Spiele • Switch

Yooka-Laylee

Mehr zum Spiel:

Playtonic entfernt JonTrons Stimme aus Yooka-Laylee

Auch wenn Yooka-Laylee in unserem Review nicht ganz die sehr hohen Erwartungen erfüllen konnte, werden Fans klassischer 3D-Jump'n'Runs trotzdem ihren Spaß mit dem Spiel haben. Wer direkt zum Erscheinungstermin am 11. April loslegt, wird in Kürze eine kleine Änderung durch einen Patch feststellen können: die Stimme des bekannten YouTubers JonTron wird aus dem Spiel entfernt.

Playtonic habe sich zu diesem Schritt entschieden, da JonTron öffentlich einige fragwürdige Aussagen zu Themen wie Immigration gemacht hat. Das Entwicklerstudio sehe ihn zwar als talentierten YouTuber an und war zur Kickstarter-Kampagne vor zwei Jahren sehr glücklich, mit ihm zusammenarbeiten zu können. Jedoch distanziere man sich nun von seinen persönlichen Ansichten und habe sich daher dazu entschieden, die Stimme nachträglich per Patch aus dem Spiel zu entfernen.

JonTron finde diese Entscheidung zwar schade, können den Schritt jedoch verstehen und wünscht Playtonic dennoch viel Erfolg.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 34 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Naska
    Naska 07.04.2017, 11:21
    Zunächst, schade das du nicht eine Sache zitieren konntest die er sagte... war eine ganz wichtige Frage im letzten Post weil das ganz gut zeigt ob du wirklich dir das angesehen hast oder dich nur auf die Meinung anderer stützt.
    Aber du hast allgemein ja einen meiner Punkte genannt, er wurde werbewirksam genutzt und, anhand der Leute die nun abspringen wollen, zeigt sich deutlich das er es auch war.
    Wie stark sich das wirklich auswirkt auf das große ganze sei dahin gestellt aber dann verstehst du doch sicher das die Leute die wegen ihm dahin gekommen sind gehen wollen. Auch wär es wichtig diese Leute gehen zu lassen, weil man doch laut dir diese Meinung von JonTron auf keinen Fall unterstützen will... aber wieso ist es dann ok diese Leute davon abzuhalten und zu bannen sowie auf Socialmedia durch Mitarbeiter verbal anzugreifen? Wär es nicht erst dann eine klare Aussage wenn man diese Leute los werden möchte und auf Ihr Geld auch verzichtet?
    Playtonic als Firma ist eine Firma und was die als Statement veröffentlicht haben ist nicht ganz so ernst zu nehmen wie du es tust, es geht dennen schon nur um Profit .

    Das sowas schon vorgekommen ist hat wenig damit zu tun ob ich es gut heiße, ich finde es schlicht falsch ob bei Musikern oder bei Schauspielern... ja sogar Menschen die ich auf den Tod nicht abkann weil es mir nicht um die Person geht sondern die Sache an sich.

    Was normale Mitarbeiter angeht, wie ich schon sagte es gab sowas schon und wenn man genug Leute hinter sich hat und jemanden Schaden will ist es offenbar möglich sogar wenn man lügen würde (man hätte ja viele die es einfach nachplappern).
    Es mag weniger oft sein und/oder zumindest weniger öffentlich werden, aber es kann passieren.

