Spiele • N64

The Legend of Zelda: Majora's Mask

Mehr zum Spiel:

Spieler findet versteckten Raum in Majora's Mask

Ein Spieler findet mittels einiger Tricks, viele Jahre nach der Veröffentlichung, einen versteckten Raum in The Legend of Zelda: Majora's Mask für den Nintendo 64.

Mit Hilfe von Fehlern im Spiel, die den Spielstand manipulieren - vor allem Speedrunner setzen auf solche Methoden - kann Link in The Legend of Zelda: Majora's Mask teleportiert werden. Anstatt ihn aber direkt auf den Mond und damit zum Endgegner zu bringen, können auf diese Art scheinbar auch andere Orte erkundet werden, die nicht zur Besichtigung vorgesehen sind.

Die Rede ist von einer Testumgebung, die ein Überbleibsel der Entwicklung des Spiels ist. Im Gegensatz zur restlichen Spielwelt ist der Raum fast farblos, stattdessen sind dort verschiedene Testobjekte, wie Leitern und Schalter, aufzufinden. Eine Anleitung wie das Testgelände, auch ohne Emulatoren und Ähnliches, betretet werden kann, zeigt das nachstehende YouTube-Video. Allerdings wurde laut dem YouTuber SeedBorn die Umgebung für die englische Version, damit meint er wahrscheinlich die amerikanische Version, entfernt. Es ist daher ungewiss, ob der Spielfehler auch in der europäischen Version funktioniert oder nur der japanischen vorbehalten ist.

The Legend of Zelda: Majora's Mask erschien am 17. November 2000 für den Nintendo 64. Der Nintendo 3DS bekam viele Jahre später eine Neuauflage des Spiels.

Weiterführende Links: Quelle, Forum-Thread

Bisher gibt es 15 Kommentare

Du bist nicht angemeldet. Logge dich ein oder registriere dich, um kommentieren zu können.
  • Avatar von BIGBen
    BIGBen 11.12.2019, 15:12
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Ja, natürlich. Wenn das leicht umzusetzen ist, gebe ich dir da auch völlig recht, aber stundenlanges Üben von absurden Eingaben, um dann in einen Raum zu kommen, der schon vor ner halben Ewigkeit via Emulatoren entdeckt wurde (habe zumindest vor Jahren mal ähnliche Räume gesehen) und dort irgendwie nicht viel machen zu können ist halt... wenig belohnend, irgendwie.
    Für mich wäre es auch nichts und ich hätte alleine dafür schon die Zeit und die Nerven gar nicht. Umso faszinierender finde ich es, dass es Menschen gibt, die Wochen, Monate und Jahre ihrer Lebenszeit in sowas investieren.
  • Avatar von HeyDay
    HeyDay 11.12.2019, 14:39
    Und den Missing No. Glitch nicht zu vergessen. Der wurde schon am Schulhof verbreitet und hatte nen super Effekt!

    Finde es immer sehr spannend sich etwas anzuschauen, was eigentlich nicht für die Augen der Öffentlichkeit bestimmt sind.
  • Avatar von Shodan
    Shodan 11.12.2019, 13:55
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Ja, natürlich. Wenn das leicht umzusetzen ist, gebe ich dir da auch völlig recht, aber stundenlanges Üben von absurden Eingaben, um dann in einen Raum zu kommen, der schon vor ner halben Ewigkeit via Emulatoren entdeckt wurde (habe zumindest vor Jahren mal ähnliche Räume gesehen) und dort irgendwie nicht viel machen zu können ist halt... wenig belohnend, irgendwie.
    Ich verstehe schon, was du meinst. Wär auch nichts für mich. Wollte das Thema Motivation nur mal anreißen. Bei Pokémon gab es ja tatsächlich was zu holen (Mew oder Kampf gegen Eich, wer hätte das gedacht???).
  • Avatar von Tiago
    Tiago 11.12.2019, 10:54
    Zitat Zitat von Shodan Beitrag anzeigen
    Die Pokémon-Spiele sind ja voller machbarer Glitches und ich habe in den (japanischen) VCs viel damit rumprobiert.
    Es scheint eine besondere Faszination zu sein, sowas zu machen, jedenfalls hatte ich da viel Herzklopfen und ein Hochgefühl. Der Reiz des Verbotenen!
    Ja, natürlich. Wenn das leicht umzusetzen ist, gebe ich dir da auch völlig recht, aber stundenlanges Üben von absurden Eingaben, um dann in einen Raum zu kommen, der schon vor ner halben Ewigkeit via Emulatoren entdeckt wurde (habe zumindest vor Jahren mal ähnliche Räume gesehen) und dort irgendwie nicht viel machen zu können ist halt... wenig belohnend, irgendwie.
  • Avatar von Shodan
    Shodan 11.12.2019, 10:18
    Die Pokémon-Spiele sind ja voller machbarer Glitches und ich habe in den (japanischen) VCs viel damit rumprobiert.
    Es scheint eine besondere Faszination zu sein, sowas zu machen, jedenfalls hatte ich da viel Herzklopfen und ein Hochgefühl. Der Reiz des Verbotenen!
  • Avatar von Tiago
    Tiago 11.12.2019, 09:30
    Zitat Zitat von BIGBen Beitrag anzeigen
    Genauso ist es.
    Wobei die Glicthes dann tatsächlich auszulösen oft auch schon schwer genug ist. Man denke an die wilden Kombinationen und die krassen Timings, die zum Teil framegenau stimmen müssen. Das muss man erst mal schaffen und lange genug probieren, bevor man dann auch sagen kann: Ja, das ist möglich. Und wenn manche Glitches nur vermutet werden, aber dann vielleicht nicht getriggert werden weiß man wahrscheinlich oft nicht, ob man nur falsch (zu ungenau) getriggert hat oder es einfach tatsächlich nicht möglich ist.
    Das heißt man muss wohl schon auch zusätzlich extrem viel herumprobieren.
    Wobei ich mich bei aller Faszination eben auch frage, ob das Ergebnis den Aufwand lohnt.
  • Avatar von Mizunezumi
    Mizunezumi 10.12.2019, 22:21
    Zitat Zitat von Mjyrn Beitrag anzeigen
    Ich find immer faszinierend, wie man überhaupt auf solche Setups kommt. Hier springen, da eine Bombe, dort ein sidehop, fertig.
    Ja, das finde ich auch immer faszinierend! Selbst wenn man sehr akribisch und geplant vorgeht, wie BIGBen das beschrieben hat, finde ich es trotzdem immer faszinierend, am Ende darauf zu kommen und das umzusetzen.

    Auch faszinierend finde ich, welche Sequenzen manchmal Fehler in Spielen auslösen. Als langjähriger Sims-Spieler, der schon viele Patches erlebt und Patchnotes gelesen hat, finde ich es manchmal äußerst kurios, was da behoben werden muss.
    Z.B.: Behoben wurde ein Fehler, bei dem eure Sims kein Feuerwerk mehr über den Computer bestellen konnten, wenn sie einen verdorbenen Fisch in der Tasche trugen, nachdem sie in einer Gruppe gereist waren, die auf einem Grundstück, das in einer anderen Spielwelt liegt, aufgelöst wurde, während sich ein Gruppenmitglied in der Sauna befand.
    Naja, oder so ähnlich. Solche Sachen eben, die in dem Spiel in der Art und Weise schon oft vorkamen und die in ihrer Verrücktheit in anderen Spielen dafür sorgen, dass man Dinge sieht und an Orten landet, die nicht vorgesehen waren.
  • Avatar von HeyDay
    HeyDay 10.12.2019, 17:50
    Sowas hat mich immer fasziniert. Ich liebe es diese verstecke in Zelda zu “erkunden“. Auch wenn ich bisher noch selbst keinen bereits existierenden Glitch hinbekommen habe
  • Avatar von BIGBen
    BIGBen 10.12.2019, 17:11
    Zitat Zitat von Tiago Beitrag anzeigen
    Alles andere hätte mich aber auch gewundert, weil es doch arg random ist und die Wahrscheinlichkeit dann etwas tatsächlich zu finden, verschwindend gering. (Außer natürlich man stößt zufällig auf einen Glitch.)
    Genauso ist es.
    Wobei die Glicthes dann tatsächlich auszulösen oft auch schon schwer genug ist. Man denke an die wilden Kombinationen und die krassen Timings, die zum Teil framegenau stimmen müssen. Das muss man erst mal schaffen und lange genug probieren, bevor man dann auch sagen kann: Ja, das ist möglich. Und wenn manche Glitches nur vermutet werden, aber dann vielleicht nicht getriggert werden weiß man wahrscheinlich oft nicht, ob man nur falsch (zu ungenau) getriggert hat oder es einfach tatsächlich nicht möglich ist.
    Das heißt man muss wohl schon auch zusätzlich extrem viel herumprobieren.
  • Avatar von Tiago
    Tiago 10.12.2019, 16:35
    Zitat Zitat von BIGBen Beitrag anzeigen
    Glitch-Hunter probieren aber nicht nur jahrelang absurde Kombinationen aus, sondern stellen begründete Verdachte auf und schauen sich auch zum Teil den Quellcode an und so weiter. Sie probieren dann, basierend auf solchen technischen Grundlagen gezielt Dinge aus, bei denen Glitches mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit erwartet werden können.
    Alles andere hätte mich aber auch gewundert, weil es doch arg random ist und die Wahrscheinlichkeit dann etwas tatsächlich zu finden, verschwindend gering. (Außer natürlich man stößt zufällig auf einen Glitch.)
  • Avatar von FallenDevil
    FallenDevil 10.12.2019, 16:34
    Immer wieder faszinierend was fans nach all den Jahren so entdecken.

    Und es heißt "das Nintendo 64". Muss ich das alte Video wieder über Youtube posten?
  • Avatar von BIGBen
    BIGBen 10.12.2019, 16:32
    Zitat Zitat von Mjyrn Beitrag anzeigen
    Ich find immer faszinierend, wie man überhaupt auf solche Setups kommt. Hier springen, da eine Bombe, dort ein sidehop, fertig.

    Besonders gut finde ich auch das Debug Menü, welches die MM Speedrunner zuletzt entdeckt haben. Ein bisschen im Dekupalast rumspringen, hier eine Bombe, dort ein Buffer, dann 64Mal Song of Soaring...
    Das hab ich mich auch schon oft gefragt. Ich habe deshalb mal etwas recherchiert und herausgefunden, dass es Leute gibt, die nur diese Bugs und sowas suchen. Glitch-Hunter probieren aber nicht nur jahrelang absurde Kombinationen aus, sondern stellen begründete Verdachte auf und schauen sich auch zum Teil den Quellcode an und so weiter. Sie probieren dann, basierend auf solchen technischen Grundlagen gezielt Dinge aus, bei denen Glitches mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit erwartet werden können.
    So etwas machen sich dann am Ende eben die Speedrunner zu Nutze.
  • Avatar von Synthoras
    Synthoras 10.12.2019, 15:44
    Eine Anleitung wie das Testgelände, auch ohne Emulatoren und Ähnliches, betretet werden kann,

    "Betreten"
  • Avatar von Garo
    Garo 10.12.2019, 15:39
    Zitat Zitat von Mjyrn Beitrag anzeigen
    Ich find immer faszinierend, wie man überhaupt auf solche Setups kommt. Hier springen, da eine Bombe, dort ein sidehop, fertig.

    Besonders gut finde ich auch das Debug Menü, welches die MM Speedrunner zuletzt entdeckt haben. Ein bisschen im Dekupalast rumspringen, hier eine Bombe, dort ein Buffer, dann 64Mal Song of Soaring...
    Das erinnert etwas an diese erfundenen Tricks auf Cheat-Seiten in den 90ern und frühen 00ern.
  • Avatar von Mjyrn
    Mjyrn 10.12.2019, 15:28
    Ich find immer faszinierend, wie man überhaupt auf solche Setups kommt. Hier springen, da eine Bombe, dort ein sidehop, fertig.

    Besonders gut finde ich auch das Debug Menü, welches die MM Speedrunner zuletzt entdeckt haben. Ein bisschen im Dekupalast rumspringen, hier eine Bombe, dort ein Buffer, dann 64Mal Song of Soaring...