Spiele • Switch

Starlink: Battle for Atlas

Mehr zum Spiel:

Starlink: So hat Fox seinen Weg ins Spiel gefunden

Bereits im letzten Jahr hat Ubisoft mit Mario + Rabbids Kingdom Battle bewiesen, dass man sich sehr gut mit Nintendo versteht. Auch auf der aktuellen E3 ging die gute Beziehung weiter. Das bereits auf der letztjährigen E3 angekündigte Starlink: Battle for Atlas hatte dieses Mal eine Überraschung parat: Fox McCloud wird in der Switch-Fassung des Spiels der Piloten-Riege beitreten. Wie es dazu kam, hat Ubisofts Laurent Malville in einem Interview verraten.

Alles habe auf der E3 2017 angefangen. Man sei sehr aufgeregt gewesen, das Spiel den Spielern vorstellen zu können. Man habe hinter verschlossenen Türen eine private Demo gezeigt, die sich auch einige Leute von Nintendo angeschaut haben und sei sehr bemüht darum gewesen, ihnen das Spiel detailliert zu zeigen, und es schien ihnen zu gefallen. Sie kamen wieder, mit einer neuen Gruppe an Leuten, um die Demo erneut zu spielen. Einer von ihnen fragte, ob man mit den Vorgesetzten wieder kommen dürfe, wozu Malville natürlich zustimmte. Also kamen sie ein drittes und sogar viertes Mal wieder, um die Demo zu spielen, bis Reggie Fils-Aimé eintraf. Malville werde den Moment nie vergessen, als Reggie den Controller nahm und sagte, dass sie ein schönes Konzept hätten. Sie hätten gefühlt, dass etwas passieren wird, doch es sei unmöglich gewesen zu sagen, was es sein wird.

Später sei man in Nintendos Zentrale in Japan eingeladen worden, um das Spiel Shigeru Miyamoto und dem gesamten Star Fox-Team zu zeigen. Man habe ihnen nicht nur das Spiel vorgestellt, sondern auch gezeigt, was man machen würde, wenn Fox im Spiel auftauchen würde. Er würde vollständig ins Spiel integriert werden und sowohl seine eigenen Fertigkeiten als auch seinen eigenen Fähigkeits-Baum erhalten, genau wie alle anderen Piloten. Man habe auch eine skalierbare Version des Arwings gezeigt, genauso wie alle anderen Raumschiffe des Spiels. Man habe bereits zuvor eine 3D-Impression des Arwing-Modells an Miyamoto geschickt. Dieser habe sofort einen Flügel entfernt und den eines anderen Schiffes angebaut. So etwas sei noch nie zuvor mit einem derart ikonischen Raumschiff gemacht worden, weshalb man ein wenig nervös auf die Reaktion gewartet habe. Doch er sagte, dass es großartig sei. Nach der Präsentation sei man wieder nach Toronto geflogen und habe Nintendos Reaktion bezüglich der Partnerschaft abgewartet. Sie waren überzeugt, dass Fox zu Starlink passt, und man habe sofort mit den Arbeiten begonnen.

Die größte Vorgabe Nintendos sei es gewesen, dass man Fox wie einen Gast im Starlink-Universum behandeln soll. Mit den Bewegungen und den Fähigkeiten des Arwings habe man großen Spielraum gehabt. Es gab keine größeren Einschränkungen. Man habe regelmäßig mit Nintendo Rücksprache gehalten und Feedback erhalten. Nach dem ersten Konzept des Arwings hätten Nintendos Designer ein paar kleinere Änderungen vorgenommen, um näher am Original zu bleiben. Es war die ideale Zusammenarbeit.

In einem Gameplay-Video von der E3 kann man sich anschauen, wie Fox in Aktion aussieht:

Eine negative Meldung bezüglich der Switch-Fassung von Starlink: Battle for Atlas gibt es jedoch leider auch zu vermelden. Trotz der Veröffentlichung auf Modul wird ein 15 GB großer Download nötig sein, um das Spiel zu spielen.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es fünf Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von Daniel
    Daniel 14.06.2018, 08:46
    Zitat Zitat von Jens Beitrag anzeigen
    Bin mal gespannt wann Amazon meine 60 Euro Reservierung storniert.
    Die Frage habe ich mir auch gestellt, aber Balkis Einwurf ist gar nicht so schlecht. Ubi meinte ja, dass man das Spiel auch komplett ohne Plastik spielen kann. Daher müsste das Spiel ja auch als Modul-/Disc-Only erscheinen!
  • Avatar von Balki
    Balki 14.06.2018, 00:26
    Amazon hat aber neben dem Starter Pack noch einen Platzhalter: Aber möglich, dass das auch nur ein Überbleibsel ist.
  • Avatar von padlord
    padlord 13.06.2018, 20:59
    Zitat Zitat von Balki Beitrag anzeigen
    Sicherlich nicht, wenn du nur die Standard-Edition und nicht das Starter Pack bestellt hast.
    Ich glaube das Starter Pack ist die Standard Edition, es scheint keine Only Game Edition zu geben.
    Und mit 100 Club Units kommt man im Ubistore auch auf 64€.
  • Avatar von Balki
    Balki 13.06.2018, 19:02
    Sicherlich nicht, wenn du nur die Standard-Edition und nicht das Starter Pack bestellt hast.
  • Avatar von Jens
    Jens 13.06.2018, 18:31
    Bin mal gespannt wann Amazon meine 60 Euro Reservierung storniert.