    Gewalt war ein Teil des Satzes und das wirkt so schon nett aus dem Kontext gerissen.
    Wenn ich jemanden gegenüber gewaltätig werde oder ihm das Leben zerstöre indem ich ihm seine Lebensgrundlage(Job) nehme ist nicht so besonders anders. In einem Fall füge ich direkt körperliche Schäden zu in dem anderen nehme ich ihm die Grundlage um zu Leben, man könnte debatieren was schlimmer ist aber ich setze es einfach mal auf eine ähnliche Position und lasse es jedem frei dadrüber selber nach zu denken.
  • Avatar von rowdy007
    rowdy007 07.04.2017, 06:48
    Man muss seine Meinung nicht teilen. Wir Deutschen haben auf diese Sache aber sowieso einen andere Perspektive. In den USA gibt es keine Begrenzung der Meinungsfreiheit durch z.B. einen Volksverhetzungsparagraphen wie bei uns. Dort darf alles zum besten gegeben werden und verquere Ansichten werden mit einer Gegenmeinung gekontert.
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 07.04.2017, 05:50
    Insgesamt kann man sagen, dass weder das Game noch der YouTuber dieses ganze Drama wert sind
    Die Leute heutzutage sind doch einfach viel zu empfindlich in jeglicher Hinsicht.
  • Avatar von Fabian
    Fabian 07.04.2017, 03:25
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Er war dort als Mitarbeiter von Playtonic? Nein? Dann war es seine Meinung und nicht mehr oder weniger also eine Aussage über seine private Meinung zumal es auch nicht im Rahmen eines Youtube Videos auf seinem Kanal war.
    Nein, er war dort nicht als Mitarbeiter von Playtonic. Jedoch hat Playtonic ihn als Synchronsprecher engagiert, weil das vor allem werbewirksam war (man hat das ja auch mehr oder minder stark betont). Nun hat er umstrittene Aussagen getätigt, die nicht nur dem Weltbild der Firma widersprechen, sondern ihrem Ruf schaden könnten (ich betone KÖNNTEN, das muss nicht so sein), falls sie sich nicht eindeutig distanziert.

    Zudem muss man beachten, dass JonTron letztendlich vor allem aufgrund seiner Popularität an Bord geholt wurde. Eben um das Produkt bekannter zu machen - und ganz nebenbei auch die Firma. Nach den aktuellen Vorfällen könnte das - wie bereits erwähnt - nun aber negative Folgen haben und somit hat man die Reißleine gezogen.

    Übrigens ist ein solches Vorgehen nicht unbedingt unüblich. In der Vergangenheit wurden auch Sportlern aufgrund gewisser Verfehlungen beispielsweise Werbeverträge gekündigt. Oder Musiker wurden nicht zu Preisverleihungen eingeladen. Usw. Usw. Die Tatsache, dass man stärker beäugt wird, wenn man in der Öffentlichkeit steht, ist ein Preis, den man für Popularität (aus der man ja auch Kapital schlägt) zahlen muss.

    Der 0/8/15 Arbeitnehmer kann damit also nicht verglichen werden, wieso nicht?
    Weil der durchschnittliche Arbeitnehmer eben nicht so stark in der Öffentlichkeit steht oder gar repräsentative Aufgaben hat. Irgendein Finanzbuchhalter, der am Stammtisch mal eine fragwürdige Bemerkung los lässt, hat in der Regel also nichts zu befürchten.

    Warne dich aber gerne vor, ich bin der Ansicht das etwas das man sagt nie Gewalt rechtferitgen würde
    Wie kommen wir jetzt auf Gewalt? Ich habe nirgends gesagt, dass ich Gewalt gut finde. Aber um dich zu beruhigen: Ich finde es nicht gut, wenn irgendjemandem Gewalt angedroht oder gar angetan wird - unabhängig von seinen Ansichten. Ich habe das nur nicht explizit ausgeschlossen, weil das für mich eigentlich selbstverständlich ist.
  • Avatar von Naska
    Naska 07.04.2017, 01:03
    Er war dort als Mitarbeiter von Playtonic? Nein? Dann war es seine Meinung und nicht mehr oder weniger also eine Aussage über seine private Meinung zumal es auch nicht im Rahmen eines Youtube Videos auf seinem Kanal war. Einzig das es öffentlich war mag sein, aber das macht es keinesfalls schlechter oder darf man bestimmte jetzt nicht mehr öffentlich halten? Ist das nur für "Stars" so oder für alle? Wer entscheidet da was ok ist und was nicht? Gibt es einen Arbiter des richtig denkens? Wer entscheidet ab wann man zu bekannt ist? Gibt es da auch lokale "zu bekannt um eine eigene Meinung aussprechen zu dürfen" Situation? Wo sind da Grenzen und wie können die nicht willkürlich sein?
    Wenn jemand bekannt ist hat das zwar Auswirkungen... aber nur in Hinsicht auf öffentliches Intresse in Hinsicht auf seine öffentliche Position, damit kannst du nicht begründen wieso man ihm hier das alles reingewürgt hat in der Form. Sie hätten doch einfach seine Punkte gegenargumentieren können, das hat Destiny doch auch getan und das ist ok, was nicht ok ist war eben was Dritte dann draus gemacht haben.

    Kannst ja gerne mal seine Aussagen zitieren was du genau meinst, würde mich intressieren was du da so alles genau verurteilst von.
    Warne dich aber gerne vor, ich bin der Ansicht das etwas das man sagt nie Gewalt rechtferitgen würde oder wie in dem was ich hier verurteilte eben die berufliche Existenz aufgrund von "falschen Gedanken" zerstört werden sollte.

    Der 0/8/15 Arbeitnehmer kann damit also nicht verglichen werden, wieso nicht?
    Es ist doch schon längst vorgekommen, Anita Sarkeesian hat über Leute geschrieben hat die einen Ihrer Meinung nach sexistischen Scherz machten hat sie drüber geschrieben und einer verlor seinen Job.
  • Avatar von Fabian
    Fabian 07.04.2017, 00:00
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Die Schuld liegt bei denjenigen die aus einer privaten Aussage so ein riesen Terz machten.
    Das war in dem Sinn aber "keine private Aussage", sondern er hat seine Ansichten in der Öffentlichkeit verbreitet. Und wer in der Öffentlichkeit steht und dazu noch so ein großes Publikum hat, der muss auch damit rechnen, dass entsprechender Gegenwind kommt. Vor allem waren die Aussagen von JonTron teilweise wirklich extrem, der "riesen Terz" war/ist für meine Begriffe durchaus berechtigt.

    Etwas allgemeiner gesehen sind wir mit sowas an einem Punkt an dem Menschen gefeuert werden könnten weil sie eine "falsche" politische Meinung vorgeworfen kriegen und das finden wir auch noch gut?
    Ehrlich gesagt finde ich es ziemlich abenteuerlich eine solche Situation aus dem vorliegenden Fall zu konstruieren. Fängt allein schon bei der Tatsache an, dass der 0815-Arbeitnehmer nicht mit einem bekannten YouTuber zu vergleichen ist. Und zudem sind rassistische Tendenzen immer falsch, da gibts nix zu beschönigen.
  • Avatar von Naska
    Naska 06.04.2017, 23:09
    Ein Psychologe erlernt wie Menschen in etwa ticken und kann damit, bewust oder unbewust, andere Menschen beeinflussen.
    Es ist nicht das direkt erlernte bzw das Ziel eines solchen Studiums aber eine Möglichkeit das erlernte Wissen einzusetzen.

    Hier ist die Sache ja "nur" ein Gig der zu Werbezwecken genutzt wurde und er verliert kein Geld bzw nicht seine Lebensgrundlage, es ist also "halb so wild".
    Etwas allgemeiner gesehen sind wir mit sowas an einem Punkt an dem Menschen gefeuert werden könnten weil sie eine "falsche" politische Meinung vorgeworfen kriegen und das finden wir auch noch gut?
    Was wenn jemand mal einfach nur als "auf der falschen Seite" von einigen angesehen wird und die starten eine Hetzkampagne gegen denjenigen und der verliert seinen Job.

    Das er aus dem Spiel rausgenommen wurde ist für mich nicht die Schuld von Playtonic als Firma und nicht die von JonTron. Die Schuld liegt bei denjenigen die aus einer privaten Aussage so ein riesen Terz machten. Insbesondere diejenigen die sagen "hey JonTron hat was dummes gesagt ist er halt raus stellt euch nicht an" sollten sehen können das diejenigen die genau das als erstes als Grund zum ausflippen nahmen eben genau die sind die das getan haben.

    Nur weil mich etwas nicht trifft muss ich das nicht gut finden, wie gesagt ist es in diesem Fall noch relativ harmlos aber die Premisse ist doch nicht sinnvoll.
  • Avatar von babyluigi
    babyluigi 06.04.2017, 20:42
    Überall im Internet explodiert die politische Diskussion über die Aussagen von JonTron, verbale Fronten-Kriege, Schlammschlachten, Kämpfe darum, wer heftiger diffamieren kann.

    Überall im Internet? Nein, ein kleines Dorf namens Nintendo-Online fragt "Wer ist JonTron?" und weiß nichts mit der Info anzufangen.


    Dafür liebe ich dieses Forum. Ich kann mich immer auf euch verlassen.
  • Avatar von HeyDay
    HeyDay 06.04.2017, 19:59
    Zitat Zitat von Naska Beitrag anzeigen
    Spätestens jemand der wie Destiny schon mehr damit zu tun hatte oder gar jemand der ein entsprechendes Fach studierte (wie zB psychologie) kann dich dazu bringen sonstwas zu sagen.
    DAS möchte ich kurz dementieren: Als Psychologe lernst du nicht Menschen in zwischenmenschlichen Situationen zu manipulieren.

    @Topic:
    Ich habe JonTrons ursprüngliche Aussagen selbst nicht gesehen und möchte deshalb darüber nicht urteilen. Sein Statement dazu finde ich aber gut und angebracht. Trotzdem hat man als Person der Öffentlichkeit eine gewisse Verantwortung dafür, was man sagt.
    Nachdem die Debatte im Internet so viele Kontroversen hervorgerufen hat, kann ich PlayTonic verstehen, wenn sie sich dafür entscheiden besagten Youtuber aus dem Spiel zu entfernen und sich somit von der Geschichte distanzieren. Das setzt ein deutliches Statement, dass PlayTonic Rassissmus nicht passiv toleriert (hier nochmal: Ich habe die ursprüngliche Debatte nicht selbst gesehen und kann nur von den mir bekannten Informationen aus dritter Hand berichten).
    Selbst wenn sich JonTron in einer Stellungnahme dazu äußert und sich entschuldigt, kann man nicht davon ausgehen, dass der durchschnittliche Spieler / Internet-Nutzer die Debatte so ins kleinste Detail verfolgt um über alles aufgeklärt zu sein. Natürlich wäre das wünschenswert, allerdings hat der durchschnittliche Mensch nicht unbedingt die Ressourcen dafür und gibt sich mit den prominenten Informationen zufrieden. Die sind nunmal "JonTron äußert sich rassistisch" und "PlayTonic entfernt JonTrons Stimme aufgrund der Vorfälle".
  • Avatar von Rattle-Kalimba
    Rattle-Kalimba 06.04.2017, 19:49
    Der Gute Jim hat da mächtig übertrieben. 2/10 heisst für mich ein fats unspielbares Spiel, was YL (hoffentlich) nicht ist.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 06.04.2017, 19:43
    finanziell/marketingtechnisch betrachtet hätte JonTron schon ein paar Million Viewer auf Yooka Laylee hinweisen können ...
    vllt wäre eine Art Zwischenlösung möglich gewesen : Jon leiht sein grunzen einem Bösewicht der ordentlich vermöbelt wird ... win win Situation .

    am besten ist aber noch Jim Sterling der dem Spiel eine 2/10 gibt
  • Avatar von Br1ind31d
    Br1ind31d 06.04.2017, 17:16
    @Naska bis zu der Meldung dass der Typ draußen ist, wusste ich nicht mal dass er dabei war.

    Es konnten manche Leute mit genug Kleingeld sich en Voice Acting holen aber von mehr wusste ich nicht.

    @Garo ich glaub nicht dass du die Stimme gehört hättest. Wenn man bei Banjo die Stimmen hört und dann die Voice Actor hinten dran, dann erkennt man die auch nicht wieder.

    Ich finde die Entscheidung gerechtfertigt und den Shitstorm mehr als fraglich. Ich meine es haben sich Fans gefreut, aber sind die so blind und finden es in Ordnung was er so von sich gegeben hat?

    Wie kann man überhaupt wegen einer solchen Sache so aus der Haut fahren und alles und jeden haten?

    So langsam werde ich nervöser was die Switch Version betrifft, denn im letzten Update hieß es nur es wird dran gearbeitet und News kommen wenn sie kommen...

    Wäre zwar doof, wenn es nicht kommt, aber dann kann ich es nicht ändern und verlange mein Geld zurück und hole mir das Spiel eben nicht. Ist Schade für das Entwicklerteam aber wenn es nicht passieren soll dann ist das so.
  • Avatar von Garo
    Garo 06.04.2017, 13:02
    Zitat Zitat von Rayray Beitrag anzeigen
    Ich kenne ihn und die Geschichte nicht. Daher Werte ich Mal nicht. Aber auf jeden Fall eine Dumme Situation für Playtonic... Wie man hier schon an der Diskussion merkt. Seit die Aussagen getätigt wurden war es egal was sie machen. Entweder sind die sauer, die damit ein Problem haben oder die, die den Youtuber drin behalten wollen. Allen kann man es eh nicht Recht machen.
    Aber zum Glück beschäftigen sich nicht soooo viele Leute so im Detail mit spielen. Also werden die allermeisten davon gar nichts mitbekommen
    Das schlaueste, was man hätte machen können, wäre es so zu lassen, sich aber von der Aussage zu distanzieren.

    Ich mag JonTron und vor allem seine Stimme und hätte mich sehr über diese im Spiel gefreut. Selbst bei gibberish hört man JonTrons markante Stimme heraus.
  • Avatar von Rayray
    Rayray 06.04.2017, 10:03
    Ich kenne ihn und die Geschichte nicht. Daher Werte ich Mal nicht. Aber auf jeden Fall eine Dumme Situation für Playtonic... Wie man hier schon an der Diskussion merkt. Seit die Aussagen getätigt wurden war es egal was sie machen. Entweder sind die sauer, die damit ein Problem haben oder die, die den Youtuber drin behalten wollen. Allen kann man es eh nicht Recht machen.
    Aber zum Glück beschäftigen sich nicht soooo viele Leute so im Detail mit spielen. Also werden die allermeisten davon gar nichts mitbekommen
  • Avatar von fearly
    fearly 06.04.2017, 06:47
    Rassismus ist keine Meinung.. Punkt!

    Das geht nicht und wer solchen Gedankengut hegt, der hat mit Konsequenzen zu rechnen.
  • Avatar von Naska
    Naska 06.04.2017, 00:28
    Und es geht sicher auch voll ok das man die Leute dann einfach mal bannt aus dem Forum und angreift auf Sozialenplatformen?
    Wenn sie sich als moralisch "besser" darstellen wollen dann doch bitte auch konsequent sein und den ganzen bösen Menschen die man verurteilt aus den Kickstarterzahlungen raushauen, zumal diese sich ja praktisch selber melden.
    Und du scheinst nicht viel mit Debatten selbst zu tun zu haben, selbst ein Laie wie ich kann einem Unerfahrunen einige Aussagen entlocken die er eigendlich nicht so tun würde sonst. Spätestens jemand der wie Destiny schon mehr damit zu tun hatte oder gar jemand der ein entsprechendes Fach studierte (wie zB psychologie) kann dich dazu bringen sonstwas zu sagen. Abgesehen davon sagte keiner, nicht einmal JonTron, das man ihn nicht hätte kicken dürfen, nur müssen sie sich nicht wundern wenn dann welche abspringen.
  • Avatar von Marco
    Marco 06.04.2017, 00:06
    Ich befürworte es durchaus, dass Playtonic sich dafür entschieden hat. Monoton hat da schon recht, da sind teilweise Sätze gefallen, bei denen man sich gefragt hat, in was für einer Realität der Kerl eigentlich lebt - und nein, auch "im Kontext" sind diese Aussagen nicht besser. Dass sich eine Firma gerade von solchen Skandalen entfernen will, ist durchaus verständlich. Vor allem dürfte die Anzahl der Leute, die deswegen ihre Vorbestellung stornieren, eher gering sein.
  • Avatar von Brelir
    Brelir 05.04.2017, 23:40
    Zitat Zitat von Rattle-Kalimba Beitrag anzeigen
    @Brelir
    Nein, aber das hat seinen Grund, YK basiert auf einem Game namens Banjo-Kazooie, welches früher auf dem N64 erschienen ist. Diese Brabbelsprache ist eines der Hauptmerkmale diese Reihe gewesen, welche YK nun übernimmt.
    Du, das weiss ich wohl.. Ich wollte nur wissen, ob es eventuell cutscenes mit gesprochenen texten gibt und zusätzlich klar machen, dass es ansonsten ziemlich bescheuert wäre, da irgendwelche "stars" als die "stimme" eines charakters anzupreisen, wenn die nur dumme geräusche von sich geben. Wer würde da eine stimme (noch dazu von irgendeinem youtuber) wiedererkennen. Und wenn, wen würde es interessieren, da es dem spiel überhaupt keinen mehrwert gibt.
    Ob jetzt irgendwer von playtonic ein paar mal "johoho" sampled oder sonstwer spielt doch absolut keine rolle. Mir wäre es auch vollkommen latte wenn sie direkt das gebrabbel aus banjo-kazooie verwenden würden.
  • Avatar von Garo
    Garo 05.04.2017, 23:27
    Ohne Wertung: Hier mal eine Stellungnahmen von Jon.
    https://www.youtube.com/watch?v=aIFf7qwlnSc
  • Avatar von Naska
    Naska 05.04.2017, 23:11
    Warum seine Stimme im Spiel war ist doch offensichtlich, weil damit geworben wurde beim Kickstarter soweit ich mich entsinne.
    Mit anderen Worten haben sie viel Kickstarter Geld bekommen dafür das sie ihn reingenommen haben, das diese Leute ihr Geld wieder haben wollen ist doch gar nicht so seltsam wenn man das bedenkt.

