffe ich trotzdem selten weil halt fast immer etwas unvorhergesehene kommt. Aber mir hilft es weil einem vor Augen geführt wird was noch an fixen Ausgaben daher kommt und man nicht anfangen kann zu prassen nur weil am 20. noch ein paar hundert Euro am Konto sind.

    was dann am Monatsletzten noch übrig ist kommt auf ein Sparkonto damit es „aus den Augen ist“.
    So ähnlich mache ich das auch.

    Ich habe sämtliche regelmäßig anfallenden Kosten aufgelistet, also zum Beispiel Miete, Versicherungen, Verträge usw. und dazu noch so Sachen wie den Rundfunkbeitrag, welcher alle drei Monate abgerechnet wird, auf den einzelnen Monat umgemünzt, sodass nach drei Monaten die entsprechende Summe parat liegt.

    Das Ganze wird dann aufsummiert und vom Gehalt abgezogen. Hinzu kommt, dass ich mehrere Konten habe, auf denen ich für unterschiedliche Zwecke Geld spare. Das verteile ich dann ebenfalls anhand von mir vorher definierter Summen ("für den Familienurlaub lege ich mir jeden Monat 200€ beiseite" - als fiktives Beispiel).

    Was dann am Ende übrig bleibt, landet auf meinem "Taschengeldkonto". Das hat den Vorteil, dass ich immer genau weiß, wie viel Geld mir gerade zu meinem persönlichen Vergnügen zur Verfügung steht. Wenn beispielsweise die Kreditkartenabrechnung gegen Ende des Monats, die Miete zum Anfang und beispielsweise der Telefonvertrag zur Mitte des Monats abgerechnet wird, kann das sonst echt unübersichtlich werden.

    Das schöne ist, dass ich die Tabelle sauber "programmiert", bzw. durchkalkuliert hab. Wenn beispielsweise der Strompreis steigt, brauche ich nur den Betrag für die Stromkosten anpassen und die Tabelle rechnet das automatisch bis hin zu meinem Taschengeld durch. Bin sehr zufrieden mit dem Verfahren.

    Twitter @Turbo_Tiago | DeviantART TurboTiago



  6. #6

    Registriert seit
    07.07.2019
    Beiträge
    515
    Spielt gerade
    Persona 5 Royal (PS4) I Super Smash Bros. Ultimate (NSW)
    Konsolen
    Switch Xbox One PS4
    PC
    Wir haben damals auch eine Excel-Tabelle erstellt, in der wir unsere Fixkosten (Wohnkosten, Essen, Auto, Internet etc.) eingespeist haben. Es hat sich rausgestellt, dass das Gehalt meiner Frau ausreicht, um das zu decken bzw. bleibt noch ein Teil davon über für allerlei "unnötige" Sachen, wie Essen gehen, Games etc. Also machen wir es im Grunde so, dass das Gehalt meiner Frau auf unserem Ausgabenkonto landet, von dem Miete und ähnliches abgezogen wird und mein Gehalt sowie unsere Bonuszahlungen, Weihnachts- und Urlaubsgeld landen auf unserem Sparkonto. Damit sparen wir für "schlechte Zeiten" und zahlen größere Sachen wie Urlaub, größere Anschaffungen usw. Am Anfang jeden Jahres setzen wir uns auch hin und rechnen grob das Jahr durch - welche Anschaffungen sind geplant, welcher Urlaub, ... - so das wir ein Gefühl dafür haben, wo wir am Ende des Jahres stehen wollen bzw. wie viel wir zusätzlich angespart haben wollen. Eine ehrliche Auflistung aller Kosten sowie Trennung von Ausgaben- und Sparkonto hilft schon viel, um eine gewisse Struktur in die Ausgaben zu bringen und Sparpotential zu finden.
    Geändert von Majin Lokan (19.02.2020 um 10:06 Uhr)


  7. #7
    Avatar von Tiago
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Irgendwo in den unendlichen Weiten der Pixel und Polygone
    Beiträge
    24.753
    Network ID
    DonTiago
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U PS Vita 3DS Wii PSP DS PS3 GC GBA N64 SNES GB
    SNES Mini, PlayStation, PC
    Zitat Zitat von Majin Lokan Beitrag anzeigen
    Eine ehrliche Auflistung aller Kosten sowie Trennung von Ausgaben- und Sparkonto hilft schon viel, um eine gewisse Struktur in die Ausgaben zu bringen und Sparpotential zu finden.
    Auf jeden Fall. Vor allem kommt dann ganz schön was zusammen, wenn man sich mal alles vor Augen führt.

