Spiele • PS4

The Avengers Project

Mehr zum Spiel:

The Game Awards: Gibt es Informationen zum The Avengers-Spiel?

In weniger als einer Woche finden die The Game Awards statt. Der Host Geoff Keighley hat jetzt die Social Media-Kampagne zu der Show gestartet.

In dieser werden regelmäßig Informationen zur Show bekannt gegeben. Darunter wurde jetzt angekündigt, dass die Russo-Brüder während der Verleihung als Laudatoren auftreten werden. Da das Filmemacher-Paar in den letzten Jahren vor allem für ihre Marvel-Filme bekannt geworden sind, brodelt die Gerüchteküche rund um eine Vorstellung des The Avengers-Spiel von Crystal Dynamics. Nachdem das Spiel vor fast zwei Jahren angekündigt wurde und immer wieder kleinere Infos rund um die Entwicklung bekannt werden, muss es langsam Zeit werden, dass es eine richtige Enthüllung gibt. 

Für dieses Jahr sind die The Game Awards, die am 7. Dezember um 2:30 Uhr deutscher Zeit stattfinden, die letzte große Bühne für das Spiel.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 31 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 06.12.2018, 11:30
    Legolas ist ein besserer Yeti als Qui-Gon Dschinni!
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 05.12.2018, 16:54
    vllt hat da jemand Probleme mit starken Mädels ?
    ich fand Rose irgendwie ganz cool und die Verbindung zu Finn irgendwie süß . die Rebellenanführerin hat ihren Plan (auch in Hinsicht auf Spione) voll durchgezogen und der Crash Effekt war doch super . im Kino selten etwas so Space bildgewaltiges gesehen
    da verzeiht man gern ein paar Ungereimtheiten in der Story (Star Wars in a Nutshell .. siehe Todessterne ...)
    war doch cool zu sehen : Leia durfte endlich mal ihr Potential ankratzen . auch wenn das wie natürlich die RL Keule mit sich zog . bei mir hats aber gezündet :´)
  • Avatar von Tiago
    Tiago 05.12.2018, 14:55
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Luke in Episode VI: "Mein Vater mag hunderte von Jedi, inkl. Kinder getötet haben, ich glaube trotzdem, dass noch gutes in ihm ist und ich ihn retten kann.
    Luke in Episode VIII: "Mein Neffe hat einen Alptaum. Ich bring ihn um."
    Ich glaube, dass es was anderes ist , wenn du quasi nur zuschauen kannst und die Angst über einen langen Zeitraum immer mehr an dir nagt und dich innerlich zerfrisst. Die Reaktion war ja ein Prozess und das Ergebnis ein sichtlich verzweifelter und gebrochener Luke, der sich das selbst nicht verzeihen kann.

    Der Punkt ist diskutabel, ja, aber ganz so einfach, wie du es hier darstellst, ist es definitiv nicht.
  • Avatar von Garo
    Garo 05.12.2018, 12:43
    Luke in Episode VI: "Mein Vater mag hunderte von Jedi, inkl. Kinder getötet haben, ich glaube trotzdem, dass noch gutes in ihm ist und ich ihn retten kann.
    Luke in Episode VIII: "Mein Neffe hat einen Alptaum. Ich bring ihn um."

    Dann dieser Leia-fliegt-durchs-All-Bullshit, der ganze Mist den Rose abliefert (Rose ist btw viel schlimmer als Jar Jar), die spannungsbefreite Niedriggeschwindigkeitsverfolgungsjagd um die sich der Großteil des Films dreht, diese unglaublich miese Anführerin auf dem Rebellen-Schiff, die durch ihre unsinnige Geheimniskrämerei eine Meuterei hervorruft und dann ein riesiges Raumschiff zerstört, indem sie einfach durchfliegt (warum haben wir das nicht direkt mit dem Todesstern gemacht?), Snokes Tod, ohne, dass man weiß, wer er überhaupt ist und so weiter und so fort. Bums von vorn bis hinten. Das hat nix mit Nostalgie zu tun. Der Film ist einfach unlogisch (selbst im Star Wars-Universum).
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 05.12.2018, 12:21
    multi kulti Truppe hat mir gut gefallen . die gibt es doch überall . egal ob Star Trek , Galactica , Superheldenfilme und Co
    sie sollen halt die Haupthandlung/charas unterstützen und auflockern

    fand die Geschichte um Luke , Leia und Co eigentlich richtig gut und nachvollziehbar . hatte doch ne schöne emotionale Komponente , da kann auch gern mal die Logik (hallo es ist Sci Fi) etwas auf der Strecke bleiben (dann dürfte man auch keine Videogames zocken ^^ , selbst GoT benutzt solche banalen Tricks ala Jamie schwimmt mit Prunkrüstung ^^)

    es ist halt Sci Fi für jung und alt . und dafür finde ich es rund um gelungen (vor allem den Mut gewisse Charas abnippeln zu lassen kann ich nur hoch anrechnen <3 )
  • Avatar von Garo
    Garo 05.12.2018, 10:54
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    Star Wars 7 und 8 werden seltsamerweise von den Kritiken als sehr gut befunden
    es sind eher die Fans die sehr seltsame Erwartungen hegen . natürlich spielt auch die berühmte "mit der Kindheit aufgewachsen , 12 mal gesehen also ist es sehr gut" Vertrautheit eine große Rolle
    Ne, das hat mit Vertrautheit nichts zu tun. Ich war offen für eine neue Generation, ich hab sogar Kylo Ren akzeptieren können, aber was die da mit der Handlung abgezogen haben, ging gar nicht. Ist dir nicht aufgefallen, dass ALLES, was die Multi-Kulti-Crew abgezogen hat für den Plot vollkommen bedeutungslos war? Ist dir nicht aufgefallen, dass Lukes Reaktion, die zu Kylos Wandel führte vollkommen am Charakter vorbeiging? Der Film ist eine einzige Katastophe.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 05.12.2018, 10:18
    hö Schalke ist hinter Leverkusen die ihre schlechteste Saison ever spielen ..
    und Augsburg (die viel weiter unter den Cash Möglichkeiten liegen) legen zwar spielerisch eine gute Saison hin aber lassen grad extrem viele Punkte liegen . (eher das Firefly , tolle Serie , kaum Unterstützung -.-)

    Star Wars 7 und 8 werden seltsamerweise von den Kritiken als sehr gut befunden
    es sind eher die Fans die sehr seltsame Erwartungen hegen . natürlich spielt auch die berühmte "mit der Kindheit aufgewachsen , 12 mal gesehen also ist es sehr gut" Vertrautheit eine große Rolle
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 05.12.2018, 08:39
    Danke für den Rince-Vergleich. Jetzt versteh ichs auch
  • Avatar von Garo
    Garo 05.12.2018, 08:30
    Zitat Zitat von Rincewind Beitrag anzeigen
    nix da . es ist gut was man aus Star Wars gemacht hat
    viel besser als die Jar Jar und klein Anakin Ära
    Seit ich Episode VII und VIII gesehen habe, sehe ich die Prequel-Trilogie in einem ganz anderen Licht.
    So wie wenn man in Scheiße tritt und sich ärgert, aber dann einen Typen sieht, der ausgerutscht, hingefallen und mit dem Gesicht in der Scheiße landet und man sich so denkt "Hey, war wohl doch nicht so Kacke, wie ich zuerst dachte." Oder wie bei den Harry Potter-Filmen. Die späteren Filme waren schon nicht so ganz das Gelbe vom Ei, aber immerhin ist es nicht so kacke wie Fantastic Beasts 2.
    Ich kann mittlerweile Episode I-III gucken und hab sogar Spaß dran. Danke Star Wars VII und VIII!
    btw: Anakins Sand-Monolog ist immer noch Rotze.

    EDIT: In Rince-Sprache: Die Prequel-Trilogie ist Schalke 04, für die es am Anfang der Saison ganz finster aussah, aber mittlerweile sind ja andere Mannschaften (keine Ahnung, Augsburg?) ganz unten, also sieht's bei Schalke nicht soooo schlecht aus.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 05.12.2018, 08:09
    nix da . es ist gut was man aus Star Wars gemacht hat
    viel besser als die Jar Jar und klein Anakin Ära
  • Avatar von Garo
    Garo 05.12.2018, 00:26
    Zitat Zitat von Unnütz Beitrag anzeigen
    Naja mein Hauptproblem ist einfach, dass hinter Marvel Disney steht und dieses Unternehmen mir noch unsympathischer als alle AAA Spiele Publisher zusammen ist. Deswegen kann ich nicht mehr z.B. auch Star Wars oder Donald Duck schauen. Daneben interessieren mich Superhelden nicht wirklich und bin eher im DC Lager zu finden.
    Gut, Star Wars haben die ja wirklich ruiniert. Aber die aktuelle Mickey Maus-Serie find ich großartig. Hab da immer ganz gut zu lachen.
  • Avatar von Unnütz
    Unnütz 04.12.2018, 18:12
    Naja mein Hauptproblem ist einfach, dass hinter Marvel Disney steht und dieses Unternehmen mir noch unsympathischer als alle AAA Spiele Publisher zusammen ist. Deswegen kann ich nicht mehr z.B. auch Star Wars oder Donald Duck schauen. Daneben interessieren mich Superhelden nicht wirklich und bin eher im DC Lager zu finden.
  • Avatar von BIGBen
    BIGBen 04.12.2018, 17:27
    Das heißt ich müsste mich erst durch die ganzen formgepressten einzelnen Teile hindurchquälen damit ich dann endlich die endgültige Kotzorgie bei Infinity War entfalten "darf"? Danke, aber ich glaube ich passe.

    Keine Sorge, ein paar hab ich vorher schon gesehen und auch jetzt wiedererkannt, fand den Trailer trotzdem sehr fad.
    Nee, ich glaube ich und Superhelfenfilme - das wird nix mehr.
  • Avatar von Garo
    Garo 04.12.2018, 15:24
    Zitat Zitat von BIGBen Beitrag anzeigen
    Edit: Gerade mal den Trailer geschaut. Hab ihn nicht mal ganz zuende geschafft. Standard Action-Gedöns halt.

    Ohne die anderen Marvel-Filme gesehen zu haben, würde Infinity War auch nicht mal halb so viel Spaß machen. Logischerweise. Schließlich bauen sie ja aufeinander auf.
  • Avatar von BIGBen
    BIGBen 04.12.2018, 14:56
    Zitat Zitat von Heldengeist Beitrag anzeigen
    Infinity War könnte nicht weiter von "die immergleiche Story von den immergleichen Superhelden die Schurken verprügeln" weg sein.
    OK, vielleicht schau ich dann mal rein. Meine Erwartungen sind allerdings nicht allzu hoch, dann kann ich schon mal nicht zu sehr enttäuscht werden

    Edit: Gerade mal den Trailer geschaut. Hab ihn nicht mal ganz zuende geschafft. Standard Action-Gedöns halt.
  • Avatar von Ryumaou
    Ryumaou 03.12.2018, 20:10
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Du schaust offensichtlich zu wenige Filme.
    Oder einfach nur die für ihn richtigen
  • Avatar von Heldengeist
    Heldengeist 03.12.2018, 19:13
    Zitat Zitat von BIGBen Beitrag anzeigen
    Es gibt wenig langweiligeres als die immergleichen Storys von den immergleichen Superhelden, die Schurken vermöbeln.
    Klar kann man jetzt ankommen mit irgendwelchen obskuren Trash-Filmen oder mediocre Amateurfilmen, die immer noch langweiliger sind. Aber das Argument kann ich dann irgendwie nicht so richtig ernst nehmen.
    Infinity War könnte nicht weiter von "die immergleiche Story von den immergleichen Superhelden die Schurken verprügeln" weg sein.
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 03.12.2018, 11:12
    Wenn man das innerhalb des Genres sieht, kann man das Meisterwerk schon so stehen lassen.
    Da hat man schon super Arbeit geleistet.
  • Avatar von Rincewind
    Rincewind 03.12.2018, 11:07
    also wie Thanos dargestellt worden ist hat mir echt gut gefallen
    im Sinne von Popcorn Kino hatte er bei mir eigentlich auch sehr viele Punkte gesammelt .

    von einem Meisterwerk zu sprechen ist natürlich sehr schwierig da sich der Plot (ala Star Wars) gefühlt immer wiederholt : Random Bösewicht taucht auf , weird Characters müssen miteinander auskommen (das spaßigste ist weiterhin wenn sie sich gegenseitig kloppen) und gemeinsam das Böse bekämpfen , Side Characters erfüllen Nebenquests die 0,8% zur Hauptstory beitragen usw
    im Superhelden Filmbereich gehört der Film aber absolut in die Top 10 . wer etwas anderes sagt bekommt keinen Keks !

    aber ein Spiel daraus machen stelle ich mir doch arg schwierig vor . die Konkurrenz hat mit den Arkham/Spiderman Spielen richtig vorgelegt . packt man wieder das gleiche Kampfsystem aus ? setzt da nicht die Ermüdung ein ? wie schafft man es hier die Helden sinnvoll zu switchen ? bin nicht excited aber sehr interessiert was geplant ist
  • Avatar von Garo
    Garo 03.12.2018, 10:34
    Vor allem, wenn man bedenkt, dass in Infinity War eher Thanos im Mittelpunkt steht. Das war der Film des Oberbösewichts, der aber aber so gut und vor allem menschlich geschrieben wurde als 99% der Film-Bösewichte.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 03.12.2018, 10:13
    Zitat Zitat von Heldengeist Beitrag anzeigen
    Ich würde Infinity War nicht als Meisterwerk bezeichnen, sehrwohl aber als einen geilen Action-Pocornfilm.
    Es ist schon ziemlich beachtlich, wie man es schafft, so viele Charaktere unter einen Hut bekommen (bei Grindelwalds Verbrechen ist man schon an deutlich weniger Charakteren gescheitert). Aber klar DER MEILENSTEIN von einem Film ist das jetzt auch nicht.

    Finde aber auch, dass diese "langweilige 0815-Superheldenformel" nicht unbedingt auf alle Marvel-Filme zutrifft. Gerade Filme wie Guardians of the Galaxy, Avengers oder Infinity War zeigen doch recht deutlich, dass es auch etwas anders geht.
  • Avatar von BIGBen
    BIGBen 02.12.2018, 21:34
    Und ebenjenes "Action-Popcorn"-Genre kann ich nur sehr schwer ertragen. Ist für mich halt einfach langweilig mit wenig bis keinem Tiefgang und vorhersehbar.
    Für andere ist sowas dann halt ein Meisterwerk

    Es gibt wenig langweiligeres als die immergleichen Storys von den immergleichen Superhelden, die Schurken vermöbeln.
    Klar kann man jetzt ankommen mit irgendwelchen obskuren Trash-Filmen oder mediocre Amateurfilmen, die immer noch langweiliger sind. Aber das Argument kann ich dann irgendwie nicht so richtig ernst nehmen.
  • Avatar von Heldengeist
    Heldengeist 01.12.2018, 19:33
    Ich würde Infinity War nicht als Meisterwerk bezeichnen, sehrwohl aber als einen geilen Action-Pocornfilm.

    Ein gutes Avengersspiel würde mein Interesse wecken.
  • Avatar von Garo
    Garo 01.12.2018, 18:39
    Zitat Zitat von BIGBen Beitrag anzeigen
    Die Logik wie du da draufkommst musst du mir noch erklären.
    Die Aussage, es gäbe kaum langweiligere Filme für dich, lässt darauf schließen, dass die nur wenige Filme so langweilen wie die Marvel-Filme. Da es natürlich Abertausende an Filmen gibt, die natürlich langweiliger sind als Marvel-Filme, heißt das im Umkehrschluss, dass du von diesen Abertausenden nur sehr wenige gesehen hast.

    Deine umgekehrte Aussage kann ich natürlich auch verneinen. Ich schaue sehr viele Filme. Seeeeeeehr viele Filme. Nichtsdestotrotz war Avengers: Infinity War einer der besten Filme, die ich je gesehen habe, woran natürlich dieses Universum, was Kevin Feige über die Jahre rundherum aufgebaut ist genauso Schuld daran ist, wie der Film selbst. Es gibt ein paar Marvel-Filme, die nur okay sind (Black Panther z.B.), es gibt welche, die nicht ganz das Gelbe vom Ei waren (Iron Man 3) und es gibt darunter echte Meisterwerke (Infinity War) oder Filme, die zwar keine Meisterwerke sind, die immer wieder zum Schauen einladen (The Avengers).
    Sie müssen dir nicht gefallen, aber es gibt doch wirklich langweiligeres als Superhelden, die Schurken vermöbeln.
  • Avatar von BIGBen
    BIGBen 01.12.2018, 14:49
    Zitat Zitat von Garo Beitrag anzeigen
    Du schaust offensichtlich zu wenige Filme.
    Die Logik wie du da draufkommst musst du mir noch erklären.
    Glaub mir, ich schaue sehr viele Filme/Serien, auch gerne mal größere Produktionen. Aber die meisten dieser Action-Mainstream-Sachen langweilen mich einfach. Ist halt doch immer irgendwie kaum was überraschendes dabei.
    Ich habe sogar eher den Verdacht, dass Leute denen solche Action-Produktionen gefallen, noch nicht viel außergewöhnliches gesehen haben (oder eben wenig Filme schauen) und deswegen immer wieder vom gleichen begeistert sind.
    Mich langweilen viele große Action-Produktionen eben. Habe davon schon genug gesehen und sie bieten für mich halt sehr selten mal was Neues und Überraschendes.
  • Avatar von Mc_Rib
    Mc_Rib 01.12.2018, 01:58
    Zitat Zitat von fearly Beitrag anzeigen
    Mir gehen Kommentare von Leuten denen Avengers am Arsch vobei gehen, komplett am Arsch vorbei.
    Da du darauf eingehen musst ja scheinbar nicht


    Vom Spiel her kein Interesse, aber ein Film Teaser wäre was feines.
  • Avatar von fearly
    fearly 30.11.2018, 22:21
    Mir gehen Kommentare von Leuten denen Avengers am Arsch vobei gehen, komplett am Arsch vorbei.
  • Avatar von Unnütz
    Unnütz 30.11.2018, 22:10
    Die Avengers gehen mir irgendwie komplett am Arsch vorbei,,,
  • Avatar von DarkRain
    DarkRain 30.11.2018, 19:44
    Eine Kombi von Avengers Spiel und Avengers 4 Trailer wäre verdammt genial. Ich sehe auch irgendwie schwer einen anderen Grund weshalb man die Macher der Filme zu den Awards holt. Sie haben ja schließlich nichts mit dem Spiel zu tun.
  • Avatar von Garo
    Garo 30.11.2018, 19:36
    Zitat Zitat von BIGBen Beitrag anzeigen
    *gähn*
    Gibt kaum langweiligere Filme für mich. Deshalb null Interesse an dem Spiel.
    Du schaust offensichtlich zu wenige Filme.
  • Avatar von BIGBen
    BIGBen 30.11.2018, 17:46
    *gähn*
    Gibt kaum langweiligere Filme für mich. Deshalb null Interesse an dem Spiel.