    Und genau wie JonTron selber sagte, sie haben ansonsten aber natürlich das Recht ihn rauszupatschen.
    Was aber nicht ok geht sind die Äußerungen von einigen Playtonic Mitarbeitern auf Socialmedia Platformen in dennen die JonTron und Leute angegriffen haben die jetzt ihr Geld wieder haben wollen.

    Die Shitshow hat sich die Firma bzw die Mitarbeiter (die diese eben repräsentieren) selber eingebrockt.
    Die Mitarbeiter weil sie sich saumäßig verhalten haben und die Firma weil sie dies nicht entsprechend von sich abgegrentzt hat.

    Was die Debatte mit Destiny und JonTron angeht, er war unerfahren im debatieren und hat sich ungeschickt ausgedrückt wodurch es wirklich schlecht rüeberkam. Wenn man aber fair an seine Aussagen geht und nicht das schlimmst mögliche versucht im zu Unterstellen sondern mit dem Gedanken das er von Destiny (der sowas durchaus besser kann) auch etwas vorgeführt wurde, war es schlicht und ergreifend eine konversative Meinung und das ist absolut ok.
  • Avatar von FapyN
    FapyN 05.04.2017, 23:02
    Allein, die Tatsache, dass der Youtuber Rechts aussagen macht, passt mir nicht. Hätte ich also früher oder später erfahren, dass er am Spiel mitgewirkt hat , dann wäre yooka-laylee für mich einen moralischen Tot gestorben. Da es für mich als geistiger nachfolger einer meiner liebsten Kindheitsspiele Banjo kazooie einen sehr hohen Sentimentalen Wert hat, wäre so eine News schon recht erdrückend für mich.

    In so fern danke ich dem Playtonic Team für diese Entscheidung
  • Avatar von Monoton
    Monoton 05.04.2017, 22:03
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Das war eine ziemlich blöde Geschichte. JonTron hat in einem Video eine Aussage gemacht die na ja... schon etwas rechts war.
    Da ich JonTron vor einiger Zeit mal geschaut hatte, hab ich mir mal einen kurzen Newsflash gegeben. Und so wie ich das verstanden hab, war das nicht einfach nur "eine Aussage", sondern eine ganz schön lange Debatte, bei der er viel Müll von sich gegeben hat und auf Twitter sieht das auch nicht anders aus.

    Zitat Zitat von KaiserGaius Beitrag anzeigen
    Ich kapiere nicht, was "YT-Stars" überhaupt in Spielen zu suchen haben?
    Und was haben Schauspieler, Musiker, Politiker oder andere Personen des öffentlichen Lebens in Videospielen zu suchen? Finde die Aussage ganz schön altbacken. Vor allem weil Entwickler von Indiespielen und Youtuber oft zusammenarbeiten.
  • Avatar von Scr@t81
    Scr@t81 05.04.2017, 21:22
    Ja ja, die legendären Youtuber. Da kann ich mir immer wieder an den Kopp fassen.
  • Avatar von Miischi
    Miischi 05.04.2017, 21:00
    Find ich schon doof, denn jeder Mensch sollte seine eigene Meinung zum Ausdruck bringen dürfen. Andererseits ist es mir egal, denn kenne den eh nicht und seine Stimme hätte das Spiel auch nicht besser oder schlechter gemacht
    Ist jetzt halt aber blöd, dass viele seiner Anhänger das Spiel deswegen haten.^^'
  • Avatar von 1UP-Maschine
    1UP-Maschine 05.04.2017, 20:57
    Mja... Ist zwar nachvollziehbar, aber trotzdem eine absolut überzogene Maßnahme gewesen, in meinen Augen. Zumindest ich hätte an der Stelle von Playtonic gesagt "Ja, dann denkt er halt so, und wir tun das nicht, aber solange es seine Arbeit als YouTuber oder in diesem Fall Voice-Actor nicht beeinträchtigt oder anderweitig beeinflusst, kann uns das sowas von egal sein." Wirklich, wirklich schade drum. Nervt mich immer noch sehr.
  • Avatar von Heldengeist
    Heldengeist 05.04.2017, 20:52
    Selbst schuld, keinerlei Verständnis.
  • Avatar von KaiserGaius
    KaiserGaius 05.04.2017, 20:37
    Ich kapiere nicht, was "YT-Stars" überhaupt in Spielen zu suchen haben?
  • Avatar von Rattle-Kalimba
    Rattle-Kalimba 05.04.2017, 17:44
    @Brelir
    Nein, aber das hat seinen Grund, YK basiert auf einem Game namens Banjo-Kazooie, welches früher auf dem N64 erschienen ist. Diese Brabbelsprache ist eines der Hauptmerkmale diese Reihe gewesen, welche YK nun übernimmt.
  • Avatar von Garo
    Garo 05.04.2017, 17:30
    Zitat Zitat von fearly Beitrag anzeigen
    Kenne diesen Typen nicht, und weiss auch nicht was für Aussagen er getätigt hat, aber wenn das ganze Team der Meinung ist das dies nicht okay und vertretbar sei, find ich die Entscheidung voll okay.
    Das war eine ziemlich blöde Geschichte. JonTron hat in einem Video eine Aussage gemacht die na ja... schon etwas rechts war. War mMn nicht so schlimm wie Dinge, die der verehrte Präsident von sich gibt, aber schon genug, dass die ganzen Idioten und SJWs auf NeoGAF getriggert waren und alles was mit JonTron zu tun hat, boykottieren mussten uns dazu gehörte auch ein offener Brief an Playtonic, mit der Forderung ihn zu entfernen. Und dummerweise hat Playtonic angenommen und hat damit nur NOCH mehr Menschen verärgert.

    Wer nicht weiß, wer JonTron ist: Von ihm ist das vorletztes Jahr hier sehr populäre "STAIR FAX".

    Ist ein ziemlich ziemlich lustiger und kreativer YouTuber (aber seine Aussage war Bauprojekt trotzdem hohl).
  • Avatar von fearly
    fearly 05.04.2017, 17:00
    Kenne diesen Typen nicht, und weiss auch nicht was für Aussagen er getätigt hat, aber wenn das ganze Team der Meinung ist das dies nicht okay und vertretbar sei, find ich die Entscheidung voll okay.
  • Avatar von Brelir
    Brelir 05.04.2017, 16:40
    Gibts in dem spiel überhaupt eine vernünftige sprachausgabe? Die charaktere machen doch alle nur irgendwelche geräusche
    Shovel knight: johoho ho jo ho!

    Also wer sich jetzt deswegen angeschissen fühlt, weil er fan von irgendnem hänsel auf youtube ist, dem kann man doch nicht mehr helfen
  • Avatar von Rattle-Kalimba
    Rattle-Kalimba 05.04.2017, 16:19
    Hat aber dennoch recht viele Auswirkungen gehabt. Würde mich nicht wundern, wenn das einer der vielen Elemente ist, die dafür sorgen werden, dass Y-L scheitern wird. Viele hassen das Spiel und fangen an es zu boykottieren. Die Nintendo-Fans weil sie sich verraten fühlen, weil es für ihre Konsole als letzte erscheinen wird, die Jontron-Fans, die diesen Youtuber wirklich verehren, und all die Kritiker, die mit YL und BK nichts anfangen können. Das Game kriegt einige schlecht Wertungen von 2/10 bis 4/10.
  • Avatar von Taurin
    Taurin 05.04.2017, 12:40
    wayne? kenne den youtuber nicht und is mir von daher auch wurst
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 05.04.2017, 12:40
    omg..läppsch