    Wenn man sich beispielsweise am Ende des Monats fragt, wo schon wieder das ganze Geld geblieben ist, macht es auch Sinn, eine Liste über alle Ausgaben zu führen, so wie kingm das schon beschrieben hatte. Man wundert sich, wie viel Geld beispielsweise beim Bäcker liegen bleibt, wenn man sich immer wieder mal unterwegs nen Snack gönnt.

    Twitter @Turbo_Tiago | DeviantART TurboTiago



  8. #8
    Avatar von Soren
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.490
    Spielt gerade
    Videospiele
    Network ID
    Interlunium
    Konsolen
    Switch PS4 Wii U 3DS Wii PSP DS PS3 GBA
    Sowas wie bewusst sparen brauch ich nicht. Ich hab meine Fixkosten und ansonsten kaufe ich an Essen nur was wirklich nötig ist und sonst..fallen kaum andere Kosten an. Hin und wieder Spiele, aber hier kaufe ich sehr kontrolliert und kaufe nur Sachen, die ich wirklich spiele. Hab auch auf Steam nur ca 15 Spiele und keine 100000, wie manch andere. Kleidung wird auch alle paar Jahre etwas gekauft, aber nichts besonderes.

    Also ja, vorher nachdenken, wäre wohl der beste Tipp.

  9. #9
    Avatar von mr.murdock
    Registriert seit
    12.07.2012
    Ort
    Ostküste/ East coast, USA
    Beiträge
    1.050
    Spielt gerade
    The Legend Of Zelda - Majora's Mask (Nintendo 64)
    Konsolen
    Switch GC GBA N64 SNES NES
    PC (Linux, Microsoft Windows 10), Atari VCS 2600, Atari Jaguar, Sony Play Station 1 und 2
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Immerhin sparst du dir das Geld für die Altersvorsorge.
    da ist irgendwie was wahres dran. Noch llebe ich aber und bin immernoch topfit und kerngesund

    Hier ist es grundsätzlich so, das eine kostet sehr viel Geld, das Andere kostet sehr viel Geld, das Jene kostet sehr viel Geld und und und, Man geht in Fastfoodketten weil das Selbe genauso viel kostet wie Fastfood in den Supermärkten, und frisches Essen ist einfach viel zu teuer.

    Eigentlich wird bei mir und nicht wenigen Anderen auch immer bescheiden gefeiert, sowie man das verdiente Geld auf dem Konto hat, und irgendwie komme ich schon irgendwie über die Runden. Energie und Wohnungsinstandhaltungskosten sowie Telefonkosten kommen sowieso als Allererstes, genauso alles für meine Katze. Danach komme ich.
    "Wir machen keine Filme für Kritiker, denn diese bezahlen keinen Eintritt."
    Charles Bronson

  10. #10
    Avatar von Cleese
    Registriert seit
    24.02.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.552
    Konsolen
    Prospekte am Wochenende durchforsten und bei Angeboten zuschlagen.

    Falls größere Anschaffungen anstehen, dann die bekannten Schnäppchenseiten beobachten und bei guten Angeboten zuschlagen. Spiele z.B. nicht direkt zum Release, sondern so 2-4 Wochen danach kaufen => günstig.

    Ansonsten hilft immer eine Einnahmen/Ausgaben Tabelle. Ich z.b. erfasse alle Lebensmitteleinkäufe und mache jährlich eine Abrechnung über die Konten. Da sehe ich dann, wieviel wir ausgegeben haben. Ansonsten hilft es ungemein alle "Fix-Kosten" aufzuführen und dann den Rest eben sparen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden